Mission 2: Grenzüberquerung bei Treneska (SCb2): Komplettlösung Black

Mission 2: Grenzüberquerung bei Treneska (SCb2)

Durchschnittliche Dauer: 50 – 90 Minuten

Zwölf Sekundärziele gesamt.

  • Benötigt: 3 für normal 6 für schwer

Erpressungsziel (Blackmail Objectives)

  • 5

Taktisches Ziel (Intel Objectives)

  • 5

Aufklärungsziel (Recon Objectives)

  • 1

Aufrüstungsziel (Armament Objectives)

  • 1

Ihr startet mit einer Glock mit Schalldämpfer. Euer Ziel ist die Treneskanische Grenze zu erreichen. Geht weiter vorwärts den Hügel hinauf. Geht in die Hocke, um nicht gesehen oder gehört zu werden. Ihr müsst die beiden Gegnern unter euch ausschalten bevor sie auf einander zu gehen. Ist das erledigt, holt euch deren AKs.

Setzt euren Weg weiter in Richtung des kleinen Lagers fort. Eine Wache gilt es hier unschädlich zu machen. Etwas weiter erscheinen wieder zwei Gegner auf eurem Weg von rechts und noch zwei ein kleines Stück später von links. Eine SPAZ und ein bisschen Munition liegen auch im Lager herum. Ich schlage vor, ihr wechselt von der Glocke auf die SPAZ, denn der Level wird sie noch bitter nötig haben.

Jetzt könnt ihr euch einen von zwei Wegen aussuchen. Geht ihr nach rechts, kommt ihr durch eine Höhle. Geht ihr allerdings nach links, ist der Weg nicht nur länger, sondern es warten auch wesentlich mehr Gegner (und deren Munition) auf euch.

Geht ihr nach rechts, müsst ihr erst einmal zwei Gegner, die den Eingang zur Höhle bewachen besiegen. Nicht ganz einfach, da ihr eure Deckung beim Kampf verliert.

Hinweis: Euch ist sicherlich schon aufgefallen, dass eure Gegner sehr viele Treffer einstecken können, bis sie kollabieren und letztlich sterben. Folglich empfehle ich, nach jedem Kampf, egal wie viel Munition ihr nun verbraucht oder nicht verbraucht habt, nachzuladen.

Betretet die Höhle und wechselt zu eurer SPAZ. Munition könnt ihr in der Nähe des Feuers finden. Geht weiter in die Höhle hinein und erledigt die zwei oder drei Gegner in der Lichtung. Setzt euren Weg fort und erledigt noch den letzten Kerl am Ausgang der Höhle.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Taktische Ziele

Habt irh euch für den linken Weg entschieden, kreuzt ihr den Weg an dieser Stelle. Größter Unterschied, ihr hattet bis hier her ein paar Gegner mehr zu plätten.

Jetzt seid ihr bei der Grenze von Trenesk. Hier angekommen, werdet ihr feststellen, dass euer Primärziel leichter gesagt als getan ist. Euer neuer Auftrag lautet „Überquert die Grenze“. Klingt einfach …

Wieder habt ihr die Qual der Wahl. Für die einfache Strecke lest einfach weiter. Für den anspruchsvolleren Abschnitt überspringt den nächsten Absatz einfach und lest beim übernächsten Absatz weiter.

Die einfache Strecke oder vielmehr, lasst euch vom Vorsprung vor euch in die Grenze fallen. Folgt dem Weg links hinauf. Ein Gegner wartet hier, also seid vorsichtig. Am Gipfel des Berges angekommen, setzt euren Weg hinunter fort. Ihr kommt zu einem weiteren Gegner, dieser steht neben einem roten Tank.

Sprengt den Tank und den Typ gleich mit. Öffnet den Zaun und arbeitet euch nun, an der linken Seite der Brücke, der Grenze entlang weiter vor. Einige Gegner nutzen die Brücke um auf euch herunter zu schießen, also beobachtet aus welcher Richtung ihr beschossen werdet. Es gibt von diesem Abschnitt keinen einfachen Weg, also bleibt am Ball und versucht es weiter.

Für den herausfordernden Weg, nehmt diesen Absatz. Aber es ist wirklich nicht einfach. Geht am Ende der Höhle ein Stück hinunter. Mit dieser Aktion ist eure Entscheidung gefallen, jetzt gibt es kein zurück mehr. Geht nach links und um die Brücke herum. Der einfachste Weg lebend durch diesen Abschnitt zu kommen ist, die Barrikaden als Deckung zu nutzen und sich von einer Seite zu anderen vor zu arbeiten.

Die Gegner hier sind rücksichtslos. Der Alarm ertönt sobald ihr den ersten Schuss abfeuert. Dann sind alle hinter euch her. Schaltet als erstes den Kerl neben dem roten Tank aus und dann die restlichen Gegner, die an diesem Ende des Feldes stehen. Damit fertig, könnt ihr auf dem Feld weitergehen. Ich empfehle die linke Seite. Einige Gegner werden bzw. könnten euch von der Brücke aus unter Beschuss nehmen, also behaltet die Richtung aus der auf euch geschossen wird genau im Auge.

Habt ihr das Ende erreicht, schaltet den Kerl im Turm und die zwei Gegner rechts hinter dem Zeichen aus. Es warten zwei Gegner auf ihr Ende am Fuß des Turms. Geht in das Gebäude links vom Tor und tötet alle die sich darin befinden. Rennt durch den Spalt der das Gebäude in dem ihr euch gerade befindet, von dem nächsten trennt. Dort warten zwei weitere Typen auf ihr Ende durch eure Hand.

Sind diese zwei Geschichte, geht ganz nach oben und erledigt so viele Gegner wie ihr nur könnt durch das Fenster. Der Safe dort oben ist übrigens ein Erpressungsziel.

Geht zurück nach unten und erledigt so viele wie möglich durch die Türöffnung. Verwendet die Kisten als Deckung und erledigt die Gegner die auf euch durch die Fenster schießen (wenn ihr sie nicht bereits vorher erwischt habt). Es gibt keine Vorlage, wie ihr die Gegner eliminiert, nutzt einfach die zur Verfügung stehende Deckung und mäht nieder was da kommt. Ein Kerl steht im Turm und kann euch sehen, wo immer ihr euch in der Gegend verstecken wollt.

Ein weiterer Typ wartet auf euch am Fuß des Turmes. Im zweiten Gebäude rechts vom Feld könnt ihr ein weiteres Erpressungsziel finden. Im ersten Gebäude rechts ist ein Taktisches Ziel versteckt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sekundärziele

Während ihr auf der Suche nach Sekundärzielen seid, können Gegner aus Häusern oder hinter diesen hervor kommen, also seid wachsam und lasst euch nicht überraschen. Seid ihr mit allem fertig, macht euch auf den Weg zum Ausgang des Areals. Am Ende der Straße wartet ein Typ mit einem RPG auf euch. Er ist ziemlich schnell beim Nachladen, also bleibt immer in Bewegung.

So lange ihr euch diagonal zu seiner Position bewegt, wenn ihr den Abschuss einer Rakete hört, wird er euch immer verfehlen. Ist er in Reichweite eurer Waffe, zielt und schießt. Solltet ihr die „Goldene Regel“ in diesem Spiel noch nicht gelernt haben, werdet ihr sie jetzt lernen: „Nach jedem Kampf, egal wie viel oder wenig Munition verbraucht wurde, nachladen“. Sollte es sein, dass ihr auf halbem Wege nachladen müsst, so wird er schneller sein und sein Angriff wird euch einiges an Schmerzen verursachen.

Habt ihr ihn beseitigt (er wird seine Nahkampfwaffe verwenden, wenn ihr euch ihm auf wenige Meter nähert), könnt ihr die Grenze überqueren. Wie auch immer, bevor ihr fortschreitet, solltet ihr noch einmal zurückkehren und das Haus zu eurer Rechten (das letzte auf der Grenze) besuchen, um ein weiteres Taktisches Ziel zu erreichen.

Der nächste Abschnitt führt euch durch einen Kanal. Hier haben zwei Kerle Stellung gegen euch bezogen. Nutzt den zerstörten Truck als Deckung und vernichtet sie. Euren ersten Kontrollpunkt habt ihr erreicht, wenn ihr am nächsten Truck im Kanal vorbei seid. Ihr könnt von nun an zwar nicht mehr zurück, solltet ihr jedoch – was wir nicht hoffen wollen – sterben, so kehrt ihr immer wieder zu diesem Punkt zurück.

Ein weiterer Gegner wartet am Ende auf euch. Verlasst den Kanal und geht den Weg weiter nach links unten um einen kleinen Aussenposten mit zwei Wachen zu finden. Im Inneren des Postens findet ihr etwas Munition und ein Erpressungsziel. Geht zurück auf die Hauptstrecke und folgt ihr. Auf eurem Weg werdet ihr mehrere Zweiergruppen relativ einfach ruhig stellen können.

Untersucht die Gegend um den mittleren Hügel im Zentrum dieses Areals etwas genauer, werdet ihr einen RPG finden können, dass versteckte Aufrüstungsziel. Setzt euren Weg auf der Straße fort um dann kurz darauf nach links den Hügel hinauf zu gehen und die dortigen zwei Wachen der RPG-Munition zu erledigen.

Jetzt wieder zurück auf die Hauptstraße, denn der nächste große Kampf wartet. Ihr müsst die Brücke überqueren. Ein paar Typen bewachen den Eingang der Brücke, sie stellen die einzige Herausforderung in diesem Abschnitt dar. Seid ihr mit Ihnen fertig (nutzt Bäume und Baumstämme zur Deckung), könnt ihr die Barrikaden und LKWs für eure Deckung nutzen. Lediglich explosive Fässer solltet ihr nicht für eure Deckung nutzen, denn eure Gegner werden keine Sekunde zögern, diese für eure Vernichtung zu nutzen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weitere Gegner

Ein weiterer Gegner wartet oben im Turm auf der linken Seite auf euch. Ihr solltet ihn zuerst unschädlich machen, denn auch er kann euch beinahe überall erspähen, selbst wenn ihr euch hinter Barrikaden versteckt. Immer mehr Gegner werden in diesem Abschnitt auf euch zustürmen, aber schon bald findet ihr euch am Ende mit zwei Typen, welche das letzte Gebäude der Straße als Deckung benutzen, wieder. Erledigt die zwei Gegner und holt euch das Taktische Ziel aus diesem Haus.

Euer nächstes Hauptziel ist den „Merkanji Bauernhof“ zu finden. Das ist relativ einfach, denn hier gibt es keine Gegner. Ihr findet euch auf offenem Flachland mit vielen Barrikaden wieder, aber es kommen keine Gegner. Setzt euren Weg fort und schon bald erreicht ihr ein kleines Feldlager. Im Inneren könnt ihr MediPacks, Munition, Erste Hilfe Kästen und sogar Granaten finden. Einen Haken hat die Sache, dass Lager wird gut bewacht.

Die Tatsache, dass euch nur ein oder zwei Bäume zur Deckung zur Verfügung stehen, verbessern eure Chancen auch nicht. Rund sechs oder sieben Gegner werden euch in dieser Situation gleichzeitig angreifen. Der Eingang ins Lager ist links von euch. Seid ihr einmal im Lager, könnt ihr es nicht mehr verlassen, also versucht so viele Gegner wie möglich platt zu machen, bevor ihr euch ins Lager begebt. Seid ihr erst einmal drinnen, werden noch mehr Gegner erscheinen.

Die SPAZ ist eine durchschlagskräftige Waffe für Kämpfe auf kurze Distanz, jedoch könntet ihr es ärgerlich finden, wenn ihr euer Ziel verfehlt und während ihr nachladet die Kugel eurer Gegner einstecken zu müssen. Für diesen Fall und bei geringer Lebenskraft, wäre die AK eine Empfehlung von mir. Mehr Spaß macht das Gegner zerpflücken aber mit der SPAZ.

Sammelt alle Munition und Granaten ein. Jetzt ist „SPAZ-Time“. Ihr müsst durch einen Tunnel zwischen zwei Bergen gehen. Ein Kontrollpunkt erleichtert euch hier das Leben. Auf eurem Weg durch den Tunnel wird euch ein mächtiger Gegner, im folgenden „Schrotflinten-Mann“ bezeichnet, begegnen. Im Tunnel warten zwei „Schrotflinten-Männer“ auf euch.

Ihr könnt entweder eure ganze AK-Munition wie besessen in sie hineinjagen oder mit zwei gezielten Schüssen eurer SPAZ ihnen den Gar ausmachen (abhängig von der Entfernung von der aus ihr schießt). Beide hinterlassen nach ihrem Ableben Erste Hilfe Kästen.

Seid ihr aus dem Tunnel heraus gekommen, trefft ihr rechts auf eine Gruppe von Feinden. Eine schwierige Situation, angesichts zahlreicher Gegner und keiner Deckung. Zwei weitere Gegner schießen aus dem Hinterhalt zu eurer Linken auf euch. Nutzt den Hügel und die dünnen Bäume als ein bisschen Schutz. Volle Konzentration auf Kopfschüsse, denn diese sind eure einzige Möglichkeit schnell Herr der Lage zu werden und den Kampf ohne nachladen zu müssen zu überstehen.

Habt ihr die Gegner erledigt, könnt ihr zwischen drei Wegen wählen. Alle drei führen an deren Ende zum Bauernhof. Jedoch hält der Mittlere die meisten Gegner und ein Aufklärungsziel für euch bereit. Zwei Gegner bewachen das Aufklärungsziel, tötet ihr diese, werden mehr Gegner angezogen. Diese sind relativ leicht aus der Entfernung zu töten. Habt ihr die Blaupause einkassiert, setzt euren Weg zum Bauernhof fort.

Euer Team ist nicht da, also müsst ihr das Haupthaus des Bauernhofes untersuchen. Bevor ihr dieses allerdings erreicht, könnt ihr in der Nähe des langen Gebäudes auf der rechten Seite ein Erpressungsziel finden. Zerstört ihr die großen Tanks, wird das Erpressungsziel mit hoher Wahrscheinlichkeit gleich mit vernichtet. Im Erdgeschoss des Haupthauses ist ein weiteres Erpressungsziel in Form eines Laptops in einem der Räume versteckt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission beenden

Auf eurem Weg im Haupthaus nach oben, holt euch zuerst das Taktische Ziel. Anschließend beginnt der nächste Kampf. Erledigt einige Gegner vom Fenster im obersten Stock, anschließend geht in den mittleren Stock und erledigt auch hier so viele Gegner wie möglich vom Fenster aus. Einige Gegner werden versuchen, in das Gebäude vor zu dringen und euch von hinten zu erschießen.

Versichert euch, dass ihr vom Fenster aus nicht zu sehen seid, wenn ihr euch um die Gegner im Haus kümmert. Habt ihr das erledigt, setzt euren Weg nach draussen fort und erledigt alle übrig gebliebenen Gegner. Es werden immer mehr Gegner kommen. Ihr werdet hier also einige Zeit bei der Gegnerdezimierung verbringen.

Euer nächstes Ziel ist es, alle fünf Nebengebäude von Gegnern zu säubern. Ihr könntet mit dem ersten Gebäude rechts vom Haupthaus beginnen und euren Weg anschließend im ersten Gebäude links des Haupthauses fortsetzen. Die beiden Gegner im zweiten Nebengebäude könnt ihr dank der perfekten Kollisionsabfrage bequem vom Fenster im Erdgeschoss des Haupthauses aus aufs Korn nehmen.

Habt ihr die euch am nächsten gelegenen Gebäude von Gegnern gesäubert, solltet ihr jetzt im Haus rechts am anderen Ende des Feldes weitermachen. Es sind nur jeweils zwei Gegner in jedem Nebengebäude versteckt. Seid ihr damit fertig, habt ihr die drei einfacheren Gebäude bereits erledigt. Bleiben nur noch zwei.

Gebäude Nummer 4, welches nicht das Lange ist, wartet mit zwei „Schrotflinten-Männern“ auf euch. Sie sind nicht nett, aber da ihr euch im Freien befindet, habt ihr einiges an Deckung. Hier solltet ihr die AK anstelle der SPAZ verwenden, denn der Kampf findet auf Distanz statt und mit eurer AK könnt ihr im Gegensatz zu eurem Gegner viel besser zielen.

Das letzte Nebengebäude ist das Längste. Während ihr die Stufen erklimmt, kommen euch ein „Schrotflinten-Mann“ und ein normaler Gegner entgegen. Ein dritter Typ wartet oben auf euch. Ein Taktisches Ziel befindet sich hier auf der Wand. Ihr könnt es einsammeln, nachdem ihr mit dem „Schrotflinten-Mann“ fertig seid.

Empfehlung an dieser Stelle, hier wieder die SPAZ verwenden und den „Schrotflinten-Mann“ ins Freie locken. In einer engen Umgebung wie dem Stiegenhaus kann er euch viel Schaden zufügen und während er euch unter Beschuss nimmt, schadet euch auch sein Hintermann.

Ihr werdet kaum vom letzten Kontrollpunkt aus erneut euer Glück versuchen wollen, denn der liegt ein gutes Stück zurück. Also spielt auf Sicherheit und übernehmt euch nicht.

Sind alle Nebengebäude gereinigt, macht euch auf den Weg das Feld zu verlassen und beendet die Mission.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Black: Mission 3: Stadt Naszran (SCc3) / Allgemeines / Neue Aufgabe / Scharfschützengasse / Weitere Gegner

Zurück zu: Komplettlösung Black: Mission 1: Straßen von Veblensk Stadt (SCa1) / Gebrauch von Waffen / Weitere Gegner / Gegner / Erste Mission geschafft

Seite 1: Komplettlösung Black
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Black (10 Themen)

Black

Black spieletipps meint: Wer auf Action ohne Tiefgang steht sollte hier zugreifen. Die Technik stimmt allesammt. Artikel lesen
81
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Black (Übersicht)

beobachten  (?