Yu-Gi-Oh - Power of Chaos: Kurztipps

Tipps

von: Pevry / 08.08.2006 um 13:17

Wenn ihr eine Fallenkarte spielt, wird der Gegner keine Angst davor haben und angreifen. Dann aktiviert ihr sie und er ist reingefallen.

Wenn er eine verdeckte Monsterkarte spielt, greift ihn nicht sofort an, denn es könnte Meschenfresser sein, wenn er die Karte beim nächsten Zug nicht aufdeckt, dass es nicht Menschenfresser sondrn ein anderes Monster ist.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ich würde nicht abwarten, selbst wenn Menschenfresser drunterliegt, da er sonst in der nächsten Runde dazu in der Lage ist seinen "Herbeigerufenen Totenkopf" oder "Drachenfluch" zu beschwören.

Wenn man angreift, wird zwar auch ein eigenes Monster durch Menschenfresser zerstört, allerdings hat Atemu dann wenigstens keine Karten mehr die er Opfern kann.

05. Juni 2014 um 23:23 von Syluxmaster melden


Die Fallen-Karten

von: dominik_koeppl / 02.01.2009 um 11:09

Wenn man viele Fallen-Karten auf der Hand hat und gerade in Bedrängnis eines Zugs von Kaiba steht, dann muss man alle diese Fallen-Karten aufs Spielfeld legen. Diese Aktion wird Kaiba verwirren und ihn seinen Zug noch einmal überdenken lassen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Klappt

05. Juni 2014 um 23:21 von Syluxmaster melden


Zauber-Karten-Zerstörer

von: dominik_koeppl / 02.01.2009 um 11:09

Im Match gegen Kaiba sollte man seine Zauberkarten am besten auf der Hand lassen. Denn Kaiba ist in der Lage Zauberkarten schnell und mit einer hohen Effektivität zu zerstören. Also Vorsicht.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Hilft auch nicht, da er oft Karten wie Raubender Goblin aktiviert. Außerdem hat er sehr viele Karten mit denen er Karten aus der Hand auf den Friedhof legen kann. Selbiges mit Karten vom Deck.

05. Juni 2014 um 23:20 von Syluxmaster melden


Das Spiel mit der Zeit

von: dominik_koeppl / 02.01.2009 um 11:09

Wenn man im Match gegen Kaiba so richtig in der Tinte steckt und nicht mehr weiter weiß, man aber einen Zeitzauber in seinen Karten hat, dann sollte man diesen Zauber aktivieren. Sobald die Karte auf dem Spielfeld liegt, sollte man diese anklicken und einer der Münzen wählen. Mit ein bisschen Glück, bewirkt man so die Zerstörung sämtlicher Monster-Karten von Kaiba. Wenn es nicht auf Anhieb klappen sollte, dann einfach im nächsten Zug noch einmal probieren und dann eine andere Münze auswählen. Denn bekanntlich gibt es ja die zweite Chance. Also los geht's.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wenn der effekt im 1. Zug fehlschlägt, werden alle eigenen Monster zerstört und man bekommt Schaden in höhe der hälfte der Grund ATK aller Monster auf der eigenen Spielfeldseite, also "KEINE" zweite chance.

05. Juni 2014 um 23:19 von Syluxmaster melden



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Yu-Gi-Oh - Power of Chaos

Yu-Gi-Oh! - Power of Chaos
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Yu-Gi-Oh - Power of Chaos (Übersicht)

beobachten  (?