Bossgegner: Chocobo Eater: Komplettlösung FF X

Bossgegner: Chocobo Eater

Boss: Chocobo Eater
HP: 10000
AP: 90
Schwächen: keine
Stehlen: Potion
Hinterlässt: Lv 1 Key Sphere (wenn Gegner über Klippe gestoßen)
Extras: Sensor, Piercing, Strenght +5%, Strenght +10%, Magic +5%, Magic +10%, Fire Ward, Lightning Ward, Water Ward, Ice Ward
Geld: 970 Gil

Der Kampf gegen den Chocobo Eater ist in zweierlei Hinsicht hart. Zunächst einmal kann er sehr gut austeilen und hat einen sehr harten Panzer; das bedeutet, dass hier nur Magien und Waffen mit dem Piercing-Effekt wirklich etwas ausrichten können.

Das wirkliche Problem ist aber, dass ihr hier außerdem zwischen zwei Klippen kämpft. Immer wieder breitet der Chocobo Eater seine Arme aus und stößt euch ein Stückchen zu der Klippe hinter euch. Vom Kampfbeginn aus braucht er das nur zweimal zu tun und ihr fallt runter, was einen vorzeitigen Abbruch des Kampfes zur Folge hat. Glücklicherweise müsst ihr gegen den Chocobo Eater nicht wirklich gewinnen, solange er euch nicht umbringt. Aber man will ja die Chocobos retten, oder?

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

finde den beitrag gut allerdings hat der sehrwohl ne schwäche^^ gegen feuer :3

27. November 2015 um 23:14 von TheKirarito melden

Nichts für ungut, aber auch hier zeigt sich wieder eine absolut mangelhafte Charakterentwicklung. Auch wenn Auron und Khimari sicherlich den größten Schaden anrichten, ist auch eine durchschnittlich entwickelte Truppe von Tidus, Wakka und Lulu eine gute Wahl.

21. Juli 2014 um 19:33 von Theologe81 melden


Dieses Video zu FF X schon gesehen?

Kampf gegen den Chocobo Eater: Taktik

Wie gesagt: Der Panzer ist hart, also können ihm nur Auron und Kimahri sowie Lulu wirklich schaden, die dem Chocobo Eater insbesondere mit ihrer Feuermagie zusetzen kann. Die Attacken des Chocobo Eaters sind jedoch hart, weswegen ihr eventuell erst mal Wakkas 'Dark Attack' einsetzen solltet, um ihn zu blenden.

Habt ihr dem Chocobo Eater einen gewissen Schaden zugefügt, kann es sein, dass der Chocobo Eater auf seinen Rücken fällt, wodurch er seinen Panzerschutz zeitweilig verliert, für die Waffen der anderen empfindlich wird und darüber hinaus zwei Kampfrunden lang paralysiert ist. Dies ist eure Chance. Fügt ihm so viel Schaden zu wie ihr könnt. Schafft ihr es, ihm in dieser Zeit mindestens 500 HP abzuziehen, drängt ihr ihn ein Stück zur anderen Klippe, die sich hinter ihm befindet. Damit habt ihr etwas mehr Freiraum gewonnen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Tipp: Am Anfang Aurons Panzerbrecher einsetzen und dann jeden mal draufhauen lassen (gleichmäßigere EP-Verteilung, wie immer). Lulu natürlich mit Magie angreifen lassen und Yuna mit Bestia, vorzugsweise Ifrit.

21. Juli 2014 um 19:35 von Theologe81 melden


Delay Attack

Ansicht vergrössern!

Der Chocobo Eater greift auf dreierlei Weise an. Entweder mit einem normalen, wenn auch sehr starkem Angriff, mit einer 'You're next'-Attacke, bei der er eine Kampfrunde wartet und dann besonders hart zuhaut, oder mit besagtem Zurückdrängen. Des Weiteren neigt er zu Konterattacken. Neben der Angriffsstrategie solltet ihr möglichst auch noch mit ein paar Trümpfen aufwarten.

Ein Trumpf ist z.B. Tidus 'Delay Attack', die er inzwischen hoffentlich erworben hat und die bewirkt, dass der Moment, in dem der Chocobo Eater wieder angreifen kann, nach hinten geschoben wird. Deshalb ist es ratsam einen Charakter gegen Tidus probehalber auszutauschen und zu sehen ob die Delay Attack einen Vorteil bringt, was ihr dann an den schönen Chara-Bildchen oben rechts erkennen könnt. Ihr müsst den Chocobo Eater nicht gleich mit der Technik angreifen, ihn einfach mal anvisieren, um zu sehen wie weit seine Aktion nach hinten getrieben werden würde, reicht aus.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Yunas Aeons

Ein weiterer Trumpf ist Aurons 'Power Break', eine Technik, die die Angriffe des Gegners schwächt. Der dritte und vielleicht größte Trumpf sind jedoch Yunas Aeons. Diese können zwar nicht gut einstecken, aber dafür sehr gut austeilen, besonders wenn ihr vorher dafür gesorgt habt, dass sie im Overdrive-Modus beginnen.

Versucht ein Aeon aufzuregen und den Overdrive-Angriff dann einzusetzen, wenn der Chocobo Eater auf dem Rücken liegt: Dann ist der Effekt maximal. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass die Party nicht zurückgedrängt werden kann, solange ein Aeon auf dem Kampffeld ist. Negativ ist jedoch, dass der Chocobo Eater, wenn er umfällt, bei einem Aeon sofort wieder aufsteht und kontert.

Hat der Chocobo Eater mindestens die Hälfte seiner Energie verloren, ändert er seine Taktik. Er versucht euch nun viel öfter zurückzudrängen und kontert jeden Angriff, den ihr ausführt, während er auf dem Rücken liegt, mit einem Wasserzauber. Ihr habt zwei Möglichkeiten zu gewinnen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Den Chocobo Eater besiegen

Ansicht vergrössern!

Die erste ist, ihn zu töten; die zweite ist, ihn über die Klippe zu schieben – was nicht einfach ist, da der Chocobo Eater, sobald er zu sehr zurückgedrängt wird, verstärkt versucht, euch nach hinten zu schieben. Vom Kampfbeginn aus müsst ihr ihn dreimal nach hinten drängen, um ihn zu Fall zu bringen, dann erhaltet ihr nach dem Kampf eine 'Lv. 1 Key Sphere'.

Solltet ihr letzteres nicht schaffen, macht euch nicht zu viele Sorgen. Die 'Lv. 1 Key Sphere' ist ein nettes Geschenk, aber ihr könnt später solche Sphären noch massenweise erhalten. Sie ist also nicht wirklich nötig. Habt ihr Probleme, konzentriert euch lieber darauf, ihn zu töten. Habt ihr gegen den Chocobo Eater gewonnen, bekommt ihr eine kostenlose Gelegenheit, einen Chocobo zu reiten. Nehmt diese Gelegenheit wahr und redet mit der Person vor dem Laden. Nun reitet auf dem Chocobo nach Norden zum nächsten Abschnitt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Da es sich auf der Mi'hen road zu diesem Zeitpunkt gut leveln lässt, ist es eine Überlegung wert, die Zeit zu investieren, nach Lucia zurück zu gehen und dann noch einmal hierher zu kommen. Wer mit dem Chocobo eater Probleme hatte, sollte das unbedingt tun - die nächste Sinschuppe wird sonst zu stark sein.

22. Juli 2014 um 11:54 von Theologe81 melden


Weiter mit: Komplettlösung FF X: Chocobos Reiten / Unterwegs auf dem Chocobo / Erkundung auf dem Rücken des Chocobo / Vor den Toren zur Mushroom Rock Road / Der Plan der Crusader

Zurück zu: Komplettlösung FF X: Zwischenszene / Gespräch mit den Crusadern / Gespräch mit Shelinda / Zwischenszene / Key Spheres

Seite 1: Komplettlösung FF X
Übersicht: alle Komplettlösungen

FF X

Final Fantasy X spieletipps meint: Umfangreiches und unterhaltsames Rollenspiel für Einzelspieler. Für viele Anhänger der letzte echte Teil von Final Fantasy trotz flacher Geschichte. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Oft folgt einem erfolgreichen Film ein Spiel für das Handy. Bei Assassin's Creed zum Beispiel gab es erst die Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

FF X (Übersicht)

beobachten  (?