Overlord: Rauschingen berauscht

Rauschingen berauscht

von: OllyHart / 27.12.2007 um 13:59

Sofern ihr richtig böse spielt, lohnt es sich das Dorf Rauschingen zu tyrannisieren, ehe ihr euch zum Dunkelwald aufmacht. Verwüstet alles! Lasst eure Schergen Häuser stürmen, Schafe meucheln und alles klein schlagen. Sind die Dörfler und Bauern erst richtig aufgebracht, solltet ihr damit beginnen die rebellierenden zu töten. Kurze Zeit später werden die Dörfler euch feindlich gesinnt sein und allgemein angreifen wollen.

Tötet einfach weiter, bis sich diese ergeben und sich unterwerfen, wodurch ihr weitere Verderbtheits-Punkte kassiert. Wollt ihr extrem böse sein, so meuchelt einfach weiter, denn ab 10 toten Frauen, 10 entführten Frauen, 100 toten Dörflern und runde 500 toten Dörflern gibt es jeweils wieder böse Punkte, außerdem kriegt ihr für jeden Toten einen Lebenspunkt, der braunen Schergen dient.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dunkelwald

von: OllyHart / 27.12.2007 um 14:02

Nachdem ihr eine Maträsse habt, schickt euch diese nach Himmelsspitz. Bevor ihr dort hin aufbrecht besucht ihr aber den Wald in der Nähe von Rauschingen, womit ihr das Hügelland der Menschen und Halblinge verlasst und den Dunkelwald der Elfen und Träumer betretet.

An Wasserübergängen müsst ihr eure Schergen über Brücken schicken, während ihr selbst durchs feuchte Nass stampft. Bluthörnern wird ausgewichen und diese werden dann möglichst von der Seite attackiert, da sie nach hinten austreten und nach vorne mit dem Horn austeilen. Ansonsten gibt es im Wald zwei Hauptgegnergruppen: Kleine Untote, die meistens mit Fernwaffen angreifen und Hirsch ähnliche Zweibeiner.

Oft könnt ihr besondere Gift-Bomben, die an Pflanzen an vielen Stellen wachsen, gegen Hirsch-Gruppen einsetzen. Sind diese nicht zur Verfügung, gilt es immer die Hirsche möglichst zu überrennen, da sie Heilzauber einsetzen und gefallene Gegner wiederbeleben. Die kleinen schwarzen Untoten, die dem Boden entsteigen könnt ihr auf beliebige Weise erledigen, da sie nicht wirklich gefährlich sind.

Später, wenn ihr die grünen Schergen habt, trefft ihr auch auf große Monster, die schwere Hammer einsetzen. Am Einfachsten ist es, wenn ihr eure grünen Schergen auf deren Rücken schickt. Pushes mit dem Schergenzauber des Overlords lohnen sich auch. Ihr könnt eure Schergen aber auch auf Distanz schicken und mit dem Schildzauber ausgerüstet selbst angreifen. Vor der Elfenstadt müsst ihr auch gegen alle Gegner auf einmal antreten.

Erledigt erst die Hirsche, dann die kleinen Untoten und zuletzt die Hammer schwingenden Riesen. Im Wald findet ihr auch die Höhle der grünen Schergen. Dort müsst ihr auf die gegnerischen Giftkäfer ebenso wie auf die Giftpflanzen aufpassen. Bei den Giftfontänen müsst ihr im richtigen Timing an den Pflanzen vorbeilaufen. Außerdem müsst ihr ein oder zwei Schieberätsel lösen. Achtet daher auf große Steinblöcke.

Habt ihr die Grünen steht euch bald ein Waldtroll gegenüber. Um diesen auszuschalten schickt ihr einfach die Grünen in dessen Rücken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Blauen

von: OllyHart / 27.12.2007 um 14:07

Nachdem ihr 3 Wurzleknoten im Dunkelwald zerschlagen und die grünen Schergen habt, kommt ihr im Wald erstmal nicht mehr weiter. Also gilt es nun sich an der Himmelsspitze umzusehen.

In der Nähe des Startpunktes liegen ein Friedhof, wo ihr zunächst einige Turmobjekte findet und gegenüber des Friedhofs ein Flüchtlings-Lager. Passiert das Lager und bald findet ihr die Höhle der blauen Schergen. Ihr benötigt die grünen Schergen, um die Höhle zu betreten und auf jeden Fall auch einige Rote und Braune. Bald müsst ihr einige wilde Blaue vor Granatgänsen retten. Dazu stehlt ihr mit einer blauen Scherge ein Ei der Vögel und bringt dieses in Reichweite der roten Schergen.

Später müsst ihr ein ähnliches Rätsel lösen, bei dem aber nur blaue Schergen zu Verfügung stehen, da ihr Wasser überqueren müsst. Dort müsst ihr dann ein Ei stehlen und hinter Gysire rennen, damit dort die Vögel verbrüht werden. Außerdem müsst ihr einige Felsen verschieben oder den Höhlenbewuchs beseitigen, damit das blaue Nest weiter getragen werden kann. Als Zwischengegner begegnet euch ein Schlangenmonster.

Schickt dort die blauen Schergen mit einem Sammelpunkt in Wassernähe und stationiert alle anderen in Klippennähe. Sobald das Monster schnappt werden eure Schergen auf dessen Kopf springen und angreifen.

Noch ein Tipp: Ihr könnt ganze Sammelpunkte verschieben, indem ihr diese anvisiert und dann den rechten Stick benutzt. Dies ist bei den Gysiren sinnvoll.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Auf zu Oberon

von: OllyHart / 27.12.2007 um 14:11

Nun habt ihr also mit den Blauen die letzte Schergenart in eurer Kluft untergebracht. Schaut als nächstes nochmal im Hügelland vorbei, ehe ihr weitermacht, da ihr dort nun noch ein Turmobjekt aus dem Wasser fischen könnt. Falls ihr immer noch keine 30 Schergen habt und keine ultimative Stahlrüstung, so ist dies auch ein günstiger Zeitpunkt, um im Hügelland und Schloss Rauschingen noch Lebenspunkte bzw. Schergen für eure Schmiede zu farmen.

Danach geht es wieder in den Dunkelwald, wo ihr nun den vierten Knoten erreichen könnt, indem ihr ein reines blaue Schergen-Team mitnehmt. An einer Stelle im Sumpf lasst ihr die Blauen einen Felsblock im Wasser wegziehen und passiert in ein Areal mit mehreren Riesen-Fröschen. Die Frösche sind harmlos, wenn ihr eure Horde auf einmal losschickt. Außerdem könnt ihr mit den Blauen ja nun auch gefallene Schergen wiederbeleben, falls doch einmal was schief läuft.

Ist der Knoten zerstört findet ihr hinten rechts im selben Areal einen Durchgang zum heiligen Hain, den einzigen Ort, der nicht durch Träume verseucht ist. Spielt ihr Gut, dann müsst ihr die dortigen drei Bluthörner im Nahkampf einsetzen (Ihr könnt in der Nähe auch noch andere Schergen rekrutieren). Seid ihr Böse, dann fackelt einfach das Gelände mit dem Feuerballzauber ab und erledigt die Bluthörner auf diese Weise.

Für den fünften Knoten müsst ihr wieder in die Nähe der Elfenstadt bei Oberons Baum. Ihr findet dort ein Becken mit zwei Riesenfröschen. Leitet eure Blauen über eine Wurzel dort hinein, erledigt die Frösche und lasst die Blauen auf der anderen Seite über eine Wurzel das Becken verlassen, damit sie mit dem dortigen Drehschalter eine Brücke für euch und die anderen Schergen ausfahren. Ihr kommt nun zu einer heiligen Höhle, die unterhalb Oberons Baum liegt.

Die Gegner, die es dort gibt, kennt ihr schon zur Genüge und sollten kein Problem darstellen, wenn ihr langsam vorgeht und gleichzeitig alle Schergen und etwas Magie gegen die dicken Brocken oder die Grünen von hinten angreifend einsetzt. Bald findet ihr den fünften Wurzelknoten und folgt den Wegen weiter zum heiligen Tempel der Elfen.

Im Tempel legt ihr euch besser nicht mit den Elfen an, da ihr meist nicht genügend blaue Schergen dabei habt und alle anderen Schergen für diese Magiewesen nur Opfer sind (Außerhalb dürft ihr aber natürlich jeden Lavendel-Räucherkerzen-Schnupfer mit den Blauen angreifen). Weicht den Elfen lieber aus und öffnet mit den Schergen im linken und rechten Flügel jedes Grab. Im rechten Flügel könnt ihr mit gutem Timing die Elfen auch in Nebenkammern einsperren, indem ihr die Drehrräder benutzt, um Türen zu schließen.

Achtet aber auch auf die auftauchenden Plünder-Ritter, die ihr bereits aus Schloss-Rauschingen kennt. Sind alle Gräber offen, folgt ihr dem Mittelgang, schaut die Zwischensequenz, beschädigt den Knoten, tötet die Trolle, zerstört den Knoten und macht euch schließlich durch den neuen Höhlengang auf zu Oberon.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Oberon

von: OllyHart / 27.12.2007 um 14:12

Oberon, der für die Acedia beziehungsweise Faulheit steht, ist sehr einfach zu besiegen. Er selbst greift nicht an, der Träumer-Baum allerdings schlägt häufiger mit seinen Wurzeln aus und beschwört die verschiedenen Kreaturen des Dunkelwaldes. Die Taktik ist einfach. Lasst eure Schergen immer alle auf einmal auf einzelne Gegner los, prügelt aktiv mit und wenn keine Gegner mehr übrig sind, schickt ihr die Schergen zu Oberon.

Um tote Schergen gezielt wieder zu beleben stellt ihr einfach Sammelpunkte für blaue Schergen in die Nähe der Toten. Sind Oberon und Baum dann irgendwann zu mürbe um weiterzukämpfen, bricht ein Stück Borke ab, über das der Overlord den Elf für den finalen Schlag erreicht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Overlord - Komplettlösung: Zombies, Untote und anderes totes Gesindel / Himmelsspitz, Stadt / Ferdinand und Vanessa / Zwerge, Gold und Elfen / Brauerei

Zurück zu: Overlord - Komplettlösung: Der Troll / Habling Köche / Wilfried / Frau im Haus / Imbalance

Seite 1: Overlord - Komplettlösung
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Overlord (20 Themen)

Overlord

Overlord spieletipps meint: Ein modernes Dungeon Keeper: Overlord nimmt abgenudelte Fantasy-Klischees mit viel schwarzem Humor auf die Schippe. Artikel lesen
Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Overlord (Übersicht)

beobachten  (?