Komplettlösung Boiling Point - Road to Hell

Vorwort:

Um die Suche nach Lisa zu finanzieren, braucht ihr, je nachdem, ob ihr für die Informationen zahlt oder einen alternativen Weg wählt, zwischen 15.000 und 100.000 Pesos. Beim Beschaffen des Geldes solltet ihr nur darauf achten, mit welchen Parteien ihr es euch verscherzt.

Die Stadt, in der ihr startet wird von der Regierung kontrolliert, die zweite Stadt- Pueblo Faro- von den Guerillas. Von der Mafia bekommt ihr das meiste Geld. All diese drei Fraktionen werden euch im Dschungel ab und zu Hinterhalte stellen, wenn sie Euer Feind sind. Mit der CIA und den Banditen könnt ihr euch ohne Probleme verfeinden.

Es wäre also von Nutzen, wenigstens mit 2 der ersten 3 Fraktionen immer gut Freund zu sein, um Probleme zu vermeiden. Vor allem bei den Guerillas zahlen sich Eure Beziehungen aus, da ihr dann in Pueblo Faro relativ schnell gratis Medizin bekommt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Suche nach Lisa

Eure Suche nach Lisa beginnt in der Stadt Puerto Sombra. Folgt zuerst dem Kompass zum Verleger, bei dem Lisa gearbeitet hat. Wenn ihr Ihm droht, sagt er ohne Bestechung, dass Lisa einen Artikel über Don Pedro schreiben will. Don Pedro ist ein Mafia-Boss, der die ganze Insel in seiner Gewalt hat.

Der Verleger gibt euch außerdem eine Bedienungsanleitung für Motorboote, ein Richtmikrofon, ein Teil eines Indio-Reliktes und die Schlüssel für Lisas Auto. Mit der Bedienungsanleitung könnt ihr nun zu Augusto fahren und lernen ein Boot zu fahren, was später noch nützlich sein wird. Eure Aufgabe ist es nun, mit Don Pedro zu sprechen. Es gibt drei Möglichkeiten ihn zu erreichen.

Der erste Weg besteht darin, dass ihr zunächst in die Bar fahrt und den Barkeeper mit 300 Pesos bestecht. Dieser erzählt euch daraufhin, dass ein gewisser Burunduchappo Don Pedros Villa gebaut hat. Besucht Ihn und er wird euch entweder für 3.000 Pesos die Kombination für den Nebeneingang der Villa verkaufen oder für 5.000 Pesos den Schlüssel für einen Geheimgang. Mit beiden kommt ihr leichter in die Villa.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der zweite Weg besteht darin, 3 Aufträge für den Mafia-Boss Don Esteban zu erledigen. Alle drei Jobs verschlechtern eure Beziehung zur Regierung und ihr müsst danach immer noch 3.000 Pesos zahlen, damit Don Esteban ein Treffen ausmacht. Dieser Weg ist also nur zu empfehlen, wenn euch die Regierung vorläufig egal ist. Der dritte und billigste Weg ist es, sich einfach in die Villa hineinzukämpfen.

Am besten betretet ihr das Grundstück von der Anlegestelle am Fluss aus. Ihr könnt dann unbemerkt bis ganz oben kommen, wenn ihr die Wachen von hinten mit dem Messer ausschaltet. Egal wie ihr zu Don Pedro gekommen seid, er wird euch auf jeden Fall erklären, dass er Lisa nicht entführt hat. Er gibt euch eine Bedienungsanleitung für Flugzeuge und den Tipp, noch mal den Verleger aufzusuchen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Suche nach dem Mörder

Fahrt also zurück in die Stadt und betretet das Büro des Verlegers. Während ihr mit ihm sprecht, wird er von einem Scharfschützen exekutiert. Nehmt noch die Bedienung für ein Kampfboot vom Tisch, auf dem der tote Verleger liegt und verlasst das Büro. Ihr habt nun wieder drei Möglichkeiten, um zu erfahren, wer der Killer war. Die erste Möglichkeit ist, mit dem Doughnut-Verkäufer zu reden.

Der gibt euch für 3.000 Pesos das Autokennzeichen des Killers, mit dem ihr zum Polizeirevier geht. Der Kommandant dort verlangt 12.000 Pesos und findet dafür heraus, wessen Auto es war. Das Auto war natürlich gestohlen und du wirst zu dem ehemaligen Besitzer des Autos geschickt. Der verlangt nun auch noch 10.000 Pesos, womit diese Variante die kostspieligste wäre. Die zweite Möglichkeit, nämlich Don Pedro 20.000 Pesos zu zahlen, zahlt sich auch nicht aus.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Nur die dritte Möglichkeit ist wirklich billig. Geht zum Grenzposten der Stadt und redet dort mit dem Hauptmann. Der sagt, dass der Killer einen seiner Freunde, Edgardo, mitgenommen hat. Folgt dem Kompass zu Edgardo und trinkt etwas mit ihm. Erzählt Ihm, dass ihr eure Tochter sucht und er wird euch für 3.000 Pesos erzählen, dass der Auftragskiller Alberto Blanco heißt und dass er mitten im Dschungel wohnt. Folgt nun dem Kompass in den Dschungel hinein. Schon von weitem kann man sehen, dass das Haus schwer bewacht wird.

Am besten kommt ihr von der Rückseite des Hauses und geht dort die Treppen auf den Balkon hoch. Dadurch haben die Wachen nur wenig Gelegenheit euch zu entdecken, beziehungsweise auf euch zu schießen. Geht durch die Tür oben ins Haus und nehmt die erste und einzige Tür links. Dahinter ist Blanco. Tötet Ihn und nehmt den Brief und am besten auch das Scharfschützengewehr von ihm.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Boiling Point - Road to Hell: Blancos Auftraggeber finden / Den Besitzer des Bankkontos ausfindig machen / Miguel Rodriguez Aufenthaltsort herausfinden


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Boiling Point - Road to Hell (7 Themen)

Boiling Point - Road to Hell

Boiling Point - Road to Hell spieletipps meint: Solider Mix aus Rollenspiel und Shooter, der irgendwo zwischen beiden Genres hängenbliebt. Kein Highlight, aber auch nicht schlecht. Artikel lesen
69
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Boiling Point - Road to Hell (Übersicht)

beobachten  (?