Komplettlösung Unterwegs in Düsterburg

Geht zur Kneipe. Hier findet ihr außerhalb des Gebäudes zwei neue Personen: Dante und Thorn. Diese zwielichtigen Gestalten wollen euch allerhand verkaufen. Hier eine kleine Übersicht ihrer Ware:

Stich: Kostet 3000 Taler. Dieses Kurzschwert leuchtet angeblich wenn Orks in der Nähe sind, ist aber letztendlich nichts weiter als eine billige Imitation. Kauft es nur, wenn ihr nicht wisst, wohin ihr mit eurem Geld sollt, und scharf auf ein paar dumme Kommentare im Laufe des restlichen Spiels seid.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sprungfeder: Kostet 4000 Taler. Diesen Gegenstand solltet ihr als einziges unbedingt kaufen. Er ist wichtig für das nächste Sidequest, das gleich folgt.

Reisegenehmigung: Kostet 15000 Taler. Keine Imitation, theoretisch könntet ihr damit nachher die Stadt verlassen. Kauft sie dennoch nicht, da ihr später noch auf andere Weise, und das auch noch kostenlos, an eine Reisegenehmigung kommt, und ihr zudem noch riskiert ein späteres Partymitglied zu verpassen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Quest: Der Vampirblender

Dieses Quest könnt ihr sofort starten, sobald ihr eine Sprungfeder in eurem Besitz habt. Geht zurück in die Eisöden und dort den Weg Richtung Bernhelms Haus entlang. An einer Stelle, noch vor Bernhelms Haus, werdet ihr auf einem Vorsprung einen Holzhaufen sehen. Ihr erinnert euch vielleicht noch daran. Schaut senkrecht nach unten zu dieser Stelle und drückt Enter. Ihr werdet nun gefragt ob ihr die Sprungfedern benutzen wollt. Sagt ja, und ihr werdet zu dieser Stelle runterspringen. Im Holzhaufen liegend findet ihr nun den Vampirblender, den ungleichen Zwillingsbruder des Vampirspalters, und damit einen der größten Schätze des Spiels. Benutzt danach die Sprungfedern, um wieder hochzukommen und macht euch wieder auf nach Düsterburg.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Betretet in Düsterburg nun das Wirtshaus und redet mit Darion, dem Wirt. Er wird euch sagen, dass er niemanden gesehen hat und auch keine Anzeige gestellt hat. Mit dieser verwirrenden Aussage geht wieder zu Hauptmann Tharand und ihr erfahrt, dass es inzwischen noch einen zweiten Zeugen gegeben haben soll, und zwar die Besitzerin der Herberge. Geht in den Süden der Stadt und fragt sie danach aus. Im Gegensatz zu Darion bestätigt sie die Aussage. Nach einer kleinen Unterhaltung mit Dankwart verlasst die Herberge wieder. Nun geht zu Rank in den Laden, sprecht mit Rank und ihr erfahrt, dass Lazalantin im Gegensatz zum Rest der Familie in einem Haus im Nordosten der Stadt gewohnt hat. Geht zu Magdas Haus und dort in den ersten Stock. Hier findet ihr auf Lazalantins Schlafplatz sein Tagebuch. Lest es und ihr erfahrt u.a., dass Libra anscheinend wirklich sich noch mal mit ihm alleine treffen wollte. Verlasst das Haus und geht ins Gefängnis zu Libra, um mit ihr darüber zu reden. Nach dem Gespräch wird Dankwart die Möglichkeit aufwerfen, dass möglicherweise ein Dämon von ihr Besitz ergriffen hat.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Geht nun zum Priester und sprecht ihn darauf an (ihr müsst das möglicherweise zweimal tun, da Grandy auf die Idee kommen könnte den Priester nach seiner Reaktion zu befragen, die er an den Tag legt, wenn man mit Roncarlo seine Kirche besucht). Der Priester wird euch nun ins Gefängnis folgen und dort Libra auf dämonische Einflüsse untersuchen. Leider findet auch er nichts und ihr müsst weitersuchen, auch wenn schon nun der Hauptmann selbst nicht mehr an eure Schuld glaubt. Geht wieder in Richtung Nordtor. Ihr werdet dort überraschenderweise auf Roncarlo treffen, der euch aufgeregt berichtet, dass er den Mörder von Lanzalatin gefunden hat. Er will nur noch den Beweis bringen und ihr sollt währenddessen warten. Schickt ihn fort, aber denkt nicht daran zu warten. Stattdessen jagt ihm sofort hinterher, bis ihr sehen könnt wie er in einem Gully verschwindet. Es ist genau der Gulli, den ihr bislang als einziger in der Stadt nicht öffnen konntet. Steigt hinterher und folgt dem Pfad bis zu einer weiteren Leiter. Hier findet ihr eine Botschaft an der Wand: 'Willkommen Grandy!' Steigt die Stufen nach unten und ihr findet euch an einem Ort wieder, den man am ehesten als Schlachthaus bezeichnen könnte. Überall liegen Knochen und Leichen rum, darunter zwei frische. Bevor ihr die Leichen näher untersucht, speichert ab.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Unterwegs in Düsterburg: Seite 19

Zurück zu: Komplettlösung Unterwegs in Düsterburg: DER MYSTERIÖSE MORD

Seite 1: Komplettlösung Unterwegs in Düsterburg
Übersicht: alle Komplettlösungen

Unterwegs in Düsterburg

Unterwegs in Düsterburg
  • Genre: Rollenspiel
  • Plattformen: PC
  • Publisher: n/a
  • Release: 01.01.2003

Letzte Inhalte zum Spiel

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Unterwegs in Düsterburg (Übersicht)

beobachten  (?