Ninja Gaiden Sigma: Keine Angst vor Geisterfischen

Keine Angst vor Geisterfischen

von: bindje / 07.01.2012 um 01:38

Wer ohne die richtige Technik einer gefräßigen Horde von Geisterfischen begegnet, der beißt vor Wut bald selbst in seinen Controller. Mit den richtigen Moves sind die Geisterfische aber eine willkommene Essenz-Quelle. Rüstet euch zuerst mit dem Vigoorian Flail (Vigurianischen Kettenschnäbel) aus, bevor ihr euch diesen Biestern vorsichtig nähert. Sobald ihr in die Angriffs-Reichweite der Geisterfische kommt, führt ihr einige schnelle Schläge mit "Viereck" aus. Macht nach ca drei bis vier Schlägen immer einen Hüpfer mit "X" und setzt dann die Schlagserie schon in der Luft fort.

Während ihr euch im Sprung befindet, können euch die Fische nicht gefährlich werden. Achtet aber darauf, dass ihr in der Luft nicht mit "Dreieck" zuschlagt. Andernfalls knabbern euch die Geisterfische wieder am Hintern.

Wenn ihr ohne die Hüpfer nur mit "Viereck" angreift, dann führt ihr die Kombo "Dragon and Phoenix" aus. Am Ende dieser Kombo macht Ryu einen langsamen Aufwärts-Schlag, der den Geisterfischen genug Zeit für einen Angriff bietet. Diesen Aufwärts-Schlag müsst ihr also vorher mit einem Hüpfer verhindern. Diese Technik erfordert nur ein wenig Übung und erspart euch jede Menge Stress und Frust. Am einfachsten ist es, wenn ihr nach den drei bis vier Schlägen schnell auf "X" herumhämmert, bis Ryu in die Luft springt.

Mit dieser Methode könnt ihr schon in Kapitel 9 an reichlich gelbe Essenz und somit zu starken Waffen und Tränken kommen. Begebt euch dazu in den Raum names "The Chamber of Everlasting Sleep". Bevor ihr diesen Raum betreten könnt, müsst ihr zuerst durch einen sehr kleinen Vorraum, in dem sich neben zwei großen Hundestatuen auch einige Geisterfische befinden. Dies ist der perfekte Ort, um die oben beschriebene Technik ohne viel Risiko zu üben.

Wenn ihr euch danach bereit fühlt, dann schnappt euch die kleine Hundestatue und den Totenkopf-Schlüssel, die sich beide im nahegelegenen Sarkophag befinden. Öffnet nun die Totenkopf-Tür mit dem entsprechenden Schlüssel und macht euch im Tunnel auf ein paar Geisterfische gefasst. Nachdem ihr sie alle erledigt habt, geht ihr zurück durch die Totenkopf-Tür und betretet den Tunnel erneut. Jetzt sind alle Fische wieder da und der Spaß beginnt von vorn.

Man kann hier für alle Fische bis zu 3.000 Einheiten der gelben Essenz bekommen. Vergesst dabei aber nicht, ab und zu zum Speicherpunkt zurückzulaufen und euren Fortschritt zu sichern. Ein kleiner Fehler kann schon das Ende bedeuten! Achtet darauf, dass ihr im Geisterfisch-Tunnel nicht zu weit nach hinten lauft. Anderfalls wird der Tunnel in einer Zwischensequenz geflutet und ihr könnt den Trick nicht mehr wiederholen!

Hinweis: Die Geisterfische in Kapitel 9 erscheinen erst ab dem Schwierigkeitsgrad "Hard". Im Schwierigkeitsgrad "Normal" findet ihr hier nur ein paar Fledermäuse.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Great Bridge - Fiend Challenge (Very Hard Mode)

von: bindje / 08.01.2012 um 22:26

Eine der wohl härtesten Herausforderungen könnt ihr ab Kapitel 16 bestreiten. Nachdem ihr mithilfe der zusammengefügten Steintafel die Twin Serpents aktiviert und dadurch die Steinkreis-Portale geöffnet habt, begebt ihr euch in voller Montur zur Great Bridge. Das ist der Ort, an dem ihr mit Rachel gegen Gamov kämpfen musstet. Auf dem Weg dorthin solltet ihr den Plasmaschwert-Mutanten besser aus dem Weg gehen, da ihr eure Lebensenergie noch brauchen werdet. Lauft jetzt zu dem nahegelegenen Steinkreis-Portal, dass auch als blauer Punkt auf der Landkarte zu erkennen ist und atmet nochmal tief durch, bevor ihr es betretet.

Auf der anderen Seite des Portals erwarten euch zuerst 62 Elite-Ninjas und anschließend 38 Knightmares! Ohne die richtige Strategie kann man sich hier gleich begraben lassen. Ihr kämpft hier immer gegen drei Gegner gleichzeitig. Die Elite-Ninjas bekämpft ihr am besten mit dem Lande-Angriff und der Unlabored Flawlessness (siehe Kampftipps/Hilfreiche Kampftechniken). Ein paar aufgewertete und flächendeckende Ninpo-Angriffe wie z. B. The Art of the Inazuma können hier auch sehr hilfreich sein. Die 38 Knightmares sind da schon etwas schwieriger zu erledigen. Die beste Chance habt ihr mit dem Lunar (dem Kampfstab) und den Konter-Angriffen. Außerdem solltet ihr "L1" immer zum Blocken gedrückt halten und sehr sparsam mit den Heltränken umgehen.

Lasst jetzt einen der Knightmares euch angreifen und kontert seine Attacke sofort mit "Viereck" oder "Dreieck". Falls sich unter euren Füßen ein feuriger heller Kreis bildet, dann rollt euch schnell zur Seite weg und macht euch bereit für eine weitere Attacke. Der Konter-Angriff mit dem Lunar eignet sich besonders gut, um vielen der wirklich fiesen Feuerkreis-Attacken zu entgehen. Nach einigen Konter-Angriffen verwandeln sich die Knightmares in ihre zweite und noch gefährlichere Form. Bleibt jetzt immer ganz dicht an ihnen dran und bekämpft sie weiterhin nur mit den Konter-Angriffen. In ihrer zweiten Form verfügen die Knightmares über eine starke Ramm-Attacke, die ihr nicht kontern könnt. Weicht diesen Angriffen am besten mit zeitlich gut abgestimmten Seitwärtsrollen aus und schließt dann wieder so schnell wie möglich dicht auf. Konzentriert eure Angriffe immer nur auf einen Knightmare, damit die anderen beiden sich nicht auch noch verwandeln.

Wenn ihr euch zu weit von einem Phase2-Knightmare entfernt, dann feuert dieser einen gewaltigen Zielsuch-Feuerball auf euch ab, der euren Lebensbalken stark reduziert. Manchmal finden während der Kämpfe so heftige Explosionen statt, dass diese die Sicht enorm behindern. Hier müsst ihr euch dann einfach auf euer Gefühl und euer Gehör verlassen. Wenn ihr alle 100 Gegner vernichtet habt, dann werdet ihr mit einem Lives of the Thousand Gods belohnt.

Nachdem ihr diese knüppelharte Schlacht siegreich überstanden habt, solltet ihr so schnell wie möglich mit dem Roll-Sprung (siehe Kampftipps/Hilfreiche Kampftechniken) zurück zum Speicherpunkt eilen und euren Fortschritt abspeichern. Lasst euch dabei aber auf keinen Fall von den Plasmaschwert-Mutanten umlegen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Ninja Gaiden Sigma - Kurztipps: fast unbegrenzte Leben / Endboss Engelsstatue / Endboss Totenschädel-Bestie (Kapitel 18) / Der schnelle Weg zum großen Knüppel / Hilfe: Erster Endboss!

Seite 1: Ninja Gaiden Sigma - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Ninja Gaiden Sigma

Ninja Gaiden Sigma spieletipps meint: Wer Devil May Cry gerne spielt, wird auch Spaß am ersten Abenteuer von Ryus finden. Technisch spielt dieser Titel jedoch in den unteren Ligen. Artikel lesen
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Ninja Gaiden Sigma (Übersicht)

beobachten  (?