Stronghold 2: Torwache

Torwache

von: Lord-of-Coolness / 08.05.2011 um 13:47

Deine Festung besteht nicht nur aus Mauern und Türmen, sondern auch aus den Toren. Die Tore sind wie jeder weiß die Schwachstelle einer jeden Burg, doch das muss nicht so sein.

Um ein Torhaus wirksam gegen Feinde zu schützen, gehe folgendermaßen vor:

Hinter das Torhaus stellst du direkt im anschluss einige Pikeniere hin (Beim kleinen Torhaus reichen 6, beim normalen 8, beim großen 10) Dahinter stellst du nach einem gewissen Abstand einige Armbrustschützen auf (kl.Torhaus 4,normales 6, großes 8)

Dann stellst du auf das Torhaus einige Armbrustschützen (kl.Torh. 4,normales 8, großes 12) und natürlich auch einige Pikeniere (kl.Torhaus 2, normales 6, großes 10).

Dann stellst du auch einen Baumeister mit Pechtopf rauf.

Und eine beliebige Menge an Bogenschützen.

Der Effekt wird dieser sein:

Wenn der Feind mit einem Rammbock dein Tor zerstören will, wird der Rammbock durch das Pech verbrennen oder durch die Armbrustschützen schon aus der Ferne zerstört werden. Sollte das Tor jedoch dennoch zerstört werden, werden alle feinde die durch die bresche stürmen wollen von pikenieren aufgehalten werden, werden die Armbrustschützen sie niederschießen.

Sollten die Feinde über Sturmleitern raufklettern, werden die Pikeniere sie bereits erwarten. und die Armbrustschützen auf und hinter dem Tor werden ihnen mit einer Bolzensalve willkommen sagen.

Also egal wie der Feind angreifen will, deine Torverteidigung wird es aushalten. Zumindest kann dir diese Verteidigungstruppe die nötige Zeit verschaffen Unterstützung zu diesem gefährdeten Punkt zu schicken.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wenn der Gegner mit min. 100 Berittenen Bogenschützen angreift hast du mit dieser Verteidigung keine Chance und die gegnerischen Ritter fallen über deinen Burgherrn her...

02. August 2013 um 20:32 von Strongholder melden

So wenig Schützen reichen nie und nimmer aus, um einen mehr oder weniger entschlossenen Angriff standzuhalten. Einen Rammbock zerstören Schützen nicht so schnell. Besser den Rammbock im Nahkampf zerstören.

16. Juni 2013 um 15:48 von gelöschter User melden


Zivilgebäude schützen

von: Lord-of-Coolness / 08.05.2011 um 13:54

Das ist vermutlich das nervigste bei einem Angriff. Die Feinde zerstören erbarmungslos deine ganzen Gebäude.

Das ist nicht nur störend, sondern auch sehr teuer und es kann deine gesamte Wirtschaft zusammenbrechen lassen.

Lass es soweit nicht kommen.

Eine "Bürgerwache" oder "Miliz" muss da sein.

Am besten wäre wohl wenn du meinen Rat folgst und folgende Wächter zwischen deinen Gebäuden verteilst:

1. In gewissen Abständen sollten Pikeniere stehen. Zumindest bei jedem Gebäude einer. Sie halten Feinde wirkungsvoll auf und verschaffen den Verteidigern zeit zur verstärkung herbeizueilen.

2. Überall verteilt ein paar dutzend Lanzenträger. Natürlich auf "Agressiv" eingestellt. Um den Feind zu beschäftigen.

3. In mittleren Abständen verteilt Bogenschützen und Armbrustschützen oder Axtwerfer postieren um den Feind, wenn er sich mit deinen Pikenieren und Lanzenträgern aufhält mit Dauerbeschuss zu schwächen.

Damit dürfte dein Gebäudeschutz eigentlich brauchbar gewährleistet sein.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Verstärkungstrupp für die Burgverteidiger

von: Lord-of-Coolness / 08.05.2011 um 14:45

Wenn du eine perfekte Burgverteidigung aufgebaut hast, kann es trotzdem mit etwas Pech schlecht laufen.

Es ist gut möglich das der Feind einfach an einer einzigen Stelle deiner Festung so massiv angreift, dass jede Verteidigung brechen würde. In dem Fall musst du immer Verstärkung bereit haben, die du zur Krisenstelle entsendest.

Eigentlich muss überall die Möglichkeit sein gefallene Soldaten sofort zu ersetzen.

Darum empfehle ich folgende Verstärkungstruppen:

In großen, aber strategisch doch überdachten abständen sollte deine Mauer durch ein Treppenhaus zugänglich sein.

An diesen Stellen postierst du einfach jeweils ein paar Bogenschützen, die du natürlich immer wieder durch neue ersetzt, wenn du einige bereits "verbraucht" hast.

Wenn also deine Bogenschützen auf dem Walls stark dezimiert werden darf der Nachschub nicht unterbrochen werden. wenn ein Mann fällt muss sofort der nächste in seine Lücke springen.

Falls es zum Schlimmsten kommt und die feindlichen Sturmleitern erfolgreich angelegt wurden und wenn dann Feinde in Massen deinen Wall erstürmen, darfst du nicht den Kopf verlieren sondern ein Notfallteam raufschicken.

Ein Notfallteam muss eigentlich überall schnell hingelangen. Wenn deine Burg klein ist, reicht eines, je größer desto mehr. Denn du hast dann nur wenige Augenblicke zeit, ehe die Feinde zu weit vorgedrungen sind.

Ein Notfallteam sollte aus schnellen und doch starken Einheiten bestehen. Lanzenträger oder sogar bewaffnete Bauern, Piktische Bootskrieger oder Vogelfreie kannst du gleich vergessen.

Auch Ritter, Schwertkämpfer und Pikeniere haben da nichts zu suchen. Streitkolbenkrieger und vielleicht auch Berserker müssen diesen Trupp bilden. Denn diese EInheiten sind schnell und stark und sind in der Lage deinen Feind zurückzudrängen ehe es zu spät ist.

Mit diesen Verstärkungsmaßnahmen müsste dir die optimale Verteidigung eigentlich ohne größere Schwierigkeiten gelingen.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Festung und Außenfestung

von: Lord-of-Coolness / 08.05.2011 um 15:42

Eine starke, mächtige Festung ist das um und auf um in Stronghold 2 den Sieg zu erringen. doch gibt es einen kleinen Trick um deine Burg etwas zu schonen.

Die ganze Burg (ich empfehle eine kleine Burg, weil diese leichter zu verteidigen ist) nur durch ein einziges Tor mit der Außenwelt verbinden. Dann die ganze burg mit einer reihe Burggraben umgeben, mit aunahme von dem kleinen Stück genau vorm tor, dort Menschenfallen hin.

Dann direkt nach dem Burggraben einen palisadenwall herum und vorm tor halt ein Holztor in den palisadenwall bauen.

ist eigentlich ein relativ simpler Zug, aber es wirkt.

Der Feind ist nämlich egal wie klug er ist, gezwungen zuerst den palisadenwall anzugreifen, währenddessen du ihn von den Bogenschützen auf deinen Mauern niedermachen kannst.

Und wenn der Palisadenwall irgendwo ne lücke hat, müssen die gegner zuerst den graben ausschaufeln, währenddessen sie gleich erneut ein perfektes ziel für deine Schützen abgeben.

Mit diesem Burggraben-palisadenwall trick kannst du dir relativ einfach eine menge verluste und ärger sparen. Zudem verschafft dir das zeit um deine Verteidigung zu verstärken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Verteidigung deiner Burg (Online)

von: BlacksShadow / 06.09.2009 um 18:15

Wenn du deine Burg gut verteidigen willst, sollltest du einige der folgenden Sachen anwenden:

Erst baust du einen Doppel-Wall. Du lässt ein wenig Platz für den Wassergraben. Dann platzierst du das größte Tor, das es gibt. Es muss ein bisschen aus dem Wall gucken (ohne die Brücke), damit der Wassergraben nicht zu klein wird. Dann baust du rollende Baumstämme, am besten so viele wie möglich. Es ist auch noch ganz gut vor das Tor, und auch nur vor das Tor, eine Reihe Fallen zu bauen. Dann baust du in den Wall Türme, sodass nur noch ein Einer-Wall übrig bleibt, den ganzen Wall lang. Dies machst du am besten drei Reihen lang. Nur direkt neben die Tür machst du zwei Türme mit Holzprotektion. Da kannst du deine Bogenschützchen draufstellen (und natürlich auch auf dein Tor). Auf die anderen Türme baust du Balisten und Katapule (Verhaltnis 3B : 1K).

Wenn du das hast, bist du schon so gut wie unbesiegbar. Doch du kannst das ganze noch ein bisschen verbessern. Schick dreimal je 5 Axt-Werfer auf deinem Wall patrolieren (um Meuchelmörder abzuweren). Dann kannst du auch noch, da hinter deinem Tor sich ja eine Gasse ergeben hat, noch ein Tor bauen (wieder das Gleiche). Wenn die Brücke ausgefahren wäre, sollte sie das andere Tor nicht berühren, also ein Feld freilassen. Du baust dann einen Wassergraben, sodass man gerade noch darüber kommt. Dann müsste aber immer noch eine kleine Lücke über sein. Diese füllst du wieder mit Fallen. Dann ist deine Burg sehr gut gesichtert. Wenn du aber Pech hast und dein Gegener ein guter ist, solltest du hinter deinem Wall immer ein paar Berserker und Berittende Bogenschützen da haben, falls deine Gegner mit Katzen abgreift. Du musst nur die zerstören, denn dann ist dein Gegener schutzlos gegenüber deine Bogenschützen, Ballisten und Katapulten.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Sehr gut, ich hab's ausprobiert und stimme voll und ganz zu

04. Dezember 2010 um 12:39 von gelöschter User melden


Weiter mit: Stronghold 2 - Die Burg: Verteidigung leicht gemacht / Gute Verteidigung / Taktiken bei der Verteidigung einer Burg / Gute Burg Wirtschaft Teil 1

Zurück zu: Stronghold 2 - Die Burg: Geeignete Truppen für eine Holzburg / Mehr statt Meer / Verteidigung des Walles / 10 Schritte zu einer guten Versorgung / Burgtipp

Seite 1: Stronghold 2 - Die Burg
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Stronghold 2

Stronghold 2 spieletipps meint: Gelungene Mischung aus Aufbau- und Echtzeitstrategie: So muss es sich also als mittelalterlicher Burgherr gelebt und gekämpft haben. Artikel lesen
85
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Stronghold 2 (Übersicht)

beobachten  (?