Die oberen Katakomben: Komplettlösung Ultima 8 - Pagan

Die oberen Katakomben

Besorgt euch hier als erstes den Schlüssel des Herrn der Schlüssel. Weiter geht es zu dem Haus mit dem Guhl. Betretet ihr dieses, fallt ihr durch den Boden und kommt so in die Höhle mit dem ersten Nekromanten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die unteren Katakomben

Erster Nekromant lehrt euch Todesmaske (mit Seance wecken). Der Weg zum 2. Nekromanten ist nun frei (jeder neu gelernte Zauberspruch muss auf dem Weg zum nächsten Nekromanten aufgesagt werden). Nun wird der weg zum Durchgang frei. Zweiter Nekromant lehrt euch Felsenhaut.

Dritter Nekromant lehrt euch Beschwörung. Vierter Nekromant lehrt euch ewiger Frieden. Danach Teleport in eine Höhle mit Waldstück und vielen Reagenzien. Beim Betreten der Hütte werdet ihr in die nächste Höhle teleportiert. Hier findet ihr eine magische Rüstung. Kleine Felseninsel in der Lava.

Beim Betreten dieser Insel werdet ihr zum Nekromanten teleportiert. Dieser lehrt euch Wiedergeburt. Diesen Spruch wendet in der engen Passage an, die mit Feuerpfeilen beschossen wird. Devion, der sechste Nekromant erwacht zu neuem Leben und lehrt euch den Golemspruch. Diesen benötigt ihr, um die Tür zum Bergkönig zu öffnen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Weg zum Bergkönig 1

Ihr befindet euch bei dem Eingang zu den Katakomben. Die verschlossene Tür (mit Weisenschlüssel öffnen) - aber erst nach Abschnitt „Silberfels“! Dann kommt eine Tür mit Schalter. In den Ruinen findet ihr zwei Hebel. Weiter zu den Schwebende Brückenteile, an den Kraftfelder vorbei.

Hier findet ihr eine Truhe in der befindet sich ein Schlüssel für die verschlossene Tür. Teleportiert euch zu den Steinportal (mit Golemspruch öffnen). Das Gitter mit dem Hebel öffnen. Die verschlossene Tür wird mit Schlüssel der Weisen geöffnet usw. Bis ihr zur Halle des Bergkönigs Gelangt.

In der Halle des Bergkönigs angekommen, mixt die Reagenzien für den Spruch ‘Golem’ (die Reagenzien für diesen Spruch sind in der Höhle vorhanden). Zaubert den Spruch dann auf das Erdstück vor der Doppeltür, worauf der Golem diese öffnet. Weiter geht es auf Karte B. Hier müsst ihr zuerst nach Norden zu den Ruinen, wo ihr zwei Hebel findet (einer vor und einer in den Ruinen).

Ihr müsst beide Hebel benutzen. ihr könnt jetzt zurück nach Westen, wo über einem langen Schacht eine Brücke entsteht. Nun ist ein wenig Reaktion gefragt, speichert also ab und macht euch ans Überqueren der schwebenden Brückenteile. Habt ihr diese Strapaze glücklich überstanden, kommt ihr an einer verschlossenen Tür vorbei, die sich mit dem Schlüssel aus der Truhe öffnen lässt - durchlaufen.

Dazwischen stoßt ihr auf Kraftfelder die ihr erkennen könnt, wenn ihr etwa hindurchwerft (probiert es mal mit den Pilzen). Der Zauberspruch ‘Felsenhaut’ hilft ebenfalls. Nun geht es zuerst nach Süden, wo ihr euch den Schlüssel von dem Skelett auf der Insel holt. Im Norden geht es dann weiter.

Am See wieder eine kleine Super Mario-Sequenz (Timing ist gefragt). Die östliche Felsenkette funktioniert nur, wenn man wartet, bis der erste Felsen anfängt abzutauchen und ihr erst dann auf den zweiten springt (hier hilft nur ausprobieren). Die schwebenden Platten könnt ihr umgehen, wenn ihr nach Westen lauft und so herunterfallt.

Im Nordwesten befindet sich der Bergkönig. Dieser möchte, dass ihr Lothian in seiner Erde begrabt. Näheres dazu wird euch Vividos verraten (siehe nächstes Kapitel).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Begräbnis Lothians und die Pilgerfahrt

Zurück bei Vividos erzählt diesem von Eurem Treffen mit dem Bergkönig und der letzten Aufgabe, Lothian zu begraben. ihr erhaltet daraufhin von Vividos den Novizenschlüssel (Schlüssel der Weisen).

Lothian findet ihr außerhalb des Hauses in der nordöstlichen Ecke. Nachdem ihr diese begraben habt (Lothian benutzen, Doppelklick mit linker Maustaste), sprecht nochmal mit Vividos. ihr werdet nun offiziell zu dessen Schüler und somit auch Nachfolger ernannt. Eine weitere Aufgabe erwartet euch: ihr sollt eine Pilgerfahrt zu Moriens Geburtsort machen.

Dazu geht ihr zurück in die oberen Katakomben, wo ihr mit dem Schlüssel der Weisen die Tür mit der Aufschrift ‘ihr reist Eurem Schicksal entgegen’ öffnen könnt. Geht dann weiter in den Raum mit den 5 Hebeln und der Truhe.

Um an die Truhe zu gelangen legt die Hebel im Norden, im Nordosten und im Südosten um (diese Kombination funktioniert nicht immer, manchmal reichen auch 2 Hebel aus - Zufall oder Fehler?). Wollt ihr diese Hebelaktion nicht machen, könnt ihr sie auch über 5 (Karte) umgehen. ihr findet dann in der Truhe einen Schlüssel, mit dem ihr die Tür im Norden öffnen könnt.

Hier findet ihr im Südosten den „Schädel der Beben“! Als nächstes geht es durch das Labyrinth. Die Gitter entfernen sich durch Bodenplatten, den kleinen Abgrund könnt ihr einfach überspringen.

Beim Grabstein schließlich zaubert ‘offene Erde’ und springt in das Loch (die notwendigen Reagenzien findet ihr hier).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Pilgerfahrt 2

Beim Gitter werft etwas auf die dahinterliegenden Plattform, worauf sich das Gitter öffnet. In dem dahinterliegenden Raum greift euch die beiden Schlüssel (einer im Kästchen im Südosten, der andere auf dem Tisch im Südwesten). Die Lichtschranke könnt ihr einfach überspringen. ihr findet ein kleines Puzzle: vor den Steintreppen ist jeweils eine Bodenplatte.

Tritt man auf die Bodenplatte vor der Treppe, versinkt die erste Stufe und taucht erst wieder auf, wenn man auf die Bodenplatte mit einem leeren Feld tritt. Ziel ist es, eine aufsteigende Treppe zu erschaffen.

Die Reihenfolge mit der ihr die Bodenplatten betretet ist folgende (l=links, r=rechts, m=Mitte): r, l, r, m, l, m, r, l, m, r, m, l, r, l, r, m, l, m, l, r, m, r, l, m, r, l, r, m, l, m. Jetzt müsste sich die Treppe in der Mitte befinden und der Durchgang ist frei. Um lebend durch die Strahlenbarriere zu gelangen, müsst ihr ‘Felsenhaut’ zaubern.

Die beiden dahinterliegenden Türen lassen sich mit den beiden Schlüsseln öffnen. In dem Altarraum findet ihr unter dem Skelett, das auf der Bank liegt, einen Schlüssel. Mit diesem könnt ihr alle verschlossenen Türen öffnen. Im Süden findet ihr schließlich ein zealanisches Zeremonienschild.

Dieses Schild legt im Altarraum auf den Altar, worauf die Statuen der drei alten zealanischen Gottheiten mit euch sprechen. Unterhaltet euch ausführlich mit ihnen und ihr erfahrt von Kumash-Gor, der im angrenzenden Raum liegt. Die Tür dorthin öffnet mit der Schriftrolle von Mythran.

Der Geist von Kumash-Gor lässt sich mit einem ‘ewiger Frieden’ - Spruch in die ewigen Jagdgründe befördern. ihr findet dann die Obeliskenspitze und einen Säbel. Zurück im Altarraum erzählen uns die Götter etwas über den Stein und die Titanen. Ihr sollt mehr über die Titanen in Erfahrung bringen. Doch zuvor geht es weiter mit der Pilgerfahrt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Ultima 8 - Pagan: Die Pilgerfahrt 3 / Die Pilgerfahrt 4 - Die Totengruft / Der Weg nach Silberfels / Die Suche nach dem Silber / Der dritte Test

Zurück zu: Komplettlösung Ultima 8 - Pagan: Lösung / Tenebrae / Der Weg zu Mythran / Mythran / Der Friedhof

Seite 1: Komplettlösung Ultima 8 - Pagan
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Ultima 8 - Pagan (2 Themen)

Ultima 8 - Pagan

Ultima 8 - Pagan

Letzte Inhalte zum Spiel

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Ultima 8 - Pagan (Übersicht)

beobachten  (?