Yu-Gi-Oh - Zerstörer: 1. Motten, 2. Ritualmonster

1. Motten, 2. Ritualmonster

von: Vurst / 26.01.2015 um 16:56

1. Motten:

Es gibt zwei Monster, die im Spiel als normale Monster zählen und auch bei der Aktivierung des Effekts nicht den Kommentar "bleibender Effekt" haben: Die Mottenlarve und der Kokon der Evolution (eigentlich auch die große Motte). Diese Monster entwickeln sich in der darauffolgenden Runde nach ihrer Aktivierung weiter. Die Mottenlarve entwickelt sich zum Kokon der Evolution, das Kokon der Evolution entwickelt sich zur großen Motte und die große Motte entwickelt sich zur ultimativen Riesenmotte. Somit ist es empfehlenswert die Mottenlarve und das Kokon der Evolution in das Deck zu legen, da diese keine Opfer benötigen und sich nach maximal drei Runden zu einem Monster mit 3500 ATK verwandeln.

2. Ritual:

Die Ritualmonster haben in der Regel das Gottheits-Attribut. Monster mit solchen Attributen haben kein Gegenstück, soll heißen sie können nicht von einem Monster zerstört werden, nur weil es ein bestimmtes anderes Attribut hat. (haben dementsprechend aber auch kein Attributsvorteil) Allerdings sind sie auch nicht immun gegen Zerstörungseffekte, wie die drei "wirklichen" Götterkarten. Der Nachteil ist, dass sie die höchsten Kosten im Spiel haben (999 Deckkapazität) und limitiert sind, also nur einmal im Deck vorkommen. Allerdings können drei Ritualmonster ohne Kapazität gespielt werden. Diese sind der Schwarz glänzende Soldat, der Magier des schwarzen Chaos und Aufgegeben. Um diese Monster spielen zu können wird entwerder das schwarze Glanz Ritual (Soldat), das Ritual des schwarzen Chaos (Magier) oder das dunkle Illusions Ritual (Aufgegeben) benötigt. Wenn man dann das Monster beschwören will, muss man mindestens zwei Monster auf dem Feld haben und zusätzlich das Monster, das auf der Karte vorgegeben ist, also Gaia (Soldat), dunkler Magier (Magier) oder dunkeläugiger Illusionist (Aufgegeben). Nun muss man zwei Monster auf dem Feld opfern, von diesen darf aber keines das benötigte Monster sein. Nachdem man 2 Monster geopfert hat aktiviert man die Ritualkarte. Diese sucht das Monster auf dem Feld, das für das Ritual benötigt wird und verwandelt es in das Ritualmonster.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

sehr geil :-) hab ich beides noch nie probiert

29. März 2015 um 16:20 von HinRichter47


Die Maximale Auslastung

von: HinRichter47 / 07.04.2015 um 09:48

In eurem Stamm, wie im Laden, können sich maximal 250 Exemplare einer Karte befinden. Sobald ihr ein weiteres gewinnt oder kauft, wird es verworfen.

Befinden sich im Laden bereits 250 Stück könnt ihr zwar weiterhin verkaufen, allerdings werdet ihr nur noch 1 Domino bekommen, da der Kurs für die Karte natürlich dann im Keller ist. ;-)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Yu-Gi-Oh - Zerstörer - Kurztipps: Karten die nicht fehlen sollten / Ein paar Tipps / Einfach Geld, Karten etc. holen / Effekte mehrmals nutzen / Ironie des

Seite 1: Yu-Gi-Oh - Zerstörer - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Yu-Gi-Oh - Zerstörer

Yu-Gi-Oh! Reschef der Zerstörer
10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Yu-Gi-Oh - Zerstörer (Übersicht)

beobachten  (?