Rickenbacker, Deck C: Komplettlösung System Shock 2

Rickenbacker, Deck C

SHODAN offenbarte mir hier, dass die Vielen einen riesigen Körper um die beiden Raumschiffe gebaut hatten und dass eine Sprengung der 'Von Braun' vorläufig nicht mehr möglich sein würde. Ich nahm in der Kommandozentrale eine Botschaft von Diego auf, der mich aufforderte, seine Kabine aufzusuchen. In ihr fand ich die dritte Alienwaffe, die ich jedoch aufgrund ihrer Ineffektivität nicht mitnahm (Um Upgrade-Einheiten zu erhalten, müßt Ihr die Waffe einmal aufnehmen). Bevor ich die Rettungekapsel betrat, wurden 25 Cybermodule in die Fähigkeit Wartung 5 investiert.

In der Kapsel drückte ich den Startknopf.

14 + 4D Deck B: 10 SHODAN; 10 gefunden, Deck C: 20 SHODAN
25 Wartung 5

Dieses Video zu System Shock 2 schon gesehen?

Der Körper der Vielheit

Ansicht vergrössern!

Ich hielt mich zuerst rechts und gelangte zu einem Teil des Raumschiffs, in dem es einen Replikator und 10 Cybermodule zu finden gab.

Links gegenüber dieses Bereichs führte ein Gang schräg nach unten in einen kleinen See. Hier lebte ein Psi-Reaver. Dessen Gehirn waberte unter der Wasseroberfläche und eine im Wasser treibende Leiche hatte 10 Cybermodule bei sich. Ich schoß außerdem auf den großen Nervenknoten, der an der Decke prangerte.

Über den Durchgang auf der anderen Seite des Sees gelangte ich zum Gang zurück. Ich bog links ab. Die erste Abzweigung führte zu einigen Naniten, die zweite zu radioaktiv verseuchtem Wasser, geradeaus ging es zu einem gewaltigen Chemielager und einigen Upgrade-Terminals. Hier wurde die Annelidische Panzerung erforscht. Danach lief ich zum radioaktiv verseuchten Wasser.


Auch wenn es mir keinen Spaß bereitete, hineinzuspringen, tat ich es trotzdem. Ich hielt mich immer links und erreichte schließlich eine Art Fluß mit relativ niedrigem Wasserstand. In diesem Raum wurde ein zweiter Nervenknoten zerstört. Außerdem gab es hier 10 Upgrade-Einheiten. Ich schwamm zurück und folgte dem Weg bis zum mit Wasser überfluteten Gang. Rechts lag der Schließmuskel, der nun passierbar war. Ich erreichte nun einen Raum, in dem stets zwei Zähne aufeinander zufuhren und sich wieder trennten. Ich sprang auf den ersten Zahn, wechselte zur Knochenleiter und kletterte zum Nervenknoten hinauf, den ich zerschoß. Danach sprang ich von derselben Leiter zum Zahn zurück, wechselte zu einer anderen Leiter über und passierte den Schließmuskel.


Ich gelangte zu einer Abzweigung. Sowohl links als auch rechts konnte ich Cybermodule und Ausrüstung finden. Der mittlere Gang führte letztendlich zu einem Abgrund. Ich sprang hinunter und konnte im Wasser noch 24 Schuß Splittermunition ergattern. Ich schaltete das fliegende Gehirn, das den Zugang zum Ufer bewachte, aus und lief den Gang entlang. Auf dem Weg zum Endgegner jagte ich zwei weitere Gehirne zum Teufel.

Schließlich erreichte ich den Raum des Zentralorgans (Ignoriert die Gegner. Ihr werdet sie nie alle besiegen können, weil sie sich regelmäßig erneuern). Ich rannte zum Organ und beharkte die drei herumschwirrenden Sterne. Erst als alle drei beseitigt waren, nahm ich mir das Organ selbst vor, das bereits nach 3 Schüssen zerplatzte. Jetzt kam der schwierigste Teil des Kampfes: Ich mußte zielgenau in das Loch, das dort, wo sich kurz vorher das Organ befunden hatte, entstanden war (wenn Ihr Euch rückwärts nähert, ist das jedoch leicht zu schaffen). Die sterbenden Vielen warnten mich während meiner rasanten Talfahrt eindringlich vor der Maschinenmutter.


Wo bin ich?

Hätte ich nur Delacroix' Warnungen ernster genommen: SHODAN stellte sich nun wirklich gegen mich! Sie versprach mir eine Jagd durch ihre Welt, die ich nicht überleben sollte. Da ich ihr diesen Gefallen selbstverständlicherweise nicht tun konnte, nutzte ich noch schnell meine letzten Cybermodule und setzte sie für den Cyberwert 5 ein.

Im Eingangsbereich zu SHODANS Welt konnte ich ein zweites Tonband von Delacroix finden. Nachdem ich mir ihre Botschaft angehört hatte, machte ich mich auf den Weg zu SHODANS Hauptquartier. Die Gegnerdichte war hier gering: Lediglich einige Virtuelle Cyborg-Killer wollten mich an meinem Vorhaben hindern. Panzerbrechende Munition wirkte Wunder gegen sie. Es war aber auch nicht gerade förderlich für meine Gesundheit, mit einem der fliegenden geometrischen Körper in Berührung zu kommen.


Weiter mit: Komplettlösung System Shock 2: Seite 12

Zurück zu: Komplettlösung System Shock 2: Rickenbacker, Deck B

Seite 1: Komplettlösung System Shock 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu System Shock 2 (7 Themen)

System Shock 2

System Shock 2 80
YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

System Shock 2 (Übersicht)

beobachten  (?