Level 5 Teil 3 - Islands Night: Komplettlösung Drakan

Level 5 Teil 3 - Islands Night

Ansicht vergrössern!

Rimril wurde von den Succubi angegriffen und Arokh in ein Gefängnis gebracht. Rynn mußte nun das Labyrinth der Succubi erreichen, das zufälligerweise (wer hätte das gedacht?) auf der anderen Seite der Karte lag.

Schon bald kreuzten zwei Succubi ihren Weg. Die Heldin mußte sie mit Pfeil und Bogen schlagen. Bei Pos. 1 endete der Bergpfad plötzlich. Rynn sprang ins Wasser und schwamm zur nächsten Insel, die von Goblins bewohnt wurde. Die Grünhäute wurden erschlagen und Rynn erklomm den südöstlichen Berg. Auch hier trieben Goblins ihr Unwesen, einer versuchte sogar, Rynn mit einem Stein zu überrollen. Sie konnte zum Glück leicht ausweichen, indem sie hinter der nächsten Ecke Deckung suchte. Nun stand Rynn vor einer riesigen natürlichen Felsbrücke. Sie hätte sie gerne sofort überquert, doch ein riesiger Wartok hinderte sie daran. Während er auf die Schönheit zugelaufen kam, zog sie ihren Bogen und beharkte ihm mit Explosivpfeilen. Auch die lästigen Mücken erhielten eine Kostprobe von Rynns Schießkünsten.


Rynn folgte dem Pfad, erklomm einen zweiten Berg und stand auf der nächsten Brücke einem Ritter gegenüber. Dank Rynns inzwischen großer Erfahrung mit diesen Burschen konnte ihr diese Kreatur nichts anhaben. Rynn folgte weiterhin dem Pfad und gelangte wieder auf Meereshöhe. Sie lief zu Pos. 2, wo unvermittelt ein Sarg aus dem Boden geschossen kam. Dessen Bewohner war zwar untot, aber nicht unsterblich - auch er entging der Klinge der Heldin nicht. Sie lief nach Nordwesten und wandte sich bei der ersten Gelegenheit nach links, erklomm die Anhöhe und erreichte ein Loch im Boden, unter dem sie den Sarkophag ausmachen konnte.


Rynn ließ sich in das Loch fallen, so dass sie auf dem Sarg landete, bückte sich und holte sich den Schlüssel. In Raum 3 gab es einen guten Energiebogen zu entdecken. Da es hier (außer einigen Explosivpfeilen in einer Nische bei den Ruinen) nichts mehr zu holen gab, schwamm Rynn zur nächsten Insel im Osten. In einer Höhle (4) konnte der neue Bogen an den beiden Wartoks ausprobiert werden. Bei 5 mußte eine grüne Kugel mit der Energiewaffe heruntergeschossen werden. Danach lockte Rynn die Kampfmaschine, die den Weg zu Arokhs Gefängnis bewachte, zu Pos. 5 (siehe Screenshot), um sie gemütlich vom Wasser aus abzuschießen. Der Eingang zum Succubi-Labyrinth konnte nun ohne nennenswerte Probleme erreicht werden.


Level 8 - Succubi´s Lair

Ansicht vergrössern!

Die beiden Succubi im ersten größeren Raum wurden mit Energiepfeilen abgeschossen. Rynn passierte die Tür im Osten und traf auf einen Succubus, die nicht auf Kämpfen aus war, sondern der Heldin auftrug, einen Spiegel zu finden. Rynn gelangte über einen Aufzug im nordöstlichen Teil des Raumes (1) ins Untergeschoß, wo sie einen Flammenritter erschlug. Der Succubus und der Flammenritter in Raum 2 wurden niedergeschossen, bevor Rynn die Wendeltreppe in der Mitte des Raumes hinabstieg. Der dort patrouillierende Ritter starb durch Rynns Schwert. Kurz vor Tür 3 blieb Rynn stehen, war ihr das Leben rettete, da plötzlich Stacheln die Tür versperrten. Sobald diese verschwanden, schnellte die Heldin durch das Tor und stellte dich der Spinnenhorde im nächsten Raum. Auf dem Weg zum Badesaal gewährte Rynn einem weiteren Feuerkrieger Sterbehilfe.


Bei 4 wurde sie mit einem Wartok konfrontiert. Auch ein Geist trieb in der großen Badehalle sein Unwesen. Die Heldin steckte die Waffe des Monsters und den Spiegel bei 4 ein und lief zu Pos. 5. Dort nahm sie einen Gefängnisschlüssel auf. Das Skelett in der mittleren Zelle trug eine enorm starke Rüstung (endlich!). Als Rynn die südwestliche Zelle aufsperrte, rannte ein Ork direkt auf die Kiste bei Pos. 5 zu und öffnete sie. Rynn zeigte wenig Dankbarkeit, schlug ihn nieder und sackte den Kisteninhalt ein. Über den nördlichen Ausgang (Vorsicht, gefährlicher Flammenritter) des Baderaums gelangte sie zum Aufzug 1 zurück. Die Succubi war sehr erfreut über den Spiegel. Die Tür im Osten öffnete sich und Rynn kämpfte sich zur Pos. 6 durch (Succubi abschießen, Flammenritter erschlagen). Der südliche Pfad führte zu einer Leiche (7), die einige Tränke und einen frischen Energiebogen bei sich trug.


Weiter mit: Komplettlösung Drakan: Level 9 - Volcano

Zurück zu: Komplettlösung Drakan: Level 7 - Rift Crystal

Seite 1: Komplettlösung Drakan
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Drakan (10 Themen)

Drakan

Drakan

Letzte Inhalte zum Spiel

Metroid - Samus Returns: Endlich so wie es immer hätte sein sollen

Metroid - Samus Returns: Endlich so wie es immer hätte sein sollen

Fast völlig in Vergessenheit geraten, plötzlich wieder in aller Munde: Warum Metroid - Samus Returns, das (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Multiplayer-Erweiterung erscheint Ende Oktober

Final Fantasy 15: Multiplayer-Erweiterung erscheint Ende Oktober

Schon bald ist Final Fantasy 15 keine reine Einzelspieler-Erfahrung mehr: Square Enix veröffentlicht voraussichtli (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Drakan (Übersicht)

beobachten  (?