Komplettlösung Reise zum Zentrum des Mondes

Inzwischen dürfte Deine Sprungkraft wieder nachgelassen haben. Solltest Du Probleme mit den nächsten Sprüngen bekommen kannst Du Dir hier noch einmal ein Kompott aus Mephitia und Strangulica herstellen.

Ganz rechts kannst Du zu einer Treppe springen. Schau Dir hier oben die Felswand wieder an. Du siehst erneut 3 ungekannte Ideogramme mit Pflanzen darunter.

Dieses Mal ist die rosa Pflanze auf der linken Seite und die gelbe auf der rechten. Die gelbe kannst Du ganz klar an der Blase erkennen und im rechten Bild siehst Du wie die rosa Pflanze Pfeile spuckt. Daraus ergibt sich:

Die rosa Pflanze besiegt die gelbe Pflanze.


Da das rechte Ideogramm über den Pflanzenzeichnungen das gleiche ist wie in der vorherigen Zeichnung das linke, müssen die Striche das Ideogramm für die rosa Pflanze sein, das Ideogramm der Säge für die blaue Pflanze stehen und das Ideogramm rechts über der Pflanzenzeichnung, das aussieht wie eine Wolke mit Stil für die gelbe Pflanze stehen. Das Zeichen in der Mitte steht somit wirklich für das mathematische Größerzeichen. Die Pflanze, zu welcher die Spitze zeigt ist unterlegen.

Dreh dich nach links und springe erneut ein Stück höher. Hier kannst du noch einmal Voracia sammeln, wenn du noch nicht genug hast und Dir die dritte Zeichnung mit 3 unbekannten Ideogrammen und Pflanzen ansehen.


Es ist die gelbe Pflanze abgebildet und wie Du an den Speeren sehen kannst die rote Pflanze, deren Ideogramm eine Art Dorn ergibt. Daraus ergibt sich für das Bild in der Höhle mit der Luftzufuhr für die Orgel, dass die

blaue Pflanze zusammen mit der roten Pflanze Nahrung ergibt.

Außerdem entnimmst Du der Zeichnung:

Die gelbe Pflanze besiegt die rote Pflanze

Weiter geht es rechts mit einem Sprung zur nächsten Treppe und wieder siehst Du Dir die Zeichnung mit den 3 unbekannten Ideogrammen an. Das Ideogramm der roten Pflanze ist stärker als das Ideogramm der grünen Pflanze, dass aus einer Art Löffel besteht.

Die rote Pflanze besiegt die grüne Pflanze.

Links geht es wieder weiter nach oben.

Hier links vom Fuß der Treppe ist die nächste Zeichnung, die besagt:

Die grüne Pflanze besiegt die blaue Pflanze.

Dreh Dich nach links. Dort entdeckst Du eine Scheibe mit 5 Feldern. Jedes Feld kannst Du in einer anderen Farbe einstellen und anschließend den Knopf in der Mitte betätigen, doch dazu kommen wir später noch einmal. Dreh Dich um und steig die Stufen hinauf. Oben angekommen siehst Du links an der Wand eine Zeichnung eines Wesens.


Rechts steht ein solches Wesen, dass Du bereits durch das Teleskop gesehen hast. Dieser Wächter muss irgendwie besänftigt werden, genau wie die Pflanzen. Er hat eine grüne und eine rosa Pflanze auf den Schultern. Die grüne Pflanze frisst gerne blaue Pflanzen und die rosa Pflanze frisst gerne gelbe Pflanzen. Gibst Du ihm von den Mondfrüchten, stellst Du fest, dass er die gelben und blauen zwar mag, aber nicht freundlicher wird. Die grünen mag er überhaupt nicht. Du musst somit eine Mischung finden, die ihm sosehr mundet, dass Du an ihm vorbei kommst.

Kehre nach unten zurück. Hol Dir neue Voracia, Strangulica, Mephitia, Muscheln mit Topferde und lunarer Raffiahbast. Du hast bereits Setzlinge gezogen. Doch diese können noch zu Hybriden gekreuzt werden, indem Du zwei miteinander verbindest und mit einem lunaren Raffiahbast festbindest. Achte aber darauf, dass Du keine zwei feindlichen miteinander verbindest. Aus einer Kreuzung von Voracia und Strangulica geht die Strangulica als Sieger hervor und der Hybrid kommt nicht zu Stande. Du kannst einen Hybrid aus Strangulica und Mephitia ziehen, einen Hybrid aus Mephitia und Voracia und einen dritten Hybrid aus Voracia und Weinrebe (Traube).


Den Hybrid aus Traube und Voracia pflanzt Du in der Erde auf dem Berg an. Es wächst eine Weinrebe mit lunaren Trauben. Nimm 3 lunare Trauben und verbinde sie jeweils mit einer Voracia, einer Mephitia und einer Strangulica. Erhitze die Mischungen nacheinander und iss sie. Das Kompott aus Traube und Voracia ergibt Trunkenheit. Das Kompott aus Traube und Mephitia ist nur schwer verdaulich und das Kompott aus Traube und Strangulica ergibt wieder eine ekelhafte Mischung.

Da der Wächter gelbe und blaue Früchte mag, stellst Du noch einmal ein Kompott aus Voracia und Mephitia her. Mit diesem steigst Du erneut hinauf zum Wächter und gibst es ihm. Es mundet ihm so gut, dass er Dir den Rücken zu dreht. Das Wesen ist somit beruhigt. Ob das auch mit den Pflanzen auf der Insel funktioniert? Zunächst jedoch schaust Du auf den Boden und nimmst 3-mal klebrige Absonderung mit.

Dann gehst Du auf die Tür zu, die jedoch wieder mit einem Rätsel verbunden ist. Den Mechanismus links in der Wand kannst Du auch nicht betätigen. Also zurück zur Insel.


Weiter mit: Komplettlösung Reise zum Zentrum des Mondes: Kapitel 5 - Die Wege ins Innere der Insel

Zurück zu: Komplettlösung Reise zum Zentrum des Mondes: Kapitel 4 +#8211 Der Berg

Seite 1: Komplettlösung Reise zum Zentrum des Mondes
Übersicht: alle Komplettlösungen

Reise zum Zentrum des Mondes

Reise zum Zentrum des Mondes 72

Beliebte Tipps zu Reise zum Zentrum des Mondes

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Reise zum Zentrum des Mondes (Übersicht)

beobachten  (?