Dawn of War - Winter Assault: Kurztipps

Generatoren

von: Mirko18 / 25.12.2005 um 11:04

Baut als erstes ganz viele Generatoren. Die Generatoren produzieren viel Energie, die ihr für den Bau von Anwehrgeschützen, Horchposten und Truppen braucht.

Um ganz viele Truppen zu bekommen, müsst ihr ganz viele Truppenlager bauen. Diese könnt ihr allerdings nur mit viel Energie bauen.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Zwei Generatoren sind für den Anfang absolut ausreichend sonst kann man sich weder andere wichtige Gebäude noch reguläre Truppen leisten.

13. August 2014 um 10:09 von RaySanguin melden

Besser ist es wenn man mit der Imp spielt, als erstes Truppenlager zu erichten. Ein oder 2 Generatoren reichen. Sonst hat man kein Geld mehr für die regulären Truppen.

05. September 2008 um 17:36 von SereD88 melden


Verschiedene Tipps

von: Mirko18 / 25.12.2005 um 11:07

Ihr solltet euren "Held", oder wie ihr ihn auch immer nennt, unbedingt in in Schlachten ziehen lassen, da er sehr stark ist. Wenn er sterben sollte, ist es auch nicht so schlimm, da ihr einen neuen Helden in eurem Truppenlager bauen könnt. Es darf aber immer nur ein Held in eurem Trupp sein.

Ihr solltet euch viele Geschütze um eure Basis bauen, denn wenn eure Basis mal angegriffen wird, was immer wieder mal vorkommt, dann müssen eure Truppen nicht den Weg zur Basis zurück laufen, wenn diese mal woanders sind. Die Geschütze sind auch viel wirkungsvoller gegenüber den Truppen.

Baut euch viele der Gebäude, worin man die Kampfmaschinen bauen kann. Diese Kampfmaschinen sind sehr hilfreich zur Zerstörung von feindlichen Gebäuden, Kampfmaschinen oder Toren.

Lasst den Mechaniker stets an eurer Basis, da er nicht so gut für den Kampf gegen den Feind geeignet ist. An eurer Basis kann er dann z.B. Generatoren bauen, die Energie produzieren, wodurch du dann Truppen, Kampfmaschinen oder andere Gebäude bauen kannst.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Mechaniker sollte immer in der Nähe der Lemanruss, oder des Baneblades stehen, da diese sonst zu schnell zerstört werden.

05. September 2008 um 17:37 von SereD88 melden


Thermo-Plasmagenerator

von: Mirko18 / 25.12.2005 um 11:09

Eigentlich ist der Thermo-Plasmagenerator nur eine Verbesserung vom Plasmagenerator. Er erzeugt viel mehr Energie als der normale Plasmagenerator. Dafür kann er aber auch nur auf Slag-Vorkommen gebaut werden.

Der Nachteil bei diesem Ding ist, dass wenn es zerstört wird es alles mitreißt, was in der Nähe steht(Truppen, Gebäude).

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Das tuen die anderen Generatoren auch. Truppen werden durch die Explusion allerdings nicht getötet. Nichtmal Kultisten.

05. September 2008 um 17:38 von SereD88 melden


Kontrollpunkt

von: Mirko18 / 25.12.2005 um 11:13

Ihr solltet versuchen so viele Kontrollpunkte in euren Besitz zu nehmen, wie möglich, denn durch einen Kontrollpunkt kann man die Truppen verstärken oder um die Anforderungspunkte zu erhöhen und die Anforderungspunkte werden wiederum zum Kauf von Truppen oder Gebäude im Spiel benötigt. Versucht die Gegner von den Kontrollpunkten, die ihr erobert habt, fernzuhalten, bevor sie euren Feinden gehören. Dies könnt ihr aber auch verhindern, indem ihr auf euren Kontrollpunkt einfach einen Hochposten baut.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Start Taktik

von: Extrem_Cheater / 09.10.2006 um 14:21

Wenn man ein Spiel beginnt, ist es nicht ratsam in die Defensive zu gehen. Wer gegen einen Computergegner gespielt hat, der den Schwierigkeitsgrad "normal" und höher hat, weiß das. Gibt man dem Computergegner zuviel Zeit, weil man selbst an der Defensive arbeitet, beginnt er viele Distanzpanzer zu bauen.

Da Geschütztürme eine geringere Reichweite haben als Distanzpanzer bombt der Gegner einfach eure ganze Defensive weg. Ein Ausfall, um die Distanzpanzer zu zerstören, erweist sich dann oft als Niederlage, weil die Distanzpanzer von Moralschwächenden Truppen beschützt werden. Durch die Moralschwächung verlieren eure Truppen schnell den Mut und rennen kreuz und quer herum und werden so auch von den Distanzpanzern dahingerafft.

Das beste ist es nach der Methode: "Angriff ist die beste Verteidigung" oder "Hit and run" zu arbeiten.

"Angriff ist die beste Verteidigung":

Bei dieser Taktik pfeift ihr auf eure Defensive, ihr stellt einfach nur rasch ein schnelles Heer auf die Beine und beginnt sofort anzugreifen - bevor der Gegner sich auch nur annährend stark machen kann. Dazu reichen in der Regel schon 4 imperiale Soldatentrupps oder 2 Spacemarine Trupps, die voll besetzt sind.

"Hit and Run":

Bei dieser Taktik baut ihr euch Stück für Stück auf und arbeitet auf starke Einheiten hin, wie der "Baneblade" der imperialen Armee. Der Trick dabei ist, dass ihr zwischendruch immer wieder relativ kostengünstig und doch schlagkräftige Trupps zusammenstellt, die euren Feind angreifen, ihre Konstrukteure, Generatoren und Kontrollpunkte zerstören (nach Möglichkeit auch einnehmen) und dann wieder abhauen. Wenn die Trupps dabei draufgehen, ist das nicht schlimm. Wichtig ist dem Gegner die Generatoren und Kontrollpunkte wegzunehmen, denn diese kleinen Unterbrechungen der Ressourcenversorgung verschaffen euch viel Zeit einen finalen Trupp aufzustellen, der dem Feind den Gnadestoß gibt.

Zum Schluss noch ein paar Tipps zur Imperialen Armee:

Rüstet eure Imperialen Soldatentruppe immer nur mit Granatwerfern aus. Plasmapistolen sind sinnlos, da ein normaler Imperialer Trupp unter Dauerfeuer nicht lange überlebt und so die Wirkung der Plasmagewehre wenig zur Geltung kommt. Granatwerfer hingegen schleudern die feindlichen Truppen immer wieder druch die Luft, was sie daran hindert eure Soldaten unter Dauerbeschuss zu nehmen. Außerdem machen sie Fläschenschaden und sind effektiv gegen Gebäude.

Wenn ihr einen Baneblade baut, schickt mit ihm zusammen immer zwei Maschinenseher auf die Reise, denn die Maschinenseher haben einen Reparatur-Bonus und können euren Baneblade sehr lange am Leben halten. Der Schaden, den der Baneblade dann so machen kann, lässt auch die Orks fliehen.

Und zu guter letzt: Nutzt die Ogryns. Eine Armee aus 4 - 5 Ogryntrupps ist fast unaufhaltbar, ihr enormer Distanzschaden, den sie auf dem kurzen Weg zum Feind machen, und ihr heftiger Nahkampfschaden hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Sie sind sehr widerstandsfähig. Noch stärker werden sie, wenn ihr ihnen Kommissare und Prediger zuteilt. Die Prediger erhöhen ihre Lebenspunkte und die Kommissare schützen sie davor die Moral zu verlieren. Durch Ogryns habe ich schon einige Schlachten, die schlecht standen, zu meinen Gunsten entschieden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Dawn of War - Winter Assault - Kurztipps: Mission 1 / Fahrzeuge Imperium / Imperiale Artillerie


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Dawn of War - Winter Assault

Dawn of War - Winter Assault
Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dawn of War - Winter Assault (Übersicht)

beobachten  (?