Komplettlösung HdR - SuM 2

1. Die Grundfesten Angmars

Nach dem Einführungsfilm begegnet ihr zwangsläufig Rogash, dem Troll des Nordens der von 2 Bataillonen Schwertkämpfern und einem Bataillon Bogenschützen umringt ist. Nachdem ihr diese besiegt habt müsst ihr nach Osten um dort auf je 2 Bataillone Schnee- und Hügeltrolle und 1 Bataillon Wölfe zu treffen, die Rogash trennt und für euch gewinnt um gegen die nächsten Gegner zu kämpfen, welche sich weiter im Norden befinden.

Das kleine Lager besteht aus je 2 Bataillonen Schwertkämpfern und Bogenschützen. Wenn ihr euch weiter nach Nordwesten bewegt, werdet ihr auf 2 versklavte Bataillone Schneetrolle stoßen die von je 1 Bataillon Schwertkämpfer bewacht werden. Nach dieser Verkettung halbwegs zwangsläufiger Ereignisse kommt jetzt die Phase des freien Entscheidens; das fängt schon mal damit an, dass sich der Weg gabelt.

  • Geht ihr nach Süden so begegnet ihr erst einem, dann einem zweiten Bataillon Bogenschützen auf Stufe 2; gleich im Westen ist ein weiteres versklavtes und von 1 Bataillon Schwertkämpfern bewachtes Bataillon Schneetrolle. Folgt man diesem Weg weiter, findet man 1 Bataillon Hügeltrolle das von 2 Bataillonen Schwertkämpfern umzingelt wird, welche eine Troll- und Wolfsgrube bewachen, die ihr samt Hügeltrollen nach Niederstreckung der Schwertkämpfer erhaltet. Hier solltet ihr ausschließlich Schneetrolle rekrutieren.
  • Geht ihr aber nach Norden so teilt sich der Weg ein zweites Mal:
  • Richtung Osten geht es zu einer Mühle und einem der 3 Festungsbauplätze, die von 2 Bataillonen Schwertkämpfern und 3 Bataillonen Bogenschützen bewacht wird. An dieser Stelle der Tipp, so viele Mühlen zu bauen wie nur Platz ist (später wichtig).
  • Richtung Westen geht es zu einer Dunkelstahlschmiede und einem weiteren Festungsbauplatz welcher von insgesamt 4 Bataillonen Schwertkämpfern, 3 Bataillonen Bogenschützen und 3 Katapulten bewacht wird.

Nachdem diese beiden Festungen erobert wurden, solltet ihr erst einmal Pause machen und euch um eure Armee kümmern: Schneetrolle rekrutieren, Schneetrolle ausrüsten, Hügeltrolle ausrüsten und Festungen ausbauen. Dann sollten eure Helden und nur die Helden den Feuerdrachen auf dem Weg zur dritten Festung im Südwesten besiegen, damit eure Armee schadlos einmarschieren kann.

Der Festungsbauplatz wird von einigen schwachen Orks bewacht, die leicht niederzumetzeln sind. Jetzt kommt es darauf an wie schnell ihr seid: Vom Südwesten müsst ihr innerhalb von 2 Minuten in den Süden (eigentlich ein kurzer Weg, aber da ist ein Berg im Weg), wo die Gegenangriffsarmee auf euch zumarschiert. Hier solltet ihr beachten

  • Die gesamte gegnerische Armee ist auf Stufe 3
  • Umso näher ihr am Kartenrand seid desto weniger Angriffsfläche bietet ihr eurem Gegner und es befinden sich mehr Soldaten auf einem Fleck, was die Effizienz eurer Trolle erheblich steigert.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu HdR - SuM 2 schon gesehen?

2. Die Unterwerfung Rhudaurs

Als Erstes ist es zu empfehlen sich mit einer Geschwindigkeit zwischen langsam und sehr langsam im Uhrzeigersinn durch die Karte zu metzeln. Benutzt den Fernschuss aber nur um den Vorposten im Süden zu bekämpfen, ansonsten verliert ihr die jeweiligen Zusatztruppen. Grund dafür ist der entsprechende Auslöser, der funktioniert nämlich etwa so: Sobald die Truppen des jeweiligen Lagers angegriffen werden, kommen zwei Bataillone zur Unterstützung für den Hexenkönig.

Das Problem dabei: Diese Unterstützungstrupp ist ohne die Hauptarmee vollkommen unterlegen und wird massakriert. An dieser Stelle zwei Hinweise:

  1. Auf gar keinen Fall den Fluss überqueren
  2. Alle gegnerischen Truppen sind - bis auf einige Ausnahmen - Stufe 3.

Nachdem sämtliche Lager vor dem Fluss zerstört wurden, gilt es möglichst viele Mühlen, Festungen und eine starke Verteidigung am nördlichen Flussübergang zu errichten, da die Patrouillen - erscheinend im 2 Minutentakt und bestehend aus jeweils 1 Bataillon Reiter, 2 Bataillonen Bogenschützen, 1 Bataillon Turmwachen und 1 Bataillon Schwertkämpfern - immer von dort angreifen.

Gerade am nördlichen Flussübergang sollten gleich drei oder mehr Festungen errichtet werden, da diese die beste Verteidigung darstellen. Die Festungen können auch als alternative (und auch wesentlich vernichtendere) Belagerungswaffen eingesetzt werden. Sobald die Verteidigung gewährleistet ist, gilt es eine Armee auszuheben, welche hauptsächlich aus dunklen Waldläufern Stufe 5 mit Eispfeilen bestehen sollte.

Um die alle auf Stufe 5 zu bekommen muss man sich eine Menge Zeit lassen und die braucht man auch. Nachdem oder währenddessen ihr eure Verteidigung aufbaut, müsst ihr auch eine besonders starke (mindestens doppelwandige) Verteidigungslinie am Nordweg vor dem nördlichen Flussübergang direkt am Berg bauen, da nach Vernichtung der ersten Festung eine Starke Rang 5-Armee (hauptsächlich bestehend aus Reitern und Turmwachen) auftaucht.

Beim Angriff der Festungen müsst ihr mit Hilfe der Elite-Waldläufer eigentlich nur noch auf die Katapulte aufpassen, welche ihr allerdings im Voraus mit den Festungen zerstören könnt. Außerdem ist mit Hilfe dieser intensiven Vorbereitungen die Mission so einfach, dass ihr eigentlich nur noch ein paar Klicks machen müsst.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


3. Amon Sul

Diese Mission ist etwas langwieriger als die letzte, was hauptsächlich daran liegt, dass der Hexenkönig und Morgomir auf Stufe 10 gebracht werden sollen. Soweit dazu, jetzt kommt eine Liste der Bäume für den Fall, dass jemand vergessen hat welcher Baum was kann oder wo der Baum der dies und jenes kann steht:

  • Der Sonnenfackelbaum: Dieser Baum ist auf dem Hügel westlich vom eigenen Lager zu finden.
  • Der Elbenwaldbaum: Dieser Baum ist im schwer bewachten Sumpfwald im Nordwesten zu finden.
  • Der Reparaturbaum: Dieser Baum ist südwestlich der Feste zu finden.
  • Der Wolkenbrecherbaum: Dieser Baum ist in der Mitte der Stadt zu finden.
  • Der Waldläuferbaum: Dieser Baum ist hinter dem Hauptturm (das große runde Ding da) zu finden.
Jetzt noch einige Hinweise:

Um den Sonnenfackelbaum rechtzeitig, also vor Ablauf der ersten 6 Minuten zu zerstören, ist mehr Glück als Verstand gefragt, denn in dieser Zeitspanne kann man keine Strategie ausführen. Am besten baut ihr alsbald als möglich eine Dunkelstahlschmiede und lasst 2-3 Katapulte in Auftrag geben. Wenn diese Katapulte fertig sind, gilt es eine Bresche in die Mauer zu schlagen, damit die Katapulte den Baum erreichen können.

Dann muss man nur noch zusehen, dass der Baum möglichst schnell kaputtgeht. Im Anschluss erobert ihr den Vorposten und baut 2-3 Mühlen. Danach schickt ihr eure Helden zu dem Punkt der sich etwa eine Bogenschützenreichweite südlich vom Vorposten befindet, da die beschwörten Waldläufer immer an diesem Punkt auftauchen. Allerdings solltet ihr Rogash bei euren Gebäuden lassen und ihn gegen die seltenen Angriffe der Reiter einsetzen.

Dadurch könnt ihr eure Helden auf die jeweils geforderten Levels bringen. Aber Vorsicht, wenn ihr zu weit nach Süden geht findet ihr 1 Bataillon Waldläufer im Wald. Nach einer langen Zeit seid ihr dann vielleicht so weit, dass ihr eine Festung bauen könnt. Wenn dieser Zeitpunkt gekommen ist, dann baut eine Festung und baut sie vollkommen aus, wobei ihr am besten die Reihenfolge: Eismauern, Heiligtum des Hexenkönigs, dann der Rest beachten solltet.

Mit dem Eisball könnt ihr dann die Truppen der Gegners dezimieren oder den Baum in der Stadtmitte vernichten, was die Angriffe seltener macht und eure Macht mehrt. Dann könnt ihr die restlichen Gebäude bauen. Wenn ihr mal wieder zu viel Geld habt dann solltet ihr alles erforschen, ausrüsten und ausbauen und nebenbei eine Armee aus dunklen Waldläufern und drei Katapulten ausheben.

Mit den drei Katapulten solltet ihr die Mauern von Amon Sul vernichten im Anschluss mit der gesamten Armee den schwer bewachten Elbenwaldbaum, dann solltet ihr euch so gut wie möglich im Süden an der Festung vorbeischleichen, den Baum vernichten und den Vorposten einnehmen. Dort sollte eine gute Festung zum Schutz gebaut werden. Von da aus kann der Rest der Mauer, der Waldläuferbaum und der Hauptturm vernichtet werden, womit die Mission gewonnen ist.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wenn man vom Elbenwald Baum kommt kann man mit Katapulten Amun Sul direkt zerstören feinde greifen nicht an.

19. September 2012 um 20:37 von Alaska-13 melden


4. Das Auge des Dunklen Herrschers

Diese Mission erfordert viel Timing, Konzentration (ihr müsst teilweise an 2 Fronten kämpfen/arbeiten) und Geduld, da ihr vielleicht mehrere Versuche brauchen werdet. Um den König zu schnappen ist es ziemlich praktisch die Fähigkeit "Orks rufen" zu haben da eure anfänglichen Truppen mit den Turmwachen gut beschäftigt sind. Die Orks ruft ihr am besten ca. 15m vor dem losgerannten König, denn der ist dann genau in der Mitte der Orks eingekesselt und er wird die Festung nie erreichen...

Die anfänglichen Truppen verschwinden spurlos und eine imaginäre Zeitspanne verrinnt, denn eure Hauptarmee weiß nichts davon, dass der Palantir quer über das Land verteilt wurde. Ihr werdet zu einem Splitter in west-südwestlicher Richtung hingewiesen auf den ihr am besten blind zulauft. Nach dem darauf folgenden Film solltet ihr zusehen das einer der Trolle den Splitter aufsammelt und niemand sonst, weder der Feind, noch eure Bogenschützen.

Der Feind Besteht in diesem Moment aus je 2 Bataillonen Bogenschützen und Schwertkämpfern, wenig später tauchen noch 2 Bataillone Ritter im Südosten auf. Diese Ritter solltet ihr mit den Hügeltrollen niederschmettern während die Waldläufer mit Morgomir auf die Weggabelung ganz im Nordwesten der aufgedeckten Karte zumarschieren. In diesem Moment dürften die Trolle mit den Reitern fertig geworden sein.

Der Verband mit dem Splitter geht zur Festung während die Anderen zu den Waldläufern zurückkehren. Dort dürften wenig später die 2 Bataillone Waldläufer auftauchen welche gesandt wurden um den östlichsten aller Splitter einzusammeln. Diesem Splitter könnt ihr euch im Anschluss vorsichtig nähern, wobei ihr aufpassen müsst dass ihr nicht in die Nähe des zweit östlichsten Splitters kommt, da der sonst vom Gegner mitgenommen wird.

Jetzt, wo der Splitter in der Festung ist kommt ein Baumeister an der sofort eine Mühle bauen sollte, und sobald der fertig ist noch 2 weitere. Gleichzeitig dürft ihr eure Waldläufer nicht herumstehen lassen denn Zeit ist in diesem Fall Macht. Die Waldläufer sollten mitsamt den Trollen und Morgomir auf den Splitter zumarschieren, nachdem ihr einen beträchtlichen Bogen um den Anderen gemacht habt, aber Vorsicht, der Splitter wird bewacht.

Wieder sollten die Trolle und niemand sonst der Splitter aufsammeln, denn die Trolle dienen in diesem Fall als Kuriere. Die Trolle die den ersten Splitter aufgesammelt haben sollten, ebenfalls so schnell wie möglich zu den anderen zurückkehren. Um den nunmehr östlichsten Splitter macht ihr wieder den gleichen Bogen wie schon vorher und zwar so, dass ihr euch etwa zwischen beiden Splittern im nördlichen Teil der Karte befindet. Bei diesem Splitter geht ihr genauso vor wie zuvor auch.

Jetzt, da ihr drei Splitter habt und ganze vier übrig sind, könnt ihr etwas entspannen, eure Truppen zurückziehen und unbedingt eine Verteidigung aufbauen. Die Verteidigung sollte aus min. 3 Türmen mit Eispfeilen und je zwei Bataillonen Bogenschützen an der Weggabelung (s.o.) bestehen. Jetzt müsst ihr nur noch aufpassen das die Türme nicht zerstört werden und warten bis eure Armee, bestehend aus 2 Katapulten und möglichst vielen Waldläufern, vollständig aufgerüstet und auf Rang 5 ist.

Dann zieht ihr die Hälfte eurer Armee ab und schnappt euch den schwer bewachten Splitter ganz im Südwesten, aber achtet dabei darauf, dass der Splitter auf dem Weg dorthin bereits von eurem Gegner mitgenommen wurde. Sobald dieser 4. Splitter in eurer Festung ist sollt ihr die restlichen 3 von eurem Gegner stehlen. Am besten macht ihr die Katapulte am Eingang der Festung mit euren Katapulten kaputt, genauso verfahrt ihr mit dem Rest der Festungsmauer und den Gebäuden.

Dann steht nur noch die Festung zwischen euch und dem Sieg...

1 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ich finde es ist ein sehr guter tipp aber irgendwie kommt es mir vor als ob ich gehandicapt wurde

24. Juni 2013 um 18:22 von Tag_force_evulution melden


5. Hügelgräberhöhen

Diese Mission kann euch an den Rand der Verzweiflung bringen, da ihr viele Male verlieren werdet. Doch gebt nicht auf! Sobald die Mission beginnt sollten die Zuchtmeister Wolfsreiter rufen. Mit denen kämpft ihr euch durch die Karte, dabei solltet ihr allerdings den Grabhügel und den Nordwesten erst einmal aussparen. Nach getaner Arbeit sollten sich die Truppen vor dem Hügel ausruhen (regenerieren).

Dann, und erst dann folgt ihr den anderen Missonszielen. Nachdem sich Hwaldar, umgeben von Hexenmeistern mit der Spezialisierung "Kadaverregen", auf dem Hügel befindet, beginnt auch schon die 1. Etappe. Die Unterstützungen, die in Form von Zuchtmeistern ankommen, sollten während der 1. Etappe Reiter, und während der 2. und 3. Etappe Axtschleuderer rufen. Bis zu dieser Mission solltet ihr am besten alle Beschwörungszauber (Gudabad-Krieger rufen, Grabunholde rufen und Riesen rufen) beherrschen.

Die Angriffe der Etappe erscheinen nacheinander und lassen sich noch leicht besiegen: 1 Trupp kommt aus dem Südwesten und besteht aus 3 Bataillonen Schwertkämpfern. Ein anderer Trupp kommt aus dem Norden und besteht aus 1 Bataillon Schwertkämpfern und 2 Bataillonen Bogenschützen. Dann kommen 3 Trupps etwa gleichzeitig aus Südwest, Südost und Nordost. Insgesamt bestehen sie aus 3 Bataillonen Bogenschützen und doppelt so vielen Schwertkämpfern.

In der 2. Etappe, der "Vorhut", wird's schon schwierig, da mehr und bessere Truppen (Rang 2 und teilweise aufgerüstet) schneller nacheinander ankommen: Die Angriffe beginnen mir einem Brocken von Truppen aus dem Südwesten, bestehend aus 3 Bataillonen Schwertkämpfern und 2 Bataillonen Bogenschützen. Kurz darauf kommen aus dem Nordwesten 4 aufgerüstete Bataillone Turmwachen und 1 Bataillon Bogenschützen.

Von da an waren es zu viele um sie zu zählen, ich kann nur so viel sagen: Es sind viele und sie kommen aus allen Richtungen. Falls ihr jetzt noch lebt, dann beginnt die 3. Etappe, "Die Armee des Königs" trifft ein. Eure Hauptarmee auch. Zu der königlichen Armee lässt sich auch nicht viel sagen: Es sind noch mehr, ausnahmslos aufgerüstete Rang 5 Truppen (auch Elitearmee genannt).

Versucht nicht den mittlerweile fast garantiert überrannten Hügel zu stürmen, sondern postiert euch auf dem Nachbarhügel und hofft, dass euch nur Teile der gegnerischen Armee attackieren, denn nur dann habt ihr überhaupt eine Chance. Und die habt ihr auch nur dann wenn zumindest Rogash und der Hexenkönig am leben bleiben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung HdR - SuM 2: 6. Carn Dum / 7. Boten der Pest / 8. Fornost / Epilog / Fehler in der Komplettlösung


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu HdR - SuM 2: Aufstieg des Hexenkönigs (7 Themen)

HdR - SuM 2

HdR - SuM 2: Aufstieg des Hexenkönigs spieletipps meint: Solides Addon, hier fehlt aber der Star-Rummel um Tolkiens Helden. Wenig Atmosphäre, gute Missionen. Artikel lesen
79
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

HdR - SuM 2 (Übersicht)

beobachten  (?