Game Guide - Seite 2

Jetzt liegt es an Ihnen, den armen Kerl in Schwingung zu bringen. Klicken Sie beharrlich und in gleichen Abständen in die Mitte des Bildhintergrunds, bis Torin einen Ast zu fassen bekommt. Er löst das Seil, beauftragt Boogle, seine Tasche zu holen, verlässt die Szenerie Richtung Haupt-straße und geht, dort angekommen, nach unten aus dem Bild. Für die Schönheiten der Kristallstadt hat Torin vorerst keinen Blick.

Er geht schnurstracks auf den Stadtgraben zu, setzt die Schnecken dort ab und bekommt dafür im Gegenzug den sehnlichst erwarteten Grabenschlamm. Nun geht es im Eiltempo zurück zur Straße und von dort aus nach rechts. Denn jetzt wird es Zeit, die rasenden Schnecken einzufangen, die dauernd an einem nahegelegenen Baum hochklettern. Klicken Sie den Grabenschlamm auf den Baum und bitten Sie Boogle, sich in eine Kiste zu verwandeln.

Legen Sie die Kiste über den Schlamm. Eine todsichere Falle, die 21 Punkte auf Ihr Konto spült. Entfernen Sie sich ein wenig von dem Baum und lassen Sie die Tierchen kommen. Zum richtigen Zeitpunkt schnappt Boogle zu. Torin hat seine Schnecken und Sie drei weitere Punkte. Jetzt geht es zurück zum Wach-häuschen. Der alte Mann will ja schließlich auch noch bekocht werden. Geben Sie ihm das Moos und zum Dessert die Wurzel. Alles anständig miteinander verrührt?

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dann zeigt Hermann Ihnen den geheimen Zugang zur Unterwelt. Auch ein paar Kristalle bietet er an - schnappen Sie sich den größten, den Sie kriegen können. Der letzte Raum der Oberwelt ist, wie bei allen anderen Welten auch, ein Kristallsaal. Wer aber die nächste Zwiebelwelt erreichen will, der muss zunächst ein Puzzle lösen. Gehen Sie zur Konsole im Hintergrund, und platzieren Sie den Kristall in folgender Reihenfolge:

weiß, weiß, weiß, blau, grün, rot, weiß, blau, grün, blau und rot. Die Kristalle rumpeln in die Tiefe. Statt dessen wird der aufmerksame Betrachter eine Schale mit Kristallstaub gewahr. Den füllt Torin in den väterlichen Tabaksbeutel und bestäubt mit dem Rest das Kristalltor. Lassen Sie die Oberwelt (in der es maximal 158 Punkte zu holen gab) hinter sich. Der Weg nach Escarpa ist frei! Der zweite Zwiebelring: Escarpa, das Reich des Königs Rupert Der Jäger der verlorenen Fliese.

Am Ende des kurzen Vorspanns, der offenkundig auf die Ereignisse des Prologs Bezug nimmt, fällt Torin zunächst etwas unsanft auf den Rücken und macht Bekanntschaft mit einem Gegenstand, der ihn in Escarpa auf Schritt und Tritt verfolgt: eine Fliese in zeitlosem Grün. Die sollte er tunlichst einsammeln, denn am Ende des Kapitels muss er sich als Fliesen-leger betätigen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Doch dazu später mehr. Zunächst sollte er versuchen, auch die zweite Fliese zu ergattern, die noch über ihm hängt. Also noch mal die Treppe hoch, Torin, noch mal auf die Schnauze fliegen und der herabsegelnden Fliese ausweichen. Jetzt hat er schon zwei. Für sein Badezimmermosaik braucht er aber neun Stück.

Auf die nächste Fliese stößt er, wenn er nach links durch die Tür geht. Dort platzt er mitten in die Reality-Show Die Bitternuts , einer Liveübertragung aus dem ereignisreichen Familienleben der Bitternuts (Die WDR-Familie Fußbroich läßt schön grüßen). Doch als Torin nach einem angeregten Gespräch mit der überaus geistreich parlierenden Dame des Hauses auf den Küchentisch und die dort liegende Fliese zuläuft, wird er barsch zurückgepfiffen.

Wenn das so einfach wäre würde es ja jeder machen. Außer einem Anpfiff und zwei neuen Gestaltungsmöglichkeiten seines Hundes (Schaufel und Jojo) hat dieser Abstecher in die Niederungen der Fernsehunterhaltung nichts eingebracht. Also verlässt er die gute Stube wieder und geht eine Etage tiefer. Dort treffen Sie auf eine Waschfrau, offenbar eine entfernte Verwandte von Roger Wilco.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Doch die lassen die beiden zunächst links liegen und gehen statt dessen einen weiteren Stock tiefer. Der doppel-köpfige Geier ist da schon eher von Interesse, auch wenn die schlechtere Hälfte Torin partout nicht vorbei lassen will. Erst auf mehrmaliges Anklicken hin erfährt der junge Held den Grund für den Missmut: Der Geier schiebt Kohldampf (wie fast alle Kreaturen, denen Torin bisher begegnet ist).

Torin geht also unverrichteter Dinge die Treppe wieder hoch und wendet sich dann nach links. Am Ende einer Höhle, die aussieht wie das Maul eines Säbelzahntigers, findet Torin seine dritte Kachel. Hinter der Kachel befindet sich der Zugang zu einer weiteren Höhle, aus der ein infernalischer Geruch nach oben dringt. Und weil Helden feine Nasen haben, schickt er Boogle vor, um die Höhle zu erkunden. Der verwandelt sich zunächst in einen Wurm, dann, weiter unten, in eine Lampe und schließlich in eine Schaufel (um den Drachenmist aufzuhäufen).

Als Wurm entnimmt Boogle eine Bodenprobe und kriecht wieder zurück ins Freie. Zurück beim Waschweib mopst sich Torin eine Wäscheklammer, denn solch abartige Gerüche will er sich kein zweites Mal zumuten müssen. Nun ist es an der Zeit, die hochherrschaftliche Brücke zu inspizieren, die auch Ihnen, liebe Leser, bestimmt längst aufgefallen ist.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sie führt direkt in den Palast von König Rupert und seiner treuen Gemahlin. Rupert hat für unseren Helden auch gleich einen Auftrag: Er möge doch bitte der Königs-tochter, diesem flüchtigen Früchtchen, jenes Medaillon hier überreichen, sobald er ihrer irgendwo ansichtig werde. Torin verspricht, den Auftrag getreulich zu erfüllen, und macht dabei ein treuherziges Gesicht. Dem König fällt gar nicht auf, dass dieser blonde Bengel gerade ein Hühnerbein abgegriffen und sich in die Tasche gesteckt hat.

Und als Torin des Königs Kristallsammlung mit seinem blauen Edelstein aus der Oberwelt komplettiert, ist er der Monarch nicht mehr zu halten: Er lädt ihn höchstpersönlich auf den königlichen Ball ein, der nächste Woche stattfinden soll. Aber nach derartigen Lustbarkeiten steht unserem Helden nicht der Sinn: Er muss Fliesen sammeln. Also geht Torin zurück zum missgelaunten Geier und lockt ihn mit dem Hühnerbein aus dem Nest (Hühnerbein an der Rampe oberhalb des Nests befestigen und langsam runterrutschen lassen).

Der Weg ist frei. Jetzt sind sportliche Qualitäten gefragt: Torin hechtet zunächst über den Abgrund und hangelt sich danach an den Klippen unterhalb der nächsten Höhle entlang bis zum Harem des Königspalastes.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Game Guide: Seite 3

Zurück zu: Game Guide: Lösung

Seite 1: Game Guide
Übersicht: alle Komplettlösungen

Torins Passage

Torins Passage
  • Genre:
  • Plattformen: PC
  • Publisher: Sierra
  • Release: 17.02.1997
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Torins Passage (Übersicht)

beobachten  (?