Komplettlösung Tomb Raider 4

Auf dem Dach befanden sich drei verschiebbare Objekte (2). Lara schob das größte Objekt auf Fläche A, um Brücke B freizusprengen. Sie sprang zur östlichen Wand und hangelte sich nach Norden vor. Ein Sprung nach Norden führte zu einem Geheimnis. Nach einem tiefen Fall erreichte Lara Raum 3. Nachdem sie die Codes bei einer auf schrecklicher Weise verstümmelten Leiche aufgenommen hatte, gab es ein unverhofftes Wiedersehen mit dem Wächter von Semerkhet. Lara ließ ihn gegen die Kisten rennen (A) und flüchtete durch den freigeräumten Gang zu den Gräben.

+nbsp;

Die Gräben (2)

Lara erkundete nun die östliche Umgebung. Schon bald kam sie zu Raum 3. Hier machte ihr eine automatische Kanone schwer zu schaffen. Lara lief zu Fenster A (ganz an die Wand), duckte sich und krabbelte zu Pos. B, stieg auf die Kisten und erreichte mit einem Sprung den Plattform C.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Bei Bild 3a krabbelte die Heldin durch den schmalen Gang, baute den Laser in den Revolver ein und setzte mit einem gezielten Schuss auf den Tank die Kanone außer Gefecht (3b). Rechts gab es einen engen Durchgang. In der Kammer, die an dessen Ende lag, fand sie eine Codekarte. Lara hangelte sich nun über den Abgrund und erreichte einen Lastwagen. Bei der Windschutzscheibe konnte sie ein Druckventil herausbrechen. Der Rückweg war wesentlich unbeschwerlicher: Die Kanonen hatten nämlich das Feuer eingestellt. Nun ging es bei Bild 4 weiter, wo Lara eine Dachluke öffnete. Mit einem gewagten Sprung bei 5 gelangte sie zum roten Tor. Sie sprang erneut zur anderen Straßenseite und schoss durch einen schmalen Spalt auf den roten Punkt (6). Dadurch öffnete sich eine Tür. Lara suchte noch einmal den Straßenbasar auf.

+nbsp;

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Straßenbasar (2) und Gräben (3)

Lara verließ den Raum diesmal durch den östlichen Durchgang und atand bald vor dem Minenfeld. Die Heldin kombinierte das Gehäuse mit den Codes, sprengte das Feld (7) und öffnete per Knopfdruck die Tür. Lara verband das Spezialbenzin mit dem Druckventil, setzte sie im Motorrad ein und nahm bei 8 Anlauf. Dank dieser Aufrüstung erreichte sie sicher die andere Seite des Abgrundes und konnte zum nächsten Abschnitt fahren.

+nbsp;

Das Tor zur Zitadelle (2)

Mit maximaler Geschwindigkeit setzte sie über den riesigen Abgrund hinweg. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch die Straßen der Totenstadt gelangte die Heldin zum Schwerverletzten. Er beseitigte das Monstrum vor der Zitadelle für Lara.

+nbsp;

Ist dieser Beitrag hilfreich?


26. Die Zitadelle

Im ersten Raum konnte Lara ihren Freund Jean befreien, den Von Croy seltsamerweise ohne Bewachung dort festgehalten hatte. Die Heldin rannte nach Süden, stieg eine Treppe hinauf, drückte einen Hebel und nahm eine Fackel auf, die sie an der Feuerstelle im Raum anzündete. Sie lief wieder nach unten und sprang gegen das Seil (1), das sofort Feuer fing. Im Startraum waren nun einige Bodenplatten abgesackt. Lara folgte dem freigelegten Gang und erreichte Raum 2, wo sie nach Westen sprang. Die Treppe in dieser Seitenkammer führte zu einem Geheimraum. Lara hielt sich an der Kante des Lochs fest (3), ließ sich fallen und fand in der Wandspalte Halt. Sie hangelte ihn nun vorsichtig bis zum engen Durchgang nahe der Wasseroberfläche entlang. Raum 4 mußte mit zwei schnellen Sprüngen (von A über B zu C) durchquert werden. Um nicht ins Wasser zu stürzen, hielt Lara sich an der Wandspalte fest und tastete sich nach Westen vor.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Nach dem Sprung in Richtung Süden hatte sie endlich wieder festen Boden unter den Füßen und rannte zu Raum 2 zurück, in dem sie nacheinander von drei Wachen unter Beschuss genommen wurde. Der Hebel am Ende der Treppe deaktivierte die tödliche Feuerfalle. Lara ließ sich nach unten fallen und lief die nächste Treppe hinunter. In Raum 5 befanden sich vier Podeste, auf denen je der Anfangsbuchstabe einer Himmelsrichtung zu lesen war. Lara stellte diese Podeste auf die dazugehörigen Felder. Danach betrat sie den westlichen Raum und sprang ins Wasser. Die Heldin schwamm zuerst nach Süden und betätigte einen Hebel; anschließend ging es über den nördlichen Gang zum Raum 5 zurück. Im Osten wurde nun ein Hebel umgelegt und Lara kehrte über den Nordgang zum kühlen Naß zurück. Im Westen konnte nun ein weiterer Schalter aktiviert werden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Tomb Raider 4: VIII. Pyramiden

Zurück zu: Komplettlösung Tomb Raider 4: VII. Das Geheimnis der Zitadelle

Seite 1: Komplettlösung Tomb Raider 4
Übersicht: alle Komplettlösungen

Tomb Raider 4

Tomb Raider 4 - The Last Revelation 80
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider 4 (Übersicht)

beobachten  (?