AoE 3: Kurztipps

Kurztipps

von: zendertaure / 11.09.2010 um 22:18

1. Wenn ihr mit eurer Armee in eine Schlacht zieht, positioniert die Artillerie immer hinter der Infanterie. Empfohlen hierbei sind vor allem Nahkämpfer wie der Pikenier, insbesondere wenn ihr die Deutschen spielt.

2. Zur Verteidigung der eigenen Festung empfielt es sich, einen Wall zu bauen. Baut ihn allerdings nicht zu weit von eurem Dorfzentrum entfernt und nicht zu dicht an ihm. Baut nun um euren Wall noch einen Wall. Lasst allerdings zwischen den Wällen ein wenig Platz, da Artillerie Flächenschaden austeilt. Am besten so viel Platz, dass ein Turm dazwischen passt.

Wiederholt diesen Vorgang noch einmal und baut dort nun zwischen den zweiten und dritten Wall eure Türme auf und positioniert dort außerdem noch Artillerie. So habt ihr eine nur schwer einzunehmende Festung geschaffen.

3. Stellt zwei Streitmächte auf. Eine etwas kleiner, als die andere. Mit der kleineren greift ihr euren Gegner an. Er wird sich vollkommen darauf konzentrieren und seine Soldaten zur Verteidigung schicken. Rückt so weit es geht vor. Kurz bevor eure Streitkraft zerschlagen wird, rückt ihr mit der größeren Streitmacht von der anderen Seite seiner Festung ein. Damit rechnet euer Gegner nun nicht und bis er mit seiner Armee zur Verteidigung eintrifft, habt ihr seinen Wall schon so gut wie durchbrochen. In der Zeit erstellt ihr euch wieder eine Streitkraft als Verstärkung und schickt diese in die Schlacht.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Der Tipp ist echt gut aber vor Allem am Anfang ist es schwer und teuer, Wälle zu bauen. Wenn dein Gegner dich dann raiden will, hast du ein Problem.

23. November 2012 um 18:01 von sandrock melden


Dieses Video zu AoE 3 schon gesehen?

Tipps zu den Spielphasen

von: Lammoth / 20.09.2010 um 19:36

1. Ihr solltet zu Beginn des Spiels einige Kavallerieeinheiten ausbilden. Mit diesen könnt ihr dann zügig die Map erkunden und die Feindposition ausmachen. Wenn ihr damit fertig seid, solltet ihr die Reiter auf die feindlichen Dorfbewohner jagen. Wenn ihr Glück habt zerstört ihr eurem Gegner somit seine Rohstoffzufuhr, ihr habt ihn geschwächt und er muss erst wieder die anfangs relativ teuren Dorfbewohner ausbilden...

Vorsicht: Profis kennen diese Rush-Taktik und haben meistens schon ein paar Pikiniere zur Hand, welche eure Reiterei innerhalb von Sekunden auslöschen.

2. Verteilt eure Dorfbewohner und Rohstoffsammler. Sollte es Wasser auf der Map geben, baut möglichst viele Fischerboote um die Nahrungsversorgung zu sichern. Außerdem solltet ihr, wenn ihr die Goldminen im näheren Umkreis abgebaut habt, auf Plantagen zurückgreifen, um eure Siedler nicht in Gefahr zu begeben. Das selbe gilt für Mühlen. Beide Gebäude sollten mit Forschung auf dem neusten Stand gehalten werden, da sie anfangs nicht so schnell produzieren wie direktes Sammeln.

Die Holzproduktion solltet ihr, wenn ihr alle essentiellen Gebäude gebaut habt, ein wenig reduzieren, da ihr bei der späteren Einheitenerstellung und Forschung hauptsächlich Gold und Nahrung benötigt. Aber bitte nicht alle Dorfbewohner vom Holz wegholen, da ihr unter Umständen auch mal Gebäude neubauen müsst.

3. Im Endspiel solltet ihr auf keinen Fall die Mörser vergessen. Diese sind zwar ziemlich teuer und attackieren nur Schiffe und Gebäude, sind gegen diese aber wirkliche Vernichtungswaffen. Stellt ihnen einige andere Einheiten (Pikiniere) zur Seite um sie vor Kavallerie zu schützen und fangt an die Siedlung des Gegners zu zerbomben. Nach Möglichkeit sollte vorher ein Angriff von der anderen Seite erfolgt sein, damit die Hauptstreitmacht des Gegners beschäftigt ist und eure langsamen Mörser nicht jagen kann.

Das Mörserfeuer solltet ihr dann auf wichtige Gebäude konzentrieren. D.h. verschwendet eure wertvolle Zeit nicht an Häusern, sondern an Kasernen, Türmen, wenn möglich Dorfzentren oder wenns sonst nichts in der Nähe gibt Marktplätzen.

5 von 5 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

guter tipp, danke

22. August 2011 um 21:14 von Luke04 melden


Schnell eine starke Armee

von: Wave22 / 23.11.2010 um 09:12

Im ersten Zeitalter(Entdeckungen) kann man noch keine Kasernen erbauen und dadurch auch keine Einheiten rekrutieren. Daher lohnt es sich im ersten Zeitalter die Rohstoffe zu sparen, damit man im nächsten Zeitalter die ersten Truppen reukrutieren kann. Im zweiten Zeitalter

sollte man sich sofort einige Soldaten besorgen, damit

man das Dorf verteidigen kann, falls der Gegner mit einigen Truppen kommt. Für den Anfang lohnt sich hauptsächlich die Infanterie, wie z.B. Musketiere, Plänkler,Hellebarden u.s.w.

Sobald man im dritten Zeitalter ankommt, lohnt es sich die Geschützgießerei zu bauen, um Kanonen wie Feldgeschütz und Culverine zu kriegen, damit die Armee zusätzlich gestärkt wird. Hinzu kommt die Kavallerie, die oft sehr hilfreich ist. Falls Ihr nur wenig Rohstoffe besitzt, lohnen sich Indianerkrieger, da sie nicht schlecht sind und wenig kosten.

Die nächsten Zeitalter bieten zahlreiche Erweiterungen, um eure Armee weiter zu stärken. Außerdem, falls man nur sehr wenige truppen besitzt und man nichts anderes machen kann, sollte man sich einen Wall rund um die Kolonie erbauen, damit der Gegner den Siedlern, die Rohstoffe sammeln, nicht gefährlich werden kann.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

chusik hat recht und plänker sind auch erst im 3 zeitalter

14. Januar 2013 um 15:56 von THEPYROMANE melden

und wie macht man jetzt "Schnell eine starke Armee" ? hast ja nichts davon geschrieben... ausserdem, Hellebarden sind age3 einheiten, nicht 2.

16. Oktober 2012 um 13:14 von chusik melden


Briten Taktik

von: Grog15 / 03.03.2011 um 09:05

Also wenn ihr Briten spielt solltet ihr: auf jeden fall 3 siedler ins Deck nehmen und die gleich am anfang schicken lassen. Solange irgendwie Siedler herkriegen bis ihr ca. 15 habt. Dann ins 2. Zeitalter gehen. Schickt dann 10 von 15 Siedlern zum Holz und macht ordentlich Herrenhäuser, wenn wir im 2. ZA seid nicht Kaserne vergessen. Macht erstmal bloß Siedler durch Herrenhäuser und natürlich Soldaten ich empfehle im 2. Musketiere, Langbogenschützen, Pikeniere oder Musketiere, Langbogenschützen, Husaren. wenn man nen rush machen will dann bereits nach spätestens 9 min. angreifen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Großangriff

von: Lord-of-Coolness / 08.05.2011 um 21:13

Um den Feind gleich beim ersten Angriff zu vernichten, muss deine Armee stark sein.

Ich empfehle eine Armee bestehend aus folgenden Truppen:

30 Musketiere

20 Pikeniere

10 Armbrustschützen

20 Plänkler

5 Falkonette

3 Culverin

1 Mörser

10 Dragoner

20 Husaren

Diese Truppe dürfte sich knapp mit der Bevölkerungsgrenze ausgehen.

Setze sie wie folgt ein:

1. Schicke die Dragoner zum feindlichen Lager und beginne Bauern abzuschießen.

2. Warte bis die Truppen des Feindes deine Dragoner angreifen, dann schicke deine Husaren seitlich ins feindliche Lager.

3. Schicke nun die Pikeniere und Armbrustschützen frontal zum Feind.

4. Schicke die Musketiere mit den Falkonetts zur feindlichen Armee und halte die Stellung während du sie bekämpfst.

5. Greife nun mit den Culverin und dem Mörser die feindlichen Gebäude an. Schütze diese Kanonen durch die Plänkler und lass diese ebenfalls die feindlichen Gebäude angreifen.

Mit diesen 5 Schritten kannst du mit Leichtigkeit über jeden Feind triumphieren!

1 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Das ist doch alles ****** nim z.b. als russe 50 strilizen und dann ist der andere weg.ebenso reichen 40 kürsner für einen gegner auf mittel - schwer der in zeitalter 4 ist

14. Januar 2013 um 15:59 von THEPYROMANE melden

Dass du mit dieser Armee bereits 176 Bevölkerung brauchst, und anscheinend keinerlei Siedler besitzt, sei mal dahingestellt. Punkt 5: KANONEN MIT PLÄNKLERN BESCHÜTZEN ?!?! jeder noch so dämliche greift kanonen mit kavallerie an.

16. Oktober 2012 um 13:18 von chusik melden


Weiter mit: AoE 3 - Kurztipps: Trick für mehr Bevölkerungslimit / Gute Armee und die passende Taktik / 5 Schritte für eine optimale Lagerverteidigung / Richtiger Heldeneinsatz / Fast Fortress und Standarts

Zurück zu: AoE 3 - Kurztipps: Die Verteidigung / Vermehren des Dorfzentrums / Tipps zu Mauern / Multi-Kartendeck / Das beste Volk für Revolution

Seite 1: AoE 3 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

AoE 3

Age of Empires 3 spieletipps meint: Der dritte Teil der brillanten Reihe punktet mit spannendem Szenario, optischer Pracht und bewährtem Grundprinzip. Innovativ ist das nicht. Artikel lesen
89
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AoE 3 (Übersicht)

beobachten  (?