Griechenland 1: Stavros: Komplettlösung Alarmstufe Rot - Gegenangriff

Griechenland 1: Stavros

Ziel: Bringen Sie Stavros nach Athen und dann sicher aus dem Einsatzgebiet

Markieren Sie Tanya als Einheit 1 und Stavros als Einheit 2, damit Sie schnellen Zugriff haben. Die beiden sollten möglichst immer zusammen und die Geschwindigkeit ganz niedrig eingestellt bleiben. Außerdem muß man beachten, daß Stavros immer langsamer ist als Tanya. Nun begibt man sich nach rechts und eliminiert die Infanterie sowie die Hunde im Dorf. Vorsicht: Bewegen Sie sich nicht zu weit nach Norden, denn dort lauert Granaten-Infanterie. Holen Sie Stavros, wenn alles erledigt ist. Nun stellen Sie ihn rechts neben den linken Felsen, damit ihm nichts passiert. Gehen Sie nach Nordosten, bis einige Granatwerfer und ein Flugzeug erscheinen. Vernichten Sie zunächst die Granatwerfer und dann die Fallschirmjäger im Süden. Sowie Sie das Zentrum von Athen (und die Truppen dort) sehen können, wenden Sie sich nach links und schleichen durch den Bergkanal.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Panzer werden ihn langsam folgen. Von nun an beginnt eine mörderische Jagd. Bewegen Sie sich schnell weiter nach Norden. Ein Stützpunkt offenbart sich. Die Hubschrauber dort sind leider unerreichbar, außerdem wird es hier gleich einen Atomschlag geben. Marschieren Sie so schnell, wie Stavros es zuläßt, nach Südwesten und von dort aus weiter nach Westen. Hier erkennt man ein Stück Küste und bekommt einige Panzer. Mit ihnen greifen Sie den rechten der beiden Mammuts an. Setzen Sie ihren Weg nach Süden fort. Rechts unten landen jetzt wieder Fallschirmjäger. Ziehen Sie sich so schnell wie möglich zurück, denn auch dort wird wieder eine Atombombe einschlagen. Wenn dies geschehen ist, vernichten Sie mit Tanya eventuell verbleibende Fallschirmjäger. Gehen Sie mit dem ganzen Trupp weiter nach Südwesten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dort überqueren Sie die Furt, woraufhin abermals einige Fallschirmjäger landen werden. Teilen Sie sie, und entzünden Sie eins der Fässer, so daß die Teslaspule deaktiviert wird. Weiter geht's nach Nordwesten. Dort befindet sich eine Ölquelle mit einigen Fässern, die auf keinen Fall angeschossen werden dürfen, ansonsten können die Mammuts die Brücke nicht überqueren und nehmen einen anderen Weg. Die Folge wäre, daß einem die beiden später entgegenkommen, und in diesem Fall ist alles verloren. Zerstört man die Brücke jedoch nicht, folgen sie einem wie die anderen Feinde auch und man hängt sie später ab. Sowie die Mammuts losfahren, spurtet man also nach Süden und umrundet den Felsen. Hier eliminiert Tanya die Roboter, und man setzt seinen Weg links des Felsens weiter nach Norden fort.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Jetzt kommt einem ein LKW entgegen, der sofort eliminiert wird. Das gefundene Paket ist ein echter Segen, da es alle Einheiten wieder auflädt. Mit voller Power geht es nun nach oben, wo sich endlich die Feindbasis blicken läßt. In diesem Moment bekommt man Verstärkung etwas weiter rechts oben. Damit und mit den verbleibenden Panzern attackiert man die Basis. Tanya jagt die Fässer (und damit das Kraftwerk) hoch und macht den Weg für die Panzer frei. Was jetzt folgt, ist eine pure Glückssache: Schießen Sie sich den Weg frei, und versuchen Sie Stavros halbwegs heil rechts um den Felsen zu geleiten, wo er in den Hubschrauber gesetzt wird. Doch Achtung: Wenn Sie die Waffenfabrik zerstören, hat die Spule wieder Strom, und Sie müssen das andere Karaftwerk ebenfalls angreifen. Wahrscheinlich werden Sie zwei- oder dreimal den selben Spielstand laden müssen, bevor es gelingt. Viel Glück dabei! Nun ist eine wirklich harte Nuß geknackt, und Sie können sich in Ruhe das Video anschauen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Griechenland 2: Evakuierung

Ziel: Retten Sie aus jedem der Zivildörfer einen Zivilisten und bringen Sie sie auf die Insel im Nordosten!

Zunächst wird zwischen den Felsen die Basis entfaltet und mit den Fahrzeugen die erste Angriffswelle abgewehrt. Bauen Sie diesen Felseingang nicht mit Gebäuden zu. Erweitern Sie ihre Basis nach Süden. In diesem Level lohnt es sich einmal wirklich, Infanterie in großen Mengen zu bauen, da die Panzer nicht effektiv kämpfen können. Nun zur Karte: Es gibt 4 Dörfer mit unterschiedlichen Farben: gelb, braun, orange und grün. In dieser Reihenfolge sollten sie evakuiert werden. Zur Evakuierung gilt grundsätzlich: Fahren Sie die Gegend um das jeweilige Dorf ab, und vernichten Sie alle feindlichen Einheiten. Dann schicken Sie ein Fahrzeug hinein und schnappen sich die Zivilisten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Alarmstufe Rot - Gegenangriff: Sibirien 1: Frische Spuren

Zurück zu: Komplettlösung Alarmstufe Rot - Gegenangriff: Kontrollierte Verbrennung

Seite 1: Komplettlösung Alarmstufe Rot - Gegenangriff
Übersicht: alle Komplettlösungen

Alarmstufe Rot - Gegenangriff

Alarmstufe Rot - Gegenangriff
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Alarmstufe Rot - Gegenangriff (Übersicht)

beobachten  (?