Level 15 - Die grosse Pyramide: Komplettlösung Tomb Raider 1

Wieder einmal überquert Lara Croft die Haupthalle mit der Lava unten. Wieder einmal lockt sie einen „Karmesiner“ zu sich in den Gang und killt ihn, bevor sie nach halbrechts springt, um zu einer neuen Halle mit Brutapparaten zu gelangen. In diese Halle g-e-h-t Lara Croft hinein, damit einer nach dem anderen die beiden Karmesiner ausgebrütet werden, die sie dann zurück aus der Gangdeckung killt.

Nun die Schräge bis vor die Spikes gerutscht – und zwar vor je einem rot-pulsierenden Feld, weil Lara Croft dorthin springen kann. Oben Goodies einsammeln und in die nächste Karmesiner-gespickte Halle. Zunächst auf den Steg laufen, um den ersten anzulocken, auszutricksen und fertig zu machen. Dann vom Eingang nach links auf den Balkon, von hier auf die kleine Plattform zuvorderst. Ein weiterer Karmesiner fliegt ein vom Brutapparat links. Kill ihn aus der Deckung, Lara! Oben an diesem Steg hinter die Fassade noch Muni, dann von der Plattform (beide hinter der Fassade sind möglich) hinübergesprungen auf den rot-pulsierenden Hauptweg in der Mitte hinter die tote Stelle, die wir vom Halleneingang aus nicht passieren konnten, da wir nach oben immer zurückrutschten. Nun können wir von vor dem nächsten toten Punkt gleich links noch zwei Geschoß-schmeißende Karmesiner in ihrer Höhle killen. Dann etwa vom Hauptwegmittelpunkt zur rechten Brüstung gesprungen, wo Lara Croft zunächst rechts den Schalter umlegt und dann (Goodies am Boden) über die Rutschstelle auf der Brüstung zu dem Stein gelangt, den sie wegschiebt, weil sie eben mit dem Schalter die Tür hinter ihm geöffnet hatte. Nun gelangen wir an die Zielfront dieser Halle mit Karmesinern. Hier geht Lara wieder durch gewohnte Messerfalle und kann nun auch zu der Höhle der zwei vorhin gekillten Geschoß-Schmeißer-Karmesiner hinüber springen. Über die Steinstufen nach oben geklettert, die Goodies noch eingesammelt – nun wieder zurück in unsere Haupt-Halle und nach rechts gesprungen über ihren Lava-Abgrund zum nächsten Sockel für einen backstage-Teil, nachdem der obligate Karmesin-Killer wieder Geschichte ist. (Blick doch mal nach oben – Du erkennst eine große Plattform, fast frei hängend über dem Lava-Boden, auf der Lara Croft nachher ihren ersten Boss-Fight im nächsten Level bestehen wird) Lara Croft kommt diesmal zu einem großen Lava-Pool mit Steinsockeln in ihm zum Hinüberspringen. Zunächst geradeaus auf den Sockel des Gang nach links gesprungen, um an seinem Ende mit einem Schalter die Konstellation der Säulen zu ändern. Nun wieder zurück zum Eingangssockel und von ihm über die Steinsockel zu dem mittleren Gang gesprungen, in dem ein Schalter nochmals die Konstellation der Säulen ändert. Nun den restlichen Weg bis zum Hallenausgang gesprungen. Nach dem folgenden Gang müssen wir zunächst drei Karmesiner töten die uns in der schräg nach oben ansteigenden Halle entgegenkommen. Haben wir die geschafft, kann Lara in dem Gang von eben, wo sie auch prima Deckung vor den Karmesinern suchen konnte, auf eine anders texturierte Bodenfliese treten, die in dem nach oben steigenden Gang an seinem Ausgang rechts eine Tür öffnet, die Lara vorher schon sehen konnte. Dahinter einige Goodies – Secret #3.

Auf dem Weg weiter durch sich die öffnende und hinter Lara Croft schließende Tür. Nicht etwa den Schalter vorn rechts, weil der nur eine böse Feuerzunge auf Lara Croft hetzt, was natürlich eine Falle ist… smile! Anstelle dessen gleich vorn nach oben ziehen hinter der eben geschlossenen Tür (die Du sich natürlich erst mal schließen lassen musst, weil sie sonst den Weg nach oben blockiert… smile again). Jetzt gelangt Lara Croft wieder an die Haupt-Halle Atlantis’ über dem Lava-Pool und – welch Wunder! – diesmal hat sie keinen flying-Karmesiner gegen sich. Also wieder halbrechts über die Halle gequert und nun in eine kleine Halle, aus der uns ein Karmesiner entgegenkommt. Nach ihm noch die Uzi-Muni vom Boden genommen und nun durch die Rohr-Pfeil-Falle und gleich an der Seite weg vor der abrollenden Kugel und nach ihr wiederum die Rampe hoch in den Saal mit dem, was Stella als drei Throne beschrieb.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Es sind in den den Umgang umrundenden Zaun eingelassene Steinblöcke, von denen der linke sich zweimal nach vorn schieben lässt. (Beachte auch einmal bitte die Aufschriften auf den Steinsockeln – es sind die Buchstaben als Initialen für die Namen der drei atlantischen Herrscher: Q für Qualopec, T für Tihocan und [über dem beweglichen Block] N für Natla – ein neues Indiz für unseren finalen Gegner im Spiel) Dadurch hinter den Zaun gelangt, kann Lara vorn an der roten Tür eine von beiden Schalterfalltüren betätigen, um sich dann (ggf. bei back-flip-pen aus dem an-die-Kante-Hängen) nach unten abgleiten zu lassen. Beim rechten Schalter musst Du über eine Feuergrube springen und sofort back-flip-pen, damit die Kugel in sie ausrollt, beim linken beim Aufkommen auf die Schrägfläche backflippen, um nicht in die Spikes zu geraten. In beiden Fällen dann aber weiter und nach links. Den Schalter für die rote Tür betätigt und über den Sockel von oben wieder hinter die drei-Steinblöcke-Halle gelangt. Nun also durch die rote Tür in den Saal mit den drei Inkubatoren. Zunächst begegnet uns nach dem Verschließen der Tür ein karmesinroter Reiter. Nach seinem „Dahinscheiden“…smile können wir den Schalter für den Ausgang benutzen. Möglichst nicht noch auf die zwei ausbrütenden weiteren Kreaturen warten und auch nicht die roten Sockel beiderseits der Tür betreten, weil diese noch mehr Kreaturen herbeilocken. Nach der Rutsche unten in der Halle ggf. die beiden herbeieilenden Kreaturen töten, damit Lara erst einmal ausgiebig ihr Pendant bewundern kann. Eine Schöpfung, die absolut die gleichen Bewegungen wie Lara macht, nur eben spiegel-verkehrt, und wenn Lara auf sie schießt, eben einfach zurückschießt… smile, ich fand das eine der niedlichsten Spielereien von ganz „Tomb-Raider – Das Original“ überhaupt. Wir müssen nun mit einem Schalter eine Fallgrube öffnen, in die wir die „Schöpfung“ locken, um sie Lara nicht weiter behindern zu lassen. Dazu springt Lara Croft zunächst auf den dunklen Steinsockeln die beiden Sockel und vom zweiten zur Plattform hinüber (speichern!). Hier nun den Schalter umlegen, der die Falltür mit dem Feuerloch für eine gewisse Zeit öffnet. Lara Spiegel-Schöpfung ist nun gegenüber auf dem Sandsteinsockel. Jetzt muss es aber schnell gehen. Mit Anlauf von der Plattform zum Sandsteinsockel, zum zweiten und von diesem auf die Sandsteinplattform und hier den Boden dort berührt, wo auf der Tuffstein-Plattform das Bodenloch ist. Laras schizophrenes Double ist tot. Und die Ausgangstür ist geöffnet. (bei mir fror leider das Double aus rechnertechnischen Gründen an der Stelle ein – weil ich eben gespeichert hatte, was man nicht tun soll an der Stelle!, um das Double wieder zu beleben, betritt man die hier hinein herunter gerutschte Schräge… smile!).

Nun also durch den Ausgang und weiter und nach oben. Uzi-Clips gesammelt und zu einem Fight mit einem Reiter und einem Springer. Mit normalen Mitteln relativ schnell ausgefochten, kann Lara noch die Goodies der Halle einsammeln und sich nun den Schaltern widmen. Beide Schalter rechts und links der Halle müssen umgelegt werden, damit sich sowohl die Zugbrücke zum Tor hebt, als auch das Tor selbst öffnet. Aber schnell, Lara, es ist ein ge-time-ter Mechanismus.

Nun betritt Lara Croft also den Saal, in dem Jacqueline Natla vorhin, zu Beginn von Atlantis, das komplette und Lara geraubte Scion eingesetzt hatte, um ihre Kreaturen zu beleben.

Alle Goodies eingesammelt? Dann geh seitlich am Sockel zum Scion und nimm es, um die Geschichte der drei atlantischen Herrscher Qualopec, Tihocan und Natla zu erfahren.

Cutscene:

Natla hatte das Scion den beiden anderen Herrschern geraubt, gegen ihre Armeen verwendet und wollte Kreaturen erschaffen, die angeblich weiter entwickelt sein sollten, aber die Pyramide nur genutzt, um Schrecken zu stiften (das karmesine Double sehen wir hier ebenfalls wieder). Die beiden gerechten atlantischen Herrscher gefrieren daraufhin Natla mit allen ihren Gliedmaßen, Körpersäften bis zu ihrem Gehirn in einen atlantischen Block, den wir in der Eingangssequenz des Spiels in Los Alamos, New Mexico, wo Natla ja wieder entfroren wurde, ja (oft genug?... smile!) schon bewundern durften, zur Stasis.

Lara trifft nun zum Abschluss mit ihrer Widersacherin Natla zusammen. Ein kurzes (auch Wort-) Gefecht und Natla erklärt Lara ihre Absicht einer Züchtung einer neuen Rasse - „auf Steroiden…“, wie Lara sarkastisch anmerkt. Aber der Zeitpunkt für einen Abbruch ist schon vorüber, als Natla „NO“ schreit bei Laras Hinweis auf das Scion – ein kurzes Gemenge, Natla stürzt in den Lava-Pool unter der Atalantis-Haupthalle, nicht ohne vorher eine ihrer grässlichsten Kreaturen belebt zu haben – Lara hält sich auf der Plattform der Kreatur und der Inkubator zählt herunter „5… 4… 3… 2… 1!“.

Speichern, Waffen und Vorwärts Lara Croft!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 15 - Die grosse Pyramide

Nun wird also ein Kämpfer freigesetzt, der bei mir (obwohl ich einen sehr guten AMD 2000+ habe) das Spiel mehrmals allein schon beim Beleben zum Absturz brachte. Das liegt zum einen an der Unhandlichkeit des Originals „Tomb Raider“ auf einem neuen XP-System, zum anderen an meiner etwas eingelaufenen Konfiguration, weshalb ich auch immer jedem ‚Tomb-Raider’ gern empfehle, ein neues Original-Spiel auf einem völlig neu formatierten Rechner zu spielen. Für den letzten Teil Lara Croft („Angel of Darkness“) habe ich mir extra einen eigens neuen Rechner zugelegt, Urlaub genommen, ein komplett neues Betriebssystem – Windows XP (das ich in dem Zusammenhang auch für das Beste halte) - samt neuestem DirectX (auf jeder Spiel-CD normalerweise mit dabei zumindest bei Tomb-Raider… smile). Nur mit völlig optimalen Systemen läuft nämlich auch ein moderner 1st-person-Ego-Shooter einwandfrei, ohne Ruckeln, Abstürzen und Sterben… smile!

Nun hüpf immer schön im Kreis um unseren „Boliden“ herum, dabei aufpassend, dass er Dich nicht an den Kanten der Plattform, auf die sich Lara im Gegensatz zu Natla retten konnte, herunter schuppst. Vom Rücken aus, wenn Du ihn dort erwischst, kannst Du genügend Salven abfeuern, nach gut 5 Minuten dürfte der „halbe Bolide“ Geschichte sein und sich die Ausgangstür von der Plattform öffnen (Vorsicht ggf., wenn er explodiert – Sicherheitsabstand!... smile). Ein guter Tip für den Fight mag auch sein, das Spiel von Zeit zu Zeit zwischenzuspeichern, weil dann der Kampffortschritt nicht verloren geht. Hinterher die Uzi-Clips um die Plattform herum aufsammeln oder ggf. zwischendurch. Nevertheless…

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Von der Plattform in die Gänge. Die Rampen kannst Du gleich runter. Jeweils den Steinquader nach vorn schieben, beim zweiten Mal unbedingt zwei mal, damit Du hinter her an der gleichen Stelle vor den Rampen diesmal nach oben steigen kannst. Hier über die Einsturzplatte durch die Messerfalle (gut time-en!) An der nächsten Gabelung zunächst rechts hinunter den Steinblock hinausschieben unter den Schalter und dann den anderen Weg nehmen (geradeaus), um den Schalter jetzt umzulegen (natürlich vorher den Steinblock entsprechend heran schieben und außen herum wieder jetzt auf den Steinblock laufen) Nun den Weg hinter der sich öffnenden Gittertür entlang. Bei den Sandsteinrampen jeweils von den nicht rutschenden, also planen Feldern weitergesprungen und am Ende durch den Steindurchgang (die Lava-Flocken in der Luft lassen eigentlich nur die Gesundheitsanzeige aufleuchten, scheinen aber nicht wirklich zu schaden).

Willst Du jedoch alle Secrets, querst Du die Sandsteinrampen mit drei gezielten side-flips zunächst dreimal auf der rechten Seite, damit sich vorn am Eingang eine Brücke einsetzt, die (großzügig) ge-time-t ist. Zurück-ge-side-flip-ped und über sie zu den Goodies – Secret #1. Ggf. den Schalter zweimal umgelegt, um die Reste der Brücke für den Rücksprung zu erhalten, dann die beschriebene Sprungtour entlang der Sandsteinebenen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die folgenden Gänge aufwärts jeweils ein Stück hineinlaufen, Rolle mit „ENDE“ und zurück, bevor die Kugel von oben abrollt. Und dann folgend die Einsturzplatte zum Freimachen betreten, zurück, danach an die Kante hängen und abgleiten und Lara Croft ist wieder unten beim Scion.

Diesmal zerschießt Lara Croft das Scion endgültig mit ihren Waffen, was pyramidenweite Explosionen auslöst. Dafür ist die Tür, durch die wir den Scion-Balkon betreten haben, wir offen. Durch sie – drei Mutanten, die wir alle gleich aus der Korridor-Deckung killen können – und dann von der Brücke auf den Boden gelassen, der jetzt steinern ist. Durch das Bodenloch (anhängen und abgleiten lassen) nach unten auf die Steinplattform über der Lava. Hier nun mit Anlauf nach links an die Hangelkante, an ihr ganz nach rechts durchgehangelt, aus dem Abrutschen back-flip und in den nächsten Saal, ggf. verlorene Gesundheit erst einmal wiederherstellend. Hier kannst Du die Schräge vollständig hinuntergehen bis zur Schwingbeil-Falle. Geh aber zunächst rechts hinunter, um die Kugel links auszulösen, damit diese abrollt. Nun links beim Beil springen, wenn es links ist und anschließend durch die Spikesfelder g-e-h-e-n. Links um die Ecke und die Schräge hoch bis vor die zwei-etagigen Spikesfelder. Mit Anlauf auf die Einsturzplatten und gezielt mit Anlauf hinüber zum gegenüberliegenden Felssockel. Ggf. hilft ein side-flip von der letzten Einsturzplatte.

In der folgenden Halle kannst Du noch das zweite Secret holen. Dazu benutzt Lara Croft links an der Hallenseite den Hangelspalt, den sie von der Startplattform, wenn sie nicht ohne Secret einfach die drei Rutschsockel bis zum Sprung an die Hangelstrecke voraus nutzen will, mit einem leicht rechten Sprung erreicht. Durch hangeln bis ganz rechts für drei große Medpacks und Uzi-Clips – Secret #2.

Zum Weiterkommen back-flip von diesem Balkon auf die letzte Rutsche und von ihr auf die Säule davor geflippt oder eben gleich ohne Secret aus dem Rutschen und Springen diesen Weg, damit Lara jetzt vorn an die Hangelkante nach rechts aus dem Lava-Loch springen und sich hangeln kann.

In der folgenden Halle über die Einsturzplatten und vor der Kugel gleich rechts durchs Beil im rechten Moment. Danach am besten mal kurz stehen bleiben und speichern. Jetzt die Schräge links am (vielleicht mit?!... smile! – vergiß es!) Medpack hinunter, wieder stehen bleiben. Die nächste Schräge rechts rutscht Lara hinunter und (hoffentlich, bei gutem Timing!) rechtzeitig durchs Beil um vor der folgenden Kugel rechtzeitig über die Kugel-Flammen-Grube zu springen und sich auf der anderen Seite hoch zu ziehen oder zu landen. Nun von diesem Sockel zu der kleinen Halle mit dem Medpack in der Mitte und dem Ausgang gegenüber. Renn zu dem Medpack und nimm es, wobei die Feuerzungen herauskommen. Über die folgende musst Du gleich von hier aus dem Stand springen und zum Schalter vor dem Ausgang laufen. Nun kannst Du diesen betätigen für die Tür weiter.

Gehst Du durch, schließt sich die Tür und zwei Kugeln warten auf Lara Croft. Bei der ersten springst Du rechtzeitig so weit dass Du nah genug am Loch landest, damit sie hinter Dir abrollt, bei der zweiten nimmst Du noch einmal Anlauf und springst so, dass Du Dich an die Kante vor ihr hängst, damit sie über Dich wegrollt. Dann weiter rechts hinten raus aus der 2-Kugel-Halle.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Tomb Raider 1: Seite 6

Zurück zu: Komplettlösung Tomb Raider 1: Level 14 - Atlantis

Seite 1: Komplettlösung Tomb Raider 1
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Tomb Raider 1 (15 Themen)

Tomb Raider 1

Tomb Raider 1
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider 1 (Übersicht)

beobachten  (?