AoE 3: Abkürzungen in ESO (Multiplayer)

Abkürzungen in ESO (Multiplayer)

von: chusik / 16.10.2012 um 18:03

Ich liste euch die gängigen Abkürzungen mit der dazugehörigen Beschreibung auf, damit man nicht immer darüber nachdenken muss,wie was jetzt heisst.

Einheiten-Abkürzungen:

  • musk = musketeer = Musketier
  • skirm = skirmisher = Plänkler
  • lb = longbowman = Langbogenschütze
  • xbow = crossbowman = Armbrustschütze
  • pike = pikeman = Pikenier
  • huss = hussar = Husar
  • goon = dragoon = Dragoner
  • doppel = Doppelsöldner
  • falc = falconet = Falkonett
  • culv = culverine = Culverine
  • mercs = mercenaries = Söldner
  • inf = infantry = Infanterie
  • cav = cavalry = Kavallerie
  • art = artillery = Artillerie

Andere englische Bezeichnungen für die es keine Abkürzungen gibt:

  • Cuirassier = Kürassier/Gendarme
  • Lancier = Lanzenreiter
  • Mortar = Mörser
  • Monitor = Mörserschiff
  • Frigate = Fregatte
  • Galey = Galeere
  • Galeon = Galeone
  • Caravel = Karavelle

Allgemeine andere Abkürzungen:

  • set / sett = Settler = Siedler
  • TC = Towncenter = Dorfzentrum
  • TP = Trading Post = Handelsposten
  • market = Marktplatz
  • rax = Barracks = Kaserne(n)
  • stable = Stable = Stall
  • fb = Front Base = Die Stelle, wo man vorne seine Militärgebäude hinbaut.
  • f = food = Nahrung
  • w = wood = Holz
  • g = gold = Gold
  • ress = ressources = Ressourcen (Rohstoffe)
  • nat = natives = Indianer
  • b/bk = back = zurück! (z.B. wenn der Gegner eine grössere Armee hat, sagt dein Teamkollege "bk!", dann meint er, sofort zurückziehen)
  • raiden = Siedler töten mit Kavallerie oder Infanterie (vor allem Kav)
  • herd = Herde
  • buffalo = Bison
  • deer = Reh
  • house = Haus
  • manor = Herrenhaus
  • berry bush = Beerenbusch

6 von 6 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wirklich super!!!!!

16. Juni 2014 um 17:31 von gelöschter User melden

Echt hilfreich :)

02. Juni 2013 um 22:07 von Coputerspieler234 melden

danke echt praktisch

22. Dezember 2012 um 19:18 von DaimyoAkechi melden

Guter Beitrag! Ist sehr nützlich :)

18. Oktober 2012 um 12:45 von Skjhi melden

sehr hilfreich danke dir :)

17. Oktober 2012 um 19:41 von Skyline991 melden


Dieses Video zu AoE 3 schon gesehen?

Neuengland

von: sandrock / 23.11.2012 um 20:56

Wenn ihr auf der Karte Neuengland spielt, gibt es eine Taktik, durch die ihr nahezu unbesiegbar seid (ich habe es bis Schwer getestet): sobald ihr merkt, dass euer Gegner übermächtig ist, setzt ihr mit einem Schiff auf eine der Schatzinseln über. Mit dabei haben solltet ihr einen Arbeiter und euren Kundschafter bzw. einen Planwagen (wenn ihr keinen Planwagen habt braucht ihr natürlich noch 600 Holz). Nun baut ihr euer Dorfzentrum an die Stelle der Insel, die am nächsten an dem Gegner dran ist, da Dorfzentren sehr stark gegen Schiffe sind. Eure restlichen Siedler lasst auf dem Festland vor Allem Holz (wird für den Schiffsbau benötigt) in einer abgelegenen Ecke der Karte sammeln. Nun baut euch auf eurer Insel einen Hafen und einen Marktplatz. Beginnt damit, Fischerboote zu bauen und euch zusätzlich noch eine Schlachtflotte aufzubauen. Da die KI sehr schlecht in Seeschlachten ist und nicht versteht, dass ihre einzige Chance, euch fertigzumachen, darin besteht, euch über See anzugreifen, könnt ihr ihre Angriffe über See immer abwehren. Falls eure Arbeiter auf dem Festland getötet werden, ist es nicht schlimm, da ihr euch das benötigte Holz einfach ertauscht. Zur zusätzlichen Sicherheit kann man noch Türme auf der Insel bauen, die allerdings erst auf der letzten Stufe effektiv sind. Nun könnt ihr euch in Ruhe eine Armee aufbauen und mit eurer Flotte alle gegnerischen Gebäude in Küstennähe vernichten. So könnt ihr eure Armee auf das Festland transportieren und den Gegner vernichten. Klappt es nicht, solltet ihr versuchen, euch eine neue Armee aufzubauen und so Teile des Festlandes zu kontrollieren.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

wie kann ein computer auf "schwer" übermächtig sein? -.-

25. Februar 2013 um 13:25 von chusik melden


Gute Reihenfolge von Truppenrekrutierung

von: DDDD-2 / 02.05.2014 um 16:52

Dieser Beitrag zeigt eine effiziente Reihenfolge von Truppenrekrutierung der Briten ab dem 2. Zeitalter.

- Als erstes Musketiere. Sie bilden eine solide Grundlage für alle Strategien (Sturm, Einigel, und Siedlerboomstrategie)

- Als nächstes verstärkt man seine Musketiere, etwa mit Armbrustschützen, Pikenieren und/oder Indianerkriegern jeder Art. Eine Mischung aus allem ist am besten.

- Als drittes und letztes vergrößert man sie mit weiteren Truppen, mittelschwerer Artilerie und Heilern sowie Weiterentwicklungen.

Für dass alles braucht man allerdings eine starke Wirtschaft.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Kann man nicht so allgemein sagen. Abhängig von der Taktik, die du spielst, kann es auch besser sein, komplett auf Musketiere zu verzichten. Vor allem für "Einigel" (Turtle) haben Langbogenschützen den Vorteil der höheren Reichweite, und können es in Verbindung mit Pikemen auch ganz gut mit Kav aufnehmen.
Außerdem haben Briten keine Armbrutschützen, du meinst wahrscheinlich Langbogenschützen.

03. Mai 2014 um 17:19 von Coputerspieler234 melden


Achtet auf eure Einheitenanordnung!

von: Funkytom / 30.06.2014 um 08:56

Wenn ihr eine Armee aus verschiedenen Einheiten besitzt, ist es sehr ratsam, eure Einheiten so anzuordnen, um möglichst viel Schaden frühzeitig und schnell auszuteilen und dabei so wenig Verluste wie möglich zu erleiden.

Wenn ich zum Beispiel eine Armee aus Musketieren und Plänkern habe, sollte ich anfangs die Plänker vor den Musketieren stellen, da diese Plänker anmarschierende Schwere Infanterie schnell ausschalten können und zudem eine höhere Reichweite als Musketiere besitzen, sodass die eigenen Musketiere hinter den eigenen Plänkern auch vor gegnerischen Plänkern geschützt sind. Zwar werden eure Plänker durch gegnerische Plänker Verluste erleiden, jedoch macht der Gegner deutlich weniger Schaden an euren Plänkern, als er es an euren Musketieren machen würde, da eure Plänker nicht zur Schweren Infanterie zählen. Sollte der Gegner jedoch mit Schwerer Kavallerie versuchen, eure Plänker in den Nahkampf zu verwickeln, sollte ihr schleunigst die Musketiere vor die Plänker stellen, da diese einen Bonus gegen Kavallerie haben und zudem die leicht verwundbaren Plänker so die Gegner geschützt unter Feuer nehmen können.

Das war nur ein Beispiel von vielen und deswegen solltet ihr euch über eure Einheiten und deren Anordnung immer im Klaren sein, da ihr selbst so in deutlicher Unterzahl noch siegen könnt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Stimmt, ist aber teilweise echt schwer, den Überblick zu behalten :)

01. Juli 2014 um 19:06 von sandrock melden


Briten taktik

von: Gamesbond / 01.12.2014 um 09:39

@all, wie ich sehe sind hier viele aoe fans ,das gefällt mir

Da ich ein recht guter spieler bin erläutere ich hier mal meine taktik:

Erstmal:Die Briten sind ein BOOM- Volk,sprich wenn man die Briten Spielt sollte man nicht rushen und auch nicht FF (schnell ins 3.zeitalter gehen) betreiben

DAS WICHTIGSTE GLEICH AM ANFANG: BAUT VOR DEM 4.ZEITALTER KEINE MÜHLEN UND PLANTAGEN,DAS IST ABSOLUT SINNLOS UND BRINGT NIX,SCHON GAR NICHT DIE SCHIFFSKARTEN ,DASS SIE DIE HÄLFTE KOSTEN UND SO----ROHSTOFFE SAMMELN SICH IMMER SCHNELLER AUF NATÜRLICHE WEISE.DIE EINZIGE AUSNAHME SIND DIE ATZTEKEN ( BEI "WARCHIEVES ) DA DIESE SEHR GUTE FELDER HABEN

1.Gucken ob Wassermap oder Landmap ist

2.Wenn wassermap nimmt man ein kartendeck wo folgenede karten enthalten sind:kosten von fischerboot auf 40€, dann die 2x schneller sammeln auf dem wasser und wenn ne landmap sollte nan die karten haben, dass ein haus 88 holz kosted( virgina)

Wenn Landmap:

3.alle siefler auf nahrung mit 2 siedlern 2 häuser bauen

4. 1. schiffskarte:virgina (setz hauskosten auf80)

5.Laufend siedler ausbilden bis ca.15,16

6.ins 2. age gehen

7. wärend dem tech. (fortschritt) sollte man kurze zeit alle siedler auf holz stellen und dann nen marktplatz, kaserne und herrenhäuser bauen

8.Im marktplatz so früh wie möglich die erweiterung für holz holen

9.laufend musketiere und häuser ausbilden/bauen---der vorteil der Briten ist,dass man boomen kann und gleichzeitig militär ausbauen kann.

10. Wenn es die zeit irgendwann erlaubt ins 3. age gehen

11.Musketiere upgraden

Bei einere wassermap im 1.age die karte das fischerbote nur noch 40 kosten und von da an ALLE Siedler Nur noch auf holz im 2. age und laufend mit 2 häfen fischerboote bauen!!!Das gibt einen ultimativen boom der keine andere Mation hinbringt!!

Die Briten sind übrigens schwach gegen:

-Russen

-Azteken( warchieves )

Stark gegen:

-Portugiesen

-Spanier

-Osmanen

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Zurück zu: AoE 3 - Kurztipps: Holz erwirtschaften / Geld und Gold bekommen / Artillerie richtig einsetzen / Naginata-Reiter richtig einsetzen / Völker und Kulturen

Seite 1: AoE 3 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

AoE 3

Age of Empires 3 spieletipps meint: Der dritte Teil der brillanten Reihe punktet mit spannendem Szenario, optischer Pracht und bewährtem Grundprinzip. Innovativ ist das nicht. Artikel lesen
89
Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Zum zwanzigsten Jubiläum der kultigen Pokémon-Reihe darf eine brandneue Edition nicht fehlen. Und dabei (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AoE 3 (Übersicht)

beobachten  (?