Das Reich der Yuan-Ti: Komplettlösung Icewind Dale 2

Als nächstes trafen wir Iselore im Südosten beim Heartstone Gem (9). Wir unterhielten uns ausgiebig mit ihm und erfuhren, dass die Schlangenwesen über ein Portal in die Stadt einfielen. Es sollte unsere Aufgabe werden, dieses Portal zu schließen.

Zuletzt suchten wir Gerbash in einem der östlichen Häuser auf (10). Er gab uns den Schlüssel zum Wachturm, den wir Jermsy brachten (1). Jetzt kümmerten wir uns um unseren neuen Auftrag und betraten das Portal (11).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Reich der Yuan-Ti

Ansicht vergrössern!

Im Süden trafen wir einige Soldaten (12), die uns viel über den Kult berichten konnten. Nordwestlich davon waren einige Statuen aufgebaut (13). Um nicht Opfer eines Fluches zu werden, rührten wir sie nicht an. Weiter westlich unterrichtete ein Meister seine Schüler. Es kam zum Kampf. Danach sammelten wir die Roben auf.

Leicht hätten wir uns damit verkleiden und in den Tempel einschleichen können, wenn ich nicht ein Paladin gewesen wäre. Es ging also nur auf die harte Tour: Wir mussten uns den Weg freikämpfen. Der Tempeleingang befand sich im Südwesten (14).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ansicht vergrössern!

Überall im Tempel sind Fallen zu finden, sie sind aber relativ harmlos. Dennoch ist es sinnvoll, sie entschärfen zu lassen. Im westlichsten Raum (15) war eine Bodenfalle. Unsere Diebin tappte hinein, und plötzlich stand der ganze Raum unter Feuer. Sie musste nun schnell die Falle beim Hebel entschärfen und ihn aufschließen, um dem Feuer zu entgehen.

Der nächste Raum (16) war ein Albtraum: Massenweise Yuan-Ti-Magier! Schnell zogen wir uns zurück, um einen gewissen Raumvorteil zu erlangen. Der lange Gang vor der Feuerfalle ist zum Beispiel gut geeignet. Dann wurden alle Helden beschleunigt und die Gegner geschlagen.

Viele Magier hatten schöne magische Gegenstände im Gepäck. Nach getaner Arbeit verließen wir den Tempel kurz, um auszuruhen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Unser zweiter Besuch führte uns zu einem Kultraum (17), in dem die Yuan-Ti ihrem Meister huldigten. Er war vollgestopft mit Gegnern. Um uns die Lage etwas zu vereinfachen, zogen wir uns allmählich zurück und töteten die Gegner nach und nach. Sobald alle gestorben waren, untersuchten wir die Statue und nahmen die vier Herzen mit. Die beiden Hebel waren da, um die Brücke über den Abgrund entstehen oder verschwinden zu lassen.

Wir erreichten einen Raum mit vielen hervorstehenden Steinen im Boden und an der Wand (18). Unsere Aufgabe war es, alle Steine einzuschieben. So fing ich ganz links an und arbeitete mich nach rechts vor. Nur den letzten Reset-Stein betätigte ich nicht. Einige Steine hatten sich wieder gelockert, ich schob sie erneut hinein. Nach einer Weile verschwanden alle Steine und ein Raum mit interessanten Gegenständen wurde zugänglich.

Ganz im Südosten war ein runder Raum mit vier armen Teufeln (19), denen man die Herzen herausgerissen hatte. Wir legten den Hebel im Nebenraum um und erlösten sie von ihren Qualen. Dann steckten wir die Säule ein, die im runden Raum lag. In einem der östlichen Räume war auch der Anführer des Klans zu finden. Als er starb, erschien eine Meldung.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ansicht vergrössern!

Nun verließen wir den Tempel und stellten fest, dass die Säule, die wir gefunden hatten, auf einen der Sockel nahe dem Eingang passte (20). Wir suchten weitere Säulen auf der ganzen Karte und wurden speziell bei 13 und nördlich des Tempeleingangs fündig.

Nachdem alle Säulen eingesetzt waren (vorher rasten!) erschien der Guardian, ein gigantischer Drache. Hier unsere Strategie: Alle Helden vor dem Einsetzen der letzten Säule beschleunigen und segnen, nur die starken Kämpfer sollen auf der Kampffläche sein, sobald die letzte Säule gesetzt wird. Sie prügeln auf den Drachen ein.

Sobald die Energie eines Kämpfers kritisch wird, eilt ein Heiler herbei und zaubert Heal. Auf diese Weise besiegte unsere Gruppe diese mächtige Kreatur. Wir zauberten schnell einige Heilzauber auf verwundete Recken, dann eilten wir durch das Portal, denn es begann sich zu schließen! Das Bild ruckelt dreimal, bevor das passiert.

Unsere Gruppe eilte durch das Portal und wurde Zeuge der Invasion von Kuldahar. Zusammen mit Iselore kämpften wir die Kreaturen nieder, die in immer neuen Wellen anrückten. Wir dachten schon, wir würden den Kampf verlieren, als plötzlich keine weiteren Kreaturen auftauchten. Die Ruhe vor dem Sturm?

Wir sprachen mit Iselore, er markierte Dragon's Eye auf unserer Karte. Wir besuchten nun die Schmiede und verkauften das ganze Zeug, das wir in unserem Gepäck angesammelt hatten. Dann verließen wir Kuldahar.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Icewind Dale 2: Dragon´s Eye / Ebene 1 / Ebene 2

Zurück zu: Komplettlösung Icewind Dale 2: Kapitel 5 / Kuldahar

Seite 1: Komplettlösung Icewind Dale 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Icewind Dale 2 (4 Themen)

Icewind Dale 2

Icewind Dale 2 spieletipps meint: Auch der zweite Teil des angenehm altmodischen Rollenspiels betont die komplexen Kämpfe. Ideal für alle, die es linear und schnörkellos mögen.
81

Letzte Inhalte zum Spiel

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Star Wars - Battlefront: Finaler DLC Rogue One - Scarif veröffentlicht

Rogue One - Scarif: Das finale DLC zu Star Wars - Battlefront Kurz vor Veröffentlichung des neuen Kinofilms Rogue O (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Icewind Dale 2 (Übersicht)

beobachten  (?