Antilios-System: Komplettlösung Star Trek - Generations

Antilios-System

Nach einem Kurzstreckenscan des lebenden Planeten Antilios wird Dr. Crusher beauftragt, dessen Oberfläche zu untersuchen und den El-Aurianer Soran bei der Trilithiumsynthese aufzuhalten. Die Viren in diesem Level lassen sich nur abschießen, wenn sich die Lasereinstellung genau in der Mitte befindet.

Wollt ihr später den Tricorder wieder benutzen und etwas sehen, müsst ihr die Funktion ausschalten, die euch die Lebensformen anzeigt. Auf der Planetenoberfläche werdet ihr euch nach dem ersten Schritt zunächst im Innern des Planeten wiederfinden und Euren Tricorder fallen lassen, den ihr gleich wieder aufheben solltet.

Hier werden euch blaue Antikörper des Planeten begegnen und euch angreifen, falls ihr den Tricorder in eurem Inventar herumtragt und aktiviert. Daher gibt es zwei Alternativen:

  1. Mit angeschaltetem Tricorder zügig herumlaufen und störende Antikörper abschießen.
  2. Tricorder aufnehmen, aber nicht anschalten - so lassen euch die Antikörper in Ruhe.

Nun zu eurer eigentlichen Aufgabe. Zerstört zunächst jeweils die beiden Maschinen (den Mittelraum könnt ihr durch die hellen Öffnungen in den Wänden geduckt verlassen. Da ihr unter Umständen ohne Tricorder, also auch ohne Kartenfunktion arbeiten müsst, sucht also die Gänge ab (ist ein wenig verwirrend), bis ihr die Maschinen findet (blockiert euch ein Antikörper den Weg, müsst ihr diesen abschießen).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Steht ihr vor der Maschine schaut ein Stück nach oben und schießt mit dem Phaser auf den kleinen gelben oder grünen Punkt, im oberen Teil der Maschine) und verwendet dort anschließend das Medikit an der Stelle, an der die Maschine stand (geht dazu nah an die zerstörte Maschine heran und klickt auf das Medikit im Inventar).

Benutzt ihr dann euer Gefäß mit der geheilten Maschine, so werdet ihr ein wenig Nodenflüssigkeit erhalten, mit der ihr später Eure Wunden heilen könnt. Sind die Maschinen zerstört, so wird sich der Durchgang im Mittelraum öffnen, hinter der auch die nächste Maschine zu finden ist (die Maschine findet ihr in dem Gang, in dem außer einem kleinen Raum nur ein Weg zu finden ist).

Zerstört auch diese durch Anvisieren des kleinen grünen Punktes im oberen Teil (heilt die Pflanze danach wieder mit Hilfe des Medikits) und ein weiterer Gang wird sich hinter der Maschine öffnen (dazu einfach an die Wand gehen), in dem sich eine Öffnung zum Hineinspringen befindet - tut dies sogleich.

Unten angekommen (hier könnt ihr Euren Tricorder wieder aktivieren) müsst ihr erst einmal durch einen der vier kleinen Tunnelchen kriechen (dazu ducken), an dessen Enden sich jeweils grüne Enzymwasserablagerungen (kleine Seen) befinden, in die ihr eintauchen müsst (dazu in den See springen und mit Hilfe der Stringtaste hinabtauchen).

Damit sich die oberen Eingänge im Hauptraum öffnen (achtet darauf, dass, sobald ihr in den See eingetaucht seid, die Sicht grün wird. Die oberen Eingänge im Hauptraum bleiben nur solange offen, wie die Sicht grün ist).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Geht dann im Hauptraum in der oberen Region nach Nordosten (dazu unter Umständen den Tricorder und die Karte benutzen und nach oben springen), springt in dem Raum ins grüne Wasser, taucht unter und holt euch dort vom Grund eine grüne Enzymkugel.

Anschließend geht ihr durch den oberen Gang im Nordwesten (denkt daran, zuvor erst wieder in einen der grünen Seen zu springen, auf dass die Sicht grün wird und sich die oberen Gänge auftun).

Schießt dort die Maschine an der hinteren Wand ab (es befinden sich außerdem weitere Angreifer in diesem Bereich - Vorsicht), wendet das Medikit an der verletzten Stelle an (nähert euch dieser) und setzt dann die grüne Enzymkugel in die geheilte Maschine ein (es wird daraufhin grünes Wasser ausgeschüttet, in das ihr hinabtauchen müsst, um diesen Raum wieder verlassen zu können).

Im Zentrum des großen, mittleren Hauptraumes hat sich nun ein weiteres, größeres Loch geöffnet, in das ihr hineinspringen müsst. Ihr werdet dort nach kurzer Zeit in einen See fallen, in dem ihr Eure Wunden auskurieren könnt. Schwimmt im Wasser nach Norden (Karte des Tricorders benutzen) und findet dort ein paar Stufen.

Steigt diese nach oben aus dem Wasser und befindet euch unterhalb eines kleinen Loches in der Wand, durch das ihr geduckt mit Anlauf hindurchspringen müsst (also die String-Taste, die Pfeiltaste nach vorne und die Eingabetaste drücken).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Im nächsten Raum springt ihr von Stufe zu Stufe zum erhöhten Brückengang (achtet hier auf die lila Pflanzen, die mit Sporen um sich schießen - weicht diesen möglichst aus. Geht zuerst in die Mitte des Raumes und klettert dort auf die Steintreppe. Von der höchsten Stufe aus springt ihr nach unten, in Richtung einzelner Pflanze. Folgt von dort aus den Stufen nach oben und überquert die Brücke).

Springt von dort aus über den Spalt am Ende der Brücke im Osten und ihr gelangt in den nächsten Abschnitt, wo ihr auf dem Sockel des Teleporters ein Atemgerät findet - nehmt dieses an euch. Um auf der runden weißen Fläche hochschweben zu können, müsst ihr jeweils im braunen (nördlich) und im blauen Pool (südlich) baden gegangen und untergetaucht sein - ihr müsstet dann eine grüne Sicht haben und schnell auf die Plattform springen.

Ein Stockwerk höher angelangt, lauft ihr die Treppen im Westen ganz nach oben und zum Ende hin durch, wo sich in einem kleinen Raum eine große Pflanze befindet, in die ihr einfach hineinlaufen müsst. Daraufhin werdet ihr durch einen langen Tunnel geschickt und euch oben auf einer kleinen Standfläche wiederfinden.

Tipp: springt so gut es geht auf einen höheren Abschnitt der Wendeltreppe an der Wand und lauft so schnell wie möglich aufwärts, bevor die Viren aus Ihren Löchern kommen und euch in den Weg stellen (schafft ihr dies nicht rechtzeitig, müsst ihr der Wendeltreppe ganz nach oben folgen und auf dem Weg dorthin mit der mittleren Phasereinstellung alle Viren aus dem Weg schießen).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Oben im Südosten befindet sich ein Durchgang, dem ihr bis zum Ende folgt. Danach rutscht ihr automatisch bis zum Ende des Levels durch. Ihr landet letztendlich in einem kleinen See, in dem ihr eurer Atemgerät anschalten müsst (klickt dazu im Inventar auf das Atemgerät.

Es liegt ein weiteres Gerät am Grund des Sees). Um nun zu Soran zu kommen, müsst ihr von unten in den kleinen Raum mitten im See hinauftauchen. Dazu müsst ihr die richtige Stelle im Wasser finden, die euch durch Auftrieb an die Decke des Sees bringt (springt dazu nach oben und sucht alle Stellen ab - benutzt die Eingabetaste).

Schaut vom oberen Rand aus nach oben und findet an der Decke eine grüne Maschine, mit einem Loch in der Mitte. Durch dieses Loch müsst ihr nun auftauchen, um in dem Innern der Maschine zu landen. Dort angekommen müsst ihr wieder auf den Doktor schießen, der sich erneut wegbeamt. Schießt, bevor ihr euch hinaufbeamen lasst noch die vier kleinen, weißen Trilithiumfässer ab.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Star Trek - Generations: Bersus-System

Zurück zu: Komplettlösung Star Trek - Generations: Amargosa-System (die Q urash)

Seite 1: Komplettlösung Star Trek - Generations
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Star Trek - Generations (2 Themen)

Star Trek - Generations

Star Trek - Generations

Letzte Inhalte zum Spiel

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walkind Dead - A New Frontier soll am 20. Dezember 2016 für PC, Xbox One, PS4, iPhone und Android erscheinen. (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Star Trek - Generations (Übersicht)

beobachten  (?