Komplettlösung Syndicate Wars

Allgemeine Tipps

1. Tipps

Vor den einzelnen Missionen erhaltet Ihr immer jede Menge Informationen, die Ihr genau studieren solltet. Teilweise ist es sogar möglich Zusatzinformationen, die in der Regel sehr nützliche Hinweise enthalten, zu kaufen. Da aber gerade die Finanzen bei diesem Spiel sehr knapp bemessen sind, solltet Ihr abspeichern, bevor Ihr die Zusatzinformationen kauft. Nun könnt Ihr die Information kaufen, lesen und dann wieder laden. So spart Ihr Geld und seid trotzdem gut informiert, wo sich eventuell weitere Feinde aufhalten oder welcher Banktresor gut gefüllt ist. Der Schwierigkeitsgrad in diesem Spiel nimmt ständig zu und wird in den letzten Missionen extrem. Aus diesem Grund solltet Ihr gerade am Anfang darauf achten, daß Ihr keine Agenten verliert. Wenn dem doch so ist, dann bietet es sich an die Mission zu wiederholen. Gerade am Ende werdet Ihr noch genug Agenten verlieren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


2. Das Geld

Finanzprobleme sind bei diesem Spiel völlig normal. Daher ist ein gesunder Haushalt sehr wichtig, ja sogar spielendscheidend. Ausgaben stehen Euch bei der Forschung und der Ausrüstung Eurer Agenten ins Haus. Einnahmen könnt Ihr erzielen, durch den Gewinn von Missionen, den Verkauf von aufgesammelten Waffen, durch überzeugte Bürger und Banküberfälle. Mögliche Objekte für Überfälle werden in der Regel bei den Zusatzinformationen ausgewiesen. Seid Euch jedoch darüber im klaren, daß ein Banküberfall die örtliche Polizei zu einem Großeinsatz veranlaßt, was stets ein gewisses Risiko mit sich bringt. Achtet darauf, daß Ihr nicht zu viel Geld in die Forschung steckt, damit immer noch genügend Credits für die Ausstattung der Agenten übrig bleiben. Einige Gegenstände solltet Ihr erst gar nicht erforschen, da Ihr diese nur selten braucht und man diese auch von eliminierten Gegnern aufnehmen kann. Dazu jedoch mehr im Kapitel Forschung und Waffen. Wichtig ist, daß Ihr einen gesunden Mittelweg zwischen Forschung und Einkauf von neuer Ausrüstung findet. Dabei sollte immer noch soviel Geld übrig bleiben, daß Ihr nach dem Verlust eines Agenten einen neuen aus der Kältekammer holen und ausrüsten könnt.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Finanzprobleme sind in diesem Spiel eigentlich kein Thema, wenn man eines beachtet: Banken ausrauben! Davon gibt es zu Genüge, einfach immer alle Infos kaufen oder - im anderen Fall - nach Bankgebäuden Ausschau halten (dann gibt es keine Info im Missionsbriefing!!!). Am Ende des Spiels sollte man trotz Forschung Multimillionär sein ^^.

24. Juli 2014 um 08:53 von mike_ehrmantraut melden


3. Die Agenten

Euer Team sollte auf Grund des ständig steigenden Schwierigkeitsgrades immer mit den neusten Waffen und Körpermodifikationen ausgestattet sein. Das sich dies wegen der knappen Geldreserven nicht immer realisieren läßt, haben wir bereits erwähnt. Trotzdem solltet Ihr immer versuchen auf dem neusten Stand der Technik zu sein, da Eure Gegner es unter Garantie sind. Rüstet vor jedem Einsatz Eure Krieger aus. Dabei ist es sinnvoll, eine möglichst breite Auswahl an Waffen auf die Agenten zu verteilen. So ist es zum Beispiel wenig sinnvoll, wenn alle Agenten über Nahkampfwaffen oder Fernwaffen verfügen. Auf die Mischung kommt es an. Laßt auch das eine oder andere Fach zu Beginn der Missionen frei, damit Ihr den gefallenen Gegnern Ausrüstungsgegenstände abnehmen könnt. Grundsätzlich sollte jeder Agent in jedem Einsatz ein Medipack mit sich führen. Setzt dieses jedoch nur ein, wenn es wirklich bedrohlich wird und vermeidet einen Einsatz gleich zu Beginn der Mission. Gerade in den Eurocorp-Missionen tummeln sich auf den Kriegsschauplätzen reichlich freie Agenten, die Ihr überzeugen solltet. Dies bringt zum einen Geld und zum anderen füllt es Eure Kältekammer.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


4. Die Waffen und Körpermodifikationen

Befassen wir uns zuerst mit den Modifikationen an den Körpern Eurer Agenten. Arme, Beine, Gehirn und Rumpf können bis zum Level 3 verbessert werden. Beginnen solltet Ihr mit der Verbesserung des Rumpfes, gefolgt von dem Gehirn, den Armen und den Beinen. Ein besserer Rumpf erhöht die Widerstandskraft. Ein besseres Gehirn sorgt für eine bessere Überzeugungskraft, Wahrnehmung und Widerstand gegen Schäden. Modifizierte Arme erhöhen ebenfalls die Widerstandskraft und zudem noch die Treffgenauigkeit. Verbesserte Beine lassen Eure Agenten wesentlich schneller werden. Zum Abschluß bleibt nur zu sagen, daß Ihr in den späteren Missionen nur eine Chance habt, wenn die Körper der Agenten optimiert sind. Bei den Waffen wollen wir jetzt nicht alle aufführen, da dies schon in der Spielbeschreibung steht. Wir wollen Euch viel eher die besten und wichtigsten Waffen vorstellen. Zu den mit Abstand besten Waffen zählen unserer Meinung nach die Plasma- Lanze, die Fernwaffe, der Granatwerfer, die Atomgranate, der Zerberus und die beiden Gasgranaten. Gerade der Einsatz von Gas macht einige Missionen wesentlich leichter. So legt zum Beispiel das Ko-Gas Eure Gegner flach und ihr habt keine Mühe diese zu erledigen. Noch besser ist das Psychogas, das die Gegner so sehr verwirrt, daß sie sich selbst bekämpfen, während Ihr genüßlich zu schaut. Plasma-Lanze, Fernwaffe und Granatwerfer haben eine unglaubliche Zerstörungskraft, die den Feinden ein schnelles Ende bereitet. nachteilhaft ist da nur der hohe Energieverbrauch.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ebenfalls von Nachteil bei der Fernwaffe sind die langen Zeiten zum Nachladen. Heranstürmende Gegner sollten zuerst mit der Fernwaffe und dann mit einer Nahkampfwaffe bearbeitet werden. Die Atomgranaten und anfangs auch der Sprengstoff (sollte sehr schnell erforscht werden) werden zum sprengen von Gebäuden und Toren benötigt. Man kann auf diese Utensilien nicht verzichten. Denkt daran, das nicht alle Agenten mit den gleichen Waffen ausgerüstet sein sollten. Hier gilt die gesunde Mischung, die aus Euren vier Kriegern ein Team macht. An dieser Stelle wollen wir noch den Überzeugungsstrahler erwähnen. Es reicht völlig aus, wenn ein Agent damit ausgestattet wird. In einigen Missionen müßt Ihr freie Agenten, Wissenschaftler oder hochrangige Feinde überzeugen. Damit Euch dies gelingt, muß der Strahler zuvor gestärkt werden, was man durch das überzeugen von Zivilisten erreicht. Um so mehr Zivilisten Euch folgen, um so stärker ist auch der Strahler. Doch bedenkt, daß die Kraft wieder abnimmt, wenn die überzeugten Zivilisten getötet werden. Zu den eher unwichtigen Waffen zählen der Trenner, Pulslaser, Elektroschockwaffe, das Stasischild und die Stacheldrähte. Diese Waffen sollte man nicht unbedingt erforschen, sondern viel eher den Feinden abnehmen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Syndicate Wars: Seite 2


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Syndicate Wars (6 Themen)

Syndicate Wars

Syndicate Wars
Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Syndicate Wars (Übersicht)

beobachten  (?