Komplettlösung Noctropolis

Der Weg nach Noctropolis

Es war ein weiterer trostloser Tag im Antiquariat. Schweren Schrittes marschierte ich in mein Buero, wo ein Comic-Band der Darksheer-Serie ein wenig Erheiterung versprach. Auch nach der Lektuere konnte ich mich nicht von diesem Kleinod trennen; im Gegensatz zu den herumliegenden Rechnungen steckte ich es ins Inventar. Ausserdem nahm ich den Brief von Cygnus Publishing mit. Nanu, Dingdong an der Haustuer? Nach einem Schwatz mit dem merkwuerdigen kleinen Maedchen oeffnete ich das Paeckchen von Cygnus - siehe da, ein weiteres Darksheer-Comic. War die Serie nicht eingestellt worden? Ich blaetterte durch den Band und benutzte anschliessend die silberne Muenze - und fand mich in einer anderen Welt wieder. In der bizarren Umgebung der unbekannten Grossstadt steuerte ich zunaechst den freundlichen Zeitungsverkaeufer an. Allgemeine Informationen plauderte er kostenlos aus, doch eines seiner koestlichen Druckwerke rueckte er erst im Tausch gegen meinen Comic heraus.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Gargoyle Flambiert

Mein Weg fuehrte mich zur Kathedrale, doch der Zugang zum guetigen Pater wurde durch ein Gargoyle-Monster verwehrt. Erstmals hiess es Augen auf bzw. Helligkeit rauf, denn nur mit Adlerblick erkennt man die Gegenstaende zur Loesung des Puzzles. Ich nahm den Draht und das lose Teil vom Zaun, dann oeffnete ich das Panel im Lampenpfosten. Draht und Zaunstueck wurden benutzt; schon war die Gargoyle-Roestanlage fertig. Im Inneren der Kathedrale war weit und breit nichts von Pater Desmond zu sehen. Der schuechterne Schlingel steckte in der Beicht-Box zur linken. Nachdem ich sie betreten und vor mich hingeplappert hatte, tauchte ein sichtlich misstrauischer Desmond auf. Die Wege der Dialogmenues waren verschlungen, doch am Ende hatte ich den Pater ueberzeugt, dass ich nicht zu seinen Gegnern gehoerte. Zum Schluss des fruchtbaren Gespraechs erhielt ich einen Kieferknochen - welch reizende Gabe.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ich nahm sie gleich mit in die >>Hall of Records<<, die via Main Street erreichbar war. Um Auskunft zu erhalten, musste erst der Knochen >>benutzt<< werden, woraufhin ich den Angestellten vor allem ueber das Mausoleum befragen konnte. Spaeter durfte ich jederzeit zurueckkommen und weitere Fragen stellen, aber dazu musste dann das winzige Koepfchen (unter dem weissen Monitor) angeredet werden. Erst nach mehreren Besuchen bei meinem Augenarzt mochte mir dieses Detail auffallen. Ein zwischenzeitlicher Besuch bei Stilettos Apartment saete Kummer in meinem Herzen. Die schoene Herrin war dem Alkohol verfallen und machte einen hoechst unkooperativen Eindruck. Schwermuetig trottete ich zum Mausoleum weiter, wo sich das Gatter problemlos oeffnen liess. Das kleine Tuerchen rechts mit >>Goto<< angeklickt und schon befand ich mich im Inneren des Gebaeudes.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Im Inneren des Mausoleums

Zunaechst sah ich mir das Schild am Sarg an und bewegte dann schaudernd die vordere Leiche auf dem linken Tisch. Daraufhin war der Schluessel sichtbar, mit dem sich wiederum der Sarg oeffnen liess. Dieser entpuppte sich als Durchgangsstation ins Innere des Mausoleums, wo ich gegen die offensive Begruessung von Succubus machtlos war. Nachdem ich mich von dem feigen Angriff erholt hatte, bewegte ich die Statue, sammelte den Seidenfetzen auf und ging zum Untergrund-Reich von Succubus. Dort bewegte ich das kuschelige Kissen, las ohne Skrupel im Tagebuch und sammelte das Buechlein zusammen mit dem Speer auf. Letzteren benutzte ich, um aus der Grotte zu entkommen. Nun aber flugs zurueck zur Kathedrale, um Desmond im Kampf gegen Succubus beizustehen. Nachdem ich von der Bombe erfahren hatte, bewegte ich das Kissen vor dem Altar zur Seite - sieh an, wer tickt den da?

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zwecks Entschaerfung wurde der Detonator eingesammelt; auch der unscheinbare kleine Glasbehaelter bereicherte bald mein Inventar. Den Behaelter benutzte ich, um ihn ordentlich mit Weihwasser vollzutanken. Inzwischen ueberschlugen sich die Ereignisse. Stiletto hatte sich doch noch aufgerafft, Desmond zu helfen - braves Maedchen. Eine Weile liess ich sie alleine mit Succubus rumraufen, doch auf ihren Hilfeschrei hin benutzte ich mein Weihwasser-Flaeschchen. Welch schauriges Ende fuer diesen Daemonen - doch angesichts ihrer luftigen Kleidung haette sich Succubus wohl ohnehin den Tod geholt. Nach diesen aufregenden Minuten besuchte ich das Shadowlair, um im Pool meine Wunden zu heilen. Dann war es an der Zeit, dass ich mit Stiletto ein wenig ueber unsere Beziehung diskutierte. Um sie davon zu ueberzeugen, dass sich wahres Darksheer-Potential hinter meiner unscheinbaren Fassade verbarg, beantwortete ich ihre liebevollen Attacken jeweils mit einer Kampfaktion.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Noctropolis: Von der Klimaanlage zur Baustelle


Übersicht: alle Komplettlösungen

Noctropolis

Noctropolis
  • Genre:
  • Plattformen: PC
  • Publisher: n/a
  • Release: keine Angabe

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebte Tipps zu Noctropolis

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Noctropolis (Übersicht)

beobachten  (?