Eine Nacht in der Oper: Komplettlösung Noctropolis

Eine Nacht in der Oper

Um den Standort der Oper zu erfahren, ging ich in die Hall of Records. Nach Anklicken des winzig kleinen Kopf-Schattens gab der Angestellte erneut Auskunft. Der Plausch mit der herben Schoenheit vor der Oper brachte keine erbaulichen Erkenntnisse, also betrat ich den Musiktempel. Nach allerlei Schabernack wurde ich von der dort logierenden Boesewichtin Tophat erpresst. Ich muesse ihr eine Linse aus dem Observatorium stehlen, sonst sei es um das Leben von Stiletto geschehen. Nicht laenger ueber die Logik solcher Aktionen murrend, begab ich mich zum Observatorium, wo ich mein trautes Glyph benutzte, um unsichtbar zu werden. Das naechste Hindernis war eine handfeste Wand, doch sie hielt dem Turbo-Spriessmittel nicht lange stand. Auf diese Weise heil im Inneren angekommen, musste ich stets ein waches Auge auf die Scheinwerferkegel haben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Es gab eine Reihe mit >>Goto<< begehbarer Flecken, doch musste ich meine Schritte so planen, dass ich auf dem Weg nicht eine Scheinwerferbahn kreuzte. An einem Punkt angekommen, konnte man beliebig lange verschnaufen; in diese duesteren Ecken reichte das Licht nicht. Solche laestigen Kleinigkeiten beachtend, sammelte ich Schraubenzieher und Oel auf, um dann durch den Einsatz beider Gegenstaende die Linse zu entfernen. Bei der Gelegenheit erregte das Logbuch meine Aufmerksamkeit, das sich spaeter noch als nuetzlich erweisen sollte. Mit der Beute im Beutel ging es zurueck in die Oper, wo die undankbare Tophat mich gefangen nahm. In misslicher Lage sprach ich den raumpflegenden Mann an, der mich alsdann befreite. Nun war wieder ein bisschen Einsammeln angesagt. Ziegelstein und Wurfmesser an Bord und schon ging es auf die Plattform. Auf den Umrissen dieser Falltuer stehend benutzte ich einen Ziegelstein.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der kuehne Wurf sorgte dafuer, dass ich abwaerts polterte. Im Umkleideraum wurden Make-up und Juwelen entwendet; die Tuer liess sich ohne Muehe oeffnen. Im naechsten Raum durfte ich mal wieder einen Schraubenzieher einsammeln; das unscheinbare Werkzeug lag klein und grau auf einem Rohr. Mit ihm hebelte ich die Tuer aus den Angeln, lockerte das Wasserventil und ergriff den Schlauch, woraufhin die Mauer von der nassen Kraft umgepustet wurde. Der Weg fuehrte mich nach Subterrania, einem unwirtlichen Ort, mit zwielichtigen Bewohnern. Statt zu Hause brav vor ihren PCs zu sitzen, lungerten Halbwuechsige in der Gasse herum. Eine Spende von Messern und Juwelen konnte die Buben brav und friedlich stimmen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Fleisch ist ein Stueck Lebenskraft

Ich wusste nun, dass der Metzgerladen einen Besuch wert sein konnte. Nach Befragen des Zeitungshaendlers auf der Main Street erschien das Frischfleisch-Mekka prompt auf meiner Stadtkarte. Im fliegenverhangenen Etablissement angekommen, nahm ich die Wurst und sprach mit dem Metzger. Er freute sich ueber meine Zeitung und gewaehrte Einlass in den Nebenraum. Dieser entpuppte sich als Kuehlkammer, wo emsiges Herumbewegen der Fleischstuecke eine weitere Tuer zum Vorschein brachte. Ich nahm noch den Haken mit und ging durch die Passage, woraufhin ich Zeuge eines schrecklichen Experiments wurde - Stiletto halte aus! Auch ein Darksheer findet sich mitunter gefesselt und geknebelt auf einem Bett wieder, waehrend der Onkel Doktor draussen die Knochensaege schaerft. Doch ich gab nicht auf. Erst die Saeureflasche, dann das linke Tablett bewegend, setzte ich Stilettos Matratzenroller in Bewegung.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ich nahm die Flasche und oeffnete die Tuer. Um den netten Chefarzt kuemmerte sich Stiletto. Unser Fluchtweg fuehrte durch eine Reihe bizarrer Puzzleraeume. In der weihnachtlichen Grotte konnte ich - der Flasche sei Dank - etwas Saeure schuerfen. Im naechsten Raum ging ich in den Bereich hinter dem gigantischen Propeller, nahm das Zahnrad und benutzte die Glasscherbe. Daraufhin liess sich auch das Seil einstecken, mit dem es zurueck auf die andere Seite des Propellers ging. Das Seil wurde flugs benutzt und schon waren wir einen Raum weiter, wo ich dann die Saeure verwendete. Bevor ich das klapprige Geruest betrat, ging ich lieber durch die erste Tuer. Hier fand ich ein feines Metallstueck, das ich dann benutzte, um das Geruest zu befestigen. Am andere Ende entdeckten wir einen Raum, in dem sich ein Netz mitnehmen und das Zahnrad prima einsetzen liess.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Noctropolis: Gefangen im Alptraum / Whispermans Heizkeller

Zurück zu: Komplettlösung Noctropolis: Von der Klimaanlage zur Baustelle

Seite 1: Komplettlösung Noctropolis
Übersicht: alle Komplettlösungen

Noctropolis

Noctropolis
  • Genre:
  • Plattformen: PC
  • Publisher: n/a
  • Release: keine Angabe

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebte Tipps zu Noctropolis

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Rogue One - Scarif: Das finale DLC zu Star Wars - Battlefront Kurz vor Veröffentlichung des neuen Kinofilms Rogue O (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Noctropolis (Übersicht)

beobachten  (?