AoE 3: Schiffe richtig einsetzen

Schiffe richtig einsetzen

von: koller1 / 14.04.2012 um 19:20

Wie auch in AoE II gilt folgendes: Schiffe sind ein praktisches Transportmittel mit dem man auch Küstennahe Gebäude zerstören kann. Man kann eine große Armee an einen Ort in der Nähe des Feindes transportieren um diesem mit der in den Rücken zu fallen. Jedoch ist dabei darauf zu achten dem Gegner nicht zu nahe zu kommen, um unentdeckt zu bleiben. Man sollte bei dem Bau eines Schiffes darauf achten welche Besonderheiten dieses Schiff hat. Will man Einheiten transportieren Braucht man ein Schiff mit viel Platz für Leute, will man eine Seeschlacht gewinnen muss man darauf achten dass es viel aushält und stark ist. Wenn man ein Schiff richtig einsetzt, kann dies einen entscheidenden Vorteil bringen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu AoE 3 schon gesehen?

Königstod gewinnen

von: koller1 / 14.04.2012 um 19:22

Königstod ist ein Spielmodus in AoE II, bei dem jedes Volk einen König und eine Burg hat. Diesen König gilt es zu beschützen und den gegnerischen zu töten. Der König hat zwar mehr Gesundheit als eine normale Einheit, jedoch ist er nur mit einem Gewehr bewaffnet, welches extrem wenig Schaden anrichtet. Mit folgender Taktik ist es einfacher den eigenen König zu beschützen: Den König sollte man schnellstmöglich in die Burg bringen. Diese ist mit vielen Mauern zu umringen. Mindestens viermal sollte eine Mauer die Burg ganz umschließen und an allen ecken sollte sich ein Wachturm befinden.

Ohne Armee ist natürlich nichts auszurichten, und da auch Kasernen Pfeile schießen können sollte man auch diese zur Verteidigung in der nähe der Burg erbauen. So kann man auch schnell Einheiten zur Verteidigung ausbilden.

bei einem Angriff sollte man immer mindestens ein Drittel der Armee zu Hause neben der Burg zurücklassen, um für einen Gegenangriff bereit zu sein. Die Wahl der richtigen Einheiten spielt dabei auch eine große Rolle, jedoch sollte man selbst herausfinden wie man welche Einheit für sich am besten nutzt. Das ist jedem selbst überlassen.

0 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

hast du da grad aoe 2 und aoe 3 zusammengemischt???

20. September 2013 um 02:08 von Maradan melden

sind wir in aoe 2?

16. Oktober 2012 um 13:32 von chusik melden

Hmm das ist die AOE 3 ! seite nicht AOE 2 !!

15. Juli 2012 um 14:01 von kingfog melden


Minuteman

von: koller1 / 14.04.2012 um 19:29

Minuteman ist eine kleine im Dorfzentrum auszubildende Einheit die nach einer Minute die ganze Gesundheit verliert und dann mit einem Schuss oder Schlag zu töten ist. Sie sind nur Ablenkung, und man sollte sich keine großen Hoffnungen machen mit dieser Einheit die ganze feindliche Armee vernichten zu können. Dies gelingt einem nämlich nur im seltesten Fall und nur wenn die Armee des Gegners sehr klein ist.

Die Minuteman sollte man als Ablenkung nutzen, und während die/der Gegner mit ihnen beschäftigt ist oder sind in einer noch stehenden oder in einer mit einem übrigen Dorfbewohner erbauten Kaserne eine Armee ausbilden, mit der man dem Feind in den Rücken fallen kann.

Mit etwas Geschick lässt sich eine Schlacht die schon verloren zu sein scheint das Blatt noch wenden.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

ernsthaft ablenken?ich jage die immer zum gegnersichen dorf um zu sehen wie sie von den kanonen zerfetzt werden :D

14. Januar 2013 um 16:06 von THEPYROMANE melden

minutemen zum ablenken benutzen? ablenken ?! die haben 1 leben, weil du es nie zum gegner schaffen wirst mit mehr leben als 1! ausserdem sind minutmen eine verteidigungswaffe, ausserdem sind sie extrem stark (26 angriff x2 gegen belagerer)

16. Oktober 2012 um 13:35 von chusik melden


Der richtige Platz für eine Stadt

von: koller1 / 14.04.2012 um 20:05

Den richtigen Platz für eine Stadt zu finden ist nicht leicht und es ist so manches zu beachten, wenn die Stadt sicher sein soll. Am besten eignen sich für eine verteidigungsstarke Stadt Eckpunkte der Map, da man an diesen nur von Vorne anzugreifen ist. Auch sehr günstig sind leichte Erderhebungen, von denen man auch nur an ein oder zwei Punkten angegriffen werden kann. Diese Erhebungen sind meistens nicht sehr groß und man sollte daher nur das Zentrum und die wichtigsten Gebäude hinaufbauen.

Eine Stadt sollte nicht zu weit vom Wasser entfernt sein, aber dem Meer auch nicht zu nahe sein. Dies hat die Gründe dass bei geringer Entfernung Kanonenboote die Gebäude zerstören, oder dort einfach Einheiten abladen können. Weit entfernt vom Meer zu sein bringt zwar Sicherheit, jedoch kann man das Meer nicht so gut als Nahrungsquelle Nutzen, da die Bewohner des Dorfes weit laufen müssen und auf dem weg leichte Beute für gegnerische Truppen sind.

Ein Wald in der Nähe der Stadt ist immer gut, jedoch sollte man die Bäume von außen mit in die Stadtmauer einschließen, oder einfach außerhalb der Mauer lassen, da ansonsten Löcher in der Stadtmauer entstehen, welche der Feind nutzen kann um in die Stadt einzudringen. Minen sind zwar auch wichtig, jedoch sollte man sich bei der Platzwahl nicht darauf konzentrieren möglichst viele Gold- und Silberminen in der nähe zu haben. Die wenigen Dorfbewohner die man verlieren kann, sind kein großer Verlust und ohne große Kosten nachzubilden.

1 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

kannonenbote O_O sind wir in starwars oder was?

14. Januar 2013 um 16:07 von THEPYROMANE melden

verlorene dorfbewohner sind kein grosser verlust? 1-2 verlorene dorfbewohner können das spiel entscheiden! (im rush)

16. Oktober 2012 um 13:39 von chusik melden

guter tipp

13. Juli 2012 um 16:58 von DaimyoAkechi melden


Nahrung erwirtschaften

von: koller1 / 14.04.2012 um 20:06

Nahrung ist ein kostbares Gut in AoE I, II und auch in III. Bei letzterem kann man aber leichter als es zu sein scheint eine Menge Nahrung zu sammeln.

Eine Möglichkeit währen Fischerboote, allerdings sind die nur gut, wenn man nicht zu weit vom Meer entfernt ist, denn sonst kann der Gegner leicht den Nahrungszufuhr stoppen, denn man kann den Hafen schlecht verteidigen.

Die Jagd ist ein guter Nahrungslieferant und kann ruhig genutzt werden. die Jagd hat den Nachteil dass Tiere begrenzt auftreten, jedoch sind es mehr als genug um sogar eine lange Schlacht ohne Nahrungsknappheiten durchzuhalten. Das Jagen von Tieren bringt auch noch den weiteren Vorteil dass man die Dorfbewohner aufteilen kann und so nicht viele Dorfbewohner auf einmal verliert.

Auch auf dem Marktplatz kann man andere Materialien gegen Nahrung eintauschen, wobei es klar von Vorteil ist, auch ohne diese Möglichkeit genug Nahrung zu erwirtschaften.

Überflüssige Nahrung kann man auf dem Marktplatz nämlich gegen seltenere Rohstoffe eintauschen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: AoE 3 - Kurztipps: Holz erwirtschaften / Geld und Gold bekommen / Artillerie richtig einsetzen / Naginata-Reiter richtig einsetzen / Völker und Kulturen

Zurück zu: AoE 3 - Kurztipps: Langsamen aber stetigen Rohstoffzufluss / Musketiere / Gute Verteidigungs-Taktik für Mauern / Küstenverteidigung / Age of Empire 3 Strategie Guide

Seite 1: AoE 3 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

AoE 3

Age of Empires 3 spieletipps meint: Der dritte Teil der brillanten Reihe punktet mit spannendem Szenario, optischer Pracht und bewährtem Grundprinzip. Innovativ ist das nicht. Artikel lesen
89
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AoE 3 (Übersicht)

beobachten  (?