User-Lösung

Kompletter Walkthrough (Anfang bis Boss: Roboter)

von: LT_1001 / 18.12.2008 um 17:53

Der Anfang

Nach dem kurzen Intro werdet ihr direkt mit eurem Auftrag konfrontiert werden. Diese Mission dient jedoch lediglich zur Einführung von Final Fantasy Neulingen, die mit Steuerung und Kampfsystemen noch nicht so sehr vertraut sind.

Klickt, nachdem ihr aus dem Zug ausgestiegen seid, zweimal auf den ersten Soldaten am Boden. Ihr klaut dem Bewusstlosen zwei Tränke und macht euch dann hinter euren Gefährten her. Folgt ihnen auf dem Weg. Hier werden sich euch leichtere Kämpfe offenbaren. Die meisten Gegner können mit einem einzigen Angriff beseitigt werden.

Macht euch nun auf den Weg in den Reaktor. Lasst Jesse und Wedge die Türen öffnen und nehmt Barret auf. Lauft nach rechts in den Aufzug und klickt auf den gelb leuchtenden Punkt um nach unten zu gelangen. Klettert nun ganz nach unten und benutzt den Speicherpunkt auf der untersten Ebene.

Geht nun weiter nach rechts und sammelt die grün leuchtende Kugel am Boden ein. Eine Materia- Kugel.

Nun erwartet euch euer erster Bosskampf:

BOSS- Kampf:

Gegner: 1. Strahl

Schwäche: Blitz

Taktik: 1. Strahl ist empfindlich gegen Blitzattacken, da es sich um eine Maschine handelt. Cloud besitzt unter dem Menüpunkt Zauber bereits die geeignete Materia. Sobald der Gegner seinen langen Stachelschwanz erhebt, solltet ihr ihn nicht angreifen. Nutzt die Zeit um eventuelle Schäden an euren Charakteren zu heilen. Mit Sicherheit werden sich auch Limit- Breaks bei Barret und Cloud ergeben, die ihr mit gutem Gewissen einsetzen solltet.

Nachdem ihr euren Gegner besiegt habt, aktiviert Cloud die Bombe, mit der ihr den Reaktor in die Luft jagen wollt und ein Zeitlimit von 10:00 Minuten beginnt. Seht zu, dass ihr nach oben kommt. In der Regel reicht die Zeit locker aus um nach oben zu kommen. Aus den Zufallskämpfen muss also nicht unbedingt geflüchtet werden.

Vergesst nicht, an der Leiter Jesse mitzunehmen, sie hat sich ihren Fuß in einem Eisenträger eingeklemmt und muss befreit werden (einfach mit "Bestätigen" anklicken).

Jetzt können im oberen Bereich wieder alle Türen geöffnet werden und ihr könnt den Reaktor vor seiner Sprengung verlassen.

Clouds große Tat für AVALANCHE scheint nun beendet zu sein. Im Hauptquartier soll er sich nun seine Belohnung abholen kommen. Geht die Treppe nach oben und versucht zum Bahnhof zu kommen. Ihr werdet auf ein Blumenmädchen treffen. Kauft ihr eine Blume ab und sammelt alle Gegenstände ein, die euch auf eurem Weg liegen. Auf der Brücke angekommen werdet ihr von mehreren Soldaten angegriffen. Lasst euch ruhig in die Kämpfe verwickeln, denn das gibt immerhin Erfahrungspunkte. Neulinge, die mit dem Kampfsystem noch nicht klarkommen sollten dies als Übung ansehen. Ansonsten könnt ihr auch vor den Kämpfen flüchten. Der Situationsausgang ändert sich, je nach eurer Wahl nicht.

Cloud wird nun auf den Zug springen, in dem er seine Kameraden wiedertrifft. Im Zug ergeben sich die Handlungen von selbst. Haltet euch zu Beginn einfach an Jesse, sie wird sich bei euch bedanken und eich ein wenig in das Schienensystem von Midgar einführen. Sprecht nun mit Barret. Dieser ist recht grimmig (was sich im Laufe des Spiels auch nicht ändern wird, also gewöhnt euch besser schon einmal dran.

Einige Hintergrundinformationen über die Welt unter der Platte von Midgar lassen sich hier noch mitnehmen.

Verlasst, nachdem ihr Sektor 7 mit dem Zug erreicht habt, den Bahnhof zur linken Seite hin.

Das erste Mal in Sektor 7

In Sektor 7 wird euch nun zum ersten Mal bewusst, wie das Leben unter der Platte aussieht. Überall Schutt und Asche! Schutt und Asche begrenzen übrigens euren Weg, den ihr gehen solltet. Oben rechts könnt ihr einen Speicherpunkt benutzen und mit dem Mann sprechen, der einen Blick auf den Stützpfeiler der Platte wirft.

Geht jedoch noch nicht in Tifas Bar (das Haus in das Barret hinein läuft), sondern schlagt den Weg nach Süden ein. Das unterste Haus auf der rechten Seite müsst ihr betreten. Sprecht mit dem Mann hinter dem Tresen rechts. Er wird euch anbieten, am nächsten Tag wieder zu kommen um dann mit euch einige Dinge einzuüben.

Nun könnt ihr in die Bar gehen Hier trefft ihr auf Tifa Lockheart , eine Jugendfreundin von Cloud und Marlene , Barrets Tochter. Gebt zunächst einer von Beiden die Blume, die ihr zuvor gekauft habt. Nun wird Barret den Raum betreten und nach unten in das geheime Hauptquartier fahren. Unterhaltet euch noch ein wenig mit Tifa, dann könnt auch ihr nach unten fahren. Barret ist ein mal wieder grimmig und beschwert sich über Clouds Arroganz und seine anhaltende Gleichgültigkeit über das Schicksal des Planeten. Recht hat er, denn Cloud interessiert sich lediglich für das Geld das bei dem Auftrag für ihn herausspringt. Die Hintergründe sind ihm (noch) egal.

Barret entscheidet sich nach einigem hin und her, Cloud noch ein weiteres Mal bei einem Anschlag auf einen Reaktor einzusetzen. Cloud, der sich zunächst sträubt, wird von Tifa, die ihn an ihre gemeinsame Jugendzeit erinnert, dazu überredet, Barret erneut zu helfen. Ein Versprechen, das Cloud Tifa damals gab, in der er gelobte, Tifa zu helfen wenn sie einmal in Not sei, lässt Cloud den Entschluss fassen, sich den AVALANCHE vorerst einmal anzuschließen.

Verbringt die Nacht in der Bar und geht am nächsten Morgen, bevor ihr euch auf den Weg zum Bahnhof macht, zu dem Mann in dem Haus im Süden, das ihr in der Nacht zuvor besucht hattet. Hier könnt ihr nun im oberen Stockwerk mit einigen Dingen, die Kampfsystem oder ähnliches betreffen vertraut machen. Außerdem erhaltet ihr nützliche Tipps zur Materia und zu Limit- Breaks. Nebenbei können erfahrene Spieler, die diese Erklärungen nicht mehr brauchen, einige nützliche Items einsammeln.

Habt ihr nun alles in Sektor 7 erledigt, könnt ihr zur Bahnstation gehen. Steigt in den Zug und folgt Tifa, die euch noch einmal die Kontaktpunkte der Bahn erklären möchte. Doch dazu kommt es nicht mehr, denn der Alarm des Zuges wird plötzlich ausgelöst und eine Warnung über nicht identifizierte, verdächtige Personen wird ausgesprochen. Entgeht der Kontrolle indem ihr innerhalb des auftretenden Zeitlimits immer einen Waggon weiter nach vorne lauft. Ganz vorne angekommen werdet ihr aus dem Zug springen und in das Untergrundsystem der Midgarder Bahn gelangen. Den Weg nach unten braucht ihr gar nicht erst einschlagen, denn hier erwarten euch einige Elite- Soldaten, die ihr zwar locker schlagen könnt, die jedoch einen Alarm auslösen und somit immer wieder Verstärkung auf den Plan rufen. Die Mühe könnt ihr euch also sparen. Geht lieber nach oben und folgt dem Pfad. Schlagt euch durch den Untergrund, bekämpft einige der Monster, die jetzt noch kein Problem darstellen sollten.

Wenn ihr euch richtig bewegt habt und immer dahin gegangen seid, wo einer aus dem Team stand, dann werdet ihr euch nun im Reaktor wiederfinden.

Und wieder einmal Reaktor

Der Aufbau dieses Reaktors erinnert stark an den ersten, ist jedoch nicht detailgenau gleich, was ihr später noch bemerken werdet. Nach der Rutschpartie solltet ihr wieder dem Weg folgen, den ihr schon von vorher kennt. Unten angekommen wird Cloud mit einem kleinen Déja- Vu konfrontiert werden, mit dessen Inhalt ihr jetzt noch nichts anfangen könnt. Er rappelt sich jedoch schnell wieder auf und kann nun die Bombe platzieren. Im Gegensatz zu eurer ersten Mission, wird nun merkwürdigerweise kein Zeitlimit aktiviert. Ihr braucht euch nicht unten aufhalten und tausendmal auf die Bombe klicken, weil ihr glaubt einen Fehler gemacht zu haben. Geht einfach nach oben. Anstelle die Rutsche zu benutzen (den wer kommt schon leicht eine Rutschbahn nach oben), nehmt ihr wieder die Treppen und den Aufzug. Im Konsolenraum (nein hier steht keine Playstation), müsst ihr alle Knöpfe gleichzeitig betätigen. Versuche habt ihr unendlich viele, falls es mal auf Anhieb nicht klappen sollte (falls das überhaupt auf Anhieb möglich ist *grummel*).

Den Speicherpunkt solltet ihr auf jeden Fall benutzen, denn hiernach folgt ein Kampf. Rüstet eure Charaktere am besten mit Blitzzaubern aus. Einer sollte ebenfalls die Materia Wiederherstellen gekoppelt haben (die grün leuchtende Kugel die ihr aufgesammelt habt). Nun seid ihr fertig um den folgenden Kampf zu bestehen. Verlasst den Raum und betretet die lange Brücke.

Ihr seid in eine Falle geraten. Nun macht ihr Bekanntschaft mit dem Präsidenten von Shinra, er wird allerdings nicht euer Gegner sein, denn er hat sich für euch etwas Tolles ausgedacht.

BOSS- Kampf:

Gegner: Techno- Soldat

Schwächen: Blitzzauber

Taktik: Der Kampf wird von beiden Seiten ausgeführt. Cloud wird alleine auf einer Seite sein, Barret und Tifa werden auf der anderen stehen. Tifa sollte am Besten mit Blitz gekoppelt worden sein, da ihre konventionelle Angriffskraft noch nicht sehr stark ist. Angreifen sollte immer der, dem der Techno- Soldat gerade den Rücken zuwendet, da Angriffe von hinten effektiver sind. Der Charakter mit Wiederherstellen sollte immer auf seine Verbündeten achten.

Nachdem ihr gesiegt habt, wird der Techno- Soldat explodieren und ein tiefes Loch in den Boden reißen. Cloud wird mit in die Tiefe gerissen.

Aeris- das Blumenmädchen

Cloud erwacht in einer Kirche, inmitten von Blumen, über ihm steht ein Mädchen. Irgendwo hat er sie schon einmal gesehen. Nein, nicht die Säuferin aus den Slums, sondern das Mädchen, der er die Blume abkaufte steht vor ihm. Aeris Gainsborough ist ihr Name.

Sie hilft ihm auf und versucht ihm zu erklären was passiert ist, als plötzlich ein Mann in der Kirche auftaucht. Es handelt sich um Reno , den Anführer der Turks. Diese sind auf der Suche nach Aeris, warum? Damit will Aeris nicht so recht rausrücken.

Flüchtet nach hinten und versucht, die euch folgenden Soldaten mit den Fässern auf den Balken umzunieten. Hier gibt es eine vorgeschriebene Reihenfolge. Zuerst nehmt ihr das Fass ganz links hinten, dann das hintere rechte und zuletzt das vordere rechte.

Nun könnt ihr euch getrost über die Dächer davon machen, denn fürs erste habt ihr die Soldaten ausgeschaltet. Aeris, die Cloud bereits als ihren Bodyguard engagiert hat, bittet ihn, sie zu ihrem Haus zu begleiten. Nichts leichter als das. Ihr Haus befindet sich nicht weit von der Kirche. Biegt einfach nach rechts ab und geht über den großen Platz. Hier findet ihr einige Geschäfte, die allerdings nicht viele innovative Angebote feilhalten. Jedoch solltet ihr eure Ausrüstung, sowie euer Inventar an Materia immer auf dem neuesten Stand halten.

Neben dem Wohnwagen auf der rechten Seite gelangt ihr zu Aeris Haus. Das Haus unterscheidet sich ein klein wenig von den anderen. Im großen Garten findet ihr neben einem Trank noch die Materia "Schutz".

In Aeris Haus werdet ihr zunächst einmal ein wenig unfreundlich von Aeris Mutter gebeten, so schnell wie möglich bei Nacht und Nebel zu verschwinden und Aeris nichts davon zu sagen. Nett! Aber wenigstens dürft ihr ein bisschen Schlafen und die Items in eurem Zimmer behalten. Geht langsam aus dem Zimmer, denn sonst wird Aeris euer Verschwinden bemerken und ihr könnt noch einmal aus eurem Zimmer schleichen.

Wenn ihr erst einmal aus dem Haus heraus seid, solltet ihr den gleichen Weg zurück gehen, den ihr gekommen seid, allerdings solltet ihr nicht in Richtung Kirche gehen, sondern nach oben abbiegen. Vor einem Durchgang, den ihr passieren müsst um nach Sektor 7 zurück zu gelangen erwartet euch jedoch : Aeris. Vollkommen überrumpelt gestattet ihr ihr, euch zum Sektor 7 zu begleiten.

Bahnt euch euren Weg durch den Schutt und macht an dem Spielplatz ein wenig Rast, um euch mit Aeris zu unterhalten. Plötzlich öffnet sich das Tor des Sektors und eine Kutsche fährt hindurch auf der Cloud eine unglücklich dreinschauende Tifa zu erkennen scheint. Kurzerhand beschließt er, Tifa retten zu gehen und eilt der Kutsche hinterher, gefolgt von Aeris, die ihm beistehen will.

Der Wall Market

Auf dem Wall Market "tobt" das Slumleben. neben einem Hotel, einer Apotheke, diversen Bars und einem Amüsierétablisement findet ihr hier ganz im Norden die Villa des berüchtigten Don Corneo, der etwas nymphomanisch veranlagte reiche Schnösel, der zur Zeit auf der Suche nach einer geeigneten Frau für seinen Lebensabend ist. Euch ist natürlich sofort klar, dass Tifa dorthin verschleppt wurde und ihr macht euch auf den Weg zu der Villa. Hier erfahrt ihr, dass nur Frauen eingelassen werden. Also habt ihr nur eine Möglichkeit: Cloud muss sich verkleiden!

Hier beginnt nun ein lustiges Sidequest, in der Perfektionisten, jede Kleinigkeit für eine perfekte Verkleidung zusammensammeln können. Für alle die, die es bevorzugen, schnell weiterzukommen, können etwas weiter unten auf "schnell weiter" klicken.

In der Schneiderei, die sich auf der linken Seite gegenüber des Restaurants befindet, könnt ihr nach einem geeigneten Kleid fragen, doch leider ist der Besitzer der Schneiderei zur Zeit ein wenig frustriert und hat sich dem Alkohol verschrieben. Ihr findet ihn in der Bar etwas weiter nördlich auf der linken Seite. Redet auf ihn ein und überzeugt ihn, ein Kleid für Cloud zu nähen. Eine Perücke bekommt ihr im Studio, gegenüber der Bar, nachdem ihr den Kniebeugen- Wettbewerb gewonnen (oder verloren) habt.

Von dem etwas nervösen Mann kann man unten rechts, neben dem Eingang zum Wall Market eine Eintrittskarte zur Honigbiene erhalten. betretet diese allerdings noch nicht. Esst in dem Schnellrestaurant zu Mittag und sagt dem Koch, dass es euch geschmeckt hat, er wird euch einen Apothekengutschein schenken. Löste diesen sofort in der Apotheke gegen ein Abführmittel ein und geht in die Bar. Schenkt das Mittel der Frau auf der Toilette, die euch als Dank ihr Parfüm überlassen wird. Geht nun in die Honigbiene und lasst euch von den Frauen in dem Raum hinter der obersten Tür schminken. Dann könnt ihr euch ein wenig in den Räumen amüsieren. Schaut ihr zunächst durch die Schlüssellöcher in den Räumen auf der rechten Seite hört ihr einige Interessante Gespräche und erhaltet Informationen, die euch ein wenig Aufschluss über die Story des Spiels geben können.

Zwischen den beiden Zimmern auf der linken Seite könnt ihr wählen. Nachdem ihr euch die lustigen Dialoge durchlesen durftet, erhaltet ihr Unterwäsche. Nun fehlt natürlich noch ein wenig Schmuck. Den könnt ihr auch noch bekommen. Geht vor die Schneiderei, dann auf die rechte Seite der Straße und ganz nach oben. Hier findet ihr einen Mann, der euch bittet, den Lebensmittelautomaten im Restaurant auszuprobieren. Hier handelt es sich um einen Übersetzungsfehler, denn im Restaurant könnt ihr lange nach einem solchen Automaten suchen. Gemeint ist eigentlich das Hotel. Verbringt hier eine Nacht und Cloud wird von alleine zu dem Automaten gehen. Wählt nun noch aus, was genau ihr kaufen wollte. Je teurer, desto wertvoller wird eure Belohnung sein. (Aber selbst eine teure Belohnung hilft euch im späteren Verlauf des Spiels nicht weiter, da es sich um ein unverkäufliches Schlüsselobjekt handelt.)

Bringt nun dem Mann das Objekt aus dem Automaten und erhaltet eure Belohnung. Perfekt ausgerüstet könnt ihr euch in der Schneiderei umziehen und euch nun auf den Weg zu Don Corneo machen. Der Türsteher wird euch nun unter lüsternen Blicken gern einlassen.

Im Haus geht ihr, sobald ihr alleine seid, die Treppe zur Rechten nach oben und durch die Tür ganz links. Hier findet ihr Tifa und einen Trank. Der Portier der Villa wird euch aufspüren und euch zum Don führen. Dieser wählt nach dem Zufallsprinzip eine für ihn geeignete Frau aus. Falls es sich nicht um Cloud handelt, findet ihr euch in einem Raum mit zahlreichen Männern mit Notstand wieder. Cloud lüftet seine Maskerade. Die Männer werden sich auf ihn stürzen und ihn zum Kampf herausfordern. Kein Problem. Ihr macht kurzen Prozess und stürmt zurück in Dons Zimmer. Ihr findet ihn in dem Raum hinter dem Paravant. Hinter seinem Bett könnt ihr ein Hyper einsammeln. Nach einem Gespräch und nicht sehr erfreulichen Informationen wird er euch eine Falle stellen. Mit einem Klick öffnet sich die Falltür, auf der ihr steht und ihr findet euch in der Kanalisation wieder.

Abwasser und Eisenbahnfriedhof

Nachdem ihr euch aufgerappelt habt bleibt euch keine lange Verschnaufpause, im Gegenteil, denn Dons kleines "Haustier" greift euch an.

BOSS-Kampf:

Gegner:

Schwächen: Feuer

Taktik: Die Anwendung von Feuerzauber (sofern ihr die Materia Feuer gekauft habt was durchaus empfehlenswert ist) ist durchaus nicht zu tadeln. Benutzt den konventionell schwächsten Charakter zum Zaubern. Auch solltet die die Heilung nicht aus den Augen lassen. Die stärkste Attacke eures Gegners ist Abwasser- Tsunami, mit der er der ganzen Truppe und sich selbst (!) schaden zufügt.

Im Kanal findet ihr noch einige Besonderheiten, sowie die Substanz "Rauben", dir ihr unbedingt anlegen solltet. Eurer Fluchtweg führt durch die Tür ganz hinten rechts. Schlagt euch durch den Kanal und ihr werdet durch einen Kanaldeckel auf dem Eisenbahnfriedhof auftauchen.

Das Prinzip hier wirkt zunächst schwierig, ist aber ganz einfach. An den herumstehenden Tonnen sind immer ein bis zwei Items zu finden. Die hell erleuchteten Waggons sind die, die den Weg zu einer neuen Zone freigeben. Seid ihr erst einmal aus dem Waggonbereich heraus, seid ihr bei den Lokomotiven. In diese müsst ihr steigen und sie in Bewegung setzen, damit ihr über ihre Dächer weiterlaufen könnt. Haltet euch links und ihr kommt an einer altbekannten Stelle heraus.

Sektor 7, zum zweiten Mal!

Der Weg ab dem Bahnhof sollte euch bekannt sein, falls nicht: wo wart ihr????? Haltet euch also links und beeilt euch die Slums des Sektors zu erreichen. Hier tobt bereits der Kampf. Shinra- Truppen wollen die Säule sprengen, die die Platte über dem Sektor stützt. Das müsst ihr verhindern. Ganz oben seht ihr Barret. Ihr eilt ihm natürlich nach dem abspeichern zu Hilfe. Auch die anderen AVALANCHEs sind bereits auf dem Weg zur Stütze und kämpfen um ihr Leben. Wedge Biggs und Jesse schaffen es leider nicht, nun heißt es, stark sein und Barret helfen. Beeilt euch nach oben zu kommen.

Hier kämpft ihr nun für Sektor 7:

BOSS- Kampf:

Gegner: Reno

Schwächen: Feuer, Eis

HP/MP: ca. 1500/ ?

Taktik. Reno wird euch mit seiner Turk Waffe angreifen. Hiermit wird er einen oder mehrere Charaktere mit einer Art Pyramide einfangen. Zerstört diese, indem ihr eure Verbündeten angreift (nur konventionelle Attacken, keinesfalls Zauber!). Sie werden auf diese Art keinen Schaden nehmen. Haltet alles drauf was ihr habt und vergesst Heilzauber und -items nicht.

Trotz eurer Bemühungen und der Verluste die ihr erlitten habt, hatten die Turks die Bombe schon platziert. Ihr könnt nur noch zusehen, wie Aeris entführt wird und wie Clouds Versuche, die Bombe zu entschärfen, missglücken. Barret hat die rettende Idee, wie ihr es lebend aus dem Sektor schafft. Während eurer Flucht zündet der Sprengsatz und die Platte stürzt auf den Sektor.

Rettet Aeris!

Nachdem ihr euch von Schrecken und Trauer erholt habt, heißt es nicht Ausruhen, nein, im Gegenteil, jetzt geht es erst richtig los! Aeris muss gerettet werden. macht euch auf den Weg zu ihrem Haus (sammelt jedoch vorher die Materia auf dem Spielplatz ein.) Den Weg zu Aeris Haus kennt ihr doch noch! Hier trefft ihr auf Aeris Mutter und zu Barrets großer Erleichterung auch seine Tochter Marlene. Nun geht es ihm doch ein wenig besser, wenn selbst er auch seine natürliche Grimmigkeit nicht ablegt. Von Aeris Mutter erfahrt ihr, dass Aeris gar nicht ihre richtige Tochter ist. Sie fand sie damals in den Armen ihrer sterbenden Mutter auf dem Bahnhof in Sektor 7 und versprach ihr, Aeris zu beschützen. Aeris merkte schnell, dass sie etwas Besonderes ist, denn sie ist die letzte Überlebende des alten Volkes. Ein Volk, dass in Einklang mit dem Planeten lebte. Die Shinra sind auf der Suche nach Aeris, denn sie soll sie in das gelobte Land führen, ein Land, das voller Mako Energie sei und das nur das Alte Volk zu finden vermag. Cloud will keine Zeit verlieren. Brecht sofort auf. Nun heißt es, auf die Platte kommen, denn Aeris befindet sich sicherlich im Hauptquartier der Shinra, und das liegt nun mal auf der Platte. Aber wie hoch kommen? Der Bahnhof in Sektor 7 wurde ebenfalls erstört. Na klar, sicherlich findet ihr auf dem Wall Market eine Lösung, denn schließlich hatte auch der Don Connections nach oben. Sucht zunächst einmal den Schrotthändler auf, denn der will euch etwas verkaufen, dass ihr sicherlich gut gebrauchen könnt: "Alte Batterien!" ????? Was soll das denn? Naja, doch immerhin läuft alles nach dem Prinzip: "Wir nehmen was wir kriegen können!" also kaufen und ab gehts. Lauft nach Norden und folgt den Kindern, die in der Nähe der Villa des Don spielen nach rechts in einen abgesonderten Bereich. Hier könnt ihr an einem dicken Kabel auf die Platte klettern. Weiter oben findet sich sogar Verwendung für die Batterien. Steckt eine in das alte Flugzeug. Der Rotor wird sich drehen und so einen Übergang schaffen. Weiterhin können mit Hilfe der Batterien noch einige Items entdeckt werden. (Zwei um genau zu sein).

Macht euch immer weiter auf den Weg nach oben. Springt auf das Seil, wenn es nahe bei euch ist. Oben angekommen seid ihr erst mal geschafft, doch an Pause ist nicht zu denken, denn nun offenbart sich euch das Shinra Hauptquartier.

Ihr habt nun zwei Möglichkeiten, 1. Die Attacke! Möglichkeit, d.h. vorne hineinstürmen, Aufsehen erregen, kämpfen und EXP kassieren oder 2. die mucksmäuschen Still Möglichkeit, in der ihr den Seiteneingang benutzt, in Ruhe und kampflos nach oben Traben und einige nützliche Items einsammeln. Eins sei hier jedoch gesagt: Die 60 Stockwerke sind purer Ernst, denn die lauft ihr wirklich! Per Treppe geht es höher und höher. Egal wie ihr euch entscheidet, sofern ihr bei Möglichkeit 1 nicht im Kampf unterliegt werdet ihr oben ankommen. Wem langweilig ist, der kann auch beide Wege nacheinander abgehen. Das bringt Items und EXP. Oben angekommen wartet schon die nächste Aufgabe auf euch.

Im Shinra- Hauptgebäude

Hier stehen nun zwei Möglichkeiten offen. Seid ihr durch den Haupteingang gekommen, müsst ihr versuchen, den Aufzug zu erreichen um in den 60. Stock zu gelangen. Das war es schon. Auf diejenigen, die sich für die andere Möglichkeit entschieden haben, wartet ein längerer Weg.

Jedenfalls erreicht ihr auf beiden Wegen das 60. Stockwerk. Schlagt hier die wachen nieder und stehlt ihnen per Klick eine Codekarte, diese benötigt ihr, um in die verschiedenen Stockwerke zu gelangen. Jedes Stockwerk kann nur mit der dafür vorgesehenen Karte geöffnet werden. Die Karten erhaltet ihr immer von verschiedenen Leuten und auch durch verschiedene Methoden.

In Stockwerk 61 werdet ihr euch an Wachen vorbeischleichen müssen. Im Grunde ist dies eine spaßige Sache, vorrausgesetzt man schafft sie auf Anhieb. Versteckt euch einfach hinter den Statuen und lauft, wenn die Wachen nicht hinsehen, also euch Rücken oder Seite zukehren, zur nächsten Statue, die euch Schutz vor ungewollten Blicken bietet. Erreicht ihr eines der beiden Ziele, so müsst ihr euren Verbündeten Zeichen geben, wann sie mit dem Spiel beginnen. Werdet ihr oder einer eurer Kameraden von einem der Wachen erspäht, so fordert sie euch zum Kampf und ihr müsst den ganzen Weg noch einmal von vorne beginnen.

Stockwerk Nummer 62 ist glücklicherweise offen. Hier findet ihr den Bürgermeister von Midgar. Der Titel Bürgermeister ist hier allerdings nur noch Formsache. Er gibt euch ein Rätsel auf. Wenn ihr das richtige Losungswort erspielt, so wird er euch die Codekarte von Stockwerk 65 geben. Erspielt ihr es direkt auf den ersten Versuch, so erhaltet ihr noch ein Geschenk dazu. Wenn man erst einmal darauf gekommen ist, wie man das Losungswort zusammensetzt ist die ganze Aktion recht einfach. Ihr befindet euch in einer Bibliothek mit vier verschiedenen Abteilungen. In jeder dieser Abteilungen ist ein Buch falsch eingeordnet. Jedes dieser falsch eingeordneten Bücher trägt einen Buchstaben. Findet ihr in jedem Themenbereich (die Namen der Bereiche finden sich auf den Schildern neben den Türen) das Buch und nehmt die Buchstaben zusammen, so erhaltet ihr das Losungswort.

Falls es euch nicht möglich sein sollte, das Lösungswort heraus zu finden, so ratet einfach oder schickt eine E- Mail.

Erspielt ihr also das Wort auf Anhieb, so erhaltet ihr noch einen Rüstungsgegenstand, ein "Vier Schächte" in das ihr vier Materia Kugeln aufnehmen könnt. (Leider sind die Schächte unverbunden und machen somit das einsetzen Unterstützungsmateria nicht möglich). Nun stellt man euch wieder vor zwei Möglichkeiten. Zum einen könnt ihr nun direkt hinauf in das 65 Stockwerk, oder die Sidequests in 63 und 64 erledigen. Wollt ihr direkt hinauf, klickt

Stockwerk 63

Mitarbeiter von Shinra sollten sich nicht überanstrengen, das zeigt sich euch in dieser Etage. Ein netter Fitnessraum, sowie eine Schlummerkammer befinden sich hier. Im Fitnessraum könnt ihr die Getränkeautomaten ausprobieren. Es stellt sich jedoch heraus, dass sie kaputt sind, also lasst eure Wut daran aus und tretet kräftig dagegen.

Des weiteren befindet sich im nördlich gelegenen Raum mit den Schließfächern einige Items in den unverschlossenen Schränken. In einem findet Cloud ein Megaphon, er weiß jedoch nichts damit anzufangen und lässt es liegen.

In der Schlummerkammer kann gespeichert werden und außerdem kann Cloud noch ein wenig ausruhen, bevor es weitergeht.

Stockwerk 64

In Stockwerk 64 befindet sich eine kleine maschinelle Vorrichtung und einige Türen. Hier müsst ihr nun den kleinen Computer betätigen. Das Spiel funktioniert wie folgt. Ihr müsst nun drei Türen öffnen, um an alle Goodies zu gelangen. die Goodies können am Computer eingetauscht werden. Tauscht man sie jedoch nicht alle auf einmal ein, so kann das Spiel nicht wiederholt werden.

Zunächst solltet ihr die Tür ganz oben wählen um euch so zu dem Raum durchzuschlagen, der das erste Goodie erhält. Die beiden anderen Türen solltet ihr öffnen um zu dem Raum mit dem zweiten Goodie zu gelangen. Hier habt ihr die Möglichkeit, in den Lüftungsschacht zu klettern und gelangt so in den Raum mit dem dritten Goodie. Im Raum mit dem Computer (auch durch den Lüftungsschacht erreichbar, könnt ihr die Drei nun gegen drei Überraschungen eintauschen.

Stockwerk 65

Endlich oben, (puh!). Im Raum in der Mitte befindet sich ein Miniatur Modell von Midgar. In der umliegenden Kisten finden sich Teile der Stadt, die ihr einsetzen solltet. In der letzten Kiste liegt dann die nächste Codekarte.

Stockwerk 66

Shinra macht sich für ein Meeting zurecht, ein guter Zeitpunkt für einen Rebellentrupp um etwas über die weiteren Machenschaften des Feindes zu erfahren. Klettert in den Toilettenräumen nördlich durch den Lüftungsschacht und platziert euch genau über dem Konferenzzimmer. Hier erfahrt ihr wissenswerte Dinge über das weitere Vorgehen von Shinra Inc.

Nach Ende der Konferenz könnt ihr wieder zurückklettern. Wer Spaß dran hat kann die Toilette spülen. Folgt dem in weiß gekleideten Professor Hojo in den 67 Stock.

Wiedersehen mit Aeris und ein neuer Verbündeter

In dem Glasbassin vor Hojo seht ihr Aeris, sie liegt auf dem Boden. Ein surrendes Geräusch ertönt und ein merkwürdiges Wesen fährt nach oben. Es scheint Aeris anzugreifen, doch als ihr die Tür öffnet um Aeris zu helfen greift das Wesen Hojo an und schlägt in in die Flucht. Jetzt kann Aeris gerettet werden, doch irgendwie scheint der Aufzug nicht stillzustehen......

BOSS- Kampf:

Gegner:

Schwäche: Feuer

Stärke: Gift

Taktik: Der neue Verbündete in eurer Gruppe ist sehr stark. Er kann Feuer auf alle Gegner Zaubern (jedoch nur einmal). Diese Eigenschaft solltet ihr unbedingt einsetzen. Falls eure Gruppenmitglieder unter einer der Giftattacken eures Gegners leiden, so solltet ihr sie so schnell wie möglich heilen (Item: Gegengift). Wiederherstellen ist hier ebenfalls wichtig.

Der neue stellt sich euch nach gewonnenem Kampf als Red XIII vor. Er scheint ein erfahrener Krieger zu sein und kann euch bestimmt noch nützlich werden. Trennt nun die Gruppe und beeilt euch zum Aufzug in Etage 66 zu kommen. Leider habt ihr die Rechnung ohne die Turks gemacht, denn Rude , einer von ihnen, erwartet euch schon im Aufzug. (Aufzug zuvor betätigen).

Ihr werdet nun gefangen genommen und zum Präsidenten gebracht, der euch in den Gefängnistrakt des Hauptquartieres bringen lässt.

Im Gefängnis könnt ihr mit den anderen reden, oder ihnen zumindest beim reden zuhören. Allerdings um es kurz zu machen reicht es, wenn ihr nur mit Aeris sprecht, denn daraufhin legt ihr euch schlafen und erwacht am nächsten Morgen bei offener Zellentür. Irgend etwas kann doch da nicht richtig sein. Rappelt euch auf und geht der Sache nach. Auf dem Boden liegt die regungslose Wache. Nutzt die Gelegenheit und benachrichtigt Tifa, befreit schließlich auch die anderen und folgt Red XIII und der Blutspur auf dem Boden. Auf kurz oder lang erreicht ihr das Büro des Präsidenten. Letzteren findet ihr tot an seinem Schreibtisch, durchbohrt von einem Schwert, einer Masamune- Klinge. Diese Klinge benutzt nur einer, Sephiroth, der stärkste SOLDAT- Kämpfer, der je auf dem Planeten existierte und eigentlich schon selbst Tod sein sollte.

Die Aussage von Palmer, einem dicken Shinramitarbeiter, der dem Massaker entgehen konnte bestätigt Clouds Vermutung, dass die Meldung vom mysteriösen Tod Sephiroths wohl nicht ganz sauber war. Draußen ertönen laute Geräusche und ihr macht euch auf den Weg zum Balkon, den ihr durch die kleine Tür im Norden erreicht. Ein Hubschrauber landet und heraus steigt Rufus, der Sohn des Präsidenten, der gekommen ist um sein neues Amt zu bekleiden.

Teilt die Gruppe abermals auf, Aeris, Barret und Red XIII sollten folgende Materia mit sich tragen: Wiederherstellen => Alle, Feuer, Blitz. (Andere Kombinationen sind natürlich auch möglich). Geht dann, nachdem ihr noch einmal gespeichert habt, mit den Dreien nach unten zum Aufzug.

BOSS- Kampf:

Gegner: Roboter

Schwächen: Blitzzauber

Stärken: Nur durch Zaubern, Limit- Breaks und Fernattacken zu erreichen.

Taktik: Der Kampf gliedert sich in zwei Teile und somit auch in zwei Gegner. Beide sind gleichempfindlich gegen Blitz. Da sie jedoch einzeln auftreten sollte Reds Alle Materia mit Wiederherstellen verbunden werden, um so alle Charaktere auf einmal heilen zu können. Haltet euch an Blitzzauber und Limit- Breaks. Konventionell angreifen sollte nur Barret, da die anderen beiden die Gegner nicht erreichen können.

Die Handlung wechselt nun über zu Cloud. Tauscht die Materia aus, vor allem Wiederherstellung ist wichtig und macht euch bereit für den Kampf.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu FF 7 schon gesehen?

Walkthrough (Boss: Rufus bis Boss: Dyne)

von: LT_1001 / 18.12.2008 um 17:55

BOSS- Kampf:

Gegner: Rufus

Schwäche: Gift

Stärke: verwendet den Zauber Z- Barriere

HP/MP: 500/0

Taktik: Rufus Verbündeter (der Hund (?) neben ihm) produziert die Zauberbarrieren.. Greift Rufus also konventionell an und heilt euch regelmäßig. Versucht nicht Kraft und Zeit auf den Hund zu konzentrieren, sondern auf Rufus, denn gewinnt ihr gegen ihn so endet auch der Kampf.

Tifa wartet etwas weiter unten auf Cloud. Nutzt die Möglichkeit des Speicherns, ehe ihr euch nach unten begebt.

Eine Jagd auf dem Motorrad und raus aus Midgar

Teilt zunächst eure Gruppe neu ein und legt die Materia Blitz und Wiederherstellen auf jeden Fall an.

Auch die Materia "Feindeskönnen" sollte, sofern ihr die Sidequest bestanden habt, in eurem Besitz sein.

Die Motorradfahrt ist leicht zu verstehen. Eure Verbündeten befinden sich in dem kleinen Van und sollten möglichst wenig Schaden durch nahende, angreifende Feinde erleiden. Mit Cloud auf dem Motorrad und seinem Meisterschwert können diese unliebsamen Zeitgenossen von ihren Motorrädern gestoßen werden. Genaueres zur Steuerung wird zuvor im Spiel erklärt. Wissen solltet ihr jedoch noch, dass ihr auch wieder mit der Fahrt anfangen könnt, sofern ihr versagen solltet. Seid ihr am Ende der Straße angekommen müsst ihr doch noch einmal ran:

BOSS- Kampf:

Gegner: Motor- Ball

HP/MP: 2600/120

Schwäche: Blitz

Stärke: Feuer

Taktik: Der Angriff wird von hinten kommen. Drückt ganz kurz die Tasten, die ihr für das Fliehen aus Kämpfen konfiguriert habt (in der Regel die beiden Schultertasten R2 L2), so steht ihr in die Richtung eures Gegners. Greift mit Blitzzaubern und Limit- Breaks an, heilt euch regelmäßig. Zu erwerben ist hier außerdem Feindeskönnen: Flammenwerfer.

Nun könnt ihr Midgar verlassen. War das etwas schwer?!

Die Jagd nach Sephiroth beginnt teilt eure Gruppe nach belieben ein und macht euch auf den Weg nach Kalm, einem kleinen Dörfchen, etwas nördlich von Midgar gelegen. Auf der Weltkarte kann überall gespeichert werden. Außerdem begegnen euch hier überall MOnster in Zufallskämpen. Seid also auf der Hut. In Kalm selbst können zum ersten Mal bessere Waffen erworben werden.

Sammelt euch im Hotel und hört Cloud bei seinem laaaaaaangen Flashback zu. Nach dem Ende der Geschichte solltet ihr euch mit Tränken und anderen wichtigen Items und neuer Materia für eine weite Reise eindecken. Macht euch dann auf den Weg zur Chocobo- Farm im Norden. Denn dort soll sich angeblich Sephiroth verborgen haben.

Chocobo vs. Midgar Zolom

die Chocobo- Farm ist ein nettes Plätzchen, jedoch ein bisschen teuer was die Übernachtung angeht. Sprecht mit den Chocobos am Zaun und begrüßt sie mit einem freundlichen "Kräh!" Sie werden ein wenig für euch tanzen und ihr erhaltet die allererste Aufrufsubstanz: Choco/ Mog.

In der Scheune im Norden soltet ihr euch bei Choco- billy einen Chocboköder kaufen. Anfänger sollten noch einiges Gemüse mitnehmen. Legt nun den Köder an und macht euch auf Chocobojagd. Chocobos findet man grundsätzlich auf den Chocobospuren im Gras. Lauft ein wenig darauf herum und bald wird eine neue Musik für einen Kampf ertönen. Ein Chocobo und ein oder mehrere Gegner werden auftauchen. Werft dem Chocobo ein Gemüse zu und erledigt in der Zeit in der er frisst die Gegner. Greift jedoch nicht den Chocobo an. Habt ihr alle Gegner erledigt und den Chocobo nicht verletzt, habt ihr einen Chocobo gefangen.

Reitet auf ihm durch die Sümpfe im westen und haltet euch vom Schatten des Midgar Zolom, der großen Schlange in den Sümpfen fern, denn zum jetzigen Zeitpunkt sollte er nur sehr sehr schwer zu besiegen sein. Steigt auf sicherem Gras per X- Taste (Abbrechen) von eurem Chocobo ab, der euch auch sogleich verlassen wird, und betretet die Höhle. Sephiroth hat bereits ganze Arbeit geleistet und einen der Midgar Zoloms getötet und aufgespießt. Ein Beweis der Stärke und Kraft Sephiroths.

Durchquert die Höhle und sammelt nützliche Items auch. (Auch hier können Feindeskönnen von Zufallsgegnern erlernt werden.) Am Ende der Höhle werdet ihr auf die Turks Tseng, Rude und auf Elena treffen. Sie ist neu bei den Turks und wurde aufgrund Renos starker Verletzungen aufgenommen. Reno befindet sich jedoch auf dem Weg der Besserung und sinnt nach Rache. Elenas Unerfahrenheit eröffnet euch, das Sephiroth auf dem Weg nach Junon ist. Natürlich werdet ihr ihm folgen.

Junon kann warten?! Helft Fort Condor!

Bei Fort Condor handelt es sich um ein Sidequest:

Auf eurem Weg nach Junon seht ihr, nachdem ihr die Mithril Höhlen verlassen habt, ein großes Fort, auf einem Felsen, auf dem ein großer, goldener Vogel sitzt: Fort Condor. dieses Fort wird seit Tagen von Shinra- Truppen belagert und es benötigt dringend Hilfe. Willigt ein, ihnen zu helfen. Dies könnt ihr auf zwei Arten tun, entweder ihr könnt finanzielle Mittel beisteuern und euch dann wieder verdrücken, oder ihr steuert eure Kampferfahrung bei. Allerdings ist hier wirklich nur eure Kampferfahrung und nicht eure konventionelle Angriffskraft gefragt. Euer Auftrag wird es sein, das Fort zu beschützen. Ihr bekommt es mit vier Arten von Feinden zu tun, auf die ihr verschiedene Soldaten des Forts ansetzen könnt. Hier ein kleines Beispiel. Der Angreifer setzt ein Wyvern ein, ein Flugmonster. Seine Attacken sind schwach gegen einen Schützen des Forts, dessen Angriffskraft jedoch ist stark gegen den Wyvern. Alle anderen Soldaten des Forts können den Wyvern zwar bekämpfen, haben jedoch nicht so gute Karten. Das heißt also, jeder Angreifer und jeder Soldat hat einen Schwachpunkt und eine Stärke. Jeder Soldat ist gegen eine Rasse stark, gegen eine andere wiederum schwach. Deshalb solltet ihr euch grundsätzlich darauf stützen, die richtigen Soldaten einzusetzen. Genauere Informationen können im Fort erhalten werden.

Angriffskräfte können durch euer Geld und das Geld des Forts gekauft werden und auf dem Berg des Forts oberhalb der roten Linie per Klick aufgestellt werden. Haltet ein Gleichgewicht an Soldaten und sichert die Wege an den Seiten durch Katapulte. Benutzt jedoch nicht all euer Geld, sondern hebt noch etwas auf, um eventuell Soldaten während der Schlacht nachkaufen zu können.

Die Soldaten der Shinra werden zunächst nacheinander, später dann gleichzeitig den Berg besteigen und euch angreifen. Zieht eure Kampfkräfte nach vorne und setzt sie auf ihre Gegner an. Vergesst hier nicht die Spezialisierungen eurer Kämpfer auf bestimmte Gegner. Der Kampf dauert so lange, bis entweder einer der Gegner das Fort erreicht, oder ihr den Boss der Angreifer besiegt.

Sollte ein Gegner das Fort erreichen, so liegt es an euch es zu verteidigen. Der Anführer wird sich euch persönlich stellen. Seine Kampfkraft hängt von eurem Level ab. Gewinnt ihr die Schlacht, so habt ihr Fort Condor gerettet und seid weiterhin gern gesehene Gäste.

Hafenstadt Junon

Junon liegt versteckt am Meeresrand. haltet ihr euch, nachdem ihr die Höhlen verlassen habt links, so kommt ihr schließlich etwas weiter nördlich in Junon an. Speichert vor dem Betreten der Stadt noch einmal.

Die Bewohner von Junon zeigen sich euch und allgemein Fremden gegenüber sehr misstrauisch. Benutzt die Treppe auf der linken Seite die euch hinunter zum Strand führt. Hier trefft ihr auf ein kleines Mädchen, das mit ihrem Delphin, spielt, also sie plötzlich von einem Wesen angegriffen wird. Ihr eilt natürlich sofort zur Hilfe.

BOSS-Kampf:

Gegner:

Schwäche: Feuer, Wind

Stärke: Wasser

Taktik: Dieses Wesen ist schon etwas kniffliger zu bekämpfen, da es eine ganz besondere Angriffsart ausführt. Es setzt einen oder mehrere von euren Charakteren in eine Blase, die ihm langsam die HP absaugt und sie so kampfunfähig werden lässt. Diese Blase kann im Gegensatz zu Renos Pyramiden nicht mit konventionellen Angriffen unschädlich gemacht werden, sondern mit Zaubern. Auch bei diesem Gegner kann nur Barret konventionelle Attacken ausführen. Choco/ Mog ist hier ein guter Verbündeter. Zaubert und heilt euch regelmäßig.

Helft dem kleinen Mädchen aus dem Wasser und startet einige Wiederbelebungsversuche. Cloud scheint ein Händchen zu haben und bald kann das Mädchen wieder durchatmen. Nun sind euch die Bewohner Junons wohlgesonnener und lassen euch sogar bei ihnen übernachten. Hier hat Cloud wieder eine kleine Vision. Am nächsten Morgen trefft ihr das Mädchen wieder. Sie stellt sich euch als Priscilla vor und schenkt euch zum Dank ihren Talisman, der sich als Aufrufmateria "Shiva" herausstellt. Nicht schlecht, oder?

Außerdem hält sie für euch eine Lösung parat, wie ihr trotz der scharfen Bewachung in die Innenstadt von Junon gelangen könnt. Ihr talentierter Delphin kann sehr hoch springen und wird euch auf diese Art nach oben tragen können. Auch hier habt ihr zahlreiche Versuche, bis ihr die richtige Position gefunden habt, um eine Stange zu erreichen, auf der Herr Delphin euch absetzen kann.

Oben angekommen befindet ihr euch auf dem Flugplatz. Geht in die Umkleidekabine und speichert gegebenenfalls. Einer der Elitesoldaten wird euch ansprechen und euch dazu auffordern, eure Uniform anzulegen. Ihr versteht zunächst nicht, seht dann aber doch ein, dass es sich aufgrund Clouds SOLDAT- Kleidung wohl um eine Verwechslung handelt und spielt das Spiel mit. Also gehorcht ihr und folgt den Anweisungen. Ihr findet heraus, dass ihr in der Parade zu Ehren des neuen Shinra- Präsidenten Rufus mitmarschieren sollt. Wider willen macht ihr mit. Je besser ihr seid, desto höher wird eure Belohung ausfallen. Nach der Parade befindet ihr euch wieder in der Kabine. Nun heißt es, Rufus und dessen Berater Heidegger zu verabschieden. Dazu müsst ihr verschiedene Figuren einstudieren. Nun gibt es wieder einen Übersetzungsfehler, der Elitesoldat sagt euch, ihr sollt Rufus am Flughafen verabschieden. Geht ihr allerdings zum Flughafen, so wird dort niemand sein. Gemeint ist ein normaler Hafen, in dem Schiffe abfahren. Auch ein solcher befindet sich in Junon. macht auf dem Weg dorthin halt in der Anfängerhalle (auch wenn ihr keine Anfänger seid) und sammelt die zahlreichen Items und Materia (unter anderem eine weitere Feindeskönnen Materia) ein. Außerdem könnt ihr hier neue Waffen kaufen. Am Hafen angekommen solltet ihr die Verabschiedung so gut wie möglich ausführen. Denn bei gutem Gelingen schenkt euch Heidegger einen "Superstehler", ein Schwer für Cloud. Nun könnt ihr euch auf das Schiff schleichen. Ihr meint, ihr braucht noch eure Kameraden? Keine Angst, wenn ihr richtig aufgepasst hat, so konntet ihr Red XIII Schnauze während der Verabschiedungszeremonie auf dem Schiff erkennen. Und außerdem sind alle perfekt getarnt!

Die große Überfahrt zur Costa del Sol

Auf dem Schiff findet ihr einige Items. Auch die Mitglieder eures Teams lassen sich finden, sie haben sich bereits unters Volk gemischt. Aeris findet ihr in blauer Kluft unten im Frachtraum. Tifa, ebenfalls in Shinra Blau gekleidet findet ihr auf dem Aussichtsdeck. Zwei fehlen also noch. Red XIII und Barret. Geht zunächst einmal zum Speicherpunkt und sprecht den betrunkenen Soldaten in Blau an. Woah! Red XIII auf zwei Beinen? Na das ist mal was Neues. Auch Barret lässt sich finden. Geht noch einmal in den Frachtraum und sprecht mit Aeris, sie wird euch sagen, dass sie keine Ahnung hat wo Barret sein kann. Nachdem ihr mit Aeris gesprochen habt, könnt ihr neben Red XIIIs Aufenthaltsort einen Gang finden, der zuvor von einem Soldaten blockiert wurde. Auf dem Sonnendeck findet ihr Barret in einem modischen Matrosenanzug. Er ist gerade dabei, Heidegger und Rufus zu belauschen, als plötzlich etwas auf dem Schiff zu passieren scheint. Versammelt euch mit den anderen zusammen in der Mitte des Schiffs und teilt eure kampfstärkste Truppe ein. Unterhaltet euch mit dem Soldaten, der nicht zu euren Kameraden gehört, er kann euch einen Energiedrink zum Wucherpreis verkaufen, der sowohl HP als auch MP komplett ehilt. Speichert ab und geht dann nach unten in den Frachtraum. Die Tür direkt gegenüber der Treppe führt euch in den Maschinenraum. Sammelt die Items auf dem Eisenträger ein und sprecht schließlich mit dem Mann an der Konsole. Dieser wird sich als Tarnung für niemand geringeren als Sephiroth entpuppen. Doch so schnell er auftaucht ist er auch wieder verschwunden. Stattdessen hat er euch etwas Besonderes dagelassen.

BOSS- Kampf:

Gegner: Jenova- Geburt

HP/MP: 4000/110

Schwäche: Feuer

Stärke: Eis

Taktik. Sehr wichtig sind hier die Limit- Breaks, Feuerzauber und Heilzauber. Jenova hält einige Zustandsattacken für ihre Angreifer parat, die einen oder mehrere Charakter stoppen oder verlangsamen können.

Nachdem Jenova besiegt wurde, erhaltet ihr die Aufrufmateria "Ifrit" die ihr für diesen Kampf hättet gebrauchen können. Nach kurzer Zeit legt das Frachtschiff an der Costa del Sol vor Anker. Geht nach einer kurzen Absprache zum Strand und trefft dort auf Hojo, der sich die Sonne auf den Kittel brennen lässt. Schaut euch in der Stadt noch ein wenig um, kauft ein und sammelt Items, also das Übliche was man tun sollte und auf gehts nach kurzen Aufenthalt Richtung Westen.

Über die Schienen nach North Corel

Folgt dem Bergpfand bis zu einem kleinen Eingang im Gestein auf der linken Seite. Betretet die Höhle und geht den Wanderpfad entlang bis ihr den Corel Reaktor erreicht. Lauft unten rechts die Schienen entlang. Ihr landet nun auf einer Art, sagen wir achterbahnartigen Zugstrecke. Folgt ihr immer weiter. Hier und da brechen einige der morschen Schienen unter eurem Gewicht zusammen, kriegt jedoch keine Panik, denn im Fall könnt ihr eure Richtung bestimmen und so ein paar Boni einsammeln.

Angekommen an einer Gabelung (nachdem ihr alle Items und Materia eingesammelt habt) entscheidet ihr euch für den oberen Pfad und betätigt den Schalter in der kleinen Hütte im Osten. Außerdem solltet ihr an der Stelle, an der ihr die Vögel singen hört den Berg heraufklettern und 10 Phönixfedern in dem Nest am Gipfel einsammeln.

Geht nun zurück zur Gabelung und nehmt den unteren Pfad. Nach einiger Zeit gelangt ihr abermals an eine Gabelung. Nehmt den unteren Weg und haltet euch rechts. Nach kurzer Zeit erreicht ihr eine versteckte Höhle, in der einige nette Items einzusammeln sind. Geht zurück und folgt dem anderen Weg der Gabelung und folgt der Brücke. Schließlich erreicht ihr North Corel, Barret Wallaces Heimat. Hier ereignete sich vor einigen Jahren eine Tragödie, für die die Bewohner der Stadt Barret verantwortlich machen (er sich selbst übrigens auch). Geht durch die Stadt durch nach Westen. Ihr werdet eine Gondel erreichen. Seht nach ob ihr 3500 Gil in der Tasche habt, denn die werdet ihr brauchen und besteigt die Gondel. (Falls ihr nicht genügend Geld habt solltet ihr Richtung Osten die Stadt verlassen um auf dem freien Feld noch ein paar Kämpfe zu bestehen.) Bunte Lichter? Der Vergnügungspark Gold Saucer!

In der Gold Saucer kann man leider nicht mit Gil bezahlen. Hier gilt eine andere Währung: die GP. Manchmal taucht im Hintergrund bei den Bäumen ein Mann auf, bei dem ihr zum Wucherpreis Gil in GP tauschen könnt. Keine ratsame Methode, in Notfällen jedoch nützlich. Kauft die Eintrittskarte und betretet die Station der Gold Saucer, auf der sich die "Wege" zu den verschiedenen Attraktionen treffen. Barret wird sich bald aus dem Staub machen. Sucht euch ein Mitglied aus eurem Team aus und betretet den Wonder Square, denn hier werdet ihr einen neuen Verbündeten in eure Gruppe aufnehmen. Cait Sith , ein Wesen, dass auf einem großen Stofftier reitet. Genießt noch ein wenig die Vorzüge der Gold Saucer und macht euch dann auf den Weg in den Battle Square, in den sich zuvor Barret verzogen hat. Hier erwartet euch eine böse Überraschung. Irgend jemand hat alle Mitarbeiter getötet. Ein Verdacht macht sich breit. Sephiroth war hier. Leider kann dies von einer Augenzeugin nicht bestätigt werden, denn sie sagt, dass ein Mann mit einem Gewehr am Arm alle Menschen getötet hat und beim genaueren Betrachten fällt euch auf, dass die Personen allesamt erschossen wurden. Hat etwa Barret.....? Als ihr euch der Tat bewusst werdet ist es allerdings zu spät um etwas zu unternehmen, denn Dio, der Besitzer der Gold Saucer nimmt euch fest, bezichtigt euch der Tat und schickt euch ins Wüstengefängis.

Ein Gefängnis in der Wüste- Kein Entkommen?

Bewegt euch in Richtung Süden und betretet die Hütte im Osten. Hier findet ihr Barret. Gemeinsam plant ihr, das Gefängnis zu verlassen. Dies geht allerdings nur, wenn ihr vom Boss des Gefängnisses dazu auserkoren werdet, am Chocoborennen der Gold Saucer teilzunehmen. Und ihn zu überzeugen ist schwer. Nehmt Barret in euer Team auf und rüstet ihn für einen Einzelkampf aus. Macht euch auf den Weg ganz nach Norden. Benutzt den auf eurem Weg liegenden Speicherpunkt. (Im Norden kann Feindeskönnen Matra- Zauber erworben werden).

Nachdem ihr einen Schrottplatz überquert habt, erreicht ihr den Boss. Zu Barrets Überraschung handelt es sich um einen alten Freund. Doch dieser scheint alles andere als froh, Barret wieder zu treffen:

BOSS- Kampf:

Gegner: Dyne

HP/MP: 1200/20

Schwäche: Gift

Taktik. Da Barret den Kampf alleine bestehen muss sollte sich zwischendurch auf jeden Fall heilen, denn Dynes Attacken können ganz schon haarig werden. Haltet euch an Limit- Breaks. In der Zeit, in der diese nicht verfügbar sind, solltet ihr euch heilen oder mit Gift- Attacken kontern. Dyne liegt Barret in nichts nach, denn auch an seiner Hand ist ein Geschütz angebracht.

Nach dem Kampf ist klar, wer die Menschen im Battle Square getötet hat. Dyne überlässt euch noch ein Medaillon, welches euch den Weg aus dem Gefängnis ermöglichen wird und stürzt sich dann einen Abgrund hinunter. Barret, sehr betroffen, zeigt einmal seine weiche Seite.

Der Weg ist nun geebnet um am Chocoborennen teilzunehmen.

"Krah!"- Das Chocoborennen

Sprecht mit dem Mann im Truck im Süden und stimmt zu von Ester gemanagt zu werden. Sie wird euch auch in die Kunst des Rennens einweisen. Nachdem ihr mit dem Aufzug oben angekommen seid befindet ihr euch in der Jockey- Kabine. Schnappt euch die Aufrufmateria "Ramuh", die ihr auf dem Boden findet. Das Rennen startet sehr bald und muss gewonnen werden. Versuche habt ihr allerdings so viele wie ihr benötigt. Es hilft übrigens, wenn ihr die Steuerung auf Manuell schaltet (per Select- Taste) und dann die vier Schultertasten gleichzeitig während des Rennens gedrückt haltet, denn dann lädt sich die Ausdauer des Chocobos automatisch auf.

Sobald ihr das Rennen gewonnen habt, erhaltet ihr über Ester einen Brief von Dio, indem er euch gratuliert, euch einen Hinweis auf Sephiroths Aufenthaltsort gibt und euch außerdem einen Buggy schenkt. (Nein keinen Kinderwagen, sonder ein Geländefahrzeug mit dem seichtes Wasser überquert werden kann.) Los gehts!

Weiter geht es im 2. Teil

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Walkthrough (Boss: Reno bis Boss: JENOVA)

von: LT_1001 / 18.12.2008 um 17:57

Gongaga Town und Yuffie Kisaragi

Gongaga werdet ihr, nachdem ihr die Gold Saucer verlassen habt nordwestlich eures Startortes finden. Hier erhaltet ihr neue Erkenntnisse. Betretet den Wald um Gongaga und trefft auf Reno und Rude. Rude scheint sich in Tifa verknallt zu haben und Tseng in Aeris, na dann. Jedenfalls fordern euch die beiden Turks schließlich zum Kampf heraus.

BOSS-Kampf:

Gegner: Reno, Rude

HP/MP: Reno: 2000/80 ; Rude: 2000/135

Schwäche: Gift

Taktik: Konzentriert euch auf Rude, denn wenn er geschwächt ist ziehen sich beide Gegner zurück. Haltet alles drauf was ihr habt und macht nicht schlapp. Obligatorisch ist natürlich die Heilung. Reno probiert gerne seine neue Waffe an euch aus, die ansehnlichen Schaden anrichten kann.

Nehmt den rechten Pfad und macht euch auf den Weg in Richtung des zerstörten Reaktors. Hier findet ihr, nach dem Auftreten der Waffenbeauftragten Scarlett und Aeris kleinem Fan Tseng, die Aufrufmateria Titan auf der rechten Seite des Reaktors in einem kleinen Loch.

Geht zurück und orientiert euch links, denn dieser führt euch in die Stadt. Hier werden die Verbündeten Aeris und Tifa (von denen zuvor ja schon einmal die Rede war) ein klein wenig von ihrer Vergangenheit heimgesucht.

In Gongaga könnt ihr nützliche Items und Materia, sowie Waffen erwerben. Nachdem ihr nun gemerkt habt, dass Sephiroth hier nicht zu sein scheint, könnt ihr Gongaga über den Weg in Richtung Norden verlassen. Sammelt noch die gelbe Materia am Wegesrand ein.

Nachdem ihr die Stadt verlassen habt, lasst euch im gegenüberliegenden Wald in einige Zufallskämpfe verwickeln. In einem dieser Kämpfe wird ein Mädchen auftauchen. Besiegt sie und ihr werdet euch mit ihr auf einer Wiese wiederfinden. Antwortet immer abwechselnd mit der 2. und der 1. Antwort auf ihre Fragen, benutzt keine anderen Antworten, denn ansonsten flüchtet das Mädchen mit ein wenig Geld das sie von euch mitgehen lässt und ihr könnt sie erneut suchen. Außerdem solltet ihr nicht den Speicherpunkt im Norden benutzten, so verführerisch das auch sein mag.

Yuffie Kisaragi befindet sich nun in eurer Gruppe und es kann weitergehen.

Passiert den kleinen Fluss an der hellblauen Stelle etwas nordöstlich von Gongaga Town und fahrt in Richtung Berge.

Wieder daheim- Cosmo Canyon

Nach einer Weile erreicht ihr eine in den Berg eingelassene Stadt. Haltet ihr nicht an ihr, wird euer Buggy eine Panne bekommen, sodass ihr die Stadt wohl oder übel betreten müsst.

In Cosmo Canyon scheint sich ein bestimmtes Mitglied eures Teams sehr heimisch zu fühlen, nämlich Nanaki, Nanaki? Moment, wer ist dass den? Kein geringerer als Red XIII. Und er hält gleich noch eine Überraschung für euch parat. Umgerechnet kommt Red XIII Alter ungefähr auf das eines 16 jährigen. Wow!

Im Dorf in der Nähe der Cosmo Flamme (das große Feuer in der Mitte des Canyons) treibt sich ein Mechaniker rum. Er bietet euch an, euren Buggy zu reparieren falls er kaputt gegangen ist. Folgt nun Nanaki zu Bugenhagen in das Observatorium am Berggipfel. Ihr erfahrt nun einiges über den Planeten und Mako. (Übrigens superschön gemacht!). Nach dem kleinen Ausflug in die Studie des Planetenlebens erhaft ihr von Nanakis Vergangenheit. Vor einiger Zeit wurde der Canyon angegriffen. Nanakis Vater Seto verschwand während dem Angriff. Er lies ihn und seine Mutter einfach zurück. Nanakis, enttäuscht von seinem Vater und beschämt über dessen Namen folgt Bugenhagen in eine Höhle, in der letzterer Nanaki etwas Besonderes zeigen will.

Die Höhle der Gi

Wichtig ist es, dass ihr, vor dem Betreten der Höhle genug Items zur Heilung dabei habt und vor allen Dingen noch einmal speichert, denn in der Höhle selbst findet ihr keinen Speicherpunkt.

Klettert, nachdem ihr die Höhle betreten habt ganz nach unten. Ein netter Effekt ist die immer leiser werdende Hintergrundmusik, je tiefer ihr steigt.

Unten angelangt erreicht ihr eine große Halle mit verschiedenen Wänden, die ihr einschlagen könnt. Hinter den meisten Wänden befinden sich Gegner außer hinter der dritten Wand, da findet ihr einen Schalter für eine geheime Tür in der Wand. Lauft gen Norden. Auf dem Öl solltet ihr langsam gehen, da ihr sonst in die gefährliche Zackenvorrichtung rutscht. Wendet ihr euch nach Süden findet ihr eine Materia. Sammelt die Items ein, sofern ihr Genug Heiltränke mit euch tragt um die häufigen Zufallskämpfe zu bewältigen. Wendet euch nach Norden und gelangt schließlich an die Netze an der Decke. Hier werdet ihr gegen spinnenartige Wesen antreten müssen, diese werden immer auftauchen, wenn ihr durch ihre Netze geht. Nehmt den mittleren Weg. Nun seid ihr fast angekommen. Im oberen Raum findet ein Kampf statt:

BOSS- Kampf:

Gegner: Gi Nattaki

HP/MP: 5500/200

Schwäche: Heilzauber, -Items, Feuer

Taktik. Verfechter der einfachen Kampfmethode sollten hier eine einfache Methode verfolgen. Werft einen X- Trank auf euren Gegner und schwups verabschiedet er sich von der Bildfläche. Alle anderen, die die längere Methode bevorzugen sollten sich auf Gi Nattaki selbst konzentrieren und seine Helfer zunächst außer Acht lassen. Jedoch ist die X- Trank Methode wesentlich schneller und unkomplizierter. Falls kein X- Trank vorhanden ist tun es auch gewisse Anzahlen von Hi- Tränken und andere heilende Items wie Elixiere u.ä.. In seltenen Fällen tut es auch eine Phönix- Feder.

Nun erfahrt ihr die Wahrheit über Nanakis Vater, den großen Krieger Seto!

Red entscheidet sich, um seinem Vater alle Ehre zu machen, mit euch zu ziehen und den Planeten vor der Bedrohung durch Sephiroth zu retten.

Sephiroth in Nibelheim

Der Buggy sollte nun repariert sein und ihr könnt den Weg nach Nibelheim antreten. Dieses liegt im Norden inmitten einer Bergöffnung. Hier könnt ihr einkaufen. Nibelheim selbst, so wie ihr es aus Clouds Erinnerungssequenz aus Kalm kennt, hat sich stark verändert. Nichts ist niedergebrannt, stattdessen scheint die Stadt ihrem normalen Leben nachzugehen. Auch die Bewohner können sich an nichts dergleichen erinnern. Ihr verdrängt jedoch eure Neugierde über dieses Spiel und sucht die Häuser nach Männern in schwarzen Umhängen ab, die euch manchmal ein Item hinterlassen. Richtet euch nun nach Norden und betretet die Villa.

Benutzt die versteckte Treppe um Professor Gasts verborgenes Labor zu betreten. Hier trefft ihr auf Sephiroth, aber keine Panik, auch hier müsst ihr nicht gegen ihn kämpfen, im Gegenteil, er lässt euch sogar noch ein kleines Geschenk da, die Materia "Zerstören". Nun gibt es noch etwas zu tun. Hier in der Villa versteckt sich ein neuer Verbündeter den ihr durch ein interessantes Verfahren in euer Team aufnehmen könnt.

Ihr wisst vielleicht bereits, dass sich des Rätsels Lösung im Tresor im 1. Stock befindet.

Im Raum links neben der Eingangtür findet ihr einen Brief, den Professor Gast geschrieben hat. Dieser Brief versteckt vier Hinweise. Jeder Hinweis führt euch zu einer bestimmten Stelle in der Villa.

Der Hinweis mit dem "Deckel der Kiste...." weißt auf den Raum im ersten Stock ganz links hin, in dem jede Menge Blumen und eine Kiste stehen. Auf dem Deckel der Kiste findet ihr einen Code.

Der Hinweis "Schwarz und weiß...." deutet auf das Klavier im Keller hin. Hinter dem Klavier findet ihr ebenfalls einen Code.

Der Hinweis "Beim Knarren des Stuhls..." solltet ihr euch in den ersten Stock begeben und zwar zu dem Raum, indem sich auch der Eingang zum geheimen Kellergewölbe befindet. Geht hier die angegebene Schrittzahl in langsamen (!) Schritten und ihr gelangt zu einer Codezahl, die auf den Boden geschrieben wurde.

Der vierte Hinweis ist ein versteckter Hinweis und kann nicht direkt gesehen, jedoch angeklickt werden. Hier erhaltet ihr direkt eine Codezahl.

Begebt euch in den ersten Stock und wendet euch nach links. In dem Raum im Norden werdet ihr einen Safe finden. Klickt den Safe mit "Bestätigen" an und ihr werdet eine Eingabetafel und ein Zeitlimit sehen. Gebt die Safekombination : 36 rechts; 10 links; 59 rechts; 97 rechts innerhalb des Zeitlimits ohne Fehler ein. Macht ihr einen Fehler, so werdet ihr von vorne anfangen müssen. Das Gleiche gilt, wenn ihr es nicht innerhalb des Zeitlimits schafft.

Nach der korrekten Eingabe der Kombination werdet ihr mit einem Kampf konfrontiert.

Kampf:

Gegner: Nummernlos

HP/MP: 7000/300

Schwäche: Gift

Taktik: Dieser Gegner hat keine direkten Stärken oder Schwächen. Setzt also besonders auf Limit Attacken und heilt eure Charaktere von Zuständen. Versucht eure HP möglichst weit oben zu halten. Ist Nummernlos angeschlagen, wird sich eine Hälfte von ihm der Anderen anpassen. Wird er violett, so wird er euch nur noch mit starken Zaubern angreifen. Verwandelt er sich jedoch in rot, beschränkt er sich auf konventionelle Angriffe. Bei Beiden solltet ihr darauf achten, das ihre Schwäche von ihren Stärken abhängt. So solltet ihr je nach Verwandlung nur noch konventionell angreifen, sofern er sich dagegen empfindlich zeigt. Zeigt er sich stark gegen konventionelle Attacken, so solltet ihr euch auf Zauber beschränken. Limit- Breaks sind hingegen immer willkommen.

Nach dem Kampf erhaltet ihr die Odin Materia und den Kellerschlüssel. Geht wieder über die geheime Treppe nach unten und schließt die erste Tür auf. Hier findet ihr einen Sarg. Klickt ihn an und ihr werdet Bekanntschaft mit Vincent Valentine machen. Erzählt ihm eure Geschichte und verlasst den Raum. Er wird euch auf dem Weg nach oben folgen und sich euch anschließen.

Verlasst nun die Villa und nehmt den Weg im Norden aus der Stadt heraus.

Berg Nibel und der Weg nach Rocket Town

Folgt dem Weg hoch in die Berge und macht zwischendurch ruhig einen Abstecher auf die höheren Hügel, denn hier findet sich nützliche Items. Benutzt die Brücke und gelangt in die Höhle. Hier müsst ihr zunächst einmal per Leiter ganz nach unten klettern. Erst dann könnt ihr wieder hoch um per Röhrenrutschbahn die einzelnen Items einzusammeln. Ganz unten findet ihr einen Speicherpunkt den ihr dringend benutzen solltet. Rüstet euch für einen Boss- Kampf.

BOSS- Kampf:

Gegner: Materia- Keeper

HP/MP: 8400/300

Takitk: Odin ist hier recht wirksam. Ansonsten kann man hier nicht allzu viel Taktik vorschreiben, denn der Materia- Keeper ist kein einfacher Zeitgenosse, sofern man sich nicht auf einem höheren Level befindet. Regelmäßiges Heilen und Aufrufe werden sich als hilfreich erweisen. Mit Choco/Mog und Clouds Kreuzschlag kann euer Gegner für einen Moment mit dem Zustand "Stop" belegt werden. In dieser Zeit solltet ihr euch vollständig heilen und soviel angreifen wie nur möglich.

Sammelt die Materia ein und verlasst Berg Nibel. Lauft nun ein wenig um den Berg herum und über die Ebene Richtung Rocket Town.

Cid Highwind - Der Neue!

Habt ihr Rocket Town erreicht, könnt ihr euch erst einmal ausruhen. Sicherlich solltet ihr euch auch neue, gute Materia und Waffen zulegen. Dann geht in das Haus ganz im Norden und sprecht mit Shera. Sammelt die umliegenden Items ein und befolgt Sheras Rat zur Rakete zu gehen.

Hier trefft ihr auf Cid Highwind. Ihr bittet ihn, euch Tiny Bronco auszuleihen, ein Flugzeug, mit dem ihr Sephiroth besser folgen könnt. leider weigert er sich, euren Wunsch zu erfüllen. Geknickt und Rat suchend macht ihr euch auf den Weg zurück. Ihr werdet feststellen müssen, dass ihr nicht die einzigen Interessenten für Tiny Bronco seid. Rufus persönlich hat sich mitsamt seiner Berater auf den Weg hierher gemacht, denn auch er ist auf der Suche nach Sephiroth. Versucht schnell Tiny Bronco zu ereichen, doch hier wartet schon Palmer auf euch.

BOSS- Kampf:

Gegner: Palmer

Schwäche: Gift

HP/MP: 6000/2400

Taktik: Hier solltet ihr euch auf Gift- Attacken berufen, die Palmer dauerhaft schwächen können. Haltet euch außerdem ans obligatorische Heilen und an eure Limit- Breaks.

Schnappt euch Tiny Bronco und fliegt los. Cid schafft es gerade noch so aufzuspringen. Doch die Shinra schießen euch an und euer Flug nimmt ein jähes Ende im Meer. Doch Tiny Bronco wäre nicht Tiny Bronco wenn es nicht auch schwimmen könnte. So erhaltet ihr euer erstes Gefährt das Schwimmen kann.

Falls ihr Yuffie in der Gruppe habt und ihr Zeit und Lust auf ein Sidequest habt, empfiehlt es sich. Yuffies Quest zu spielen.

Yuffies Quest

Legt an der Küste von Qutai am anderen Ende der Insel an und macht euch auf den Weg nach oben. Yuffie muss nicht im Team sein. Oben angekommen werdet ihr auf einige Soldaten der Shinra treffen. Yuffie wird auftauchen und schnell wieder verschwinden. Die Soldaten Stellen sich euch zum Kampf. Im Kampf selbst stellt ihr plötzlich fest, dass eich alle Materia abhanden gekommen sind. Dafür kann doch nur Substanzjägerin Yuffie verantwortlich sein. Folgt ihr bis nach Wutai hinauf. Im Haus ganz links beim Stadteingang von Wutai findet ihr in trauter Dreisamkeit die Turks Rude, Elena und Reno. Anstatt euch anzugreifen eröffnen sie euch, dass sie sich im Urlaub befinden und kein Interesse an Schlägereien haben. Also lasst ihr sie in Frieden und macht euch auf die Suche nach Yuffe. Ihr findet sie an verschiedenen Stellen in Wutai wieder. Zunächst findet ihr sie im Materia- Laden, nachdem ihr die große leuchtende Kiste inspiziert und eine neue Materia gewonnen habt. Yuffie wird sie euch sogleich wieder abnehmen und schnell wieder verschwinden. Im Haus neben dem Stadteingang rechts versteckt sie sich nun hinter dem Paravant. Sobald ihr sie aufspürt wird sie euch jedoch schnell wieder abhängen. Schließlich findet ihr sie im geflochtenen Korb vor dem Schildkrötenparadies. Folgt Yuffie nun in ihr Haus und lasst euch von ihr noch einmal so richtig reinlegen. Nachdem sie euch nun schon wieder durch die Lappen gegangen ist, versteckt sie sich in einem kleinen Tempel, den ihr erreicht, wenn ihr dem Weg nach Westen folgt. Es ist das erste Haus zur Linken. Öffnet die Tür, indem ihr die Glücke läutet. Hier trefft ihr nun auf Elena und Yuffie, die sich in nicht besonders guter Gesellschaft befinden, denn sie sind in die Gewalt von Don Corneo geraten. Sammelt die Gegenstände ein und folgt dem Don und seinen Mannen. Bekämpft seine Wachen und trefft draußen auf die Turks. Diese wollen natürlich ihre Kollegin wiederfinden und bieten euch an, euch nicht zu bekämpfen und euch nicht in die Quere zu kommen, wenn ihr euch darauf einlasst, sie ebenfalls in Ruhe zu lassen. Ihr willigt ein und eilt zur Da Chao State im Norden.

Hier findet ihr nach einigem Suchen den Don, der für euch ein neues Haustier hat.

Kampf:

Gegner Garuda (oder auch Rapps)

Schwäche: Wind

HP/MP: 2800/200

Taktik. Garudas Schwäche Wind könnt ihr ohne Materia nicht ausnutzen. Manchmal finden sich jedoch auch einige Items in eurem Repertoir, die Wind auslösen können. Auch Items wie Rauchbomben, tödlichen Müll oder Ähnliches ist wirksam, jedoch nicht besonders stark. Nützen können sie euch jedoch, falls eure Charaktere noch nicht allzu stark sind, was das konventionelle Angreifen betrifft. Im Endeffekt bleibt euch also nichts anderes übrig als euch mit dem abzugeben was ihr habt. Heilt euch also ausnahmsweise mit Items und setzt wie immer auf Limit- Breaks.

Nun habt ihr, nach diesem anstrengenden und leicht unfairen Kampf Yuffie und Elena befreit und könnt eure Materia einfordern. Yuffie gibt sie euch natürlich freiwillig zurück und setzt sie netterweise auch wieder in eure Waffen ein. Das könnt ihr allerdings gleich noch einmal machen, da die Materia alles andere als korrekt eingesetzt wurden. Geht noch schnell in das Katzenhaus neben Yuffies Anwesen und klettert über die Kisten ins obere Stockwerk. Eine weitere Materia findet sich in der Kiste im Vordergrund.

Wenn ihr euch mit Yuffie stark genug fühlt, dann könnt ihr in die Pagode im Westen gehen. Hier werdet Yuffies Fähigkeiten in fünf Kämpfen getestet. Jeder Kampf geht gegen einen anderen Gegner und auch gegen ihren Vater Godo. Von ihr erhält sie auch die Leviathan Substanz. Es empfiehlt sich allerdings zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbeizuschauen um Yuffie auf einem höheren Level zu haben, falls sie noch nicht oft zum Einsatz kam und so im Level hinterher hängt.

Begebt euch wieder zur Tiny Bronco und setzt euren Weg fort.

Auf der Suche nach dem Schlüsselstein

Schwimmt mit Tiny Bronco zu dem kleinen Haus in der Nähe von Gongaga und North Corel. sprecht mit dem Mann der sich hier aufhält. Er wird euch sagen, dass ihr den Schlüsselstein zur Fortsetzung eurer Reise benötigen werdet. Dies ist ein Artefakt, dass den Tempel des Alten Volkes öffnen kann. Leider hat er es nicht mehr, denn er hat es vor kurzem an den Boss der Gold Saucer, Dio, verkauft, der es ausstellen wollte. Eure Mission ist also klar. Wieder einmal geht es nach North Corel, hinauf in die Gold Saucer und in die Battle Arena. Hier findet ihr zur Rechten die Ausstellung, in der auch der Schlüsselstein zu finden ist. Allerdings tritt Dio auf den Plan und wird euch den Schlüsselstein nur unter der Bedingung überlassen, dass ihr ein Duell im Battle Square besteht. Den Schlüsselstein bekommt ihr auf jeden Fall, egal wie es ausgeht, allerdings könnt ihr ein paar nette Punkte ergattern und diese gegen Items eintauschen. Die Punkte gehen beim Verlassen der Arena verloren. Nachdem ihr also das Artefakt eingesammelt habt wollt ihr die Gold Saucer auf schnellstem Wege verlassen. An der Seilbahn angekommen müsst ihr allerdings feststellen, dass diese gerade ganz zufällig kaputt gegangen ist. der Cait Sith, der zuvor hier arbeitete organisiert euch ein Nachtlager im Ghost Square.

Mitten in der Nacht werdet ihr einen Ausflug machen. Während dieses Ausfluges werdet ihr einige Unternehmungen in der Gold Saucer machen. Plötzlich bemerkt ihr etwas merkwürdiges. Ein Verräter scheint in eurer Truppe zu sein und dies ist kein geringerer als Cait Sith. Denn dieser hat den Schlüsselstein an sich genommen und ist gerade dabei ihn im Chocobo- Square an die Shinra auszuhändigen. Hier bemerkt ihr gerade noch, wie Tseng sich mit dem Artefakt aus dem Staub macht. Als ihr ihn wieder einfordert, gibt euch Cait Sith bekannt, das Marlene von den Shinra gefangen gehalten wird. euch bleibt also nichts anderes übrig, als die Situation hinzunehmen, wie sie ist und wie gewohnt am nächsten Tag zum Tempel des Alten Volkes aufzubrechen. Hierzu müsst ihr um die ganzen Inseln herumfahren. in der Nähe von Mideel, einer Insel gegenüber von Fort Condor werdet ihr fündig. Der Tempel befindet sich versteckt in einem Waldstück.

Der Tempel des Alten Volkes

Zu Beginn wird sich Aeris der Truppe anschließen. Untersucht den Mann in dem schwarzen Umhang und mach euch auf den weg in den Tempel Hier findet ihr Tseng, der verwundet neben dem Altar liegt. Er kann euch nur noch raten, vorsichtig zu sein und den Tempel zu verlassen. Er wird euch außerdem den Schlüsselstein überlassen. Legt den Stein auf den Altar und macht euch auf den Weg in das Innere des Tempels. Im anfänglichen Labyrinth kann es hilfreich sein, die Select- Taste zu drücken. Denn nun werden euch alle gehbaren Wege durch Pfeile angezeigt. Die hellgrünen Pflanzen können euch als Leitern dienen. Die violetten Männchen geben euch die Möglichkeit zu speichern und eure HP/MP wiederherzustellen. Folgt dem Weg weiterhin und sammelt die Items ein. Nach einiger Zeit werdet ihr das Labyrinth verlassen und in eine Höhle kommen, in der Steine auf euch zurollen. weicht ihnen aus, indem ihr euch in ihre Einkerbung duckt. Nach einer Vision von Aeris und einer neuen Materia könnt ihr dann der Gestalt nach unten folgen. Ihr erreicht nun eine große Uhr. Die Türen sechs und zwölf sind die Türen, die euch weiter führen werden. Die anderen zehn führen euch zu verschiedenen Items sowie Aeris finaler Waffe und einem wichtigen Rüstgegenstand, der "Schleife". Lasst euch dafür auch vom Sekundenzeiger nach unten schubsen.

Zuerst muss die Tür mit der Zahl Sechs benutzt werden. Fangt das violette Männchen vor einer der Türen ab und sammelt die Items ein. Nun wird das große Portal geöffnet werden und ihr könnt eintreten. Hier trefft ihr auf Sephiroth der euch in seinen vernichtenden Plan einweiht. Geschockt tretet ihr nach seinem Verschwinden gegen den Roten Drachen an:

BOSS- Kampf:

Gegner: Roter Drache

Schwäche: Eis

Stärke: Feuer

Taktik. Eisattacken sowie Shiva stehen hier an oberster Stelle. Ifrit und Feuerzauber haben Sendepause. Heilt euch regelmäßig.

Sammelt die "Bahamut" Materia ein. Nun habt ihr noch ein Problem. die schwarze Materia kann nicht heraustransportiert werden. Denn um seinen Plan zu verwirklichen benötigt Sephiroth diese. Der Tempel selbst ist die Materia. Der Tempel wird immer kleiner werden, wenn man die Rätsel um den Tempel löst und so die Materia nimmt. Die Rätsel können jedoch nur im Tempel gelöst werden. Sicherlich kann man jetzt auf die Idee kommen, dass sie so auch nicht von Sephiroth genommen werden kann, doch er hat zahlreiche Helfer, die sich für seine Pläne opfern würden. Also braucht ihr jemanden, der sich opfert. Cait Sith erklärt sich spontan bereit, denn sein Körper ist aus Plastik und der wirkliche Cait Sith sitzt als Reeve im Hauptquartier der Shinra in Midgar. Also kein Problem. Nachdem ihr aus dem Saal gegangen seid müsst ihr durch die Zwölf nach draußen. Doch so einfach macht man es euch nicht.

BOSS- Kampf:

Gegner: Tordämon

Stärke: Zauberangriffe, immun gegen Gift

Taktik: Elementorientierte Zauber und Aufrufe nützen hier nicht viel. Also setzt auf Aufrufe, die elementlos sind, so wie Odin und den neuerworbenen Bahamut. Limit- Breaks und konventionelle Attacken sind unverzichtbar. Setzt den konventionell schwächsten Charakter zur Heilung ein.

Ihr verlasst den Tempel und Cait Sith tritt auf den Plan. Langsam verschwindet der Tempel und die schwarze Materia liegt vor euch. Doch das war immernoch alles zu einfach. Das auftreten von Sephiroth und einen Moment der Schwäche macht euch einen Strich durch die Rechnung. Cloud wird unter Sephiroths Kontrolle gebracht und und befolgt den Befehl, ihm die Materia zu geben. Dieser macht sich dann mit ihr im Besitz aus dem Staub, dicht gefolgt von Aeris.

Bone Village: Der Weg in den schlafenden Wald

Cloud erwacht in Gongaga. In seinem Traum sah er Aeris wie sie in einen besonderen Wald lief. Nachdem ihr die Items eingesammelt habt, macht ihr euch mit Tiny Bronco auf die Suche nach Aeris. Im Norden findet ihr Bone Village. Mit Hilfe der netten Bergleute könnt ihr die Mondharfe ausgraben. Bone Village grenzt an den Wald, in den Aeris verschwunden ist. Der Wald, auch schlafender Wald genannt muss mit Hilfe dieser Mondharfe "geweckt" werden um so einen Wanderer durchzulassen. Platziert eure Arbeiter auf der Anhöhe, denn dort, etwas weiter links im Vordergrund ein wenig nördlich versetzt von dem schwarzen Fleck befindet sie sich. Geht mit ihr in den schlafenden Wald. Ihr erkennt sofort den Wald aus Clouds Traum. Folgt dem Waldweg. Im zweiten Abschnitt den Waldes, in dem Teil, indem ihr in Flugperspektive zu den Bäumen steht, seht ihr einen roten Punkt herumfliegen. Hierbei handelt es sich um die Aufruf- Materia "Kjata".

Geht weiter Richtung Norden und folgt dem Weg. Sammelt natürlich auch hier wieder die Items ein. Ihr ereicht alsbald eine Stadt, die eins dem Alten Volk als Zufluchtsstätte diente. Die Vergessene Stadt!

Tragödie in der Vergessenen Stadt

Besucht das Haus im Norden und sammelt im ersten Stock die Komet- Materia ein. Geht nun zurück und lasst euch in dem Haus im Osten nieder. Mitten in der Nacht wird Cloud erwachen und er hört Aeris Stimme. Ihr steht auf und folgt dieser. Sie kommt aus dem Haus im Norden. Hier findet ihr eine Treppe, die vorher noch nicht da war. Klettert sie hinunter und ihr gelangt in eine geheime, unterirdische Stadt. Hier findet ihr die betende Aeris. Als ihr in ihre Nähe kommt geschieht etwas schreckliches. Aus dem Nichts taucht Sephiroth auf und...... stößt seine Masamune- Klinge durch Aeris Körper. Lagsam fällt ihr die Holy Substanz aus dem Haar und versinkt im Wasser. Fassungslos starrt ihr Sephiroth an, doch dieser zeigt kein Mitleid, im Gegenteil, er macht sich noch über euren Schmerz lustig und lässt euch eine weitere Ausgeburt von Jenova zurück:

BOSS- Kampf:

Gegner: JENOVA

Schwäche: Feuer

Stärke: Absorbiert Wasserattacken

Taktik: Leviathan, soweit er sich in eurem Repertoir befindet, hat Sendepause, stattdessen solltet ihr Feuerattacken und Eis einsetzen. Der Wasserring, den ihr zuvor auf dem Weg gefunden haben solltet kann einem eurer Verbündeten gute Dienste erweisen. Das Feindeskönnen Aqualung kann erworben werden.

Nachdem dieser Kampf gewonnen wurde trägt Cloud Aeris zu dem kleinen See und nimmt Abschied von ihr. Gleichzeitig wird auch die erste CD beendet.......

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Walkthrough (Boss: JENOVA bis Ende)

von: LT_1001 / 18.12.2008 um 17:58

CD 2

Sephiroth muss büßen! Erste Station: Snowy Village

Snowy Village erreicht ihr indem ihr die vergessene Stadt im Nordosten verlasst und durch die Eishöhle klettert (Items einsammeln nicht vergessen).

Snowy Village liegt auf einer kleinen Anhöhe auf den Schneefeldern.

Das erste Haus links ist ein Waffengeschäft, allerdings solltet ihr hier keine besonders innovativen Waffen erhalten. Das Haus rechts daneben ist verlassen, hier findet ihr jedoch einige aufschlussreiche Videos über Aeris Eltern und ihre Vergangenheit.

Im Haus ganz rechts nehmt ihr die Gletscherkarte von der Wand. Bei dem Mann im Norden erlernt ihr das Snowboardfahren. Bei dem Jungen in dem Haus rechts vom Stadteingang könnt ihr ein Snowboard ergattern.

Nach kurzer Zeit betritt eine alte Bekannt die Stadt. Elena von den Turks. Ihr müsst ihrem Schlag ausweichen. Wenn ihr es nicht schafft, besetzen die Turks die Stadt und ihr müsst hintenrum per Snowboard raus (was ihr sowieso müsst). Weicht ihr ihrem Schlag aus, so kullert sie den Weg im Norden der Stadt hinunter und ihr könnt ungehindert aus der Stadt treten.

Sammelt beim Snowboarden die Ballons eins, recht lustig jedoch noch nicht wichtig. haltet euch links und ihr landet mit eurem Snowboard weit entfernt von eurem Zielort. Haltet ihr euch hingegen rechts, seid ihr näher dran. (Mehr zum großen Gletscher findet ihr unter Tipps und Tricks).

Die Gletscherkarte nützt euch nur in soweit etwas, dass sie euch die einzelnen Bereiche des Gletschers und seine markanten Orte aufzeigt. Eure Position erkennt ihr nicht.

Versucht soweit zu laufen, dass ihr auf ein freies Schneefeld kommt. Hier könnt ihr eure Position mit Stäben markieren. Stellt diese Stäbe recht nahe aneinander auf und versucht einen gerade Weg durch den sich drehenden Wind zu gehen. So erreicht ihr die Hütte des alten Mannes. Falls ihr es nicht schaffen solltet, wird euch die Kälte übermannen und ihr wacht im Haus des alten Mannes auf. Der alte Bergsteiger Holzoff erklärt euch liebend gerne den schweren Aufstieg über den Pass und erzählt euch die Geschichte seines eigenen Aufstieges. Beherzigt seine Ratschläge, erholt euch, speichert und macht euch schließlich selbst auf den Weg in die Berge.

Die Eishöhlen: Auf dem Weg zum Nordkrater

Wenn ihr den Berg heraufklettert müsst ihr die Temperatur von 37° halten. Ansonsten ist das Spiel (falls ihr unter 34° kommt) verloren und ihr müsst erneut ab Holzhoffs Hütte beginnen. Erhöhen könnt ihr die Temperatur immer auf einem freien Felsvorsprung. Die ersten Vorsprünge liegen noch recht nahe beieinander. Ihr werdet bald eine Höhle erreichen. Sammelt die Items ein, speichert und begebt euch durch den Gang im Nordosten auf den höher gelegenen Felsvorsprung in der Höhle. Immer wenn ihr einen Eiszapfen erreicht werdet ihr in einen Kampf verwickelt werden. Bekämpft zunächst die Fledermäuse und macht euch dann über den Eiszapfen her. Eis wird absorbiert. Greift also mit Feuer an.

Nachdem die Eiszapfen besiegt sind, krachen sie herunter und geben einen neuen Weg frei. Denkt daran, auf dem Vorsprung alle Items mitzunehmen. Nun kann es wieder nach unten gehen und durch die Tür in Morden kommt ihr nun auf der anderen Seite am Felsen vorbei und es kann weiter gehen. Nun müsst ihr wieder klettern und auf eure Temperatur achten. Die Anhöhen liegen nun weiter entfernt voneinander. Wählt den richtigen Weg (Haltet euch links) und erreicht so wieder eine Höhle.

Hier findet ihr an der Wand eine kleine Quelle, die HP/MP heilt. Speichert ab und rüstet euch für einen harten Kampf. Folgt nun dem Weg und sprecht die Kreatur im schwarzen Umhang an.

BOSS- Kampf:

Gegner: Schizo

Schwächen: Eis/Feuer

Stärken: Feuer/Eis

HP/MP: Je Kopf 18.000/ Je Kopf 350

Taktik: Schizo ist recht kompliziert. Der linke Kopf ist ist dem Eiselement zuzuordnen, ist demnach also empfindlich gegen Feuer. Der rechte Kopf hingegen gehört dem Element Feuer an, ist also Eisempfindlich. Das Problem hier ist, das keine Aufrufe, die zu diesem Element gehören eingesetzt werden können. dies beinhaltet Kjata, Ifrit und Shiva. Da sie einem Kopf schaden, den anderen hingegen aufladen würden. Alle anderen Aufrufe hingegen können eingesetzt werden. Limit- Breaks und regelmäßiges Heilen dürften ja nun schon Gewohnheit sein. Ein Kopf, der kurz vor seinem Ende steht, kontert noch einmal mit einer harten Zauberattacke. Ärgerlich wenn der zweite besiegte Kopf euer Team mit in die Kampfunfähigkeit reist.

Ihr könnt jetzt noch einmal zurück gehen und aufladen sowie abspeichern. Dann sollte aus dem Gang rausgegangen werden und and der rechten Bergwand hochgeklettert werden. Dann gelangt ihr in den Nordkrater. Klettert den Berg hinunter, sammelt auf dem Weg die "Neo- Bahamut" Materia ein. Ein mächtiger Aufrufzauber. Am Windkanal muss immer ein ruhiger Moment abgewartet werden, denn sonst kommt es zu einem Kampf mit dem Feind. Die Körper der Männer im schwarzen Umhang sollten auf jeden Fall untersucht werden, da sie meist, bevor sie verschwinden ein Item hinterlassen. Bald habt ihr Sephiroth erreicht. Dieser hinterlässt euch wieder eine seiner Jenova Ausgeburten.

BOSS- Kampf:

Gegner: JENOVA

Schwäche: Eis

Stärke: Feuer

HP/MP: 25.000/800

Taktik: Sendepause heißt es diesmal für Ifrit. Der Rüstgegenstand "Feuerring" kann sich hier als nützlich erweisen. Angegriffen werden sollte mit Eis und Shiva. Erweiterte Eiszauber sind natürlich noch besser.

Nehmt die schwarze Materia an euch und gebt sie einem eurer Freunde. Folgt Sephiroth in den zentralen Teil des Nordkraters. Hier findet ihr Hojo, sowie Rufus und einige andere der Shinra. Nun erfahrt ihr einiges über Clouds angebliche Vergangenheit, Dinge, denen nicht unbedingt Glauben geschenkt werden sollte. Sephiroth kommt durch einen Trick wieder in Besitz der schwarzen Materia und au0erdem passiert noch Etwas. Cloud stürzt in den Lebensstrom, ein Strom aus purer Energie. Außerdem erwachen die Rächer des Planeten, die WEAPONS!

Auf der Suche nach Cloud

Ihr befindet euch nun wieder in Junon. Folgt dem Soldaten nach dem Gespräch in den Übertragungsraum. Hier erfahrt ihr, dass ihr hingerichtet werden sollt. Zuerst soll Tifa dran sein. Sie wird in die Kammer gesperrt. Mit Barret lauft ihr nun, nachdem euch Cait Sith geholfen hat nach draußen und nach rechts. Versucht den Flughafen zu erreichen. Sammelt unterwegs die als Reporterin verkleidete Yuffie ein.

Mit Tifa muss man sich nun befreien. Windet zuerst den Kopf aus der Schlinge. Versucht dann, mit dem Fuß den Schlüssel zu erreichen. Mit einer gekoppelten Bewegung von Füßen und Kopf könnt ihr nun den Schlüssel in den Mund nehmen um dann die Bewegung der freien Hand mit der des Kopfes zu verbinden um euch schließlich ganz zu befreien. Geht nach oben rechts um das Gas abzustellen und rüttelt dann an der Tür. Inzwischen ist einer der WEAPONS aufgetaucht. Er sieht einfach gigantisch aus. Mit seinem Energiestrahl schießt er ein Loch in die Kammer, in der Tifa sich befindet. Flüchtet nach draußen und klettert so schnell wie möglich nach unten. Lauft auf der Sista Ray ganz nach vorne und liefert euch einen kleinen Schlagabtausch mit Scarlett, den ihr gewinnt, je öfter ihr sie trefft. Lauft nun noch den Rest der Sista Ray nach vorne und springt nach unten. Die Highwind wird euch retten.

Mit der Highwind durch die Welt

Geht nun in Richtung Cockpit und sprecht mit der Crew. Ihr seid euch einig, Cloud suchen zu gehen. (Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt um mit der Chocobo Zucht anzufangen). Euer Flug führt euch in Richtung Mideel. Ihr findet das Dorf in der Nähe des Tempels des Alten Volkes. Betretet das Dorf und schaut euch ein wenig um. Ein kleiner Hund wird euch freudig begrüßen. Geht über die Hauptstraße ins Dorf hinein bis ihr die Gesprächsfetzen einiger Männer auffangt. Sie reden von einem Jungen mit Stachelfrisur der angespült wurde. Da kann es sich nur um Cloud handeln. Im Hospital des Dorfes trefft ihr wirklich auf ihn, allerdings geht es ihm wirklich schlecht. Die Energie des Lebensstroms hat ihm arg zugesetzt. Tifa entscheidet, bei ihm zu bleiben. Nun ist Cid der Anführer des Teams. Ab jetzt wird es wichtig, die große Materia vor den Shinra zu retten. Diese wolle sie per Rakete als Waffe gegen den von Sephiroth heraufbeschworenen Meteor einsetzen um ihn so zu vernichten. Eure Erste Station heißt also North Corel.

Die Jagd nach der Großen Materia: North Corel

Fliegt mit der Highwind an die Stelle, die zu dem Bergpfad heraufführt hinter dem sich der Corel Reaktor befindet. Am Reaktor angekommen seht ihr gerade noch, wie die große Substanz per Zug abtransportiert wird. Natürlich gebt ihr euch nicht so leicht geschlagen und nehmt prompt den nächsten Zug. Per Knopfdruck gebt ihr Gas und erreicht den anderen Zug. Springt rüber und kämpft auf jedem Wagen gegen einen anderen Gegner. Hier gibt es einige harte Gegner. Falls ihr die Substanz "Beinhalten" schon besitzt, solltet ihr sie hier einsetzen. Der Wolfmeister ist ein harter Gegner. Sein Schwertstreich kann ganz leicht böse ausgehen. Er greift meist mit Wasser an. ein Wasserring kann also nicht schaden. Erschwerend wirkt außerdem das Zeitlimit von 10 Minuten. Schafft ihr es nicht, die Lokomotive innerhalb des Zeitlimits von 10 Minuten zu erobern habt ihr die Mission nicht gelöst. Dies geht jedoch nicht so aus, dass ihr nicht von vorne anfangt, sondern so, dass ihr die große Materia nicht erhaltet, und die braucht ihr.

Schafft ihr es, den Zug anzuhalten erhaltet ihr als Dank noch die Materia "Ultima" von den Dorfbewohnern.

Große Materia Teil 2: Fort Condor

Hier muss nun eine der euch vielleicht schon bestandenen Schlachten gewonnen werden. Hier handelt es sich um zahlreiche Gegner. Habt ihr die Schlacht noch nicht gekämpft klickt Neuling um die Erklärung zu lesen. Versucht die Schlacht schon am Fort zu bestehen, denn der Gegner, der sich euch bei nicht gelingen stellen wird ist um einige Level höher als die vorherigen, die ihr vielleicht schon kennt.

Nach bestandenem Kampf müsst ihr auf das Dach des Forts klettern und könnt so das schlüpfen des Kondors miterleben. Außerdem findet ihr die Materia "Phönix".

die Große Substanz findet ihr hier allerdings nicht, die hat der alte Mann am Tisch gebunkert. Er hat sich schon vor einiger Zeit aus dem Reaktor geholt um sie vor den Shinra zu schützen. Eure Aufgabe war es lediglich, die Kondore zu beschützen. Cid macht nun den Vorschlag, noch einmal nach Cloud zu sehen. Alle sind einverstanden und wieder geht es nach Mideel.

Ultima Weapon- angezogen vom Lebensstrom

In Mideel findet ihr Cloud unverändert vor. Hier scheint nichts zu machen zu sein. Ein Erdbeben reißt euch aus eurer Trauer. Draußen trifft euer Team auf Ultima Weapon.

Kampf:

Gegner: Ultima- Weapon

HP: 100.000

Taktik: Ultima Weapons Attacken sind meist Beben 2 und Ultima Beam, die eurem Team stark zusetzen können. Gegen Ultima Beam gibt es auch keinen schützenden Rüstgegenstand. Heilen ist umso wichtiger. Die Bahamuts sind hier eine gute Wahl, denn die Kosmosdrachen haben einiges zu bieten. Verwendet starke Zauber.

Ultima Weapon kann jetzt noch nicht besieht werden. Er wird fliehen. Doch das Erdbeben nimmt kein Ende und Mideel stürzt in sich zusammen. Cid und die anderen können sich noch retten, doch Tifa und Coud fallen in den Lebensstrom. Tifa findet sich nun in Clouds Erinnerungen wieder. Hier könnt ihr nicht wirklich viel tun. Es gibt interessante Dinge über Clouds Vergangenheit zu erfahren. Klappert einfach nacheinander die einzelnen Stationen ab (angefangen bei Nibelheim Dorfeingang). Nachdem ihr Cloud aus seiner Misere geholfen habt, kommt ihr am Rande des Lebensstroms wieder zu euch. Wiedervereint geht es auf zu neuen Taten.

Die dritte Große Materia: Junon- Unterwasserreaktor

Geht wieder nach Junon. Ihr könnt entweder mit dem Delphin hochspringen oder auch dem Aufzug benutzen (bessere Idee!). Gegen 10 Gil lässt euch die demotivierte Wache gerne passieren. Geht wieder in Richtung Hafen, biegt jedoch vorher nach unten ab und geht durch bis zum Aufzug. Erledigt die Soldaten. Unten angekommen lauft ihr immer weiter durch. Geht durch den Glastunnel und fahrt ganz nach unten. In einem Gang werdet ihr auf einen Speicherpunkt stoßen. Benutzt diesen und macht euch auf mehrere Kämpfe gefasst. Folgt dem Gang, erledigt die Soldaten und weiter geht es.

Nachdem ihr den Dock für die U- Boote erreicht habt trefft ihr auf Reno, der hat jedoch keine Zeit für euch. Stattdessen lässt er eich einen "Spielgefährten" zurück:

BOSS- Kampf:

Gegner: Klaue, linker Arm, rechter Arm

HP: Klaue 26.000, jeder Arm 10.000

Schwäche: Blitz

Taktik: Blitzzauber, sowie Ramuh und die Bahamuts haben hier Hochkonjunktur. In Acht nehmen sollte man sich vor dem Armgriff von Klaue. Zwei Verbündete gleichzeitig werden aus dem Geschehen genommen und langsam kampfunfähig gemacht ohne sich wehren zu können. Geschieht das, ist der Kampf schon so gut wie verloren, außer ihr schafft es, sie mit dem letzten Charakter so schnell wie möglich wiederzubeleben (gleichzeitig durch die Hilfe von Phönix). Heilen ist mal wieder wichtig.

Geht nun zum hinteren U- Boot. Bevor ihr es betretet sollet ihr die Kisten hinten einsammeln. Im Boot gehts noch einmal richtig ran, denn immerhin kein Boot ohne Crew und dann gehts los.

Schießt in der Simulation das rote U- Boot ab (es befindet sich zu Beginn direkt vor euch so kann das Ganze in weniger als 30 sek. beendet werden, verliert ihr es müsst ihr ihm natürlich folgen). In Acht nehmen sollet ihr euch vor den Mienen und den gelben U- Booten.

Sobald ihr die Mission geschafft habt und wieder in Junon seid, solltet ihr auf den Flughafen gehen. Hier wird gerade die vierte und letzte Große Materia mit einem Flugzeug vom Typ Gelnika nach Rocket Town gebracht Steigt schnell wieder ins U- Boot, taucht ab und sucht das rote U- Boot. Berührt möglichst nicht die herumschwimmende Kreatur. Wenn ihr das rote U- Boot gefunden habt, berührt es und ihr habt die dritte große Materia gefunden. Taucht wieder auf, setzt euch mit der Highwind in Richtung Rocket Town in Bewegung

Rocket Town- Cids Traum wird wahr

Lauft schnell zur Rakete und macht euch mal wieder auf einen Kampf gefasst.

BOSS- Kampf:

Gegner: Rude

HP/MP: 9.000/240

Schwäche: Gift

Taktik: Rude besitzt einen netten Rüstgegenstand, den Ziedrich. Dieser sollte von ihm gestohlen werden. Rude kann schnell mit Giftattacken und Aufrufen sowie starken konventionellen Attacken erledigt werden.

Nachdem die Rakete abgehoben hat, müsst ihr die Leiter nach oben klettern und die Kombination O-Viereck-X-X eingeben um die vierte große Materia aus der Konsole (keine Playstation) zu lösen und mitzunehmen. Klettert nun nach unten und versucht die Rettungskapsel zu erreichen. Nachdem Cid unten eingeklemmt wurde und er erkennt, dass er Shera vor langer Zeit Unrecht getan hatte und ihr ihn mit vereinten Kräften (auch denen von Shera) befreit habt, geht es auf zur Rettungskapsel. Doch das Manöver der Shinra geht schief. Der Meteor setzt sich Stück für Stück wie von selbst wieder zusammen.

Mit Bugenhagen in die Vergessene Stadt

Zurück geht es in den Cosmo Canyon, den dies ist ein sicherer Ort um die große Materia abzulegen. Berührt die rote Materia und ihr erhaltet den Aufruf "Bahamut- Null" den stärksten der Bahamuts. Berührt eine der Materia und wählt den Befehl "Wieder nach unten gehen". Fliegt nun nach Junon, steigt in das U- Boot und sucht dach dem Schlüssel zum alten Volk, er befindet sich vom Dock aus nach Norden um eine kleine Ecke in einer Nische im Fels rechts, nahe der vergessenen Stadt. Fahrt wieder zurück, taucht auf und besteigt wieder die Highwind. fliegt nach Bone Village. Hier geht es wieder durch den schlafenden Wald bis hin zur vergessenen Stadt. Wählt diesmal den Weg nach links. Bugenhagen wird den Schlüssel in die Musikbox stecken und ihr erlebt, warum Aeris in der vergessenen Stadt gebetet hat. Nun wisst ihr auch, warum Sephiroth sie damals getötet hat, er wusste, dass sie ihn hätte aufhalten können. Also müsst ihr die Aufgabe fortführen. Steigt wieder in die Highwind. Fällt euch jetzt nichts auf? Richtig, keine Musik mehr, was hat das zu bedeuten? Kurz vor euch aus dem Wasser erhebt sich Diamant- Weapon.

Ihr fangt ihn an der Küste zu Midgar ab, denn die Kanone, mit der die Shinra ihn und die Barriere am Nordkrater bekämpfen wollen ist noch nicht bereit. Um die Stadt zu schützen stellt ihr euch ihm zum Kampf. Fliegt an die Landzunge und wartet am Strand auf euren Gegner. Nutzt die Wartezeit um euch ausreichend für den Kampf zu rüsten.

BOSS- Kampf:

Gegner: Diamant- Weapon

HP: 30.000

Taktik: Haut alles rein was ihr an Zauberangriffen und Aufrufen habt, da konventionelle Angriffe aufgrund der harten Panzerung eures Gegners nicht von Nutzen sind. Setzt auch auf Limit- Breaks und Heilung. Versucht ihn möglichst innerhalb weniger Runden zu besiegen, denn sonst setzt er seinen Diamantblitz ein, ein ziemlich harter Angriff.

Schließlich wird die Kanone abgefeuert, Diamant Weapon, sowie die Barriere am Nordkrater werden durch den Mako- Schuss zerstört. Fliegt zum Nordrater und schaut es euch an. Durch Weapons Verzweiflungsschuss wurde das Shinra Hauptgebäude mitsamt Rufus zerstört.

nach oben

Midgar, Sektor 8: Hojos Geheimnis

Fliegt die Highwind über Midgar und springt mit dem Fallschirm ab. Ihr landet in Sektor 5. Klettert in den Kanal um so in Sektor 8 zu gelangen. Im Untergrund von Sektor 8 findet ihr einige harte Gegner, sowie wichtige Items. Der Weg durch den Untergrund wirkt zunächst kompliziert, ist jedoch auffindbar. Etwas weiter unten trefft ihr auf die Turks Rude Elena und Reno. Falls ihr Yuffies Quest erledigt habt, werden sie sich euch nicht zum Kampf stellen. falls ihr es ausgelassen habt, hier die Kampfbeschreibung:

Kampf:

Gegner: Rude, Elena, Reno

HP/MP: Rude 28.000/250, Elena 30.000/100, Reno 25.000/200

Stärken: Rude: Feuer, Elena: Eis, Reno: Blitz

Schwäche: Gift

Taktik: Sendepause für folgende Aufrufe: Ifrit, Shiva, Ramuh und Kjata. Haltet euch an eure Limit- Breaks, starke Zauber wie Giftzauber, Beben, Wind u.ä.. Auch die Bahamuts sind mal wieder hilfreich. Heilt euch regelmäßig. Auch konventionelles Angreifen nicht vergessen.

Der nun folgende Weg weißt euch mehrere Möglichkeiten auf. Eigentlich solltet ihr, um schnell weiter zu kommen bei den Schienen nach oben laufen und euch links halten. Falls ihr euch für den direkten Weg entscheidet, klickt schnell weiter. Lauft ihr allerdings nach unten so kommt ihr nach einer langen Strecke zu einem Speicherpunkt und zu der Materia "2x Objekt".

Nehmt den gleichen Weg wieder zurück und achtet auf auftauchende Kisten. Wenn ihr nun den Weg nach oben nehmt und euch rechts haltet, so kommt ihr noch einmal ins Shinra- Hauptquartier. Hier findet ihr im Stockwerk mit dem Fitnesscenter in den Umkleidekabinen Cait Sith Ultimative Waffe. Außerdem könnt ihr auch die Schlummerkammer benutzen und noch einmal an den Automaten rumspielen.

Nun solltet ihr aber auch den Weg nehmen, der euch in der Handlung weiterführt.

Begebt euch zu der Weggabelung im Norden und nehmt die linke Abzweigung. Klettert die Leiter nach oben und ihr werdet direkt einmal von der neuen Waffe des Gyhaha- Kyhaha- Teams angegriffen:

BOSS- Kampf:

Gegner: Roboter

Schwäche: Blitz

Taktik: Hier haben Kjata und Ramuh Vorrang, sie schaffen es, den Roboter einigermaßen in seine Grenzen zu weißen. Limit- Breaks, Beinhalten und die Bahamuts sind ebenfalls eine große Hilfe. Und natürlich Heilen!

Nachdem ihr den Roboter vernichtet habt benutzt den Speicherpunkt im Norden und besteigt die Treppe nach oben. Ganz oben trefft ihr auf Hojo. Nach Hojos Geständnis über ein recht eng familiäres Verhältnis zu Sephiroth folgt ein mehrteiliger harter Kampf gegen ihn, für den ihr gut vorbereitet sein solltet. (Wichtig: Rüstgegenstände die vor Zustandsattacken schützen!)

BOSS- Kampf: 1. Teil

Gegner: Hojo

HP/MP: 13.000/250

Taktik: Konzentriert euch voll und ganz auf Hojo, die beiden Wesen neben ihm beschwört er immer wieder herbei wenn ihr sie zerstört habt. Verbraucht keinesfalls unnötig MP, zaubert nur, wenn es absolut nötig ist, setzt lieber auf konventionelle Attacken, die mittlerweile stark genug sein müssten.

BOSS- Kampf: 2. Teil

Gegner: Transform- Hojo, rechter Arm, linker Arm

HP/MP: Hojo 26.000/200, rechter Arm 5.000/300, linker Arm 24.000/400

Taktik: Manchmal schafft Hojo es, wenn ihr ihm eine zu lange Pause lasst, seinen rechten Arm zu regenerieren, haltet euch also auf den zentralen Teil des Gebildes, das ist der Wichtigst. Verbraucht jedoch noch immer nicht eure ganzen Reserven. Härtere Angriffe, sowie schwere Zauber sind auch hier wichtig.

BOSS- Kampf: 3. Teil

Gegner: Lebensform Hojo NA

HP/MP: 30.000/100

Stärke: Gift

Taktik: Diese Form von Hojo sollte alles abbekommen was ihr übrig habt, das schwerste an ihr ist, dass sie ständig mit harten Zustandsattacken angreift, eure Verbündeten sollten also Rüstgegenstände angelegt haben. Gut geht es natürlich dem Charakter mit der Schleife. Verschafft euch Zeit durch Clouds Kreuzschlag, der den Gegner stoppen kann. Heilt euch, am besten ist, der Charakter, der die Schleife trägt, trägt auch gleichzeitig die Materia, die für Zustandsheilungen, sowie normale Heilung und Belebung wichtig sind. Viele Turbo- Äther sollten ja durch den Untergrund von Sektor 8 vorhanden sein.

Nach diesem Kampf wisst ihr nun alles. Hojo, der sich im Rahmen eines Selbstexperimentes mit Jenova- Zellen infizierte wollte also seinem Sohn Sephiroth durch die Zufuhr von Mako- Energie mit Hilfe der Sista Ray helfen. Ihr habt es geschafft, diesen Plan zu vereiteln.

Nun heißt es: Auf zum Nordkrater!

Der Nordkrater: Finaler Kampf!

Hier gebt ihr euren Kameraden noch einmal die Möglichkeit, ihre Familien und Freunde aufzusuchen, wer zurückkommen will kann zurückkommen. Am nächsten Morgen scheint zunächst niemand da zu sein, doch ihr irrt euch, alle sind wieder da und wollen mit euch den Kampf aufnehmen.

Im Nordkrater sollet ihr euch mit Phönixfedern, Tränken und allen anderen heilenden Items eindecken. Geht nun nach unten und versucht alles einzusammeln, was euch als Nützlich erscheint. Etwas weiter unten, da wo sich die Wege kreuzen und ihr euch trennen müsst, ist es egal, wie ihr euch entscheidet. Die wichtigsten Items bekommt ihr von eurem Teammitgliedern nachher zugesteckt.

Nach einiger Zeit trefft ihr euch auf einem Plateau. Teil die Truppe ein, wie ihr sie für den Kampf bevorzugt. Geht nun über die einzelnen Platten nach unten. Seid bereit, dann macht euch auf den aus 4 Teilen bestehenden finalen Kampf gefasst:

Finaler Kampf: Erster Teil:

Gegner: JENOVA- Synthese A, B (rechter Arm), C (linker Arm)

HP/MP: A 80.000/????, B 10.000/600, C 8.000/600

Taktik: Jenova wird einen Countdown von 5 Sekunden starten. In dieser Zeit solltet ihr sie vernichtet haben, denn ansonsten wird sie Ultima auf das ganze Team schleudern. Angeblich soll der Kampf dann ohne EXP und AP enden. 5 Sekunden hören sich kürzer an als sie sind. Ihr habt genügend Zeit, die stärksten Aufrufe einzusetzen (Zeitlimit stoppt in dieser Zeit). Versucht euch mit Limits und starken Zaubern wie Beinhalten, falls euch die starken Aufrufe ausgehen.

Finaler Kampf: Zweiter Teil:

Gegner: Bizarro Sephiroth A, Kopfteil B, Torso C, Rechte Magie D, Linke Magie E

HP/MP: A 40.000/????, B 2.000/400, C 10.000/400, D 4.000/400, E 4.000/400

Taktik: Die verschiedenen Körperteile haben die Fähigkeit, sich gegenseitig wiederzubeleben. Zuerst müssen die Teile D und E erledigt werden, dann die Teile B und C und zuletzt Teil A. Man kann Bizarro auch in zwei Teams erledigen, was allerdings nicht unbedingt nötig ist. Setzt alle starken Zauber ein. Falls ihr den Aufruf "Ritter der Runde" besitzt, so braucht ihr gar nichts anderes mehr einzusetzen (manchmal sollte man jedoch noch einen leichten Aufruf hinterher setzen).

Finaler Kampf: Dritter Teil:

Gegner: Safer Sephiroth (oder auch One Winged Angel)

HP/MP: Diese Werte können nicht genau angegeben werden, da sie sich nach Clouds Erfahrungsstufe richten. Falls Cloud auf Stufe 98 oder 99 ist, verdreifachen sich die Werte von Sephiroth.

Taktik: Ritter der Runde mit 2x Aufruf und Nachahmen kann sich als durchaus effektiv erweisen, das Gleiche gilt für andere starke Aufrufe wie die Bahamuts. Heilt euch so oft wie möglich und bekämpft alle Zustände. Vor allem nach der Super Nova sollte man alle Charaktere vollständig Heilen. Dieser Kampf kann ziemlich haarig werden, wenn man nicht über die ausreichenden Mittel verfügt. Einige Materia ist sozusagen unverzichtbar, wenn auch der Kampf nicht unmöglich ist. Lasst euch nicht unterkriegen. Ach ja, denkt an die Limit- Breaks.

Finaler Kampf: Vierter Teil:

Gegner: Sephiroth

HP/MP: Ohne Angaben

Taktik: Verlieren könnt ihr hier nicht. Wenn ihr diesen Kampf erreicht, habt ihr schon gewonnen. Wartet, bis sich Clouds Limit- Anzeige füllt, dann zuschlagen.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt die Welt von Final Fantasy VII gerettet. Schaut euch noch die Sequenz nach den obligatorischen Casts an!

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Gute und übersichtliche Lösung, da sie vor allem auch Sidequests enthält, auf die in der Komplettlösung nicht eingegangen wird.

31. Oktober 2010 um 14:46 von gelöschter User melden

Wenn ich bei der safekombination alles richtig mache kommt trotzdem fail, was mach ich falsch?

27. März 2009 um 03:34 von frogbender melden



Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Final Fantasy 7 (10 Themen)

FF 7

Final Fantasy 7 spieletipps meint: Das zeitlos gute Rollenspiel mag heute grafisch nicht mehr so beeindrucken wie damals, ist inhaltlich und spielerisch aber immer noch auf der Höhe. Artikel lesen
Spieletipps-Award90

Tipp gehört zu diesen Spielen

Final Fantasy 7
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 7 (Übersicht)

beobachten  (?