11. Der Tempel der Illusionen: Komplettlösung Arx Fatalis

Ansicht vergrössern!

Ich passierte Raum 6 und bekämpfte bei 7 den Dämonen, den der Hohepriester beschwor. Ich versuchte, stets den Kopf zu treffen, da die Flügel nicht so empfindlich waren. Nach dem Kampf befreite ich eine Frau und musste feststellen, dass ich den Meteor nicht zerstören konnte!

Bei Wand 8 suchte ich nach einem versteckten Schalter, eine Wand öffnete sich und ich gelangte zum Goblingefängnis zurück. Ich erstattete dem König in Ebene 1 Bericht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


11. Der Tempel der Illusionen

Ansicht vergrössern!
Ebene 1:

In der Bücherei erhielt ich einige Hinweise, die mir jedoch nicht weiterhalfen. Also kehrte ich zu Ebene 5 zurück und nahm die Treppe hinab...

Ebene 6:

Bei 1 drückte ich den Knopf an der Wand. Ich wurde von der Schlagenfrau eingelassen und sprach bei 2 mit Zalnashh, der Anführerin. Sie gab mir einen Schlüssel für den Tempel der Illusionen, den ich durchqueren sollte, um den Zohark zu erhalten. Nebenher aktivierte ich den Teleporter bei 3.

Anschließend verwendete ich den Schlüssel bei Tür 4. In der Halle der Tapferen schob ich alle Vorhänge beiseite. Ich betätigte den Hebel, der zum Vorschein kam und durchquerte den nun offenen Geheimgang im Osten. Hier fand ich Hinweise an der Wand. Ich lief zu Raum 5 und schoss auf die Stelle im Bild der goldenen Schlange, an der sich Zepter und Schwert kreuzten (hat man keinen Bogen wie ich, funktioniert auch eine Feuerwelle). Nun konnte ich im Raum mit den Hinweisen die Truhe öffnen und erhielt eine goldene Schlange.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Es hieß in Raum 5, nicht alles, was man sähe, sei real. Ich erblickte acht Hebel an der Nordwand und zauberte Enthüllen auf sie (sollte eine Rune fehlen, kann man Spruchrollen beim Händler in Ebene 5 erstehen). Sieben Hebel verschwanden, ich drückte den verbliebenen.

Ich erreichte nun Raum 6, in dem es sechs Räume mit einem Hebel gab. Sah ich durch die Kugel im Obergeschoss, so wurde mir ein Raum gezeigt. Ich konnte aber nicht feststellen, welcher es war. Um die Orientierung zu wahren, legte ich vor jedem Hebel einen anderen Gegenstand auf den Boden und sah dann durch die Kugel. So aktivierte ich hintereinander die Hebel (vom Eingang aus gesehen): Links Mitte, Rechts oben, Links unten, Rechts Mitte, Links oben, Rechts unten. Eine weitere Schlangenstatue erschien zwischen den beiden oberen Räumen. Ich sammelte die Gegenstände wieder ein und passierte das nun offene Tor 7.

Ich ging zuerst durch den rechten Gang (Längster Weg) und las das Schild am Ende des Ganges. Danach wählte ich den kürzesten Weg und erreichte einen Raum mit einem Spiegel (8). Hier bekämpfte ich einen unsichtbaren Gegner. Ich durchquerte den Spiegel und drückte den Knopf in der nordöstlichen Ecke des Raumes. Ich kehrte zum anderen Teil des Raumes zurück und lief einfach durch Wand 9.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ansicht vergrössern!

Bei 10 lief ich mit eingeblendeter Karte. Sobald ich den Gang wechselte, drehte ich mich um. und erreichte so Gang 11. Direkt über dem Schild, auf dem stand: Gut gemacht, du hast dich als würdig erwiesen entdeckte ich einen Schalter, der einen Geheimgang öffnete.

Ich gelangte in Raum 12, wo eine Schale in der Mitte stand. Ich legte eine der beiden goldenen Statuen auf die Schale. Wenn es die richtige war, dann erschien der Zohark, der gesuchte Ring. Ich nahm ihn schnell auf und kämpfte dann gegen zwei Schlangenfrauen. Der Kampf war nicht allzu schwer.

Vor dem Tempel (13) erblickte ich den Leichnam einer grausam getöteten Schlangenfrau. Sie hatte einen Schrieb bei sich, auf dem von einem Treffen in den Kristallhöhlen die Rede war.

Ebene 2:

Dort (ganz im Süden von Ebene 2, wo der Zugang zu Ebene 1 ist), traf ich die beiden Komplizen und tötete sie. Mit dieser kleinen Armee konnten sie mir nun wirklich keine Angst machen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


12. Das Rebellenlager

Ansicht vergrössern!

Ich gestehe: Nun war ich ziemlich ratlos, was zu tun war. Ich schlenderte also durch die verschiedenen Ebenen, um nach Hinweisen zu suchen.

Ebene 4:

Und siehe da: Auf Ebene 4 traf ich bei 1 die Frau wieder, die ich vom Opferaltar im Akbaa-Tempel gerettet hatte. Ich sprach sie an und wurde niedergeschlagen - schon wieder.

Nach einem Gespräch mit der Rebellenanführerin (Achtung, Bug: Ist kein Patch installiert, kann das eine endlose Zwischensequenz werden!) erforschte ich die Stadt. Bei 2 entdeckte ich bei einem Skelett einen Haufen Geld, bei 3 war ein Rüstungshändler. Mit dem Schlüssel, den mir Alia gegeben hatte, konnte ich die Türen bei 4 und 5 aufschließen und wieder in die Außenwelt gelangen (Achtung, Bug: Wenn kein Patch installiert ist, stürzt das Spiel beim Verlassen des Rebellenlagers ab!).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Arx Fatalis: 13. Der Schild der Ahnen / 14. Der Krahoz

Zurück zu: Komplettlösung Arx Fatalis: 10. Der Tempel von Akbaa

Seite 1: Komplettlösung Arx Fatalis
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Arx Fatalis (7 Themen)

Arx Fatalis

Arx Fatalis 83

Letzte Inhalte zum Spiel

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Arx Fatalis (Übersicht)

beobachten  (?