Der Schattentempel - Teil 3: Komplettlösung Zelda Ocarina of Time

Der Schattentempel - Teil 3

In der großen Halle heißt es sich zu sputen. Läufst du mit voller Geschwindigkeit auf die Guillotinen zu, kommst du mit perfektem Timing durch und brauchst dich nicht einmal über den Feuerteufel zu ärgern. Auf der Plattform am Ende der ersten Geraden lauert dir ein Stalfos-Ritter auf. Er ist eigentlich keiner weiteren Beachtung würdig und du kannst gleich zügig auf die Fahrstuhlplattform rechts daneben springen. Falls du einer kleinen Prügelei mit dem Burschen jedoch nicht wiederstehen kannst, bringt die die Hymne des Sturms in Form einer kleinen Fee die verbrauchte Energie zurück. Von der Fahrstuhlplattform geht es weiter zu dem nächsten Strahlzyklopen, der von einem Zackenstern umkreist wird.

Fünf graue Rubine öffnen dir die Tür dahinter. Tückischerweise ist der fünfte Rubin unter dem Strahlzyklopen verborgen. Im angrenzenden Raum donnern zwei große Fallbretter mit sehr großen spitzen Stacheln auf den Boden und machen alles klein, was darunter kommt. Um sie aufzuhalten kannst du den Stein aus der Wand ziehen und entlang der Schiebeleiste auf die Symbole schieben. Du kannst dann in Ruhe eine Goldene Skulltulla aus einer der Zellen holen. Mit dem Würfel am Ende der Schiebebahn kannst du dich mutig emporschwingen und die Fallbretter von oben betreten.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Zelda Ocarina of Time schon gesehen?

Der Schattentempel - Teil 4

Zurück im Ventilatorraum kannst du diesen Rat beherzigen und dich per Gleitstiefelexpress und Windunterstützung vorne rechts in den versteckten Eingang zum nächsten Raum treiben lassen. Kleine Anmerkung noch: die feurigen Blicke kannst du mit einem Feuerpfeil ins geöffnete Auge merklich abkühlen. Mal wieder eine Kammer in der dich zwei Untote von dem Öffnen der Schatzkisten abhalten wollen. Unter dem merkwürdigen Haufen gleich rechts vom Eingang (Bombe) liegt eine unsichtbare Kiste mit dem nächsten kleinen Schlüssel (4) verborgen. Mit ihm kommst du weiter durch die vierte Schlüsseltür.

Hier erwartet dich einer der interessantesten Räume vom Spiel, die Bootshalle! Bevor du ablegen kannst, darfst du erst den großen Stein in seine Fassung bei der Leiter schieben. Oben auf dem Plateau holt dir die Vogelscheuchenpolka deinen bewährten Helfer herbei und du kannst dich zu zwei Herzen und einer Goldenen Skulltulla hinüberziehen. Nach diesem letzten Abstecher geht es nun aber endlich los mit der Bootsfahrt. Mit Zelda's Wiegenlied heißt es: Leinen los! Zwei Stalfos-Ritter sind ebenfalls mit von der Partie, es ist jedoch fraglich, ob sie bei deiner Schwertkunst das Ende der Reise erleben werden. Ein Blick auf die Karte unten rechts am Bildschirm zeigt dir das baldige Ende der Reise an, und du solltest rechtzeitig nach links ans Ufer springen, bevor das Schiff sinkt.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wo ist denn da bitteschön ein "Ventilatorraum"?!?

23. Dezember 2015 um 16:42 von Shadow099 melden


Der Schattentempel - Teil 5

Die Halle hinter der Tür ist voll mit großen Grabschern, die brauchen dich in Wahrheit aber nicht weiter zu stören und du kannst die Nebenräume in Ruhe abklappern. Der erste Raum auf der Karte oben hat ganz gemein zusammenlaufende Stachelwände. Sie sind aber dummerweise aus Holz, so daß du sie leicht mit Din's Feuerinferno abfackeln kannst. Du kannst dir dadurch endlich den Masterschlüssel aus der grossen bunten Kiste holen. In dem Nebenraum links macht dich das Sprengen der großen Totenköpfe reich, ansonsten gibt es hier außer einer Goldenen Skulltulla nicht viel zu holen. Dafür beschert dir ein Duell mit einem großen Grabscher im unteren Nebenraum die Kiste mit dem letzten nötigen kleinen Schlüssel (5). Zurück in der Bootshalle kannst du auf den seltsamen kleinen Steg über dem Abgrund treten.

Von dort aus ruft dir die Polka die Vogelscheuche ans andere Ufer. Mit dem Enterhaken ist es nun ein leichtes hinüberzukommen. Ein wenig Spielen mit den Feuerblumen bringt dir sogar einen permanenten Steg über die große Tiefe. Hinter der letzten Schlüsseltür kommt die Gelegenheit, Farore's Teleporter zu setzen, falls du noch ein wenig mit dem Endgegner spielen möchtest. Noch ein paar Sprünge über die verborgenen Platten und du kannst die Mastertür öffnen. Dahinter ins Loch springen und du stehst dem großen Trommler, dem bestialischen Schattenmonster Bongo-Bongo gegenüber. Nach ein paar Treffern ins Auge kann er sich der Wahreheit aber nicht wiedersetzen, daß er nun endgültig ausgetrommelt hat. jetzt noch schnel den Herzcontainer einsammeln und du bekommst in der Halle der Weisen das Amulett des Schattens von Impa überreicht.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

muß ich den tempel jetzt nochmal komplett durchgehen,oder gibt es eine abkürzung zum Gegner,brauchte Feen

31. Mai 2013 um 15:05 von Mari_ella melden


Vorspiel in der Zitadelle der Zeit

Der Kampf wird aber noch ein wenig aufgeschoben, denn Shiek erwartet dich in der Zitadelle der Zeit und hat erst mal ziemlich viel zu sagen. Dabei gibt es noch einmal eine große Überraschung.Nun gibt es natürlich noch mehr zu Reden und es dauert noch ein wenig, bis du los kannst. Zum Ausgleich bekommst du zum Schluß die Pfeile des Lichts. Das waren erst mal ihre letzten Worte, denn Ganondorfs Macht greift nach ihr und hüllt sie in einen großen Rubin. Ganondorf schickt dir noch ein paar liebe Grüße hinterher.Also los, nix wie auf den Weg zum Schloss! Du hast kaum Gelegenheit, darüber nachzudenken, wie du über den Lavasee hinüberkommen sollst.

Denn kaum stehst du an der Kante des trennenden Abgrunds, schon schreiten die sechs Weisen zu deiner Hilfe ein und erschaffen die Regenbogenbrücke.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Teufelsturm

"Der Wachturm des Schlosses, auch Teufelsturm genannt, wird von 6 Siegeln des Bösen blockiert." In der Haupthalle des Teufelsturmes wabert ein Netz des Bösen. Es wird von sechs Siegeln in sechs Räumen gespeist.

  • Wald-Siegel: Hinter der ersten Tür rechts vom Eingang stürzt gleich ein Wolfsheimer auf dich zu. Hast du ihm das Fell gegerbt, kannst du den Raum mit den Fackeln erhellen. Ein Feuerpfeil in die Fackel über der Tür macht auch gleich das Tor auf. Im Raum dahinter geht es bei all den Ventilatoren luftig zu. Es gilt, die fünf grauen Rubine einzusammeln. Gleich links läßt dir die Hymne der Zeit eine Brücke zum ersten Rubin erscheinen. Der Schalter hinten läßt dich mit dem Enterhaken einen weiteren erreichen. Hast du alle eingesammelt, dann kannst du nebenan mit einem Lichtpfeil in das Blubberteil das böse Siegel des Waldes brechen.
  • Geister-Siegel: Die erste Tür links vom Eingang führt dich in einen Raum mit mehreren Zackensternen und einem Strahlzyklopen, unter dem sich der fünfte Rubin verbirgt. Dahinter erwarten dich zwei Lavaschleime. Hast du sie in Asche verwandelt, dann kannst du dich in Ruhe umschauen. Der Schalter vorn am Gitter (Bombe) beschert dir eine Kiste mit Krabbelminen. Nach diesem Wink mit dem Zaunpfahl kannst du dann den hinteren Schalter aktivieren und die Tür öfnen. Du kommst in einen Raum mit mehreren Sonnensymbolen an der Wand. Es ist aber kein Licht da. Hmmmmm, ein Blick an die Decke verrät dir, daß hier schon lange keine Spinnenweben weggeputzt wurden. Du kannst aber leicht mit einem Feuerpfeil nachhelfen. Jetzt nur noch ein wenig Licht auf die Sonnensymbole reflektieren und die Tür geht auf. (Ok, es lohnt sich vorsichtshalber ziemlich schnell wegzurennen, denn der große Grabscher greift nach dir!) Anschließend freut sich Noboru mit dir über das gebrochene Geister-Siegel.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Zelda Ocarina of Time: Teufelssturm - Teil 2 / Teufelssturm - Teil 3 / Ganondorfs Residenz (Der Meister des Bösen)

Zurück zu: Komplettlösung Zelda Ocarina of Time: Der erwachsene Held - Teil 2 / Der erwachsene Held - Teil 3 / Der erwachsene Held - Teil 4 / Der Schattentempel / Der Schattentempel - Teil 2

Seite 1: Komplettlösung Zelda Ocarina of Time
Übersicht: alle Komplettlösungen

Zelda Ocarina of Time

The Legend of Zelda - Ocarina of Time spieletipps meint: Ein absolutes Meisterwerk und auch im neuen Jahrtausend noch ein guter Grund, sich ein N64 anzuschaffen. Gehört in jede Sammlung. Artikel lesen
Spieletipps-Award94
Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Zelda Ocarina of Time (Übersicht)

beobachten  (?