Komplettlösung Tomb Raider 4

29. Die Pyramide des Menkaure

Lara kletterte auf den Berg, öffnete die Luke in der Decke der Höhle und stieg ins Freie. Oben erwartete sie bereits ein Skorpion, ein gefährlicher Gegner, dem sie mit dem Gewehr beikommen konnte. Nachdem sie über zwei tiefe Löcher im Norden gesprungen war, stand sie vor der gigantischen Pyramide, ließ sie jedoch vorerst links liegen und lief nach Osten (1). Mit einem komplizierten Dreifachsprung erreichte sie sicher die andere Seite des Abgrundes. Die Heldin öffnete die Tür des südlichen Gebäudes, zog ihr Gewehr und erschoss den Skorpion, der gerade im Begriff war, einen Menschen zu töten (2). Da sie den Skorpion schnell genug unschädlich machte, rettete sie dessen Leben und erhielt neben einem Schlüsselbund einen weiteren Schlüssel. Um zur Pyramide zurückzukehren, musste Lara sich an der Kante D bei 1 entlanghangeln. Der Aufstieg wird in Bild 3 beschrieben. Lara setzte beim Eingang den Schlüsselbund ein.

+nbsp;

Ist dieser Beitrag hilfreich?


30. In der Pyramide des Menkaure

Wenn Lara auf der Treppe zum Kellergewölbe nach oben blickte, konnte sie einen gelben Stern sehen (1), der mit der Armbrust abgeschossen wurde. Die Heldin sprang in das Loch im silbernen Container (2). Nach einem kurzen Gang schwang sie sich mit den Seil zur anderen Seite der Stachelgrube. Und da ihr das Schwingen so viel Spaß bereitet hatte, versuchte sie ihr Glück im nordwestlichen Raum erneut. Nachdem der Hebel aktiviert war und Lara sich auf die andere Seite der Grube zurückgeschwungen hatte, suchte sie den südwestlichen Raum auf und stürzte sich mit einem fröhlichen 'Hurra!' auf die nächsten Seile. Im folgenden Raum brach sie, nachdem sie den Pyramidenwächter ins Jenseits befördert hatte, den sternförmigen Schlüssel aus der Wand (3) und lief zur Eingangshalle zurück.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sie rutschte den neuen Durchgang hinab und kroch durch den südlichen Gang, um der Klingenfalle zu entgehen. Durch eine Dachluke gelangte sie wieder ins Freie. Dort erschoss sie zwei Skorpione und drückte einen Knopf bei der nördlichen Pyramide (4). Lara kletterte auf die südliche und stieg die Leitersprossen hinab. Im Inneren der Pyramide erwarteten Lara keine neuartigen Gefahren. Bei der einzigen Abzweigung (5) sprang sie nach Westen, da sie hier, wenn sie an einem Seil zog, eine Tür öffnen konnte, die den südlichen Durchgang blockierte. Hinter dieser Tür mußte sie über den Abgrund und das Loch springen, um sich an der Kante des Lochs festhalten zu können. Sie ließ sich fallen und stand vor dem Tempel im Tal.

+nbsp;

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Sphinx Komplex (2)

Lara sperrte nun die südwestliche Tür mit dem Schlüssel der Wachen auf.

+nbsp;

31. Das Mastaba

Lara nahm den Benzinkanister, der zwischen den beiden Zapfsäulen im Norden stand, auf und betrat Durchgang A in Bild 1, wo eine Falltür geöffnet wurde. Die Archäologin hielt sich im kleinem Höhlenlabyrinth links und gelangte zu einem verzierten Raum. An der Wand waren drei Köpfe, in deren Mündern je ein Edelstein lag. Mit der Armbrust zerstörte sie alle Edelsteine (2) und erhielt eine Feldflasche. Sie verließ die Höhle durch den anderen Ausgang. Die Heldin sprang über den östlichen Abgrund, zerstörte die Barrikade vor der Tür und trat ein. Nachdem der Raum von lästigem Getier gesäubert war, öffnete sie eine weitere Falltür.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sie hielt sich diesmal rechts, um einen weiteren Raum mit drei Köpfen zu erreichen. Lara zerschoss abermals die Edelsteine in deren Mündern und erhielt einen Sandsack. Bei der nächsten Weggablung lief sie geradeaus (links liegen zwei Bonusgegenstände), um wieder ins Freie zu gelangen. Sie sprang über das Loch 3 und betrat den Gang unter der nächsten Falltür. Sie bog rechts ab, nahm die Fackel auf und lief geradeaus in eine weitere Kammer mit drei Köpfen an der Wand. Nachdem die Edelsteine beseitigt waren, betrat sie Raum 4. Lara füllte die Feldflasche an der Pfütze auf und goß das Wasser auf das linke Podest. Der Inhalt des Sandsackes wurde auf dem rechten Podest verteilt und das Benzin auf das mittlere gegossen. Letzteres wurde mit der Fackel zum Brennen gebracht. Das westliche Tor öffnete sich, Lara brach den zweiten Stern aus der Wand und erreichte durch den östlichen Gang wieder die Erdoberfläche.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Tomb Raider 4: IX. Die Rache des Seth

Zurück zu: Komplettlösung Tomb Raider 4: VIII. Pyramiden

Seite 1: Komplettlösung Tomb Raider 4
Übersicht: alle Komplettlösungen

Tomb Raider 4

Tomb Raider 4 - The Last Revelation 80
Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider 4 (Übersicht)

beobachten  (?