Oblivion: Vertreibung des Hieronymus Lex

Vertreibung des Hieronymus Lex

von: OllyHart / 25.12.2007 um 18:43

Es handelt sich zwar um einen relativ einfachen Auftrag, dennoch haben manche Leute bei der Übergabe der Notiz des Graufuchses Probleme, daher hier die komplette Lösung des Quests.

Ihr erhaltet von S’Krivva den Auftrag euch bei Methredhel zu melden und Lex aus dem Hafenviertel der Kaiserstadt zu vertreiben. Reist also in die Kaiserstadt und fragt einen Bettler nach dem Aufenthaltsort Methredhels. Besucht sie nun Talos Bezirk, um zu erfahren, dass ihr Hromirs Eisstab stehlen sollt. Stattet der Arkanen Universität einen Besuch ab und betretet das Arbeitszimmer des Erzmagiers (direkt die erste Tür an der Front des Gebäudekomplexes)!

Nehmt nun die folgenden zwei Teleporter, um sein Schlafgemach zu erreichen. Ihr müsst nicht schleichen, da euch niemand behelligt. Der Eisstab liegt auf einem Schrank vor dem Bett und ihr könnt ihn einfach einstecken.

Ist das erledigt klickt Travens Nachttisch links neben seinem Bett an, um eine Notiz des Graufuchses zu hinterlassen. Verlasst nun die Universität und geht zurück zu Methredhel. Sie schickt euch zu Lex ins Hafenviertel, wo ihr ihn beobachten sollt, bis er Besuch von einem Dremora bekommt und abrückt. Hebt nun noch die Notiz Lex’ auf, die er an dem Punkt fallen gelassen hat, an dem er vorher stand.

Geht nun wieder zu Methredhel um Hromirs Eisstab zurück zu bekommen. Den dürft ihr allerdings nicht behalten sondern müsst ihn in Ontus Vanins Haus deponieren. Er wohnt auch im Talos Bezirk und sein Haus wird durch ein schweres Schloss gesichert. Seid ihr drinnen schleicht hoch in seine Privatgemächer (leichtes Schloss) und klickt seine sichere Truhe an.

Reist jetzt nach Bravil, um von S’Krivva zur Katze befördert zu werden und eure Belohnung zu erhalten. Ist dies geschehen könnt ihr ruhig Hromirs Stab wieder „entwenden“ und für euch behalten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Oblivion schon gesehen?

Die Verlorene Geschichte Tamriels

von: OllyHart / 25.12.2007 um 18:49

S’krivva bittet euch ein verschwundenes Gildenmitglied zu suchen und das Buch „Die Verlorene Geschichte Tamriels“ zu beschaffen. Reist nach Skingrad und fragt einen Bettler über Theranis aus. Es sieht so aus, als müsstet ihr nun in den Kerker, um in der Suche voran zu kommen und diesmal lässt sich die Wache im Schloss leider weder überreden noch bestechen. Es gibt nun zwei Möglichkeiten in den Kerker zu kommen.

  1. Ihr begeht ein Verbrechen und lasst euch von einer Wache einsperren.
  2. Ihr geht tagsüber in den Ratssaal des Schlosses und sprecht einen herumlaufenden Ork an. Er bittet euch für das Schloss zu arbeiten und ihr müsst einwilligen. Ihr sollt die Gefangenen des Kerkers versorgen und erhaltet auch noch 25 Goldstücke. Geht nun in den Kerker und lasst euch die Trakttür vom Kerkermeister öffnen.

Im Kerker selbst ist nur ein inhaftierter Bettler. Dieser fragt euch, ob ihr gekommen seid ihn zu retten und da ihr Informationen von ihm braucht willigt ihr ein. Nun könnt ihr ihn auf Theranis ansprechen und er berichtet, dass dieser in einer Zelle mit einem Argonier und dass beide von der bleichen Fürstin geholt wurden.

Kerker, Schwierigkeiten und Argonier klingen mal wieder verdächtig nach Amusei und die letzten verbleibenden Spuren auf der Suche nach Theranis sind ein paar Blutflecken. Geht nun in den Ratssaal und wartet auf die Nacht, damit möglichst viele Bedienstete und Wachen schlafen.

Brecht in zunächst in den Speisesaal ein und schleicht weiter zum Weinkeller. Geht durch die Regalreihe rechts außen und schaut euch die Blutflecken am großen Weinfass an. Sie sind ziemlich nah einem „verdächtig aussehenden Kerzenleuchter“ welchen ihr nur anklicken müsst, um einen Geheimgang frei zulegen.

An dessen Ende steht euch die Bleiche Fürstin gegenüber und es gibt keine Möglichkeit an ihr vorbei zu schleichen. Da sie aber kein Mensch ist (Vampir) dürft ihr sie nach den Regeln der Diebesgilde töten.

Gedacht - Getan. Nehmt euch noch ihre Schlüssel und untersucht Theranis Leiche, welche ein paar Meter weiter liegt. Befreit nun Amusei aus seinem Käfig und unterhaltet euch mit ihm. Er weiß, wo das gesuchte Buch ist, jedoch will er es euch erst sagen, sobald er in Sicherheit ist. Also, müsst ihr mit ihm aus dem Schloss schleichen. Folgt am Besten dem Questpfeil, das er euch die sicherste Route anzeigt.

Im Morgengrauen solltet ihr nun das Schloss verlassen haben und Amusei sagt euch nun endlich, wo das Buch liegt. Holt es in Skingrad ab und bringt es nun zu S’krivva nach Bravil.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kümmern wir uns um Hieronymus Lex

von: OllyHart / 25.12.2007 um 18:50

Mit der letzten Großfahndung ist Lex zu weit gegangen. Die Gilde wünscht, dass Lex aus dem Weg geräumt wird, jedoch steht dem die Diebeslehre entgegen, welche verbietet Unschuldige zu töten. Daher verlangt S’krivva von euch, dass ihr für eine Versetzung des guten Lex sorgt.

Wie der Zufall es will steht Gräfin Umbranox von Anvil unter dem Schutz des Graufuchses, da sie sich um die Armen in Anvil kümmert und man sucht einen neuen Legionskommandeur für Anvil. Jedoch läuft bereits die Suche nach einem Kommandeur und die Chancen stehen schlecht für Lex.

Reist nach Anvil und holt euch ein paar Informationen von einem Bettler. Dieser schickt euch dann zu Orrin, welcher Schmied und Gildenagent im Schloss ist. Sucht diesen auf und er zeigt euch einen Geheimgang, welcher direkt vor das Büro der Majordomus führt.

Brecht schleichend ein und knackt den Schreibtisch aus. Entnehmt die Kandidatenliste und verschwindet wieder durch den Geheimgang. Geht nun wieder in die Stadt und fragt einen Bettler nach einen Waffenschmiedmeister (die schlechte Übersetzung – es sollte Fälschermeister heißen) und stattet danach „Dem Fremden“ im Verlassenen Haus einen Besuch ab.

Fragt ihn nach einer Fälschung und gebt ihm den Auftrag. Nach 24 Stunden folgt dem Questpfeil zu ihm und bezahlt 500 Goldstücke oder nehmt ihm die Fälschung per Taschendiebstahl ab. Reist nun zur Kaiserstadt ins Gefängnisviertel und folgt dem Questpfeil zum Zimmer des Kommandanten der Legion. Brecht aber statt dort durch die Tür rechts daneben ein.

Auch wenn das Schloss dort 2 Stifte mehr hat erwischt man euch dort schwieriger und ihr seid tatsächlich näher am Zielpunkt. Schnappt euch nun den Stempel vom Pult und versiegelt eure Fälschung. Zurück in Anvil wartet auf die Gräfin im Großen Saal und überreicht ihr eure Fälschung.

Holt euch dann eine Belohnung bei ihrer Majordomus und berichtet Hieronymus Lex sowie S’krivva die Neuigkeiten.

Da S’Krivva danach keine weiteren Aufträge mehr für euch hat sorgt dafür, dass ihr mindestens eine Hehlersumme von 1.750 Gold ergaunert habt und wartet ein paar Stunden auf einen Boten des Graufuchses.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ich hoffe meine Frage wird beantwortet: soweit geile Beschreibung hab ich auch alles gemacht und es hat geklappt nur,wenn ich den Ring aus dem Schreibtisch nehme (samt Finger) kommt meine XBOX nicht mehr klar und die Quest der Diebesgilde überschneidet sich mit der der Dunklenbruderschaft und der Brief wird nicht versiegeld %uD83D%uDE13

10. August 2015 um 11:54 von Cupcake69 melden


Die Erste Mission des Graufuchses

von: OllyHart / 25.12.2007 um 18:54

Der Graufuchs wünscht, dass ihr einen Kristall aus dem Ahnenmotten Tempel stehlt. Bereitet euch gut vor, dass heißt besorgt euch eine Menge an Dietrichen, Fackeln und einige Heiltränke, denn ihr müsst tief in ein dunkles Dungeon.

Seid ihr am Tempel angekommen sucht zunächst den Mönch Holgir auf. Sorgt für eine hohe Disposition und sprecht ihn auf Tempel und den gesuchten Stein an. Er wird euch die Türen zur Gruft und zu den Katakomben aufschließen. Schleicht nun durch den Dungeon immer tiefer bis zum Schrein und Heiligtum und knackt jedes Schloss, welches euch begegnet.

Klaut keinen Schlüssel von einem Mönch, denn sie erwischen euch selbst bei Schleichlevel 110 und Geschicklichkeit 115. Und sprecht auch niemanden an. Die Mönche mögen zwar blind sein, sind aber nicht dumm. Sie reagieren sogar auf das kleinste Geräusch, daher wird geschlichen.

Seid ihr im Heiligtum angekommen seht ihr einen Mönch vor einer Art Altar, über dem ein dunkelroter Kristall schwebt. Meidet diesen Kristall, denn er schießt mit mächtigen Zerstörungszaubern um sich. Der Kristall den ihr sucht sieht aus wie eine gewöhnliche Kristallkugel und liegt etwas weiter rechts vom schwebenden Stein (gesehen vom Eingang). Habt ihr diese Kristallkugel verlasst den Tempel über einen Geheimgang etwas tiefer in dem Areal.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Rettungspfeil

von: OllyHart / 25.12.2007 um 18:54

Der Graufuchs schickt euch los, um den Rettungspfeil zu besorgen, welcher vor kurzer Zeit von dem Magier Fathis Arens geborgen wurde. Besorgt euch zunächst massig Dietriche und ein paar Unterwasseratmungstränke und reist dann nach Bravil. Fragt einen Bettler nach dem Magier und geht dann zum Schloss. Wollt ihr nachts den Einbruch machen stehen leider 2 Wachen vor der Tür zum Nordflügel. Tagsüber rücken diese jedoch ab, da sie den Grafen dann bewachen. Brecht also ein und schleicht ins Zimmer des Magiers.

Gegenüber der Tür des Zimmers ist ein Geheimgang. Um ihn zu öffnen zieht einfach an einer Säule an der Seite des Gangs. Geht nun durch die Geheimtür weiter, denn der Rettungspfeil ist eh nicht in dem Zimmer. Lauft die Treppe herunter und tötet einfach Kreaturen und Beschwörer, die euch entgegenkommen. Geht durch die Zellentür geradeaus und weiter bis ihr zu einem Becken kommt, von den Lichtern aufsteigen.

Taucht durch ein Loch im Boden und schaut euch direkt darunter nach Tunnel. Schwimmt durch diesen um in den Turm des Magiers zu kommen. Tötet dort den Magier sowie seine letzten Kreaturen und lauft den Turm hoch. Irgendwo in einer Truhe findet ihr eine „Abgebrochene Pfeilspitze“ und die ist alles was vom Rettungspfeil übrig ist. Verlasst nun den Turm durch den Fronteingang und bringt dem Graufuchs die Pfeilspitze.

2 von 5 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

man sollte erst nach dieser Mission der magiergilde beitreten sonst muss man 45 Blumen sammeln weis leider nicht mehr welche

16. Juni 2013 um 14:47 von asmodil melden

Wenn ich in den Geheimgang gehe, stehe ich irgendwann vor einer Tür von der ich einen Schlüssel brauche und sie zu öffnen.

14. August 2012 um 21:36 von HarvetMoonLuminafan melden

bei mir is es auch so ich komme nicht weiter

11. August 2012 um 22:07 von carfter12 melden

Gute Questbeschreibung, nur wenn ich durchs loch im boden schwümme und dann durch den Tunnel, dann bin ich nicht im Turm sondern mitten in einem großen See...

05. Juli 2012 um 10:42 von lessinger8 melden


Weiter mit: Oblivion - Diebesgilde: Die Stiefel des Jak Springfeste / Das Ultimative Ding / Graufuchs / Der perfekte Dieb / Hehler der Diebesgilde

Zurück zu: Oblivion - Diebesgilde: Die Diebesgilde / Aufnahmeprüfung / Diebesgilde beitreten / Büste einer Verstorbenen / Andahrjiirs Erbe (Wiederbeschaffung des Rings)

Seite 1: Oblivion - Diebesgilde
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Oblivion

The Elder Scrolls 4 - Oblivion spieletipps meint: Einzigartiges Fantasy-Rollenspiel mit einer riesigen Welt, die weit über 100 Stunden Spielspaß und zahllose einfallsreiche Quests bereithält. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Oblivion (Übersicht)

beobachten  (?