Ogerhorde in Brin:: Komplettlösung Nox

Barbarischer Wächter: Sie kommen in einen Raum mit vier Mana-Monolithen und einem wild gewordenen Wächter, der Ihnen im Nahkampf weit überlegen ist. Sie können ihn aber recht leicht besiegen, indem Sie "Nachlaufen" mit ihm spielen. Rennen Sie ständig von Monolith zu Monolith und lassen ab und zu Lähmungs- und Meteorzauber fallen. Der Wüstling hinterlässt Ihnen eine Ausrüstung zum Verkauf, von der Sie die Stiefel gut gebrauchen können. Pfeilfallen: Folgen Sie dem Weg bis zu einem Raum mit zwei hellen Streifen auf dem Boden - springen Sie über diese Bodenschalter hinweg. Kurz darauf kommen Sie zu einer Gabelung, bei der Sie rechts abbiegen. Bleiben Sie auf dem dunklen Weg und holen sich den Rubinschlüssel; der helle Boden löst ebenfalls Pfeilfallen aus!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Morscher Boden: Richtung Nordosten finden Sie im nördlichen Raum magische Schutzstiefel, die Sie sogleich anziehen. In südlicher Richtung kommen Sie zu einem Raum mit einem Feuerballstab in der Mitte. Immer wenn Sie den Raum betreten, krachen Sie durch den Boden. Beim ersten Durchbruch landen Sie zwischen einigen Skeletten und können über einen der beiden Aufzüge wieder zu dem Raum mit dem morschen Boden zurückkehren. Gehen Sie hier ganz dicht an der Ostmauer entlang bis zur Raummitte und springen mit einem Satz auf das sichere Bodenstück. Über den Aufzug im Südosten gehts dann weiter. Ausgang: Heben Sie sich die Ladungen des Feuerstabes für später auf. Am Ende des langen Metallzaungangs gelangen Sie zu einem östlich gelegenen Raum, in dem eine Level 2-Antischockrüstung liegt. Sie kommen zu einem langen Raum mit Stachelsäulen an den Seiten und hellen Bodenschaltern. Rennen Sie einfach schnell und genau durch die Mitte, oder hüpfen über die Bodenschalter.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Seelenwächter: Bei der Kreuzung mit den vielen Zombies holen Sie das Elektroschutzbuch aus dem Nordostraum. Gehen Sie weiter nach Osten und springen über die beiden Feuerwände. Sprechen Sie den Elektroschutzzauber aus, bevor Sie durch die nächste Tür gehen und dort den tödlichen Seelenwächter treffen. Dieser Magier ist noch widerstandsfähiger als der Nekromant und zudem mit gewaltigen Elektroblitzen bewaffnet. Um ihn zu vernichten, brauchen Sie etwas List, den Heilzauber und den Lähmungsspruch. Vermeiden Sie direkten Kontakt und fliehen so lange in die Ecken, bis der Seelenwächter ruhig stehen bleibt oder genug Abstand besteht. Nun sprechen Sie einen Lähmungszauber auf den Bösewicht aus und schießen sofort mit den Feuerballstab. Sie müssen diesen Magier leider mehrfach töten, um ihn entgültig loszuwerden, dafür gibt es auch 1500 Punkte! Ziehen Sie den Umhang des Magiers an, bevor Sie mit dem Aufzug ins nächste Kapitel fahren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ogerhorde in Brin:

Ein neuer Auftrag von Horvath führt Sie zur Stadt Brin. Bevor Sie sich auf den Weg nach Osten machen, laufen Sie hinter das Gebäude, zerschlagen die Fässer sowie die angrenzende Nordwand und sacken die Goodies ein. Schon auf dem Weg nach Brin müssen Sie einige Oger töten. Säubern Sie dann die gesamte Stadt von allen grünen Rabauken. Verkaufen Sie dann Ihre Beute und alle Gegenstände, die Sie nicht benutzen können, der Händler im Gebäude macht dabei deutlich bessere Preise als der Straßenhändler Loproc! Sammeln auf diese Weise die ganze Stadt leer und lassen Sie den Feuerballstab reparieren. Ganz im Südwesten ist ein kleiner verschlossener Raum, den passenden Schlüssel können Sie durch das Fenster hindurch erreichen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wolfsfrau: Gehen Sie zur Westseite der Stadt und in die Obstplantage. Sprechen Sie dort mit dem traurigen Thavius und nehmen seine Bitte an. Falls Sie Thavius Zauberstab nicht schon besitzen, finden Sie ihn in seinem Haus im Osten der Stadt. Dort versperrt ein störendes Feuer die Seitentür. Löschen Sie es, indem Sie herumstehende Wasserfässern hineinschieben. Im Nebenraum finden Sie den Zauberstab, bringen ihn Thavius und kassieren die Belohnung. Zur Ogerfestung: Verlassen Sie die Stadt erst über das Osttor, wenn Sie beim Straßenhändler Loproc den teuren "Kampfstab des Aufschlags" gekauft haben. Gehen Sie dann durch das Osttor hindurch zu den Docks, wo Sie die Baumstümpfe näher untersuchen. Kämpfen Sie sich dann den langen Weg nach Osten weiter. Bei größeren Feinden schützen Sie sich vorzugsweise durch den Vampirzauber. Können Sie nichts weiter tragen, laufen Sie kurz zur Stadt, verkaufen die wertvolle Beute und reparieren den schnell verschleißenden Kampfstab. Sobald Sie an den verschlossenen Haupteingang der Festung kommen, legen Sie erst mal die schweren Beutestücke für später auf den Boden. Laufen Sie nun den Zaun entlang, erst nach Süden, dann nach Norden und erledigen alle erreichbaren Oger. Im Norden finden Sie einen Baumstumpf mit Level 1-Giftschutztunica und eine Höhle. Sobald Sie in das Bodenloch gesprungen sind, kommen Sie vorerst nicht mehr zur Stadt zurück!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Nox: Die Hellebarde des Horrendus:

Zurück zu: Komplettlösung Nox: Unter dem Feld der Tapferkeit:

Seite 1: Komplettlösung Nox
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Nox (2 Themen)

Nox

Nox

Letzte Inhalte zum Spiel

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Nox (Übersicht)

beobachten  (?