Level 5 - St. Francis Folley: Komplettlösung Tomb Raider Anniversary

Level 5 - St. Francis Folley

Ansicht vergrössern!

Willkommen in Griechenland, in St. Francis Folley!

Das Schloss am Anfang mutete mir in der Cutscene doch irgendwie sehr an wie ein gewisses Schloss, auf dem eine lustige Griechenhochzeit stattfindet, mit dem ein Film beginnt, der mit diesem Stoff sehr viel assoziiert, nämlich "Cradle of Life". Aber es ist eben St. Francis Folley, vor dessen Eingang Lara Croft eine Coca-Cola-Dose findet, die schon von vornherein an "Pierre - the litterbug" gemahnt.

Mit dem Betreten des Folley, schießen uns zwei Löwen entgegen, die wir ja noch aus dem Original kennen. Schnelles Schießen, seitliches Ausweichen, hinterher der Checkpoint. Und nun inspiziere einmal die Eingangs-Halle des Folley. Hier haben wir wieder die halbhohen bis hohen Säulen, die uns auf die obere Umrundung der Eingangshalle führen, vor uns am Ausgang der Halle oben das Tor, durch das wir sie (diesmal vorwärts) verlassen werden, und über uns einen Balkon, auf dem eine große Metallkugel liegt. Wenn wir uns auf die runde Bodenplatte in der Mitte der Halle stellen, werden wir das Ausgangstor vorn sich öffnen sehen. Sollten wir also wahrscheinlich die große Metallkugel von oben vom Balkon auf die Bodenplatte positionieren? Denn wir brauchen etwas, das sie herunter hält, weil sonst das Ausgangstor sich wieder automatisch schließt.

Um nach oben zur Kugel zu gelangen, sollten wir einen möglichst kurzen Weg beschreiten. Dazu habe ich die Säule vorn rechts gewählt, die man bis ganz oben anspringen kann, um von ihr zur anderen Säule gegenüber überzusetzen. Von deren Spitze dann wiederum, wenn man ein paar Mal hochgesprungen ist, gelangt man auf den vom Ausgang rechten Balkon, auf dessen Boden wir eine Skizze von Poseidon und Medusa erblicken können. Das Tor hier ist noch verschlossen - aber man kann bald das Secret darin erstehen.
Ich werde aber die Liste der Secrets der Einfachheit halber wieder am Ende des Spiels ergänzen. Savegames, die bereits alle gefundenen Secrets, Artifacts, Treasures und Relikte (Relics) enthalten, kann man ja bei gamecopyworld.com oder anderen Servern, wie cheats.de usw. herunterladen. Dann macht eben auch das Herumstromern in Croft-Manor wieder den Spaß, den man sich allein zu Haus gern gönnt, wenn man wieder einmal die holde Weiblichkeit zum Dezennium von Core-Design anbetet... smile.

Von diesem Balkon nun also zu dem davor (zur Kugel hin). Und von hier aus kann man jetzt die neue Technik aus Prince-of-Persia probieren, die meine geliebte L. so perfekt beherrschte, dass sie auch mir Spaß zu bereiten beginnt. Einfach aus dem Sprung den Grapple mit "Q" einschalten und dann die Wand entlang mit den Richtungstasten genug Anlauf nehmen für den abschließenden Sprung auf die Balkonkante. 
Seitlich hangelnd können wir nicht zu der Kugel, da die Eingangskanten abgebröckelt sind. Aber durch den Korridor nach hinten treffen wir nun das Wandbild von Perseus und Medusa. Hier leuchten Lichter, die wir einschießen müssen, um die Tür an der anderen Seite zu öffnen. Betrachten wir diese Tür, finden wir die Markierungen im kopierten Gemälde, die wir treffen müssen. Das Auge Medusas und das Schwert Perseus'. Zurück zum Lichterbild hinter der Kugel, deren Eingang noch verschlossen ist. Schießen wir die richtigen zwei Lichter aus, öffnet sich (ansonsten hilft die Bodenplatte zum Wiederherstellen des Originalzustand) diese eben betrachtete rechte Tür. Zum genauen Schießen empfiehlt sich manuelles Visieren mit "G".

Nun durch die jetzt rechts offene Tür abgesprungen zum Wandlaufen via Grapple, damit wir über die folgende Plattform und die ihr folgende das nächste Perseus-Medusa-Bild finden können, das uns die Positionen zum Ausschießen der Schalter für den Balkontormechanismus liefert. Es sind die rechte Hand oben am Kopf, der rechte Beckengürtel und die beiden Füße. Nun also den gekommenen Weg zurück zum Balkon, wo wir jetzt am Schussmechanismusbild die gesehenen und beschriebenen Lichter ausschießen.

Ist die Tür zum Balkon nun offen, können wir die Kugel inspizieren. Die beiden Verschlüsse auf den Seiten kann man mit dem Grapple lösen, woraufhin die Kugel frei wird. Nun können wir sie, da sie stabil genug gebaut ist, mit der Hand ("E" - aber rechtzeitig loslassen vor der Kante) nach unten schubsen. Und folgen nun dem Weg wieder zurück nach unten (ich habe einfach von der Kante mit shift das Abgleiten gewagt). Die Kugel kann Lara nun manuell - oder ich habe einfach mal die Waffen dafür verwendet - auf die runde Bodenplatte positionieren, damit sich das Ausgangstor vorn, das wir am Anfang entdeckten, öffnet, unwiderruflich.

Wir müssen wieder die beiden vorderen Säulen, rechts und links, nehmen, um diesmal auf den Eingangshallenausgangsbalkon zu springen. Folgen wir ihm in einen kleineren Raum, springen wir über rechts auf die unteren Treppen um zurück zum Tor zu gelangen, das unten beim Ausgang noch verschlossen war. Das Tor also von innen mit dem Schalter öffnen, woraufhin uns zwei schwarze Panther entgegenkommen, die eigentlich - wenn man das Spiel bereits einmal gelöst hatte und Zugang zu den cheats hat, für die Golden Shotgun ein gefundenes Fressen sind.

Dann können wir zurück zur Kugel und sie nun innerhalb des neuen Raums hinter dem Ausgangstor positionieren, damit auch die letzte Gittertür vor der Haupthalle von St. Francis Folley geöffnet wird, durch die wir nun bis zur bekannten vier-Götter-Säle-Halle gehen können, wo Lara den schönen Ausblick von oben wieder genießen kann (siehe Bild)

Von hier oben aus können wir nun im Prinzip den analogen Weg wieder nehmen wie damals im Original-Spiel von "Tomb-Raider". Die innere Treppenkonstruktion wird uns wiederum an den vier bekannten Rätselhallen bis ganz nach unten geleiten, sukzessive die Hangelkanten abgleitend, bis wir ganz unten die Tür mit den vier Mechanismen für die einzusetzenden Artefakte entdecken können, um die Hauptausgangstür aus dem Level öffnen zu können. Dabei können wir nacheinander, den Weg nach unten nehmend, mit den im Raum befindlichen Schaltern die 4 Rätselhallen-Türen öffnen, ebenfalls die Wege/Stege zu ihnen mit dem Grapple herunterklappen und einige Sprungblöcke herausziehen, über die wir unseren Weg (auch an Wandhaken den Prince-of-Persia-Wand-Lauf benutzend) letztlich in die 4 Hallen des Levels St. Francis Folley betreten können.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Poseidon-Schlüssel

Ich wählte zunächst die Halle des Wassergottes. In ihr musst du zunächst den Wasserkanal durchschwimmen, nachdem du das sich mit dem Schalter hochfahrende Gittertor beim dritten Klacken oben nach oben durch das Loch zur anderen Seite passiert hast (diese Barriere wiederholt sich an allen vier Götterhallen), um in einer kleineren Innenhalle anzugelangen. Vor dir siehst du zunächst einen Hebel, den man umlegen muss, wie es scheint. Aber da die Halle nicht unter Wasser steht, kann Lara überhaupt nicht an den Hebel kommen.

Um die Halle nun zu fluten, muss Lara Croft zunächst über die Sockel dieses Schalthebels nach oben steigen, wo auf zwei Emporen zwei Kisten stehen. Die eine davon zieht Lara Croft von der Kante runter (besser schiebt), damit sie auf der anderen Etage landet. Nun kann man mit beiden so verbleibenden Kisten jeweils an den Neptunbrunnen die entsprechenden Wasserlevel erhöhen.

Hat man nun den ersten und sukzessive den zweiten Schalter umgelegt, sollte die Bodenplattform aus dem Gitter hochgekommen sein, die man am Boden der Halle auf die Position verschieben muss, damit sie beim doppelt-vollständigen Fluten der Halle nachher oben in der Nische vor dem Kletterbalkon landet, wo man bei vollständiger Wasserung nach Auftauchen oben auf sie steigen kann, um in den Balkon zu springen und über die Kletterkanten in die Umgitterung des Poseidonschlüssels.

Rückwärts können wir die Poseidonhalle auch eigentlich wieder tauchend am schnellsten verlassen, um wieder die Gittertor-Loch-Passage zu queren. Danach werden wir die Halle des Wassergottes wieder verlassen und eine Brücke vor uns ausfahren sehen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Damokles-Schlüssel

Als nächste wählte ich die Halle Damokles'. Wieder die bekannte Schalter-Gittertor-Passagen-Kombination. Und danach betreten und queren wir die Halle, an deren Decke wir die aus dem Original bekannten Damoklesschwerter identifizieren, in der Mitte aber noch zusätzliche Messerfallen aus dem Boden. In der sich hinten anschließenden Halle finden wir den Damokles'-Schlüssel, von dessen Position wir uns sofort nach seinem Erstehen entfernen müssen, da die größere Anzahl Damokles'-Schwerter uns sonst von der Decke ereilt.

Um nun zum Ausgang zu gelangen, können wir zunächst einmal, über die Schrägplatte anlaufend, und den Grapple benutzend auf die obere Plattenpassage gelangen, wo wir rechts über die einzelne quadratische Platte in den Alkoven springen, um den ersten Schalter umzulegen für den Rückweg durch die nunmehr in der Eingangshalle aus dem Boden gefahrenen Klingen. Zurück, und die Eingangshalle betretend - Vorsicht vor dem ersten Damokles'-Schwert aus der Decke (vorsichtiges Umsehen nach oben verrät uns auch die diesmal nicht durch einen Kernschatten markierten Positionen der Schwerter, im Idealfall).

Gehen wir über diese rechts weiterführende Seite bis zu der rechten Bodenklingen-Kombination. Da das kleine Klingenfeld uns den geraden Weg versperrt, nehmen wir die rechte Kombination temporär verschwindender Messer. Man sieht den gehbaren Weg sehr schnell, von der Mitte halblinks rückwärts, dann nach vorn zu und im entscheidenden Moment in den Vorderraum der Eingangshalle verlassend.

Danach müssen wir - wiederum vorsichtig im Idealfall alle Damokles-Schwerter ausgelöst habend - die linke Passage zurück nehmen vor den Eingang in die hintere Damokles'-Schlüssel-Halle, wo wir von einer über dem Boden gebrochenen Säule an die Kletterkanten der Seite springen und von ihnen zuoberst in den vom Eingang her diesmal rechten Alkoven zu wechseln, wo wir den zweiten Schalter für den Rückweg umlegen.

Von hier aus gelangen wir über die schmale helle Klettersäule auf die erste Säule der Eingangshalle, von ihr auf die seitlich von ihr links stehende und von dieser wiederum an die zweite helle Klettersäule, und von ihr in den Alkoven hinter dem ersten Schalter (Medpack). Nun springen an die Kletterkanten links, um von der höchsten von ihnen an den Grapple-Haken abzuspringen.

Die nun folgende Technik ist etwas kompliziert. Dazu müssen wir uns an die untere Ornamentfrieskante ablassen (mit "E" und Pfeiltasten), um den richtigen Anlauf zu der vorderen Reihe Säulen am Ausgang zu "Prince-of-Persia-seilschwingen".

In dem Augenblick, wo Lara auf Höhe der vorderen Reihe Säulen ist entweder, wenn die Kamera Lara von hinten an der Wand zeigt, mit arrow-left und Sprung auf die erste Säule verlassend, oder, wenn die Kamera auf die Grapple-Wand gerichtet war, entsprechend mit Rückwärtssprung. Nun der Reihe nach die vier Säulen passieren, um an die vom Eingang rechte, also vom Ausgang linke, Kletterkante der Wand zu springen, über die Kletterkanten bis in den Alkoven über dem Ausgangstor, wo Lara mit den entsprechenden Richtungstasten die Radwinde soweit dreht, wie nur möglich, damit das Tor hoch genug ist.

Nun noch schnell abgleiten lassen von hier oben, um das Tor noch zu passieren. Wer nun Lust hat, kann die Bodenplatte nach dem checkpoint fürs Speichern noch betreten, um die Halle geöffnet zu halten für die Inspektion und das Einsammeln der Goodies. Dazu aber wieder am Ende des Walkthrough mehr. Zurück durch die Gitter-Passage wird sich uns am Ausgang zurück in die Schacht-Halle wieder eine Bodenplatte zum Ausgang ausfahren, über die wir später weiter gelangen können.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Hephaistos-Schlüssel

Als nächste Halle wählte ich vom obersten Schalter-Plateau aus die über die durch den Seitenerker erreichbare Schwungstange von der Kletterkante erreichbare Halle Hephaistos für den berühmten Hephaistos-Hammer.

Die Gitter-Sprung-Passage ist diesmal eine Falle. Solltest du den Schalter benutzen, um mit der Tür hochfahren zu wollen, wird Lara nämlich die Tür auf den Körper bekommen. Klettere also über die seitlichen Klettergrade zum Passagen-Loch oben selbst und durch es in den Eingang zum Hephaistos-Hammer, der durch das aus Thors Halle im Original bekannte Elektrizitäts-Kugel-Feld betreten werden kann.

Die vier herausragenden Druckplatten können, wenn ihr entsprechendes Schachfeld-Teil unten ist, da dann der Blitz Lara Croft nicht verletzen kann, in den Boden gepresst werden. Der Reihe nach alle vier Druckfelder pressen, um das Eingangs-Gitter zum Hepahistos-Hammer zu öffnen.

Die Platte am Hammer selbst kann man zum Senken des Hammers wiederum benutzen - diesmal aber sofort die Platte verlassen, da der Hammer schneller reagiert. Ist er unten, kann man ihn, solange er unten ist, nutzen, um über seine zwei Kanten auf das Plateau dahinter zurück zu springen. Mit dem Weg über die beiden Schwungstangen gelangen wir auf die Plattform mit dem oberen Sandsteinblock, der, sobald wir ihn von der Kante herunterschubsen.

Durch Zerbersten den zweiten der Schalter-Götzen freigibt für das Schalter-Feld unten am Hammer. Wieder zurück nach unten, können wir den zweiten Sandsteinblock unter den Hammer selbst schieben, der ihn dann ebenfalls zerstört, um den dritten und letzten Schalter-Götzen frei zu geben.

Alle drei auf die Schaltfelder positioniert, brauchen wir nur noch einmal das Hammer-Feld zu betreten, um das Gitter am Hephaistos-Schlüssel zu öffnen und den Schlüssel nehmen zu können.

Danach können wir den Weg wieder zurück nehmen über Blitz-Kugel-Feld und die Gitter-Passage, die man von dieser Seite aus mit dem Schalter nach oben über das Gitter fahrend passieren kann, um beim Rückweg wiederum die Seitenkanten zu nehmen, und nicht die Tür selbst, die sonst einfach crasht.

Die ausfahrende Platte bringt uns in den Schalter-Schacht zurück und als letzte wählte ich die Halle des Atlas.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Atlas-Schlüssel

Ansicht vergrössern!

Mit der Atlas'-Halle ist es wieder eine schöne, relativ leichte Abschlussaufgabe für St. Francis-Folley.

Die Gitter-Tor-Passage zeigt uns beim Ausgang eine Schwungstange, die wir beim Rückweg benutzen werden.

Beim Betreten der Halle Atlas' mit der Schräge vor uns und Atlas' Statue im Hintergrund, der die Erdkugel auf Schultern hält, die uns aber gleich entgegenrollen wird, sehen wir wieder eine Winde, mit Hilfe derer wieder (unter Benutzung der jeweils wechselnden Richtungstasten) wir den Boden davor schließen können, um über ihn beim Zurückrollen der Winsch zumindest die Platten noch zum Überlaufen und -springen nutzen können.

Links auf dem Balkon, den wir über die Hangelkanten erreichen können, kann man mit dem Schalter die Schwungstange für den Rückweg ausfahren. Nun also bis vor die Füße der Atlas-Figuren-Plattform, die noch von Schwertern versperrt ist für den Zugang zum Artefakt.

Von den beiden Seitenkanten jeweils manuell auf die Schalter im Hintergrund Atlas' visiert, lösen wir den Mechanismus der beiden Reihen Goldene-Spikes, setzen aber gleichzeitig die Erdkugel, die Atlas vorher trug, frei. Auf der Flucht vor ihr muss man Lara praktisch auf sich zu laufen lassen, weil die Kamera nicht wendet und man auch nur wertvolle Augenblicke verlieren würde.

Die beste Strategie ist wohl pausenloses Laufen unter gleichzeitigem schnellerem Springen - nur so holt die Kugel den Abstand zu Lara Croft nicht auf. Im letzten Augenblick also an die vorhin ausgefahrene Schwungstange und mit nur einem Schwung rechtzeitig auf das Ufer der Winsch Lara zu sich springen lassen, damit die Atlas-Kugel ausrollt.

Nun kann man wieder mit der Winsch die Platten zum Queren benutzbar machen und bis zum Fundort des letzten Schlüssels, des Atlas', vorlaufen. Hier erstehen wir jetzt den letzten, den grünen Schlüssel.

Wenn wir die Atlas-Halle wieder verlassen wollen, kann man entweder die Schwungstange nutzen - einfacher ist es aber, über die Säule links auf die Plattform zu springen mit dem zweiten Schalter, um die Bodenplatten wieder zusammenzufahren, und beim Zurückfahren das Loch der Atlas-Kugel zu überqueren.

Beim Rückweg an der Gitter-Passage nutzen wir - wenn wir uns durch Umlegen des Schalters mit dem Tor haben hoch fahren lassen - aus dem Rücksprung die Schwungstange, um nach Wieder-Herunter-Fahren des Gittertors in die Passage zu springen. Beim Verlassen der Atlas-Halle also wieder die ausfahrende Bodenplatte.

Und jetzt können wir schlussendlich unseren Weg is zum Grund der St.Francis-Folley-Halle nehmen, um die vier gesammelten Schlüssel nunmehr einzusetzen. (Ich wählte als Abschluss den soeben erstandenen letzten grünen Atlas-Schlüssel aus Animosität für den Geburtstag meines Herrn Vaters in ein paar Tagen, den er auf einer schönen einwöchigen Reise verbringen wird - weil mein Vater tatsächlich ebenfalls grüne Augen hat.

Woher ich da die braunen Augen bekommen habe - Mutti weiß es). Mit diesem eingebauten Hinweis-Glückwunsch für meinen Vater verlasse ich St.Francvis-Folley für heute und beginne morgen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Tomb Raider Anniversary: Level 6 - Kolosseum

Zurück zu: Komplettlösung Tomb Raider Anniversary: Level 4 - Grab des Qualopec

Seite 1: Komplettlösung Tomb Raider Anniversary
Übersicht: alle Komplettlösungen

Tomb Raider Anniversary

Tomb Raider Anniversary spieletipps meint: Nach durchschnittlichen Vorgängern kehrt sexy Lara zu alter Klasse zurück. Knackig sind auch die Rätsel, die sich ausgewogem mit Action abwechseln. Artikel lesen
86
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider Anniversary (Übersicht)

beobachten  (?