Motazaar - Helidium und andere Dinge: Komplettlösung

Motazaar - Helidium und andere Dinge

Auf dem Weg nach Motazaar erreichte mich wieder eine Nachricht von Marion. Diese Frau! Was sie wollte? Nun ja, eigentlich wollte eher Zokrym aus dem Rebellenlager in Ranzaar etwas. Sein Sohn Jan wurde wohl in Darosham, dem Tempel, wo man Booyatas finden konnte, gefangengehalten. Ich mußte ihn befreien. Bevor ich dies aber tat, mußte ich das Helidium besorgen. In Motazaar fragte ich Ashkar nach dem Helidium, der mich auf die Mine in Norden verwies. Dies war kein Problem, und so machte ich mich auf den Weg, den dortigen Minenarbeiter aufzusuchen. Diesen fand ich ziemlich schnell, nur daß er mir nicht helfen konnte, da einer seiner Kollegen verbrannt worden war. Nur gewisse Samenkörner, Fanaer genannt, einer explodierenden Pflanze könnten die Verbrennungen heilen. Dies hieß für mich, diese Pflanze zu finden. Ich erinnerte mich, daß bei der Brücke über die Schlucht diese Pflanzen zu finden waren. Und es war auch so. Die Pflanzen waren da. Ich ging ganz vorsichtig auf sie zu und dann ganz schnell zurück, da sie mich sonst verletzt hätten. Danach konnte ich ganz langsam an sie herantreten und die Samenkörner aufsammeln.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Outcast schon gesehen?

Mit den Samenkörnern im Gepäck ging es dann zurück zu der Mine, wo ich diese dem Minenarbeiter übergab. Er erzählte mir nach einiger Zeit, daß es dem verletzten Arbeiter nun besser gehen würde, und daß sie vor einigen Monden ein großes Stück Helium entdeckt hätten. Dieses Helium würde bald bei dem Steinzerkleinerer sein. Auf die Frage, was ich damit machen wollte, antwortete ich, daß es für eine Lampe wäre. Der Minenarbeiter sagte, ich sollte das Stück Helium nachher nehmen und zu Azirad in Talanzaar gehen, der mir daraus eine Lampenform schnitzen würde. Ich bedankte mich und wartete kurz. Danach konnte ich von dem naheliegenden Steinzerkleinerer das Stück Helium an mich nehmen. Ich machte mich auf den Weg nach Talanzaar, wo ich im Westen Azirad im Bau-Bok traf. Der hatte rote Kleidung an und war somit sehr auffällig. Diesem gab ich das Stück Helium, welches er zu einer Lampenform verarbeitete. Nun hatte ich also das fertige Produkt und machte mich auf den Weg nach Okasankaar.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Okasankaar - Wiedersehen mit dem Bösen

Bevor ich mich um die Sache mit der Lampe kümmerte, machte ich mich auf zum Tempel Darosham, um Jan zu befreien. Dort angekommen, war ich zuerst überrascht. Kroax stand vor mir und dann noch Xue. Kroax hetzte sehr viele Krieger auf mich, die sich im Kreis um mich postierten. Nun ja, ich hätte verloren, hätte ich meinen Flammenwerfer nicht dabei. Das Ding angeworfen und um 360 Grad gedreht. Die Krieger waren hin, aber davor noch Kroax, der sich auf dem Hügel neben dem Tempel stellte und auf mich feuerte. Ich feuerte zurück, aber nach ein paar Treffern verschwand er und meinte nur, wir würden uns wiedersehen. Was für ein Feigling, dachte ich und ging zu Jan in den Tempel hinein. Dieser war wütend. Ich konnte es sehen. Er war sauer und wollte nicht sagen, was los war. Ich hatte das Gefühl, daß es mit seinem Vater zusammenhängen könnte.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Sache hat sich zwar später aufgeklärt, aber die Traurigkeit und Enttäuschung in seinem Gesicht war unverkennbar. Ich machte mich also auf den Weg nach Cyana, um die Leuchtturmlampe zu reparieren. Die Lampe befand sich rechts neben dem Bootssteg. Eine Hüpfpartie mußte ich da mal wieder absolvieren, um die Spitze zu erreichen. Spitze erreicht, neues Helidium eingesetzt, und Cyana erblickte ein neues Licht - das Licht der Hoffnung? Wieder unten angekommen, sprach ich mit dem Stammesführer und bat ihn um den Stopp des Sannegta-Fanges. Dieser zog sich zurück und sprach mit seinen Leuten, und das Ergebnis war positiv. Der Fischfang wurde gestoppt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Okaar - Die alte Waldwelt

Östlich von Cyana, neben einer Kriegerkaserne, entdeckte ich eine kleine Insel, die ich ohne Probleme erreichen konnte. Dort befand sich ein weiteres Daoka, welches mich nach Okaar brachte. In der Waldwelt angekommen, traf ich beim Tor auf Kyuram, der mir erzählte, daß diese Region nur ihm gehörte. Von diesem Schurken habe ich ja bereits von Oru gehört. Ich hatte ihn nicht so ernst genommen. Er erzählte mir weiter, daß bereits ein Shamaz nach Okaar gekommen wäre, um auch nach dem Mon zu suchen. Dieser sollte nach Norden gegangen sein. Da ich aber bereits im Norden war, kam mir die Sache doch etwas merkwürdig vor. Ich sprach noch etwas mit dem lieben Kyuram und erfuhr, daß es hier ein paar Eingeborene geben würde und daß diese ihr Lager im Südosten hätten. Vielleicht ist ja der Shamaz dort, dachte ich und machte mich auf den Weg dorthin. Dabei traf ich auf einige Fallen, wie z.B. giftige Pilze oder Pfeiler, bei denen ein einfaches Kriechen große Wirkung zeigte.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung: Seite 12

Zurück zu: Komplettlösung: Gorgor - das Monster aus dem Sumpf

Seite 1: Komplettlösung
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Outcast (8 Themen)

Outcast

Outcast spieletipps meint: Gelungenes Action-Abenteuer mit vielen Möglichkeiten. Besonders bekannt ist es wegen seiner ungewöhnlichen Voxel-Grafik.
Spieletipps-Award86
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Outcast (Übersicht)

beobachten  (?