C&C 3: Operation Stilletto leicht gemacht

Operation Stilletto leicht gemacht

von: Uglymaster / 27.03.2010 um 11:02

Um die Mission schnell und einfach zu machen musst ihr folgendes tun:

Baut für jedes markierte Gebäude einen Saboteure und schickt ihr vorsichtig zu einem Gebäude (Also pro Gebäude ein Saboteure). Wenn der Feind nicht angreift erobert alle (markierten) Gebäude und das schnell. Wenn alles gut läuft habt ihr die Mission fertig. Ich habs so gemacht und bin zufrieden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu C&C 3 schon gesehen?

Finale GDI Mission - Ground Zero

von: dominik_koeppl / 27.03.2010 um 11:06

Zu Beginn sei gesagt diese Mission ist, im Verhältnis zu früheren Missionen, nicht die Schwierigste und die Tiberiumbombe braucht ihr absolut nicht, solltet aber auch nicht mit der Ionenkanone wild um euch ballern, die braucht ihr genau 2 mal.

Ihr beginnt die Mission mit einer kleinen Basis und ein paar Einheiten. Zieht eure Einheiten zu einer Gruppe zusammen und verteidigt euch anfangs gegen die Scrin aus dem Westen und NOD aus dem Norden, wobei hier NOD die größere Gefahr bedeutet, zumindest am Anfang. Baut des weiteren eine zweite Raffinerie und alles um Firehawks und Mammuts bauen zu können und verteidigt eure Basis nach Westen mit Türmen und Schallemittern, das sollte für die Scrin reichen (Ich habe 2 MG-Türme, eine Guardian und einen Schallemitter hingestellt).

Eure Einheiten sollten sich darauf konzentrieren den Norden zu verteidigen da wie wir alle wissen die meisten NOD-Bodeneinheiten den GDI unterlegen sind. Hier empfehle ich euch einen Mix aus Mammuts, Predatoren, BMT's mit Panzerfäusten und Pitbulls also von jedem etwas. Am besten noch ne RIG und 2 MG-Türme dazu, damit beschädigte Einheiten repariert werden und irgendwann ein Sternchen haben.

Bei dieser Mission sollte es euch an Kohle nicht mangeln, zumal ihr ruhig auf 4 Sammler aufstocken könnt falls euch mal einer zerschossen werden sollte. Ihr könnt also ruhig auch Upgrades wie die Railgun und die PB-Munition in Auftrag geben. Fangt nun an Mammuts, Firehawks, den Satellitenuplink und die Ionenkanone in Auftrag zu geben, wartet aber mit der Platzierung bis der Spaltgenerator zugeschlagen hat, damit ihr nicht alles wieder neu bauen müsst.

Hat der Spaltgenerator zugeschlagen müsst ihr natürlich verlorene Gebäude entsprechend nachbauen und zudem wird euch NOD in regelmäßigen Abständen eine eurer Raffinerien zerbomben, deswegen solltet ihr am Anfang auch eine zweite bauen.

Das Scrin-Mutterschiff, wie per Cutscene beschrieben, umleiten, heißt die Störsender entweder mit ein paar Panzern aus eurer Verteidigung oder Firehawks beseitigen und mit viel Glück zerstört das Ding den Tempel gleich mit, ansonsten holt ihr erst das Mutterschiff vom Himmel (natürlich erst wenn es auf euch zufliegt) und zerstört danach den Tempel. Nun solltet ihr auch um den Spaltgenerator und die kleine Basis welche drum herum steht, im Westen kümmern.

Das könnt ihr mit Firehawks, 4 - 5 Mammuts oder einem Zonetrooper-Droppad-Team erledigen die Reaktionen auf diesen Anschlag könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Von 3 Kristallwalkern, über 7 Tripods ( mit Schild ) bis hin zu unzähligen Kriegsschiffen ist mir schon alles passiert, deswegen solltet ihr vorsichtshalber entweder ein paar Flaks bauen oder ein weiteres Firehawk-Team mit Raketen bestücken (braucht ihr später sowieso).

Alles was zu Fuß kommt sollte für eure Türme und Mammuts kein Problem darstellen. Auch die immer wieder kehrenden NO(R)D-Truppen stellen für euren Panzermix und die Türme kein Problem dar, im Gegenteil, mittlerweile sollten einige Einheiten schon den Veteranenstatus haben und sich selbst heilen. Ist der Spaltgenerator Geschichte geht es nun daran, die NOD-Basis platt zu machen. Dafür gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. Ihr walzt alles mit euren Panzern platt, was aber zu herben Verlusten führt, da im hinteren Teil der Basis ein paar Avatare auf euch warten und wer trennt sich schon gern von einem Mammut auf höchster Stufe.
  2. Ihr bombt alles mit euren Firehawks weg aber auch hier müsst ihr dann etliche nachproduzieren und außerdem kann es immer mal wieder passieren dass die Scrin mit ein paar Gleitern oder Kriegschiffen auftauchen daher solltet ihr eure Firehawks lieber dafür verwenden.
  3. Das ist die edelste wenn auch komplizierteste Möglichkeit: Ihr nehmt wieder ein paar Mammuts und Pitbulls und macht euch nach Westen auf, dahin wo der Spaltgenerator stand. Schlagt euch mit eurem Trupp nach Norden durch, vernichtet auf dem Weg alles was euch in den Weg stellt.

Während eurer Reise nach Norden haltet euch unbedingt rechts vom Tiber-Flussbett (das mit dem blauen Tiberium ) und fahrt nach Norden bis es nicht mehr weitergeht. Dort angekommen, haut ihr erst alle Scringebäude weg und dürftet dann leicht rechts von eurer Position die Umrisse einer NOD-Raffinerie erkennen und einen kleinen Weg der dort hoch führt. Genau hier ist die Schwachstelle dieser Basis.

Also setzt ihr ein Team Zonetrooper ab und zerstört Silos, Raffinerien, Sammler und was sonst noch rumsteht. Euren Panzertrupp solltet ihr da stehen lassen damit die Scringleiter sich mit ihnen und nicht euren Troopern beschäftigen, wird zwar dazu führen dass der Panzertrupp nahezu aufgerieben wird aber das ist zu verschmerzen denn in eurer Basis sollte mittlerweile jede Menge Ersatz stehen.

Schlagt euch also mit euren Troopern durch bis ihr auf eine Hand von NOD stoßt. Hier ist die Reise eurer Trooper vorerst beendet da hier ne ganze Menge rumsteht. Zerstört nun mit der Ionenkanone die Kraftwerke am östlichen Rand der Basis um Flugabwehr und Obelisken auszuschalten.

Nehmt jetzt Firehawks und zerstört entweder erst den Bauhof oder die Chemiefabrik oder andersrum auf jeden Fall aber diese beiden Gebäude, da die Chemiefabrik euch eure Raffinerien zerstört (Nicht sie, aber die in ihr produzierte Bombe) Da ihr euch ja mit euren Troopern liebevoll um den Geldnachschub gekümmert hab, kann Nod auch kaum noch was nachproduzieren.

Habt ihr dies erledigt solltet ihr in einer zweiten Runde eurer Firehawks die Avatare vernichten, damit euer Panzerbatallion welches bis dato die Basis nach Norden verteidigt hat, freie Bahn hat. Mit diesem solltet ihr den Rest der Basis erledigen und was noch von eurem Stosstrupp im Norden übrig ist (Nicht mehr viel, ganz sicher) wieder zur Basis ziehen (nur für Leute die es nicht ertragen können, Kameraden in feindlichem Gebiet zurückzulassen).

Ist die NOD-Basis Geschichte beenden wir die Mission indem ihr eure komplette Panzerstaffel sprich alles was ihr habt, begleitet von euren Firehawks (mit Raketen bestückt) diesmal durch das Flussbett Nordwärts zum ScrinTurm schickt. Euch erwarten viele Türme und noch mehr kleine Einheiten, aber wer seine Unmengen an Kohle immer fleißig in Mammuts investiert hat bekommt hier Null Probleme.

Eure Firehawks kümmern sich um alles was fliegt und das nicht tun sollte und bis ihr mit euren Panzern oben angekommen seit ist eure Ionenkanone ein zweites mal aufgeladen und ihr habt, nach einem weitern Schuss, gewonnen

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

top!!!

15. Juli 2012 um 23:47 von mc_timme melden


Bunker Minen

von: Busfahrer / 26.03.2010 um 16:51

Hier eine feine Strategie für ein Multiplayergame mit euren Freunden (Funktioniert auch gegen den Computer, ist aber schwieriger aufrecht zu erhalten). Ihr solltet in Sachen C&C keine Grünschnäbel mehr sein und das Gruppieren von Einheiten bzw. das Switchen zwischen diesen Einheiten perfekt beherrschen und eine solide Basisverteidigung besitzen sonst baut ihr fleißig Bunker aber in eurer Basis stehen anstatt der Gebäude nur noch MG-Trupps, leider ohne Gebäude.

Und ihr müsst wenns hektisch wird die Nerven behalten (Wichtig!!). Wie der Name schon sagt übersäht ihr die ganze Karte, oder Teile davon mit den Bunkern, die ihr mit den GDI-MG-Trupps bauen könnt. Vorzugsweise in direkter Linie zur Basis eurer Buddys und in der Mitte der Karte und auf Schleichwegen. Diese können dann je nach Bedarf mit Infanterie bestückt werden.

Hört sich recht zeinintensiv an, ist es auch bringt euch aber ne Menge Vorteile:

  • Erstens seid ihr gegen so ziemlich jeden Überraschungsangriff gewappnet da die feindlichen Einheiten meistens eure Bunker angreifen werden und natürlich feuern eure Einheiten ja auch.
  • Zweitens habt ihr viele kleine Punkte auf der Karte zur Einsicht, bedeutet: solltet ihr mit einem größeren Trupp angegriffen werden habt ihr schnell einen Überblick über die tatsächliche Truppenstärke
  • Drittens reiben sich diese Einheiten schon mal an euren Bunkern auf und ihr schindet Zeit um eure Basis auf den entsprechenden Abgriff vorzubereiten sofern ihr das noch nicht oder lückenhaft getan habt.
  • Viertens werdet ihr schon frühzeitig vor Luftangriffen gewarnt auch hier seht ihr meist wie viele und vor allem welche Einheiten euch besuchen kommen.
  • Fünftens werden eure Buddys irgendwann nicht mehr jeden Bunker angreifen (zwecks fehlender Übersicht) und ihr könnt versuchen Scharfschützen in die Bunker zu setzten um Ziele für eure Juggernauts zu markieren oder Ingenieure um feindliche Gebäude zu übernehmen.
  • Sechstens könnt ihr an bestimmten Stellen natürlich auch mehrere Bunker platzieren um kleine Vorposten zu errichten (Tipp: feindliche Sammler zubauen oder einen Wall den sie umfahren müssen)

Wer jetzt sagt: Diese Strategie braucht viel Zeit und bringt wenig hat nur teilweise recht. Viel Zeit braucht sie aber hier muss weitergedacht werden. Mal davon abgesehn dass diese Taktik super vielseitig eingesetzt werden kann (als Vorposten, zu strategischen Zwecken, Vorbeitung eines Infanterie-Rush mit Luftschlag).

Irgendwann wird's euren Freunden zu bunt, dass sich ihre Panzer jedesmal von den Bunkern aufhalten lassen während sie auf eure Basis zurollen und sie werden sie während des Weges auf den Nicht-Feuern-Modus setzten (merkt ihr daran dass sie Panzer an euren Bunkern vorbeiziehen und nicht schießen, logisch) genau in dieser Zeit solltet ihr nutzen und ihn ablenken also ihn in seiner Basis mit Angriffen beschäftigen.

Mit ein bisschen Glück rollen die Panzer zu eurer Basis und ? richtig immernoch im Nicht-feuern-Modus. (Hierzu sei gesagt, mein Buddy hat auf die Weise mal, so glauben wir 16 Mammuts an meine Verteidigung verloren ohne einen Schuss abgegeben zu haben). Natürlich sind das ne Menge Eventualitäten aber experimentiert ein bißchen und passt euer Minenfeld der Spielweise eurer Freunde an und ich garantiere euch über kurz oder lang könnt ihr sie zur Verzweiflung treiben.

Diese Taktik bringt natürlich überhaupt nix wenn euch eure Buddys rushen bzw. Super-agressiv sind aber normalerweise soll so ein schönes Netztwerkgefecht ja auch ne Weile dauern und wenn ihr euch erstmal so ein feines "Minen-Feld" aufgebaut habt ist es einfach unmöglich euch noch irgendwie zu überraschen und ihr habt ne Menge Möglichkeiten für euren Angriff und seien es nur vereinzelte Nadelstiche. Irgendwann lässt sich euer Buddy zu einer unüberlegten Aktion hinreissen weil ständig irgenwo irgendwer angegriffen wird und dann könnt ihr ihm den Rest geben.

Noch eines zum Schluss, wendet diese Taktik nur einmal an bzw. sollten wirklich mal zu viele Bunker zerstört werden macht euch nicht die Mühe sie alle wieder aufzubauen außer die wirklichen wichtigen und auf Karten bei denen es jede Menge leere Gebäude gibt sind diese natürlich auch sinnvoller da sie mehr aushalten und ihr meist drei Einheiten reinsetzen könnt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

super idee

17. April 2010 um 19:37 von patox12 melden


Kane's Turm

von: Busfahrer / 26.03.2010 um 16:47

Hier eine etwas ausführlichere Beschreibung der finalen NOD-Mission, da diese auch auf der Stufe leicht für ungeübte Spieler, relativ anspruchsvoll und am Anfang etwas hektisch werden kann.

Als erstes sei gesagt, für diese Mission müsst ihr sehr schnell arbeiten bzw. produzieren, einen kühlen Kopf bewahren und regelmäßig Panzer produzieren, gegen später nur noch Stealth-Panzer. Ihr solltet euch gleich am Anfang gen Osten absichern, da euch die GDI in regelmäßigen Abständen von dort belästigen wird. Verzichtet zudem, nach Möglichkeit, auf Verteidigungsanlagen da diese früher oder später von der Ionenkanone vernichtet werden.

Auch solltet ihr euren Sammler lieber zum nördlichen Tiberiumfeld schicken, da die Scrin damit keine Probleme zu haben scheinen.

Ich habe zuerst eine zweite Waffenfabrik gebaut und diese in der Nähe des östlichen Tiberiumfeldes platziert um meine Einheiten dort regelmäßig reparieren zu können. Baut nun einen zweiten Sammler oder eine zweite Raffinerie die ihr nach Norden ausrichtet und massig Scorpionpanzer. Den zweiten Sammler könnt ihr ruhig nach Osten schicken, da ihr ja jetzt ein paar Panzer habt, die ihn verteidigen werden.

Wehrt euch gegen die regelmäßigen Angriffe, zur Not könnt ihr auch einen Obelisken dort platzieren, versucht dies aber, wenn's irgendwie geht zu vermeiden, da dieser wiegesagt früher oder später vernichtet wird. Baut nun ein Forschungslabor und den Tempel, versucht hierbei die Gebäude so weit wie möglich voneinander entfernt zu platzieren, richtig die Ionenkanone.

Verteidigt euch weiterhin nach Osten und repariert regelmäßig beschädigte Einheiten, damit diese nicht vernichtet, sondern befördert werden. Stehen euer Tempel und das Forschungslabor gebt nun den Schrein der Geheimnisse in Auftrag und baut 3 Ingenieure. Ist dies erledigt gebt nun euer Kommando in Auftrag.

An dieser Stelle sei gesagt, dass das alle Gebäude sind die ihr brauchen werdet. Wer zuviel Geld hat kann auch noch eine Landeplattform bauen und ein paar Venom's produzieren, ist aber nicht unbedingt nötig. Nehmt nun euer Kommando und die 3 Ingenieure und begebt euch zu den 3 Juggernauts, die Mittlerweile den ersten Generator vernichtet haben sollten und sich mit dem zweiten beschäftigen.

Lasst eure Ingenieure an der südlichen Seite des Hügels warten und zerlegt mit eurem Kommando alle feindlichen Trupps, das Kraftwerk, was sonst noch rumsteht und natürlich die 3 Juggernauts für das Bonusziel. Nehmt nun mit den 3 Ingenieuren die Juggernauts ein und begebt euch samt Kommando zurück zur Basis, wo ihr die Juggernauts repariert.

Hierzu sei gesagt, das Bonusziel ist in dieser Mission nur für Perfektionisten, die die Mission komplett erfüllen wollen. Die Juggernauts bringen euch nämlich überhaupt nix bzw. nichts was nicht auch ein paar Stealth-Panzer erledigen könnten. Mittlerweile sollte das nördliche Tiberiumfeld abgebaut sein, da dort auch die Scrin mit gefühlten hundert Sammlern ernten und diese werden nun versuchen sich das östliche Tiberiumfeld unter den Nagel zu reißen.

Ihr könnt diese Sammler ruhig vernichten, die Scrin werden nicht versuchen euch dafür zu bestrafen, vielleicht mal mit ein oder 2 Panzern aber die sollten kein Problem darstellen und den Spaltgenerator bekommt ihr so oder so einmal ab (Hab's n paar mal gespielt und egal ob ich die Sammler angreife oder nicht, er wird kommen).

Gerade wenn ihr glaubt auf dem aufsteigenden Ast zu sein wird euch die erste Ionenkanone eines Besseren belehren und was sie zerstören wird kann ich euch leider nicht 100 %ig prophezeien, bei mir was es aber in 6 von 8 Fällen die Raffinerie im Osten und was eben dort noch rumsteht ( ihr erinnert euch an die Verteidigungstürme?! ) also wird dieses auch bei euch das wahrscheinlichste Ziel sein.

Sollte dies auch der Fall sein, habt ihr Glück gehabt, denn wer weit gebaut hat dem dürfte nur die Raffinerie kaputt gegangen sein und die könnt ihr schnell wieder nach bauen und die restlichen Gebäude reparieren. Sollte es anders kommen müsst ihr natürlich dementsprechend reagieren. Wer schnell gebaut hat kann jetzt auf seine Atombombe zurückgreifen und mit dieser solltet ihr die südliche Basis vergelten. Wer gut zielt vernichtet so gut wie alles auf jeden Fall aber die Ionenkanone.

Solltet ihr mittlerweile um die 20 Panzer ( Scorpions und Stealth ) haben und einige davon am besten schon befördert könnt ihr die Mission jetzt auch schon beenden indem ihr mit allem was ihr habt erst die Reste der südlichen Basis ausradiert und dann die nördliche Basis platt macht. Dort sollte, mit tatkräftiger Unerstützung der Scrin, nicht mehr so viel stehen selbst wenn, ist die Basis für euer Panzerbatallion kein Problem mehr.

Verzichtet drauf irgendjemanden zur Verteidigung der Basis zurückzulassen, da dort noch eine zweite Ionenkanone und mindestens ein mal der Spaltgenerator einschlagen wird. Ihr solltet, nach der Atombombe, also auch nicht zulange warten bis ihr angreift, da wiegesagt irgendwann eure gesamte Basis vernichtet wird (Na gut, den Bauhof haben sie nicht klein gekriegt, Amateure).

Abschließend sei gesagt, dass das hier eine Methode ist die hundertprozentig funktioniert und relativ entspannt ist. Wiegesagt, ich habe die Mission ein paar mal auf verschiedenen Stufen gespielt und selbst auf leicht kann es schon knackig werden, gerade wenn ihr zu sehr trödelt, denn beim ersten mal habe ich 3 Ionenkanonen und 2 mal den Spaltgenerator abbekommen und es stand wirklich nur noch der Bauhof.

Also Kane würde sagen: "seid schnell meine Kinder und kommt in den Zirkel des Vertrauens..."

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Videos freischalten

von: BadNero / 19.01.2008 um 22:12

Ihr könnt alle im Spiel vorhandenen Videos durch einen Trick freischalten, ohne dass ihr die dafür fälligen Aufgaben bezwingen müsst. Ihr müsst hierfür wie folgt vorgehen:

Sicherheit zu erst eure movies.ini-Datei, die sich unter C:\Dokumente und Einstellungen\euer Benutzername\Anwendungsdaten\Command & Conquer 3 Tiberium Wars\Profiles\Name eures Profils finden lässt. Kopiert sie einfach in irgendeinen anderen Ordner.

Öffne die movies.ini-Datei, die sich noch in eurem Profil befindet, mit einem Editor wie beispielsweise Notepad, makiert alles und tragt stattdessen folgende Namen hier ein:

AlienCampaign_Finale

EALogoMovie

G08B

G14

GDICampaign_Finale_Option_1

GDICampaign_Finale_Option_3

MissionBriefing_ALIEN_1_2

MissionBriefing_ALIEN_1_3

MissionBriefing_ALIEN_1_4

MissionBriefing_GDI_5_1

MissionBriefing_GDI_5_2

MissionBriefing_NOD_3_2

MissionBriefing_NOD_4_2

MissionBriefing_NOD_4_4

MissionBriefing_NOD_5_1

MissionBriefing_NOD_5_2

MissionBriefing_NOD_5_3

MissionBriefing_NOD_5_4

MissionEnder_GDI_1_1

MissionEnder_GDI_3_3

MissionEnder_GDI_4_1

MissionEnder_GDI_5_2

MissionEnder_GDI_Prologue

MissionEnder_NOD_1_4

MissionEnder_NOD_3_2

MissionEnder_NOD_4_1

MissionEnder_NOD_4_3

MissionEnder_NOD_Prologue

MissionIntro_ALIEN_1_1

MissionIntro_GDI_1_1

MissionIntro_GDI_1_4

MissionIntro_GDI_2_1

MissionIntro_GDI_2_2

MissionIntro_GDI_3_1

MissionIntro_GDI_3_3

MissionIntro_GDI_4_1

MissionIntro_GDI_5_1

MissionIntro_GDI_5_2

MissionIntro_GDI_Prologue

MissionIntro_NOD_2_1

MissionIntro_NOD_3_1

MissionIntro_NOD_4_1

MissionIntro_NOD_5_1

MissionIntro_NOD_5_4

MissionIntro_NOD_Prologue

N13

NodCampaign_Finale

none

Speichert ab und startet das Spiel. Jetzt sollten alle Videos anwählbar sein, bei Problemen könnt ihr immer noch das Backup verwenden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: C&C 3 - Kurztipps: Einheitentipps / Tiberium Saat-Ein Angriffsmittel / 6 Minuten und 2 Mammutpanzer (GDI Mission 8) / Kroatien ohne Strom (GDI Mission 9) / GDI vs. Scrin

Seite 1: C&C 3 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

C&C 3

Command & Conquer 3 - Tiberium Wars spieletipps meint: "Command & Conquer" wie eh und je: Solide Strategie, massig Action und eine Inszenierung, die einen aus den Schuhen haut. Empfehlung für Strategen! Artikel lesen
86
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

C&C 3 (Übersicht)

beobachten  (?