Sibirien 1: Frische Spuren: Komplettlösung Alarmstufe Rot - Gegenangriff

Selbige schicken Sie sofort in den Norden ihrer Basis, wo sie einigermaßen geschützt sind. Oben (wo das Erz zu finden ist) wird der Computer nur zweimal zu Beginn attackieren. Danach ist dies der sicherste Platz auf der gesamten Karte. Der Computer greift die Dörfer von sich aus nicht an, es gibt also kein verstecktes Zeitlimit. Verteidigen Sie sich mit einer guten Kombination aus Infanterie, Panzern und Rangern. Wenn Sie genug zusammen haben, ist es Zeit, die Zivilisten zu holen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Fahren Sie am linken Kartenrand nach unten. Dort finden Sie eine zerstörte Brücke. Südlich von ihr ist das gelbe Dorf, dessen Eingang im Süden liegt. Weiter geht's zurück zur Basis. Jetzt kommt eine weitere Angriffswelle (wie übrigens nach jeder Befreiungsaktion), die zurückgeschlagen wird. Nachdem die Truppe wieder aufgefrischt wurde, geht's weiter zur Kartenmitte. Dort befindet sich das braune Dorf mit dem Eingang nach oben. Nach vollbrachtem Werk (und anschließender Basisverteidigung) sucht man das orangene Dorf auf, welches sich auf gleicher Höhe wie das gelbe befindet, nur an der Ostküste links auf der Karte. Nachdem auch diese Zivilisten gerettet sind, geht es ganz nach links unten. Dort werden schnell die grünen Zivilisten geholt. Wenn alle Zivilisten im Schutz der Basis warten, kann man sich um die Russen kümmern. Man baut einen Hafen an der Küste ganz im Norden und eine richtig große Panzertruppe. Mittlerweile sollte man auch schon drei Sammler haben. Wenn der Hafen fertig ist, wird eine Flotte zusammengestellt, mit der man die Küste klärt und alle U-Boote vernichtet. Die Panzer fahren derweil zum grünen Dorf und von dort aus gerade nach Osten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Hier unten bricht man mit Gewalt in die Feindbasis ein und jagt nur die Kraftwerke in die Luft. Dann zieht man sich zurück. An der Basis wird die Panzertruppe aufgefrischt. Wenn die Schiffe die Küste bis zur ersten Landungsstelle gesäubert haben, schickt man ein Transportboot dorthin. Die Panzer fahren in den Eingang nach rechts, welcher sich über der Feindbasis befindet. Die Teslaspule ist deaktiviert, und dicht hinter den Panzern, welche ein Gefecht beginnen, folgen die Zivilisten. Sie sollten auf diese Weise nicht zu Schaden kommen. Laden Sie einen Zivilisten jeder Farbe in das Boot und fahren Sie es zur Insel. Sobald Sie die Leute ausgeladen haben, kommen Hubschrauber und die Mission ist geschafft.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sibirien 1: Frische Spuren

Ziel: Vernichten Sie alle sieben LKW-Konvois mit je drei LKWs

Zunächst zu den Konvois: Wie schon erwähnt, gibt es sieben Konvois aus jeweils drei LKWs. Der erste trifft 20 Minuten nach Spielbeginn ein und ist am schwächsten verteidigt, während der letzte mit einer richtigen Armada von Sowjet-Truppen anrollt. Wenn man einen LKW zerstört, erscheint eine Kiste, welche eine Atombombe enthält. Das heißt, wenn eine Kiste berührt wird, fliegt die gesamte Umgebung in die Luft. Das kann man mit etwas Geschick zum eigenen Vorteil ausnutzen. Die Route der Konvois ist in jedem Fall anders. Die ersten sechs erscheinen irgendwo links unten oder oben am Kartenrad und versuchen die Karte am rechten Ende zu verlassen. Dort wird jeweils ein Leuchtfeuer gelegt, Sie kennen also das Ziel eines jeden Konvois. Der siebte hingegen fährt nur ganz kurz durch die Karte (zum Beispiel von oben in der Mitte nach oben rechts).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Was Sie in den ersten 20 Minuten tun sollten, ist, die Karte zu erkunden. Sie sollten immer wissen, was wo passiert, da hier viel durcheinander läuft bzw. fährt. Sie sollten alle Brücken sprengen, um die LKWs zu Umwegen zu zwingen, auf denen sie besser abgefangen werden können. Verwenden Sie alles Geld auf den Bau von Panzern und BMTs, um die Stärke Ihrer Truppe zu maximieren. Schützen Sie den Hubschrauber, Sie werden ihn brauchen. Wenn die 20 Minuten abgelaufen sind, wird der erste Konvoi eintreffen. Speichern Sie oft, damit Sie erneut laden können, wenn Sie wissen, wo der Konvoi herkommt. Wenn er eintrifft greifen Sie ihn an, indem Sie zuerst die Eskorte vernichten. Dann stellen Sie einfach die Einheiten in den Weg, die Truppen schießen automatisch auf die LKWs. Setzen Sie auch den Hubschrauber ein. Wenn die LKWs vernichtet sind, ziehen Sie die Truppen vorsichtig (einzeln) ab, und schicken Sie einen Schützen auf die Pakete, um sie in die Luft zu jagen. Danach haben Sie ca. zwei bis drei Minuten bis zum nächsten Konvoi. Nutzen Sie diese Zeit für Reparaturen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Alarmstufe Rot - Gegenangriff: Sibirien 2: In der Falle

Zurück zu: Komplettlösung Alarmstufe Rot - Gegenangriff: Griechenland 1: Stavros / Griechenland 2: Evakuierung

Seite 1: Komplettlösung Alarmstufe Rot - Gegenangriff
Übersicht: alle Komplettlösungen

Alarmstufe Rot - Gegenangriff

Alarmstufe Rot - Gegenangriff
Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Alarmstufe Rot - Gegenangriff (Übersicht)

beobachten  (?