FF X: Eisenkraut: Kampfhilfe und schnelle HP-Maximierung

Eisenkraut: Kampfhilfe und schnelle HP-Maximierung

von: TREX_PS2 / 02.03.2009 um 11:18

Will man seinen Charakteren mehr als ca 22.000HP geben, benötigt man HP-Sphäroiden, die man von der Artenzüchtung "Eisenkraut" erhält. 2 Stück HP + 300-Sphäroiden erhält man, wenn man Eisenkraut Vernichtend schlägt. Das bedeutet jedoch einen Abzug beim letzten Schlag von mindestens 99.999HP. Um seine Charaktere also aufzumotzen, muss man sehr viele Kämpfe gegen Eisenkraut führen und um den Zeitaufwand zu minimieren, soll diese Anleitung dienen.

Daten von Eisenkraut:
  • Hitpoints: 2.000.000 HP
  • Abwehr: 220
Besonderheit:
  • Er kontert jeden Angriff mit Gigantenhieb
  • Seine Abwehr lässt sich nur schwer überwinden, so dass der Schaden oft nur gering bleibt
Zuchtbedingung:
  • 10 St. Eisengigant (Donnersteppe)
  • 10 St. Wolframator I (Sin's Inneres)
  • 10 St. Wolframator II (Sin's Inneres)

Die Verteidigungskraft von Eisenkraut ist sehr hoch und Panzerbrecher wirkt nur sehr selten. Mit selbstgebauten Waffen und auch mit Ekstaseangriffen kann man dann je Hit keine 99.999HP abziehen und läuft darum Gefahr, nach einem langen Kampf nur einen einzigen HP+300-Sphäroid zu erhalten oder aber das z.B Wakkas eigentlich recht starke Ekstaseattacke "Angriffs-T" je Hit nur 22.000 HP abzieht und somit nur wenig mehr als zweieinhalb konventionelle Schläge.

Kampftipp:

Vorbedingungen:

  • Die kämpfenden Charaktere müssen den Ekstasetyp "Grazie" erlernt haben (siehe Anleitung)
  • Auron muss die Ekstase "Suppression" beherrschen (3 Jekkt-Sphäroiden gefunden)
  • Wakka sollte "Angriffs-T" erlernt haben (Pokalpreis im Blitzball)
  • Wakka sollte einen voll gepowerten "Weltmeister" haben (Blitzball)
  • Auron sollte nach Möglichkeit die voll gestärkte "Masamune" haben (Fundstelle am FungusPass, 10 Züchtungen in der Monsterfarm für das Siegel)
  • Der Reflexwert sollte so hoch sein, dass die Charaktere dem Konter von Einsenkraut immer ausweichen (sollte nach einer Umrundung des Sphäroboardes schon der Fall sein)
  • Gefüllte Ekstaseleisten von wenigstens Wakka und Auron
  • nützlich: wenn Tidus "Blitzballgott" erlernt hat (80 beliebige Ekstaseangriffe)
  • Spezial-Ability "Abgeben" kann nützlich sein
Probleme und Lösungen:

Die Abwehr von Eisenkraut wird durch Aurons Ekstase "Suppression" komplett aufgehoben, wenn die Ekstase perfekt, also "super", ausgeführt wird:

Hoch L1 Runter R1 Rechts Links Dreieck

Die hohen Werte der Hitpoints können danach mit einem perfekten Angriffs-T um 12*99.999 HP = 1.199.988HP verringert werden. Wurde aber Aurons Suppression nicht perfekt ausgeführt, sollte man auf die Ekstase verzichten und der dritte Charakter gibt via "abgeben" seine Ekstaseleiste auf Auron ab, der dann den Versuch wiederholt oder man bekämpft Eisenkraut konventionell zu Ende,

Danach wären die Ekstaseleisten der Kämpfer leer. Durch den Ekstasetyp "Grazie" ist jedoch schon nach dem Konter von Eisenkraut auf die Ekstaseattacke die Leiste wiederum ein Drittel gefüllt. Die restlichen Hitpoints mit normalen Schlägen niederkämpfen, so dass Auron und Wakka jeweils noch 2 Schläge ausführen und dem Konter ausweichen, so ist dann nach dem Kampf deren Ekstaseleiste wieder prall gefüllt und man kann den nächsten Kampf gegen Eisenkraut beginnen, um seine HP+300-Sphäroiden zu sammeln.

Erlernen von Ekstasetyp "Grazie"

  • Alle Waffen mit Konter-Ability ablegen
  • Alle Rüstungen mit Auto-Hast ablegen
  • Nur einen Charakter, der "Grazie" erlernen soll, in das kämpfende Team nehmen
  • Sollten weitere Grazie erlernen, diese ins Auswechsel-Team stellen

Von der Monsterfarm aus in Richtung Bergpass Gagazet gehen, um einen Zufallskampf zu erhalten. Möglichst eine Monstergruppe auswählen, die keinen Flammenpudding enthält, bzw. diesen sofort bekämpfen. Gut ist eine Vierergruppe bestehend aus 2*Nebyros, Skoll und Sphäereinheit. Die beiden anderen Charaktere, die nicht lernen sollen, türmen lassen, evtl. mehrfach versuchen. Den verbleibenden Charakter immer verteidigen lassen, also Dreieck benutzen, nicht angreifen.

Nützlich ist es, die Monstergruppe via Hastga zu beschleunigen und den Charakter via Gemach zu verlangsamen, damit die Monster häufiger angreifen. Ein Charakter kann dabei zuerst "Erhalbenheit" (alleine gegen viele Gegner) erlernen, soweit er das noch nicht beherrscht und dann "Leid" (Zustand Gemach), danach kommt dann rasch "Grazie". Nun den nächsten Charakter einwechseln und auch auf ihn Gemach zaubern.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

VIELEN DANK! PERFEKT!

11. Januar 2010 um 22:08 von Zhett melden


Dieses Video zu FF X schon gesehen?

Ein paar Hinweise, Tipps und Tricks

von: W-D-M-E-B / 24.08.2006 um 21:29

Hier sind ein paar Stützen für alle Final Fantasy X-Spieler, die an bestimmten Merkwürdigkeiten und Gegnern verzweifeln:

Stille Ebene, Tempel Remium, Kampf gegen Belgmenes Bestia:

Gegen die Bestia (insgesamt sechs) solltet ihr erst kämpfen, wenn ihr Yunalesca (weiter unten Tipps zu ihr) hinter euch gebracht habt. Sollte Yuna sich bereits in der Region um ‚Sanctus’ befinden, werdet ihr nur eine einzige Bestia brauchen: Ixion. Greift mit ‚Aero-Funken’ an, das zieht eurem Gegner ungefähr 6.000-7.000, manchmal auch 9.999 HP ab. Wenn ihr gegen Ixion selber kämpft, beschwört einfach Bahamut, bringt ihn in Ekstase und benutzt ‚Megaflare’.

Stille Ebene, kurz vor Brückengegend, nach Yunalesca:

Einige von euch werden sich da gefragt haben: Wo ist die Chocobo-Züchterin? Denn wenn man Remium noch nicht hinter sich und sich das Ultima-Schwert noch nicht gekrallt hat, verfällt man da in pure Raserei. Also, wo ist sie? In den Südwesten der Stillen Ebene gehen, den Hang hinauf und dann nach rechts in die Sackgasse. Dort ist übrigens auch eine Art Chocobo-Feder, mit der man auf dem Chocobo zum geheimen Versteck von Remium kommt.

Ruinen von Zanarkand, Yevon Dom, Raum der Asthra:

Der Kampf gegen Yunalesca ist vielleicht euer härtester bisher. Wahrscheinlich deshalb, weil sie unheimlich viele todbringende Attacken und insgesamt 132.000 HP besitzt. Wenn man einiges berücksichtigt, ist der Kampf eigentlich gar nicht so schwer. Das wäre Folgendes:

  • Sehr, sehr empfindlich gegenüber Sanctus (immer 9.999)
  • Dritte Form: Eine Tod-Attacke, die alle außer ihr tötet, wenn sie keine Zombies sind
  • Nette Schwäche gegenüber Bahamuts Ekstase-Tech (20.000-30.000)
  • Valfaris ebenso
  • Konter mit ‚Höllenbeißer’ (Zombie) und Einsatz von ‚Vitra’

Wie bauen wir daraus eine Taktik? Ganz einfach: Ihr bringt alles und jeden in Ekstase. Die erste Form ist lachhaft. Heilt einfach die paar Zustandsveränderungen durch Yuna und greift an, was das Zeug hält.

Die zweite Form ist schon schwieriger. Hier solltet ihr darauf achten, möglichst viel HP zu besitzen und im Zombiezustand zu bleiben. Erstens würdet ihr nur Weihwasser verschwenden, da sie sowieso jeden zweiten Angriff mit Höllenbeißer kontert. Der zweite Grund steht bereits oben. Setzt am besten ‚Hastga’ ein (im Notfall könnt ihr euch immer noch heilen), die Ekstase-Techs von Tidus und Auron und ‚Sanctus’. Wenn Yunalesca euch die Hast wegschießt, zaubert einfach eine neue.

Dritte Form: Die einfachste, wenn ihr das bis dahin so gemacht habt, wie es hier steht. It’s Bestia time! Nutzt den Meisterruf Yunas, beschwört Bahamut und benutzt zweimal ‚Megaflare’. Entweder stirbt das Vieh dann sowieso, sonst ruft es zurück. Überlebt die nächste Runde, beschwört Valfaris, nutzt ‚Laser(Solaris-)strahl’ und „der Kaas is gegessna“!

Besaid Insel, kurz vor Dorf, nach Yunalesca:

Noch ein kleiner Tipp zur schwarzen Valfaris: Erst Tidus ‚Hastga’, dann Yunas Yojinbo 15.011 Gil geben und (hoffentlich) ansehen, wie Zanmatou seines Amtes waltet. Speichert am besten vorher auf der Anhöhe und ladet, falls es nicht klappen sollte, das Spiel neu.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Top hat mir was gebracht und beim ersten versuch sogar habe die ekstase voll gemacht damit ich bessere Chancen habe

20. Oktober 2014 um 22:36 von seth136 melden


Mein Team

von: Profi_Gamer-(007) / 02.03.2009 um 11:19

Position Spieler
Linker Sturm Tidus
Rechter Sturm Wrappa
Mittelfeld Brüderchen
Links Abwehr Eigar
Rechts Abwehr Yuhga
Torwart Jumal

Als ich diese Spieler zusammen hatte, war ich (fast) unschlagbar. Ihr könnt auch anstelle von Brüderchen einen anderen wählen, z.B. Wakka. Probierts selbst aus wie es euch gefällt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Freies lvln

von: Ragnarock / 02.03.2009 um 11:21

Ich hör immer nur "Trippel AP hier, Ekstasewandler da...". Wenn ihr aber keine von den wertvollen und schwer zu erhaltenden Items (die ihr nebenbei bemerkt für besseres verwenden könnt) suchen wollt, indem ihr (z.B.) den Morbol mit 750.000 Gil bestecht, dann ist diese Methode hier wie für euch geschaffen:

Ihr benötigt:
  • Einen Charakter der 99.9999 hittet, genug Zeit eine Bestia zu rufen, Lust auf Risiko oder eine Rüstung, die Schlaf/Blind/Gift/Konfus/Tobsucht verhindert
  • Den Hypnopilz in der Monsterfarm
  • Viele (viele) Kraft/Wunder/Zeis-Sphäroiden
  • Idealerweise jemanden, der das ganze Sphärobrett durch hat (alternativ reicht es auch, wenn alle einen Teil vom Brett haben)
  • Und 8.000 Gil als Startkapital
Und so gehts:

Ihr fordert den Hypnopilz heraus, greift ihn an und das war's auch schon. Durch den 99.999-Hit schlagt ihr ihn vernichtend. Ihr erhaltet 2 Teleport-Shäros/Dunkelkristalle, (meistens) eine gute Waffe und 10.000 Exps (die ihr eigentlich gar nicht braucht). Wenn ihr das oft wiederholt, habt in kurzer Zeit ca. 35 Spärolvls und 50 Teleportsphäros. Mit den Sphäros springt ihr von Feld zu Feld ohne Spärolvls zu verbrauchen und wenn ihr mal keine Spähros verbrauchen wollt, weil der nächste Statuspunkt nur ein Feld entfernt ist, dann lauft einfach. Das geht natürlich nur, wenn ihr einen Hit-Expander habt. Sonst geht das Ganze nur halb so schnell (ihr kriegt nur einen Teleport-Sphäroiden).

Diese Methode ist sehr wirksam, da ihr nicht an die Wege gebunden seid und so die besseren Plätze im Sphärobrett zuerst "Besiedeln" könnt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Andere Elemente

von: Nero_98 / 30.07.2009 um 15:27

Neben Elemtente vom Typ Hitze, Nässe, Kälte und Strom gibt es auch noch Nebenelemente. Diese Elemente könnt ihr aber auch der Gegner haben. Manche Nebenelemente haben Schwächen und Stärken, die meisten aber nicht.

  • Pflanze/Gift: Z.B. "Spuckkraut", "Sandspuckkraut oder "Küsschen" und "Küsschen Pariah" besitzen dieses Element. Sie setzen meistens eine Attacke ein, die "Gift" herbei ruft. Keine Stärken vorhanden, Schwäche: Feuer
  • Stahl/Metall: Dieses Element haben nur sehr wenige Monster, eigentlich fast nur die Teilchen: Teilchen Gelb, Teilchen Rot, Teilchen Weiß, Teilchen Gold, Teilchen Blau und Teilchen Schwarz. Sie setztn aber keine Attacke vom Element Stahl ein. Man sollte sie mit Magie beseitigen, nicht mit Angriff!
  • Finsternis: So ein Element hat z.B. das besondere Monster "Teilchen Schwarz", aber auch noch andere. Sie setzen die eher fieseren und dunkleren Attacken, z.B.: Gravitas oder Subvita + Subspirit. (Teufelspudding). Da sie kein Gegenelement haben, sind sie schwerer als manch andere... Ihr könnt sie aber dennoch mit Licht besiegen (Sanctus)
  • Stein/Gestein: Das sind Monster mit sehr hartem Panzer. Man kann sie mit "Durchschlag" jedoch recht leicht besiegen. Sie können keine Magie, aber ihr physischer Angriff ist eine Wucht!!
  • Luft/Flug: Flugmonster erkennt man daran, dass sie fliegen. Besonderes das Teufelsauge usw. sind schwer, weil sie oft "Konfus" machen. Schwächen der Flugmonster: Wakkas Ball-Angriff! Sonst auch zu Strom und Kälte-Elementen greifen! Mit den anderen nicht angreifen, denn sie werden immer ausweichen, außer manchmal vielleicht bei Tidus, aber nicht riskieren. VORSICHT: DIE DRACHENMONSTER ZÄHLEN NICHT MEHR ZU DEN FLUGMONSTERN! DAS HEIßT, IHR KÖNNT DIE DRACHENMONSTER AUCH MIT TIDUS, AURON, KIMAHRI UND DEN ANDEREN ANGREIFEN!
  • Drache: Es gibt nicht viele Drachenmonster, aber man erkennt sie leicht, weil meistens sind sie die Riesen-Vögel wie z.B. "Garuda"! Schwächen: "Blind" (Mit Wakka blind machen) Stärken: - Die Riesen-Vögel setzen "Schockwelle" ein, nicht gerade der Hit, trotzdem aufpassen. Die Drachenmonster sind aber nicht nur Vögel! Die Monster in "Sin - Meer der Tränen" sind meistens Drachenmonster.
  • Geist: Diese Monster setzten sehr starke Attacken ein.
  • Geist-Monster sind z.B. die, nach dem letzen Seymor sind oder die in der Höhle bei "Stille Ebene". Attacken: Meistens Attacken wie: "Tod" oder Attacken die ernormen Schaden anrichten und ihr 3 Status-Anormalien zugleich habt ODER: Attacken, wo ihr in einer bestimmten Runden-Anzahl sterbt. Schwächen: Licht
  • Licht: Dieses Element besitzt eigentlich fast nur Yuna. Das sind Attacken wie: Vita, Regena, Sanctus usw. Sie bestehen FAST NUR aus Heilattacken, außer "Sanctus".

Damit kann man gut Geist und Fintermonster besiegen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: FF X - Kurztipps: Omega-Ruinen / Omega-Ruinen Fundort / Schatztruhen in den Omega Ruinen / Rätsel in der Sanubia Wüste / Rätsel in der Sanubia Wüste

Zurück zu: FF X - Kurztipps: Monsterfarm-Gegner leicht besiegen! / Koordinaten / Bestechen / Strategie gegen alle Seymors / Wichtig:Erster Seymore Kampf!

Seite 1: FF X - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

FF X

Final Fantasy X spieletipps meint: Umfangreiches und unterhaltsames Rollenspiel für Einzelspieler. Für viele Anhänger der letzte echte Teil von Final Fantasy trotz flacher Geschichte. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

FF X (Übersicht)

beobachten  (?