Dragon Quest Monsters: Nicht von gegnerischen Monsterscouts werben!

Nicht von gegnerischen Monsterscouts werben!

von: FrozenNightmare / 29.09.2012 um 19:15

Im Spiel wird zwar glaube ich von jemandem gesagt, dass man gegnerische Monster nicht 'klauen' kann, aber das stimmt nicht.

Ich habe einmal (eigentlich ausversehen) ein Fütter-Item dem gegnerischen Team gegeben und am Ende des Kampfes ist der Donnerer vom CPU-Monsterscout wieder aufgestanden und wollte sich mir anschließen. Zuerst freute ich mich natürlich, da ich ja ebenfalls dachte, dass es nicht funktioniert. Allerdings ist das Spiel dann nach der Namenseingabe eingefroren, da offenbar auch nicht einprogrammiert ist, dass es überhaupt möglich ist ein gegnerisches Monster zu klauen.

0 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Kann mich nur anschließen, denn ohne gegnerische CPU-monster hätte ich nie Darkdorem bekommen.

23. Dezember 2013 um 19:54 von Emeraldmaster melden

Bestätige die Aussage von KingVon Zockonia.

29. Juli 2013 um 01:01 von busterblader melden

im spiel wird ausdrücklich gesagt, dass man Monster klauen darf und bei mir hat es schon 54mal geklappt

02. Oktober 2012 um 14:17 von KingVonZockania melden


Ein paar grundlegende Dinge...

von: Shire87 / 11.01.2016 um 12:25

Ein paar grundlegende Dinge solltet ihr als Anfänger oder verjährte Wiedereinsteiger wissen. Diese Tipps beruhen auf meiner eigenen Erfahrung, es mag sein, dass sich diese nicht mit anderen Erfahrungen decken und sollte daher nur als Denkanstoß und Tipp gelten.

  • Ein +X macht noch kein gutes Monster

Ein chronischer Fehler, der sich bei mir immer wieder einschleicht ist, ein Monster mit + mit einem normalen zu verpaaren, um daraus etwas anderes oder besseres zu machen. Weit am Anfang des Spiels hatte ich ein Heilmonster mit +2. Ich brauchte unbedingt einen weiblichen Fangslime und so kreuzte ich einen gewöhnlichen Hornhasen mit meinem +2 Flugslime. Die Idee war: Warum sollte ich erst einen +1 Hornhasen züchten, um dann endlich meinen weiblichen Fangslime zu haben? Dauert ja ewig.

Die Strafe: Der nun entstandene +3 Fangslime ist schwächer als der vorige +2 Flugslime. Deshalb: Macht diesen Fehler nicht ebenfalls! Ja, es dauert, bis man ein Monster einigermaßen großgezogen hat, dass der Nachwuchs davon profitiert. Es lohnt sich aber, denn mit normalen Monstern versaut ihr euch die ganze Zucht!

  • "Am Anfang lohnt sich die Zucht noch nicht so sehr!"

... ist eine für manche von euch vielleicht haarsträubende Aussage. Doch ich habe festgestellt, dass ich letztendlich schneller voran komme, gewöhnliche Monster zu trainieren und mit ihnen wenigstens die ersten Turniere gewinne. Sobald der Mutraum freigeschaltet ist, könnt ihr dann an die Zucht denken, denn da warten gleich zwei oder drei Maps mehr auf euch, mit Monstern bis ca. Level 12, sowie einem Fangslime und einem Bigeye, die gut EXP abwerfen. Natürlich kann man in den kleinen Toren mit Babymonstern abgammeln und dafür minimal EXP verdienen. Ich bevorzuge es jedoch, das Risiko zu wagen, ein paar Mal zu resetten, um mit Ach und Krach das Turnier zu gewinnen, bekomme dann aber auch ein paar Maps mehr, ein paar stärkere Gegner, mehr Geld und bessere Items, (z.B: Filet) womit ich mich dann voll und ganz auf die Zucht konzentrieren kann. Entscheidet, wozu ihr eher tendiert.

  • Geduld und Spucke zahlt sich aus...

... soll heißen: Es ist durchaus eine Verlockung, Mastern aus anderen Ländern die Monster mit Filets abzuluchsen, um z.B. auf schnellem Wege einen Goldgolem züchten zu können. Habe ich hinter mir. Heraus kam ein miserabler Goldgolem (Level 1):

Stat: +1; Stä: 27; Abw: 21; Agi: 15; Int: 22; HP: 26; MP: 20

Wenn ihr also wirklich Freude an so einem Goldgolem haben wollt, dann rate ich euch: Geht den umständlichen, quälend langsamen Weg! Zieht eure Monster selbst.

  • Pfl + Dra=Nessel
  • Mat + Nessel=Gizmo
  • Vog + Gizmo=Phönix
  • Phönix + Madhand=Lavadämon
  • Der müsste dann +5 sein, wenn ich richtig rechne
  • Ins + Geist=Doroll
  • Vog + Doroll=Killgans
  • Pfl + Teu=Beißapfel
  • Dra + Beißapfel=Undoreal
  • Mat + Undoreal=Drakbot
  • Sli + Drakbot=Erzslime
  • Erzslime + Killgans=Eisfalke
  • Eisfalke + Madhand=Eisdämon

Damit habt ihr dann endlich beide Dämonen gezüchtet, um euren wohlverdienten Goldgolem zu züchten, der unvergleichlich stärker ist, als hättet ihr einfach nur Lava- und Eisdämonen von anderen Mastern geklaut.

►Buchführung eurer Monster ist von Vorteil!

Eine gute Mischung eurer Kampftruppe besteht (meiner Meinung nach) aus einem Angreifer, einem Heiler und einem Allrounder, der sowohl beim Heilen helfen, als auch austeilen kann.

Ich notiere mir von jedem Monster den Status und kreise mir die Schwächen ein. Danach entscheide ich, für was dieses Monster eingesetzt wird. Viel Stärke ist logischerweise der Angreifer, viel Abwehr der Heiler und ein Mittelding der Allrounder.

Anschließend suche ich Zuchtpartner für die drei, die die stärksten Attribute verstärken, oder sie bestenfalls erhalten. Ein Angriffsmonster mit einem Abwehrmonster zu verpaaren bringt nur einen guten Allrounder, der aber eigentlich nur das Bindeglied zwischen zwei Polen darstellt. Sucht euch daher die Creme de la Creme in allen drei Kategorien zusammen, um eure Truppe nicht zu schwächen, sondern zu stärken. Allein ein +2, +3, +90 oder weiß der Geier macht lang noch kein gutes Monster aus!

  • Wer auf dem Emulator spielt ...

... hat es in vielen Dingen leichter als Game Boy-Spieler.

Ein Knopfdruck und ihr könnt resetten, während der Game Boy erstmal "hochfahren" muss. Das Cheaten, bzw. den besten Fall rauskitzeln klappt auf einem Emulator besser. Gefallen euch die Monster des fremden Masters nicht, drückt ihr eine Taste und habt neue vor euch. Gefällt euch die Map nicht, reicht ebenfalls ein Knopfdruck und ihr habt eine neue Map. Latscht euer Terry zu langsam, drückt ihr + und er rast über die Map.

Dennoch: Sich mit einem Game Boy im Bett verkriechen und bis in die Puppen zu daddeln macht meiner Meinung mehr Spaß, als vor dem PC zu hängen und V, C, + und die Pfeiltasten ständig zu drücken. Um nur schnell mal etwas auszutesten, kann ein Emulator da von Vorteil sein.

  • Schreibt euch eure Ziele auf!

Bei der Masse an Möglichkeiten in diesem Spiel, verliert man leicht das Ziel aus den Augen. Euch wird eine Paarung angeboten und ihr habt schon wieder vergessen, welche Monster ihr jetzt eigentlich im Hof habt und welche ihr unbedingt haben wolltet? Schreibts euch auf.

Meine Liste liegt neben mir. "Heiler züchten" - Heiler sind bestenfalls immun gegen die meisten Angriffe, haben eine tolle Abwehr, massig MP und ein Arsenal an Zaubern. Bei so vielen Monstern weiß man dann dennoch nicht, wo man anfangen soll, also fange ich ganz vorn an, bei "Art+Art", bevor ich zu "Art + Monster" oder gar "Monster + Monster" komme. Bietet mir der Master also eine Paarung mit Echsmann an, würde ich einen Löwenhals raushaben wollen, der ein guter Heiler und Wiederbeleber ist. Es wäre von Vorteil, dann also nicht irgendeinen Teufel mit Echsmann verpaaren zu lassen, sondern wenn schon den besten, den man auf einfachem Wege ohne vorige Züchtung kriegen kann. In den ersten Toren trifft man auf Babydevil, Uniclown, Gremlin und als Boss Madknight.

Von den Vieren sucht ihr euch also den besten aus und den könnt ihr dann mit Teds Echsmann verpaaren - vorausgesetzt ihr interessiert euch überhaupt für Paarungsangebote mit anderen Mastern.

Ob ihr nun Slime A mit Slime B verpaart oder anders herum, hat sich auf die Gene des Kindes nicht ausgewirkt. Mir gefiel ein Flugslime besser als ein Heilslime, die Statuswerte waren dabei identisch. Ob sich die Monster jedoch später unterschiedlich entwickeln, habe ich nicht ausgetestet!

  • Gefällt mir nicht - Reset!

Wie vorher schon gesagt, ist es recht nett, auf einem Emulator zu spielen, um Dinge auszutesten, da das Laden schneller geht, als einen Game Boy neu zu starten. Man kann mal eben was züchten und schauen, was passiert, drückt nen Knopf und springt zurück, um einen anderen Partner auszuwählen und damit uchtergebnis zu verändern, was bei einem Game Boy länger dauert.

Auf Dauer kann das aber langweilig werden, also wäre es vielleicht ein Reiz für euch, euch eure Erkenntnisse aufzuschreiben. Man merkt sich diese herausgefundenen Sachen besser, wenn man länger dafür braucht, um sie zu begreifen, finde ich.

  • Dann komm halt mit... *seufz*

Der einfachste Weg, diesem anhänglichen Bohni zu entkommen ist, ihn einfach zur Gruppe hinzuzufügen. Habt ihr einen auf dem Monsterhof, werden alle anderen nicht mehr nerven, dass sie mitkommen möchten.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Ein paar Tipps zur Zucht im großen Stil

von: Shire87 / 18.01.2016 um 10:58

Die Paarung eines Super Monsters braucht viel Disziplin!

Es ist schön und gut, wenn euch sämtliche Monster nachlatschen, die mit euch gehen wollen. Oder dass Master euch mit Monstern zuschmeißen und Paarungen anbieten. Das Problem, was ihr früher oder später bekommen werdet ist Platzmangel auf dem Hof.

Beispiel:

Ihr sammelt erstmal munter drauf los und paart bis der Schrein qualmt. Ihr habt eine stolze Truppe aus lauter +7, +9, +12 Monstern und ihr wollt euch dann auf ein Monster spezialisieren, welches einen langen Paarungsweg vor sich hat (z.B: Goldgolem).

Wie schon im letzten Tipp erwähnt, hat ein Goldgolem eine sehr lange Ahnengalerie. Würde man nur Monster + Monster verpaaren, um an diesen Golem zu gelangen, bräuchte man 26 Monster. Da man aber sicher kein +10 Erzslime Level 60 mit einer gewöhnlichen schlappen Killgans paart, sondern diese bestenfalls auch auf +10 und im Endlevel sein sollte, braucht man weitaus mehr als nur 26 Monster.

(Warum paart man nicht einfach eine gewöhnliche Killgans mit einem +10 Erzslime?

  1. Weil die Killgans viel schlechter ist, was die Statuswerte betrifft, ihr versaut euch damit eure ganze Erzslimezucht.
  2. Weil ihr durch das Verbessern der Killgans auf +10 viel mehr Techniken einfließen lassen könnt, die euch ohne das Aufwerten fehlen würden. Eine erzüchtete Killgans besteht aus einem Insekt, einem Geist und einem Vogel. Drei Arten = 3x mehr bzw. unterschiedlichere Techniken und Statuswerte als eine wilde Killgans, die ihr gefangen habt!)

So, wohin also mit all den Viechern? Vor allem: Wohin damit, wenn der Hof schon zur Hälfte mit Viechern bevölkert ist, die ihr für die Zucht für einen Goldgolem gar nicht braucht? Euer Hof platzt aus allen Nähten, ihr müsst aber noch zwei Insekten fangen. Einen König Leo +8 freilassen? Ums Verrecken nicht! Fakt ist leider: Ihr braucht einen König Leo nicht für die Zucht zu einem Goldgolem. Und so komme ich auf den ersten Satz zurück:

Ein Super Monster braucht viel Disziplin!

Die ersten Paarungen für einen Goldgolem sind Pflanze + Teufel. Je besser diese sind, kann gleich bei der ersten Zucht schon ein Beißapfel +4 daraus entstehen. Der braucht dann einen Drachen, um ein Undoreal zu ergeben. Ihr braucht also erstmal zwei gute Drachen mit hohem Level, wo sich auch ein Drache +4 draus ergibt, den ihr dann mit diesem Beißapfel paaren könnt.

Jetzt wird es noch schwerer. Ihr habt ein Undoreal +9 daraus bekommen (Bsp.) und auch das wollt ihr nicht mit einem gewöhnlichen Materiemonster mischen. Was macht ihr also? Genau:

  • Materie + Materie = Materie +4 (wenn sehr hohes Level)
  • Materie + Materie = Materie +4
  • Materie +4 + Materie +4 = Materie +9
  • Materie +9 + Undoreal +9 = Drakbot +x etc.

An einer Zucht eines Goldgolems hängt ein enormer Rattenschwanz an Züchtungen, daher rate ich euch von Anfang an: Fangt nur das Monster, was ihr zur Zucht braucht. Es gibt so viele geile Monster, die Master mit sich rumschleppen, aber wenn ihr die eingefangen (bzw. mittels Filet eingekauft) und aufgewertet habt und stellt dann fest, dass ihr keinen Platz mehr habt, um euer eigentliches Ziel zu verfolgen, ist das ziemlich bitter.

  • Liste anlegen, um den Überblick zu behalten...

Ob ihr euch nun einen Zettel hinlegt oder ein Word Dokument öffnet, ist euch überlassen. Selbst ich mit meiner Liste komme oft genug ins Schleudern, was ich eigentlich wollte, wenn ich am nächsten Tag weiterspielen will.

Die Listen, die ihr also braucht sind:

  • Einkaufsliste: Hier schreibt ihr drauf, wen ihr fangen müsst (ich nenne es Einkaufsliste, weil ich mir die Monster von Mastern mit Filet erkaufe)
  • Liste Monsterhof A sowie Liste Monsterhof B: Hier differenziert ihr zwischen den schlafenden Monstern und den wachen.

Die Liste könnt ihr mit einem hochkanten Din A4 Blatt wie folgt einteilen: (In Klammern = Spaltengröße in Zentimetern)

  • Name (3,5), + (1,5), Geschlecht (1), Stä. (1,5), Abw. (1,5), Agi. (1,5), Int. (1,5) HP. (1,5), MP. (1,5), Familie (Seitenrand o. 3,5)

Es empfielt sich, das +, die Trennkommas oder Trennlinien und den Kreis vom Geschlechtszeichen mit Kuli zu schreiben, alles andere mit Bleistift (Siehe Bild: Grau = Bleistift, schwarz = Kuli). Wenn sich die Werte oder der Bestand eurer Monster ändert, könnt ihr radieren und korrigieren, alles andere bleibt aber stehen. Beim Geschlechtszeichen braucht ihr nur einen Pfeil oder ein Kreuz machen, statt auch noch den Kringel.

Außerdem könnt ihr, ohne auf den Monsterhof oder in den Schrein zu gehen, gleich sehen, wer für die Verpaarung geeignet ist und wer nicht. Die Werte ändern sich natürlich etwas mit jedem Level Up, jedoch ungefähr wisst ihr dann die Werte. Auf meiner Liste zeigen links an der Seite Pfeile hin und her, wer mit wem die nächste Paarung macht. Und habe ich beim Fangen mal vergessen, was ich eigentlich brauche, sehe ich sofort: "Aha, ich hab drei männliche Insekten, mir fehlen also 3 weibliche".

  • Einen Stammbaum anlegen

Für mich persönlich ist dieser Schritt ein ganz wichtiger. Ich sehe sofort, was ich brauche, was mir noch fehlt und ich kann einschätzen, wie weit ich schon mit der Zucht bin.

Um beim Beispiel Goldgolem zu bleiben, gibt es ja eine schier unendliche Kette von Monstern, die ihr verpaaren müsst. Die allererste Paarung ist Pflanze + Teufel, die daraus entstehende wäre Drache + (gezüchtetem) Beißapfel +x, Beides zusammen ergibt Materie + (erzüchtetem) Undoreal +x usw.

Bei mir ist es nun so, dass ich ein paar sehr gute Vogelmonster erzüchtet habe, aber welches brauche ich jetzt eigentlich für was? Ich habe den Fehler gemacht, parallel zu züchten. Das heißt, ich habe sowohl die Zucht zum Eisdämon als auch zum Lavadämon begonnen und leide nun unter akutem Platzmangel. Ein Gizmo, ein Phönix und eine Nessel sind nötig für den Lavadämon, Das sind drei Plätze auf dem Hof, die ich nun bräuchte, um den Doroll, die Killgans und den Erzslime weiter auszubilden, die alle mit am Eisdämon beteiligt sind. Die drei anderen sind aber auch schon +7, +5 und +9, die lasse ich sicher nicht einfach wieder frei. Verpaaren geht auch nicht, denn die Gegenstücke wären ja viel zu schlapp, die müsste ich auch erstmal auf +5, +7 und +9 bringen.

Leider ist mir das erst später bewusst geworden, daher schreibe ich euch nun, was mir schon passiert ist und euch erst gar nicht passieren soll.

In diesem Fallbeispiel Goldgolem wäre es von Vorteil, sich erst einen Lavadämon zu züchten, da der eine kürzere Ahnenschaft hat. Für die bloße Züchtung braucht er 8 Monster (also ohne die Aufertung mit + Monstern), hingegen der Eisdämon braucht schon das Doppelte.

Fangt ihr also mit dem kleineren Stammbaum an, habt ihr später mehr Platz für den zweiten Stammbaum. Um zu wissen, welcher der kleinere ist, bietet es sich also an, sich vom Wunschmonster die Ahnengalerie anzusehen. Goldgolem = Eisdämon + Lavadämon. Wie mache ich denn Eisdämon und Lavadämon? Aha, Eisfalke + Madhand und Phönix + Madhand. Und wie mache ich einen Esifalken und einen Phönix? Etc...

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Tipps für Sonderebenen in den Toren und der Arena

von: Shire87 / 01.02.2016 um 17:09

Mit diesem Beitrag widme ich mich den Sonderebenen, auf die ihr in den Toren stoßen könnt.

  • Was sind Sonderebenen?

Sonderebenen sind Ebenen, die sich von allen anderen Ebenen grundlegend unterscheiden. Bis auf wenige Ausnahmen kann man z.B. hier speichern oder in einigen Fällen sehr viele EXP bekommen.

  • Welche Sonderebenen gibt es?

Betretet ihr ein Tor, könnt ihr per Zufall auf Sonderebenen treffen:

  • Echte Schatzkammer (Viele Truhen)
  • Priester (Heilt euch und entfernt alle Effekte (z.B: Gift etc.) )
  • Händler (Kauft euch Dinge zum Einkaufspreis ab)
  • Labyrinth (Findet den Weg durch einen Irrgarten)
  • Waldlabyrinth (Findet den Weg heraus)
  • Fließbandebene (Stellt euch auf Felder, die euch befördern)
  • Arena (Kämpft gegen andere Master für wertvolle Items)
  • Falsche Schatzkammer (Viele Mimiks, darunter nur ein Item)
  • Fließbandebene 2 (Wählt aus 16 Feldern das richtige, was euch zum Loch befördert)

Habe ich einen speziellen Nutzen aus Sonderebenen?

Ja! Und nicht zu knapp.

  • Die echte Schatzkammer besteht aus 6-8 Kisten, die alle ein Item enthalten. Manche sehr wertvoll, manche nicht. Hier kann man speichern.
  • Der Priester heilt euch komplett, hebt Effekte wie Gift auf, belebt eure toten Monster und regeneriert all eure HP und MP wieder. Hier kann man speichern.
  • Der Händler ist der einzig wahre Händler für euch, denn er zieht euch nicht wie alle anderen über den Tisch. Ihr erhaltet den vollen Preis beim Verkauf von Dingen, selbst, wenn ihr z.B. einen Feuerstab schon 3x benutzt habt. Leider hat er nicht viel im Angebot. Hier kann man speichern.
  • Das Labyrinth ist ein einfaches Rätsel. Ihr müsst euch lediglich den Weg merken, wenn ihr das Loch ein Mal gefunden habt. Hier tauchen Monster auf und man kann nicht speichern.
  • Das Waldlabyrinth ist sehr einfach, wenn man erstmal weiß wie man laufen muss. Wählt den Weg rechts oben, ihr kommt auf einen Weg, der einem Y ähnelt. Wählt wieder den rechten Weg und ihr steht vor dem Loch. Einen anderen Weg gibt es nicht. Hier tauchen Monster auf und man kann nicht speichern.
  • Die Fließbandebene besteht aus einer Map voller Pfeilfelder. Stellt ihr euch auf eines dieser Felder, wird dieses Feld euch dort hinschieben, wo der Pfeil hin zeigt. Merkt euch den Weg, er ändert sich nie! Hier tauchen Monster auf und man kann nicht speichern.
  • In der Arena könnt ihr gegen andere Master antreten und beim Gewinnen wertvolle Items erhalten, die ihr ansonsten entweder für viel Geld kaufen, oder suchen müsst. Logischerweise tauchen hier Monster auf. Man kann außerdem NICHT speichern, weder beim Kampf, noch vor dem nächsten. Ihr müsst abwägen, ob ihr lieber die bereits erkämpften Items mitnehmt und die Arena verlasst, oder alles aufs Spiel setzt. Verliert ihr, sind alle Items weg und euer Gold um 50% reduziert.

WICHTIG: Selbst die besten Monster sind irgendwann keine Hilfe mehr, wenn ihnen die MP ausgehen und sie keine starken Attacken mehr benutzen können. Es ist verlockend, um einen Feuerstab zu kämpfen, da dieser beim Verkaufen 5.000 Gold einbringt, aber entscheidet euch lieber für MP-Power, Heiltropf etc., denn damit haltet ihr länger durch.

  • Die falsche Schatzkammer sieht genau so aus wie die echte, mit dem Unterschied, dass alle Truhen Mimiks sind, die gegen euch kämpfen.

Das Gute: 1 Item und 5 Mimiks = ca. 10.000 EXP. Hier kann man speichern.

  • Die zweite Fließbandebene besteht aus 16 Feldern um euch herum, die alle einen eigenen Weg verfolgen. Sucht euch das richtige Feld aus (3. von links), stellt euch drauf und genießt die Reise. Es wird euch zum Loch transportieren. Hier tauchen Monster auf und man kann nicht speichern.

(Alle Sonderebenen habe ich als Bilder hochgeladen, die ihr euch anschauen könnt.

Vielleicht verlinken die Admins ja die Bilder, beim letzten Beitrag wurde das leider nicht gemacht, was sehr hilfreich gewesen wäre...)

Kann man eine Sonderebene "herbeiprovozieren" ?

Ja, kann man bedingt.

Dazu muss man sich auf dem Basar Tagebücher kaufen, mit denen man überall speichern kann. Wenn man dann im Tor alle Items gesammelt hat, ist es wahrscheinlicher, dass ihr auf einen Priester trefft, aber auch ein Priester ist eine Sonderebene. Wenn ihr beispielsweise einen ganz dringend braucht, speichert ihr vor einem Loch einfach ab (mit dem gekauften Tagebuch) und geht hinein. Wenn die nächste Ebene kein Priester ist, ladet ihr den Spielstand neu und macht das Selbe immer und immer wieder, so lange, bis ihr den Priester gefunden habt.

Nicht immer funktioniert das!

Gameboy Spieler werden möglicherweise wahnsinnig, weil das Laden auf einem Gameboy viel länger dauert, als auf einem Emulator. Ich habe schon bestimmt 30 Mal resettet und noch immer nicht die gewünschte Sonderebene erreicht. Sollte euch das genau so gehen, akzeptiert es einfach. Sucht euch mit dem nächsten Reset vielleicht eine nette andere Ebene aus, sammelt alle Items ein, speichert vor dem Loch ab und probiert es aufs Neue. Irgendwann kommt ihr da hin wo ihr hin wollt.

Gibt es spezielle Tipps für die Arena?

Gibt es!

1. Die Arena besteht aus drei Teilen.

Im ersten Drittel gibt es sehr häufig Items, die zur Heilung dienen, z.B. Heiltrank, Heiltropf, MP-Power, Lebblatt etc.

Im zweiten Drittel ändern sich die Preise dann. Hier gibt es oft Filets, wertvolle Stäbe, seltener Items zum Heilen außer Lebblatt etc.

Im letzten Drittel kämpft ihr um Status-Beeren (z.B. HP-Beere, Agi-Beere usw.) und um wertvolle Bücher, die den Charakter der Monster ändern.

Sollte es nach den Beeren und Büchern noch weiter gehen, ist mir das nicht bekannt. Ich hab Dutzende Beeren eingesackt, bis das Inventar voll war und habe eine weitere Preiskategorie nicht erlebt. Nach Büchern, die beim Verkauf 5.000 Gold einbringen, gibt es auch kein wertvolleres Item, um das man kämpfen kann, ich vermute also, dass sich im letzten Drittel nichts mehr an den Preisen ändert.

2. Vorausschauend kämpfen!

Wie schon erwähnt, ist es schon ein geiler Preis, wenn man um einen Feuerstab kämpfen kann. Oder um ein Filet.

Über kurz oder lang werdet ihr allerdings an eure Grenzen stoßen, denn eure Gegner sind zum Schluss nicht nur stark, sondern immer erholt, während eure MP und HP immer weniger werden und euer Inventar irgendwann keine Heilungs-Items mehr enthält.

Insofern: Freut euch über ein MP-Power und einen Heiltropf ruhig genau so doll, denn diese Items werden euch den Hintern retten, wenn die Preise sich verändern und es nur noch Bücher und Beeren gibt.

Auch wenn euer Inventar platzt, weil 10 MP-Power und 10 Heiltropfen darin stecken. Macht nichts. Ihr wisst, ihr könnt bis zu 20 Items mit euch tragen. D.h. ihr ladet die HP und MP nur dann auf, wenn ihr Platz im Inventar braucht, um für euren Preis Platz zu machen.

Im dritten Drittel, wenn es Bücher und Beeren zu gewinnen gibt, solltet ihr dann genügend Platz haben, um diese gegen die MP-Power und Heiltropfen auszutauschen.

Ja - ihr habt vielleicht Monster, die heilen können. Aber das kostet MP!

Verschwendet die MP-Power nicht für 50 MP, wenn ihr auch noch drei Kämpfe damit durchhhalten könnt. (Ich lade die fast 700MP meines Erzslimes erst dann auf, wenn er bei ca. 50 MP ist.)

Aus taktischen Gründen solltet ihr auch eher einen Heiltropf gebrauchen, statt eure Monster heilen zu lassen. Je mehr MP ihr übrig habt, desto länger könnt ihr kämfen.

3. Beeren sind besser als Bücher!

Ihr werdet irgendwann in Gold nur so schwimmen, denn ihr findet in den Toren nicht selten 1.000 Gold am Stück. Oft gelange ich ans Ende des Tores und habe mit allen verkauften Items, die ich fand, nicht selten 50.000 Gold. Deshalb werden die Beeren, die ihr in der Arena erkämpfen könnt, mehr wert sein, als ein Buch. Das Buch könnt ihr später auf dem Basar kaufen, oder bei Mastern gewinnen, die euch hinter den Toren begegnen. Bis ihr allerdings einen grünen Master trefft, der eure schwächsten Attribute um 20 Punkte verbessert, kann viel Zeit ins Land gehen.

Was macht ihr also, wenn ihr einen Lavaslime habt, den ihr verpaaren wollt, der euch aber die ganze Zucht versauen wird, weil er nur 7 HP hat? (Die HP beider Zuchtpartner wird addiert und durch die Hälfte geteilt, je mehr HP beide also haben, desto besser wird der Erbe).

Bis euch der grüne Master also über den Weg läuft und eurem Erzslime 20HP mehr gibt, ist es daher viel einfacher, um HP-Beeren zu kämpfen. Pro Beere gibt es 5HP mehr. D.h. ihr könnt theoretisch in der Arena (mit einem Emulator viel wahrscheinlicher) 20 HP-Beeren erkämpfen. 20x5=100. D.h. euer schlappes Lavaslime kann mit einem schier endlosen Arenakampf theoretisch 100HP mehr haben, wenn ihr nur um HP-Beeren kämpft. Wenn ihr dann noch unverschämtes Glück habt, trefft ihr 5 Mal auf einen grünen Master, der euch 5x 20HP mehr gibt.

So viel Glück hatte ich noch nie, auch nicht mit dem Emulator. Aber vielleicht ergeht es euch ja besser als mir.

DESWEGEN sind Beeren wertvoller als Bücher!

4. Wer euch begleitet, bestimmt, gegen wen ihr kämpft.

Nehmt ihr schwache Monster mit, werdet ihr in der Arena auch gegen schlappe Monster kämpfen. Je mehr HP eure Monster haben, desto stärker werden auch eure Gegner sein. SCHLAU wäre es also, wenn ihr euch zwei richtig starke Monster nur für die Arena züchtet, (800HP+700MP wären super) denn wenn ihr züchtet, solltet ihr eure Monster auch ausbilden. Bestenfalls bis zum Endlevel.

Euer frisch geschlüpftes Level 1 Monster läuft nun zusammen mit euren beiden allerstärksten Monstern herum (Technik DECKEN und MEGALEBEN und ALLHEILER wäre da sehr sinnvoll) und kann massiv schnell leveln, denn mit den sehr sehr starken Monstern werdet ihr in der Arena auf viele Lavaslimes treffen. Mit zwei besiegten Lavaslimes könnt ihr knappe 45.000 EXP bekommen - PRO Kampf! Nicht selten gab es in drei Kämpfen 5 Lavaslimes, somit etwa 100.000 EXP pro Master. Euer kleines Level 1 Monster kann im besten Fall also mal locker 40 Level wachsen und anschließend gleich zur Zucht antreten.

Lavaslimes kann man auch in den freigeschalteten Toren antreffen, (Slimetor) nachdem das Spiel zum ersten Mal durchgespielt war.

WICHTIG: Lavaslimes sind feige und werden fliehen, sobald sie können! Mit der Technik METAKILL könnt ihr sie sofort platt machen, sofern Lavaslime nicht ausweicht. Es geht auch mit Erstschlag, aber da gibt es keine Treffergarantie. Metakill ist zu 100% treffsicher.

5. Man kann Monster im Arenakampf fangen!

Gefällt euch ein Monster besonders gut, oder braucht ihr es zur Zucht?

Fangt es mit einem Filet ein. Habt ihr noch keinen Zugang zu Filets für 1000 Gold, erkämpft euch entweder eines oder versucht es mit Nuggets, davon aber viele. Selbst bei einem Filet kommen sie nicht immer mit, wenn ihr sicher gehen wollt, nehmt mindestens drei Filets zur Hilfe. Keine Sorge, soooo wertvoll sind die nicht. Man kann sie kaufen und finden und erkämpfen. Ihr werdet irgendwann in Gold schwimmen, also seid nicht geizig!

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wow, Ich bin beeindruckt, was für eine tolle Sammlung an nützlichen Tipps du auch noch nach 16 Jahren der Veröffentlichung des Spiels zusammenstellst. :)
Ich habe DQM als Kind geliebt (es war mein erstes richtiges Gameboy-Spiel) und ich liebe es auch noch heute. Mittlerweile spiele ich es allerdings auf einem Emulator auf iPhone/iPad (der seit wenigen Tagen endlich wieder funktioniert) um es rund um die Uhr dabei zu haben (GBA4iOS, für Interessierte).

16. März 2016 um 21:12 von Master_edd melden


Zurück zu: Dragon Quest Monsters - Tipps und Tricks: Endbosse / Starke Monster fangen / Tipp für Neustarter: Kampfrex leicht gezüchtet / Skydrak im Geisttor / 999 HP ohne Cheats!

Seite 1: Dragon Quest Monsters - Tipps und Tricks
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Dragon Quest Monsters (7 Themen)

Dragon Quest Monsters

Dragon Quest Monsters spieletipps meint: Eine schöne und eigenständige Pokémon-Variante mit jeder Menge Monster, die ihr paaren dürft. Der Sammel- und Jagd-Trieb fesselt euch lange an das Modul.
  • Genre: Casual
  • Plattformen: GB
  • Publisher: Eidos
  • Release: 01.01.2002
86
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Quest Monsters (Übersicht)

beobachten  (?