Alexander-Feldzug: Akt II, Kapitel 2: Komplettlösung Rise & Fall

Alexander-Feldzug: Akt II, Kapitel 2

In der Arena sind vier Runden zu überstehen. Wieder einmal muss man sich weniger um die Lebensenergie des Helden als vielmehr die knappe Zeit kümmern. Amphoren tauchen aber immer wieder in der Arena auf, oft allerdings auf einem der Türme. Die Runde werden immer härter, in der vierten Runde kommt es zu einem knackigen Boss-Kampf. Danach ist man keineswegs frei, sondern muss sich den Weg durch viele Soldaten freikämpfen, um die Arena endlich verlassen zu können.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Alexander-Feldzug: Akt II, Kapitel 3

Ganz in Ruhe baut man seine Basis auf und rekrutiert viele Einheiten, vor allem Bogenschützen. Schließlich errichtet man einen oder zwei Rammböcke und bestellt einige Leiterträger. Man muss nun durch drei Verteidigungswälle durchbrechen, was aber dank des Rammbocks und den Bogenschützen kein Problem sein sollte. Mit den Leiterträgern schickt man einige Soldaten auf die Mauern, um die Feinde dort zu erledigen. Hinter der zweiten und dritten Mauer zerstört man einige Gebäude und erklimmt dann den Hügel zum Tempel, wo es zum Finalkampf kommt. Sobald der Tempel von Feinden befreit ist und der Boss-Kampf überstanden ist, hat man die Mission abgeschlossen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Alexander-Feldzug: Akt II, Kapitel 4

Mit dem Schiff rammt man zumindest eines der feindlichen Schiffe und legt dann an der Küste an. Mit allen Truppen befreit man schleunigst die Stadt, daraufhin erhält man die Kontrolle über die Basis. Als erstes sollte die Wirtschaft in Schwung gebracht werden und viele Bogenschützen rekrutiert werden, erst dann sollte die Mauer ausgebessert werden. Erst wenn die Mauer fertig ist, startet der Gegner seine Angriffe, die man mit den Bogenschützen leicht abwehrt. Der Held kann sich eine Amphore auf einem nahen Hügel schnappen und auf der Mauer für Ordnung sorgen.

Nach dem Angriff kann man alle Truppen auf das Schiff laden (zur Not zweimal fahren) und auf der anderen Insel wieder ausladen. Hier wiederholt sich alles wie zuvor. Zuerst befreit man die Stadt, baut die Basis dann auf und repariert die undichten Mauern. Anschließend muss man wieder einige Angriffswellen überstehen, zahlreiche Bogenschützen auf allen Wällen erleichtert die Aufgabe. Währenddessen schnappt sich der Held einige Reiter und Soldaten und marschiert in Richtung des Feindes. Dabei kümmert man sich allerdings nicht um die Gegner sondern zerstört primär die drei Kasernen, um das Missionsziel zu erreichen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Alexander-Feldzug: Akt III, Kapitel 1

Die Truppen laufen zunächst zum Strand und kapern das Schiff. Mit diesem setzt man auf die vorgelagerte Insel über und zerstört dort sämtliche Gebäude. Anschließedn baut man seine Basis auf, Stadtzentrum, Kornkammer und Kaserne reichen aber. In der Kaserne rekrutiert man fix ein paar Bogenschützen. Währenddessen setzt die Anfangsarmee wieder zurück ans Festland und erobert ganz recht auf der Karte den ersten Außenposten. Am schmalen Strand kann man seine Truppen entlangschicken und zerstört die dortige Kaserne. Inzwischen belädt man das leere Schiff mit den neu rekrutierten Bogenschützen und gibt der Armee vom Wasser aus Unterstützung. Mit dieser Taktik lässt sich problemlos der zweite Außenposten erobern. Da die Goldmine auf der Insel bereits versiegt sein sollte, errichtet man hier nun eine neue Basis.

Am Ufer übernimmt man den Hafen und baut sofort zwei Schiffe. Auf diese schickt man seine inzwischen große Armee und wiederholt die Taktik von eben auf der nächsten Insel: Reiter und Soldaten auf Insel, Bogenschützen helfen vom Schiff aus. Anschließend lädt man alle Truppen wieder auf die Schiffe und landet weiter unter am Festland. Dort sammelt man seine Einheiten am Strand und greift dann die Gebäude und den Außenposten an. Mindestens ein Bürger sollte mit dabei sein, dieser errichtet an Ort und Stelle zwei Katapulte. Mit diesen zerstört man die Mauer auf der nächsten Insel. Für die Überquerung der kleinen Meerenge benötigt man abermals einen Hafen und zwei Schiffe, das Landen auf der letzten Insel ist etwas knifflig, es müssen fast alle Mauerstücke zuerst zerstört werden. Im nächsten Gebiet vernichtet man alle Feinde und wartet dann auf die abschließende Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Alexander-Feldzug: Akt III, Kapitel 2

Vorweg, es folgt eine sehr nervige Mission, das liegt weniger am Schwierigkeitsgrad sonder vielmehr an der katastrophalen Wegfindung und den vielen Kollisionsabfragefehlern der Schiffe. Wir mussten mehrmals einen alten Spielstand laden, da sich die Flotte so ineinander verkeilt hat, dass nichts mehr ging. Also häufiges Speichern ist angesagt.

Eine Basis braucht man eigentlich nicht, es reichen die paar Bürger auf der Startinsel, die Gold und Holz sammeln. Die Truppen verlädt man sofort auf das Schiff und erobert den nahe gelegenen Fischgrund. Im Norden gibt es einen Außenposten der ebenfalls schnell erobert werden kann. In der Zwischenzeit wird man vermutlich immer mal wieder von feindlichen Schiffen angegriffen. Es erleichtert den Auftrag, die Schiffe zu kapern, dafür benötigt man an Bord Matrosen. Weiter geht es zum nächsten Außenposten in der Kartenmitte, den man vom Schiff aus zerstört.

Sobald man sich dem Fischgrund in der Nähe nähert startet der schwierigste Part der Mission. Es werden nun gleich mehrere Schiffe des Feindes angreifen, man sollte auf jeden Fall nicht die Übersicht verlieren und schon zuvor zahlreiche Einheiten auf seinen Schiffen rekrutiert haben. Zumindest zwei größere Triremen des Gegners müssen auf jeden Fall gekapert werden, am besten erobert man aber alle feindlichen Schiffe. Nach dem Kampf entzerrt man seine Flotte und repariert die angeschlagenen Schiffe (Matrosen machen das).

Auf den Triremen baut man jeweils ein Katapult und greift dann den gut befestigten Hafen an. Die Katapulte an Bord sollten so schnell wie möglich die feindlichen Katapulte an Land zerstören, danach die Türme. Anschließend schickt man das Schiff mit dem Helden zum großen Zielschiff des Feindes und zieht sich mit dem Haken an das Schiff heran. Im Heldenmodus schnetzelt man sich dann mit dem Helden durch das große Schiff und besiegt ganz am Ende den Boss der Karte, fertig ist der Einsatz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Rise & Fall: Alexander-Feldzug: Akt III, Kapitel 3 / Alexander-Feldzug: Schlussakt Teil I / Alexander-Feldzug: Schlussakt Teil II / Kleopatra: Akt I, Kapitel 1 / Kleopatra: Akt I, Kapitel 2

Zurück zu: Komplettlösung Rise & Fall: Anmerkungen zur Lösung / Alexander-Feldzug: Akt I, Kapitel 1 / Alexander-Feldzug: Akt I, Kapitel 2 / Alexander-Feldzug: Akt I, Kapitel 3 / Alexander-Feldzug: Akt II, Kapitel 1

Seite 1: Komplettlösung Rise & Fall
Übersicht: alle Komplettlösungen

Rise & Fall

Rise & Fall: Civilizations at War 82
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rise & Fall (Übersicht)

beobachten  (?