RumbleRace: Wagen

Zusammenfassung The Shark

von: CellDweller / 06.06.2007 um 14:34

Der rasende Fisch "The Shark"

R.R.: Willkommen zu einer weiteren Ausgabe von Rumble 7, dem Rumblerace-Magazin. Heute hat Paul Plauder Kolben Karl in Hannover besucht und so einiges zum Thema „Der rasende Fisch – The Shark“ recherchiert. Paul, was hast du herausgefunden?

P.P.: Hallo Ronja! Es war ein tolles Interview. Karl hat mir die ganze Test-Anlage des Sharks gezeigt. Es ist faszinierend was da alles getestet wird. So, zurück zum Thema. Um den Shark kaufen zu können braucht man Lizenz B und 79000 R$. Als Neuwagen hat der Hai 323 PS unter der Haube und schafft damit für einen Hai schnelles Tempo von 203,73 km/h und von 0 auf 100 braucht er 8,89 Sekunden. Das Gewicht ist mit 2104 kg ziemlich schwer. Baut man den Shark mit R$ und den 43 Coins, die da reinpassen, aus dann schafft er eine Spitzengeschwindigkeit von 411,51 km/h bei 797,81 PS unter seiner Haifischhaube. Dann schafft er von 0 auf 100 sogar in 4,87 Sekunden. Das ist der beste Wert der B-Wagen. Die Streckeneignungen des Sharks sind relativ stabil aber er weißt auch Lücken auf. In München, Bern, Dresden, Magdeburg (jeweils 7), Mainz und Potsdam (beide 5) ist er nach den Streckeneignungen sehr schlecht. Wie man sieht sind das Sprungstrecken, die der Hai nicht so gerne hat. Das Aussehen des Sharks lässt sich nicht so gut erklären. Er ist ein recht moderner Wagen als Cabrio. Vorne sieht er aus wie ein Hai. Daher auch der Name dieses Autos. Die Sitze sind sportlich und haben hinter sich noch eine Kopflehne. Diese ist so ähnlich wie beim IB-V8. Die Felgen sind auch sportlich und modern. Das war’s von mir zum Shark. Ich gebe zurück ins Studio.

R.R.: Danke Paul! Das war die Sendung zum Shark. Ich hoffe sie hatten Freude und schalten wieder bei uns rein. Einen schönen Tag!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zusammenfassung zur Wildcat

von: CellDweller / 06.06.2007 um 14:34

WildCat Sprinter auf Pfoten

Ich stehe hier in Hannover. Das ist die „Spezialstrecke“ der wilden Katze mit einer Streckeneignung von 15. Ich habe gerade mit Betty Black, der Spezialfahrerin auf Hannover und flinke Helene, der WildCat – Spezialmechanikerin, gesprochen. Helene kennt die WildCat und Betty die Strecke Hannover in und auswendig. Die WildCat kostet im ungetunten Zustand als Neuwagen 1165000 R$ und ist damit der teuerste Wagen aus Lizenz A. Sie hat im ungetunten Zustand 620 PS und bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 311,73 km/h. Das Gewicht ist mit 1980 kg mittelmäßig aber unter den Top-Wagen ziemlich hoch. Voll ausgebaut mit Coins bringt das Tier es auf eine Geschwindigkeit von bis zu 590,96 km/h und von 0 auf 100 braucht sie nur 3,39 Sekunden bei 1531,4 PS unter der Haube. Die Katze hat nur eine größere Schwäche und das sind

manche Sprungstrecken. Besonders auf Mainz und Potsdam sollte man die WildCat wegen der Streckeneignung 5 nicht flitzen lassen. Das könnte eine Blamage geben. Die WildCat ist zwar der teuerste Wagen aus Lizenz A aber auch wohl der beste. Baut man die WildCat ganz mit Coins aus wird man 598 Coins los. Man braucht also einen guten Fahrer für diese Turbo-Maschine. So, das war’s von mir zum Thema WildCat – Sprinter auf Pfoten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zusammenfassung von der Schlange

von: CellDweller / 06.06.2007 um 14:34

Snake Die rasende Schlange

Ja, ich habe viel herausbekommen. Ben Schraube hat mir sogar die Snake gezeigt und alles genau erklärt. Die Snake kostet 27800 R$ und hat im ungetunten Zustand 175 PS und schafft 163, 64 km/h und braucht von 0 auf 100 12,27 Sekunden. Man muss Lizenz E besitzen um den Wagen kaufen zu können. Der Wagen wiegt übrigens ziemlich viel. 2150 kg bringt die Schlange auf die Waage. Baut man die Snake mit R$ und Coins aus schafft die Snake eine Geschwindigkeit von 335,82 km/h und von 0 auf 100 braucht sie nur 5,97 Sekunden bei 432,25 PS unter der Haube. Die Snake wird hauptsächlich zum Kommen in Lizenz E und D oder zu einem Cup gekauft. Die Streckeneignung ist ziemlich gleichmäßig. Die Snake hat fast überall 10 nur auf Bern (9), Hamburg (8), Mainz (6) und Potsdam (5) ist sie nicht so gut. Die Snake ist für ihren Preis ein toller Wagen und sehr gut am Anfang für Geldeinfahren ist aber auch für Siege am Anfang gut. Fast jeder der in Lizenz A kommt hatte schon einmal die Schlange, da sie einfach ein günstiger Wagen ist und dabei trotzdem immer gewinnen kann. Das Design der Snake ist sehr bekannt. Die Front ähnelt einem Skoda und das Heck einem Audi. Außerdem fallen die Felgen und der Spoiler am Heck der Snake auf. Das war’s von mir zur Snake.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Sha

von: CellDweller / 06.06.2007 um 14:34

Sha Der Killer der Straßen

Ich freue mich hier gewesen sein zu dürfen. Wie gesagt habe ich mit Red Moni hier in Düsseldorf gesprochen. Ihre Spezialstrecke ist ja bekanntlich Düsseldorf. Sie hat mir viel erzählt u nd ich konnte noch so vieles lernen. Der Sha ist der teuerste Wagen den man kaufen kann. Man braucht Lizenz VIP um den Sha kaufen zu können. Er kostet 1792099 R$ und er hat im ungetunten Zustand gewaltige 650 PS und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 327,27 km/h. Das ist sehr viel wenn man bedenkt dass ein voller Impi SE mit R$ und Coins es „nur“ auf 349,3 km/h bringt. Mit 1730 kg ist das Gewicht eigentlich niedrig aber unter den VIP-Wagen ist das fast der schwerste. Am besten ist der Killer der Straßen auf Düsseldorf (19), Bremen (18) und Schwerin (17). Auf den Sprungstrecken Dresden (6), Mainz (7) und Bern (8) sollte man besser das Fahren mit dem Sha vermeiden. Voll mit R$ und allen ??? Coins schafft er eine unfassbare Höchstgeschwindigkeit von ??? km/h und von 0 auf hundert nur sensationelle ?,?? Sekunden. Das wars von mir.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Einsteigerwagen

von: CellDweller / 06.06.2007 um 14:34

RXX 400 – Der Einsteiger in der A-Lizenz

Es ist wunderschönes Wetter hier in Erfurt und ich bin sogar im RXX 400 mitgefahren. Er ist ein richtiger Rennwagen. Für den RXX 400 braucht man Lizenz A und 99900 R$. Er wiegt mit seinen 1850 kg nicht viel. Im ungetunten Zustand schafft der große RXX eine Spitzengeschwindigkeit von 212,73 km/h und schafft von 0 auf 100 in nur 8,16 Sekunden. Das ist ein wenig kürzer als ein vollausgebauter little Bug mit R$ und Coins... Dabei hat der Rennwagen 340 PS unter seiner Haube. Baut man den RXX ganz mit R$ und Coins aus schafft er 424,6 km/h und von 0 auf 100 braucht er sagenhafte 4,72 Sekunden. Der teurere Cool Blue schafft im Vergleich „nur“ 4,38 Sekunden. Dabei hat der große RXX 839,8 PS unter der Haube. Die Streckeneignung ist auf allen Strecken ohne Sprung von 10-13. Auf den Sprungstrecken dagegen liegen die Werte nur bei 5-8. Auf den Strecken Erfurt und Bremen (jeweils 13) ist er am besten. Zum Design gibt’s nicht allzu viel zu sagen. Er ähnelt sehr einem richtigen Rennwagen. Das Cockpit fällt besonders auf. Es ist schmal, aus Glas und windschnittig. Der RXX ist sehr tief gelegt und die Scheinwerfer sind sehr groß. Hinten hat der große RXX einen Spoiler. Dieser ist ähnlich wie der vom X-Treme, aber er ist nicht aus Carbon wie beim X-Treme.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: RumbleRace - Wagen: Der Oldie / Der Käfer / Der Gott unter der Autos / Lambo / Der V-Power


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu RumbleRace (4 Themen)

RumbleRace

RumbleRace spieletipps meint: Rennspiel-Manager mit zu vielen Tabellen und zu wenig Grafiken. Technisch in Ordnung, leider für's Auge auf Dauer zu langweilig.
69

Letzte Inhalte zum Spiel

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

RumbleRace (Übersicht)

beobachten  (?