Level 6 - Alwarren: Komplettlösung Drakan

Einen Raum weiter fand sie einen Heil- und einen Unverwundbarkeitstrank, einen Bogen und magische Pfeile. Im nächsten Raum gab es eine verschiebbare Kiste, die Rynn durch den Durchgang und dann vor sich her schob, um den spitzen Nadeln, die aus der Wand auf sie zuschossen, zu entgehen. Einige Monster, drei Sprünge und einen Hebel weiter stand sie wieder im Freien. Mit Arokh flog sie vorerst am nordwestlichen Ende der Karte entlang, um nicht zwei feindlichen Drachen auf einmal zu begegnen. Sie ließ beide nacheinander vom Himmel schießen. Dann flog Arokh seine Rynn zum Eingang einer Höhle unter den Ruinen (4). Auch hier lauerte dem Paar ein übelgelauntes Reptil auf. Er wurde besiegt und die beiden Freunde betraten die Höhle.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 6 - Alwarren

Ein Geist bei 1 bot Rynn an, das Tor zum südwestlichen Teil der Karte zu öffnen - allerdings nur dann, wenn sie Tuiris Seelenkristall zu ihr brächte. Rynn brach sofort auf. Der Weg nach Osten (bei 2 nicht nach links abbiegen) war nicht sehr beschwerlich - lediglich 2 Ballistae und einige Orks mußten getötet werden. Beim Hochfliegen (Pos. 3) war Vorsicht angebracht: Auf der großen freien Fläche waren wieder 2 Ballistae mit schneller Schußfolge stationiert. Zum Glück boten die Felsen Rynn eine gute Deckung. Der Riesenwartock, der den Eingang zur nächsten Höhle im Osten bewachte, bereitete ihr wesentlich größere Kopfschmerzen. Er versuchte, Arokh mit Wurfäxten vom Himmel zu holen. Nur durch geschickte Ausweichmanöver konnte er den tödlichen Geschossen entgehen. Bei 4 tummelten sich eine Menge Goblins, die allesamt mit Fernwaffen ausgerüstet waren. Rynn ließ den Drachen vor diesem Raum zurück, nahm einen Unverwundbarkeitstrank (oder Unsichtbarkeitstrank) zu sich und streckte sie nieder. Danach holte sie ihren Freund ab, betätigte den Hebel und ließ den großen Wartock von Arokh grillen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ansicht vergrössern!

Die mittlere Höhle führte direkt zum Seelenkristall (5). Rynn steckte ihn ein und rannte zu Arokh zurück, ohne die Flammenritter zu beachten (Diese Monstren zu töten, bringt Euch keinen Vorteil - im Gegenteil: Es kostet Euch Unmengen von Pfeilen und Heiltränken.). Leider war der Weg, den die beiden bereits von Monstern gesäubert hatten, nun versperrt. Sie passierten also die südliche Tür und liefen zur Pos. 6. In einer kleinen Höhle, die nur von Rynn vom Wasser aus erreicht werden konnte, lagerte ein Schlüssel, der in einem Gemäuer bei 7 zum Einsatz kam. Der Lohn waren zwei Heiltränke und eine leider schon etwas ramponierte Axt mit Stärke 40.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Bei Pos. 8 war ein kleines Tor geöffnet, das nur Rynn passieren konnte. Sie bot sich dem Warlock, der den Gang hinter der Tür unsicher machte, als Zielscheibe an. Als das Ungeheuer sämtliche Fässer verschossen hatte, kam es auf die Heldin zu und wurde von Arokh, dessen heißer Atem auch auf der anderen Seite der verschlossenen Tür durchaus noch Wirkung zeigte, geröstet. Im nächsten Raum mußte Rynn einige Orks schlachten und einen Hebel umlegen. Sie holte Arokh ab und flog zu Punkt 9. Die Ballistae konnte sie hier leicht ausschalten, da die Felsen genügend Deckung boten. Nachdem auch diese letzte Hürde gemeistert war, erreichten die beiden wieder den Ausgangspunkt. Rynn lief zu den Knochen der Verstorbenen, die nun das südliche Tor öffnete.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Hinter der Tür landete Arokh im rechten Teil des Raumes. Rynn nahm die erste Rune an sich und wich den Attacken des Flammenritters aus, während der Drache dessen Leben auslöschte. Rynn schaffte nun etwa 6 Felder Platz in ihrem Inventar, indem sie gerade nicht benötigte Waffen ablegte. Sie rutschte den Abhang in der Nische, wo auch Arokh stand, hinunter. Den Standort der zweiten Rune konnte sie nur über ein Gemäuer erreichen, dessen Eingang rechts lag. Den Flammenritter ignorierte sie und rannte in die Höhle, speicherte schnell ab und konnte durch waghalsige Sprünge (die zwei Heiltränke nicht vergessen) zur Rune gelangen. Zugang zum Flammenkreis verschaffte sie sich durch das Umstoßen des Felsens, der in der Nähe des Kreises stand. Rynn rutschte zurück ins Tal und gelangte zu einem Goblinlager.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Drakan: Level 5 - Teil 2: Das Flammenschloß

Zurück zu: Komplettlösung Drakan: Level 5 - Islands

Seite 1: Komplettlösung Drakan
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Drakan (10 Themen)

Drakan

Drakan

Letzte Inhalte zum Spiel

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Drakan (Übersicht)

beobachten  (?