Mission 4 (Hammerschlag): Komplettlösung Maelstrom

Mission 4 (Hammerschlag)

von: BadNero / 28.06.2007 um 13:11

Hinweis: Sobald die dritte Mutagenpumpe gebaut wurde, erfolgt ein Gegenangriff!

Erobert den ersten Wasserspeicher (Mutagenpumpe bauen!), errichtet eine Basis und produziert Sirenen bis zum Maximum. Mit der neu aufgestellten Armee zieht ihr in Richtung Süden (Westen funktioniert genauso gut) und erobert die nächsten beiden Wasserspeicher (zunächst nur einen davon mit der Mutagenpumpe ausstatten!) Ruft die maximale Anzahl von Ursporen. Baut mind. 60 Sirenen und einige Zermalmer (Reife Spore) und zieht sie im Südosten zusammen. Erst wenn ihr dem Gegenangriff widerstehen könnt, solltet ihr die dritte Mutagenpumpe bauen. Erobert auch die restlichen drei Wasserspeicher und überflutet die Gegend. Dringt in die Stadt ein und zerstört alle Gebäude.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 5 (Schwarzes Herz)

von: BadNero / 28.06.2007 um 13:11

Errichtet zunächst wie gewohnt eure Basis, produziert Sirenen und verteidigt euch. Erobert die vier kaum verteidigten Wasserspeicher (Startpunkt, Westen, Mitte, Osten) und errichtet möglichst viele Biomassefarmen. Verteidigt die ersten drei (der Wasserspeicher im Osten wird nicht attackiert) gegen Angriffe von allen Seiten (jeweils ca. 10 Sirenen, die Mitte mit der Hauptstreitmacht und Mammon). Lasst euch nun Zeit, um auf Super-Sporen hochzurüsten und alles zu erforschen. Mit den Raptors und etwas Fußtruppen sollten beide Stützpunkte (Süden-Osten ist etwas schwächer) recht schnell eingenommen werden. Sammelt dann alle Truppen und zieht geschlossen zum Psi-Karten-Punkt. Dort müsst ihr euch auf einen Kampf gegen Auriga einstellen (Raptors sind dafür sehr nützlich), eine Streitmacht kommt von Nordosten, die andere von Osten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 6 (Abenddämmerung)

von: BadNero / 28.06.2007 um 13:12

Baut wie gewohnt eure Basis auf, verteidigt euch gegen alle Angriffe und rückt auf dem durch die Psi-Karte vorgeschriebenen Weg vor. Als Ablenkung für die letzte Hürde ist ein Titan recht praktisch, um jedoch die Basis zu zerstören ist Mammons Feuerball am besten geeignet (sorgt für seine Deckung!).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Ende der Welt (Die Aufrechten/Die Kosmitron)

von: BadNero / 28.06.2007 um 13:12

Mission 1 (Der Feind meines Feindes)

Errichtet am ersten Wasserspeicher (Nordwest) eure Basis und verteidigt euch so schnell wie möglich. Produziert zehn Manipulator-Roboter, drei Phantompanzer und Legionäre bis zum Maximum. Bedient euch der Reboot-Fähigkeit von Dr. Fujishima und erobert so die feindlichen Roboter: Sturmvögel und Viper. Setzt die Viper zur Verteidigung ein. Wenn ihr 15-20 Sturmvögel zusammen habt fliegt ihr mit ihnen und den Phantompanzern in die feindliche Basis (speichern und Kolossposition merken). Zerstört den Koloss und alle feindlichen Gebäude.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 2 (Ich bin der Tod)

von: BadNero / 28.06.2007 um 13:13

Die mit Abstand schwierigste Mission des Spiels erfordert ein extrem gutes Timing und eine nahezu perfekte Strategie. Arbeitet deswegen mit vielen Speicherständen.

Haltet euch an folgende Aktionsfolge:

  • 1 Terraformer
  • 1. Sonnenfarm (ausbauen!)
  • 1 Verstärkte Zentrale
  • Wasserspeicher sichern + ausbauen
  • 2. Sonnenfarm (ausbauen!)
  • Schützen-Fließband-Produktion
  • Angriff aus Nordosten abwehren (eine Pestilenz kommt von Südosten!)
  • Marodeur-Forschung
  • Rüstungsfabrik
  • 1. Standpunkt mit mind. 30 Marodeuren und den Helden angreifen. Heilfähigkeit sinnvoll nutzen!
  • 2. Basis errichten

Ist dieser Anfangsschlag nach mehreren Versuchen zügig geglückt dauert es nicht lange, bis die nächste Welle anrückt. Setzt nicht alle Hoffnungen auf Marodeure, da sie den folgenden Angriffen nicht widerstehen können. Produziert stattdessen möglichst schnell Zerstörer und sicher damit die neue Ostgrenze der 2. Basis. Die Verteidigung dieser Grenze ist der komplizierteste Teil des ganzen Spiels und verlangt viel Geduld. Solltet ihr es schaffen drei Zerstörer und drei Walküren zu bauen, sollte die Verteidigung mit der Unterstützung der Helden und den restlichen Marodeuren sowie einiger Paladinhaubitzen kein Problem darstellen. Der zweite Stützpunkt lässt sich mithilfe der Walküren ausschalten. Sobald ihr über 10 Walküren verfügt könnt ihr damit auch den dritten Stützpunkt erobern. Nutzt die Paladine zur Rückendeckung. Erforscht dazu die beiden Geschosstypen im Arsenal.

Wenn ihr die dritte Biomassefarm zerstört, sollten Walküren in der Nähe sein, die eure (drei!) Helden in Sicherheit bringen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Maelstrom: Mission 3 (Die letzte Schlacht)

Zurück zu: Komplettlösung Maelstrom: Mission 7 (Identifiziert) / Feuer und Eis (Hai-Genti) / Mission 1 (Speerspitze) / Mission 2 (Gedeih und Verderb) / Mission 3 (Feuersturm)

Seite 1: Komplettlösung Maelstrom
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Maelstrom (3 Themen)

Maelstrom

Maelstrom 68
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Maelstrom (Übersicht)

beobachten  (?