Komplettlösung God of War 2

1. Rhodos

von: BadNero / 27.09.2007 um 22:24

Wenn die Einführungssequenz beendet ist, erscheinen schon die ersten Gegnerwellen, was eigentlich einfach sein sollte. Verwendet am Besten Kombinationen. Wenn alle Gegner erledigt sind, warten hinter der Tür auch schon die nächsten. Plötzlich erscheint eine Hand des Kolosses, dem ihr euch nicht zu viel nähern solltet. Entflieht der Hand, läuft in das Loch in der Wand und steigt dann die Leiter nach oben.

Mit einem Doppelsprung rettet ihr euch dann vom Balkon ins Freie, wo ihr den Koloss immer im Auge behalten solltet. Wenn er zuschlagen will, weicht ihr mit einer Rolle aus, die Schreie sind harmlos. Löst dann das Katapult auf dem linken Hügel aus und springt wieder nach rechts. Wartet nun einen Moment bis der Koloss zuschlagen will und greift dann seine Hand an. Sobald er ein wenig beduselt ist, könnt ihr selber auf das Katapult steigen und eine Knopfdruck-Sequenz auslösen.

Dann folgt der zweite Schritt. Begebt euch durch das Röhrenlabyrinth und zerstört das Gitter mit einem festen Stoß. Verlasst das Wasser, klettert die Leiter hinauf und betätigt den Hebel um einen Haken auftauchen zu lassen, mit dem ihr euch auf die andere Seite rüber schwingt. Im nächsten Raum tauchen dann schon wieder die ersten Gegner auf, mit einigen Kombinationen sind diese aber zu bewältigen. Der urplötzlich auftauchende Fuß des Kolosses ist durch regen Gebrauch des Quadrat abzuwehren.

Danach klettert in der linken hinteren Ecke die Wand hoch, von wo ihr eine gute Sicht nach unten auf die andere Seite habt. Wieder habt ihr es mit dem Koloss zu tun. Mit Rollen könnt ihr seinen Schlägen ausweichen, versucht aber euch ihm immer mehr zu nähern bis ihr schließlich direkt vor ihm seid. Springt dann in die Luft und setzt Blitzzauber und starke Schläge ein um ihn KO zu schlagen. Sobald er schwankend weggeht, geht ihr kurz nach hinten zurück und weicht den Hieben mit einer Rolle aus.

Nach zwei weiteren Ausweichmanövern nehmt ihr erneut den Haken und schwingt euch auf die andere Seite wo ihr euch mit Kreis den Koloss schnappt und ihn anschließend mit fast endlosem Knopfdrücken bearbeitet. Anschließend begebt ihr euch wieder auf die linke Seite und beginnt das Ganze nochmals von vorne. Nach dem zweiten Durchlauf könnt ihr dann das Tor öffnen und dem Gang folgen, bis die nächsten Gegner zu sehen sind. Es ist ratsam sich zuerst um die Bogenschützen zu kümmern.

Lauft und kämpft euch dann weiter bis zum Raum mit der Steinstatue wo ihr zuerst einmal alle Feinde erledigt. Dann bewegt ihr die Statue auf den Schalter am Boden und gebt ihr einen Tritt Richtung offenes Tor. Währenddessen sollt ihr selbst vorwärts und zieht die Statue auf den nächsten Schalter, um sich somit Zugang zur Truhe zu verschaffen. Lauft dann weiter durch den Gang und tötet alle euch über den Weg laufenden Feinde. Auf der Plattform zieht ihr dann den Schalter wodurch ihr nach oben gelangt.

Sobald der Koloss den ersten Blick durchs Fenster wirft, schlagt ihr ihn einige Male mit dem Schwert, was für den Moment ausreichen sollte. Nach der erscheinenden Zwischensequenz begebt ihr euch über die Vorsprünge wieder aufwärts. Auf dem Weg werdet ihr immer wieder Wachen begegnen: Schaltet sie einfach aus, geht weiter, zertrümmert die Glasscheibe und balanciert anschliessend über die Balken auf die andere Seite wobei ihr aber auf die Bogenschützen Acht geben solltet.

Häufiges Speichern ist hier keine schlechte Idee wenn ihr Schwierigkeiten haben solltet. An der Kette könnt ihr nun durch das Loch im Boden hinunterrutschen. Besiegt unten die Wachen, macht das große Tor auf und springt mittels eines Doppelsprungs auf die rechte Seite, womit ihr schlussendlich wieder vor dem Koloss steht. Nun steht das große Finale zwischen ihm und euch an. Steht dazu direkt neben der oberen rechten Säule und weicht den Schlägen wie bisher mit Rollen aus.

Greift zudem den Armstumpf auf der rechten Seite an. Sollte der Koloss nach hinten taumeln, lauft ihr schnurstracks zum Schwert und füllt dieses mit Lebenskraft und Magie. Dies tut ihr mehrere Male bis der Koloss zu härteren Mitteln greift und mit aus dem Arm stammenden Energiestrahlen attackiert. Auch diesen weicht ihr natürlich aus und schlagt dann wie wild auf ihn ein, wodurch eure Schläge nun auch das Innere des Kolosses betreffen.

Arbeitet euch mit den zur Verfügung stehenden Hilfsmitteln aufwärts und zerstört dabei die leuchtenden Streben an den Knotenpunkten. Bei dem großen Pendel ist dies aber ein wenig anders. Bringt es zum Schwingen und befördert es per Schalter wieder nach oben. Dies hat zur Folge dass die tödlichen Strahlen für kurze Zeit unterbrochen werden. Wenn dann die hinterletzten Streben in Bruchstücken liegen, könnt ihr euch durch den Mund des Kolosses wieder befreien. Der Koloss bricht zusammen und der erste Abschnitt ist geschafft.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


2. Interlude

von: BadNero / 27.09.2007 um 22:27

Es folgt dann eine Zwischensequenz nach welcher ihr zu euren Männern geht. Ein Kampf mit Zeus steht nun an, diesen könnt ihr aber kaum gewinnen. Anschließend arbeitet ihr euch mit eurer Klinge durch den vorgegebenen Weg durch die Menge an Händen, der nach oben führt, wobei ihr aber möglichst rechts bleiben solltet. Schaut euch zuerst die an der Oberfläche liegenden Körper an und steigt schließlich auf das Pferd, welches angeflogen kommt, auf.

Nun folgt ein kleiner Flug der zwar nicht besonders anspruchsvoll ist, ihr aber trotzdem wachsam bleiben solltet. Prinzipiell schlagt ihr auf alle auftauchenden Gegner, bis ihr sie mit wiederholtem Hämmern auf die Controllertasten endgültig besiegen könnt. Irgendwann zeigt sich dann ein schwarzer Vogel, den ihr mit einem Boost-Angriff attackieren könnt. Nach einer kurzen sich selbsterklärenden Sequenz erscheint wieder ein Greifenreiter, welcher euch mit Energiekugeln an den Kragen will.

Begebt euch in eine Ecke des Bildschirms, wartet dort und weicht, sofern nötig, mit Seitwärtsrollen aus.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


3. Höhle des Titanen

von: BadNero / 27.09.2007 um 22:30

Anfangs tauchen einige Harpyien auf, gegen die ihr euch mit eher leichteren Attacken verteidigen könnt, bis schließlich euer Pferd vom Titan gefangen wird. Lauft an dessen Fingern vorbei und versucht die Blockade aufzulösen indem ihr seinen Mittelfinger angreift. Anschließend solltet ihr über die Wand nach rechts klettern, wo ihr dann einen Speicherpunkt erreicht. Dabei werden euch einige Minotauren das Leben schwer machen.

Diesen verpasst ihr zuerst einige harte Schläge und gebt ihnen schlussendlich den Todesstoß. Danach schlagt ihr euch weiter in die Höhle vor, vernichtet unterwegs den am Seil hängenden Käfig und hangelt euch dann an diesem auf die andere Seite, von wo ihr an die frische Luft gelangt. Auch hier sind wieder einige Minotauren anzutreffen, dieses Mal müsst ihr sie aber nicht beachten.

Zerstört zuerst das Holzgestell und klettert danach an den Kanten nach oben, von wo ihr über die Felswand weiter aufwärts gelangt. Oben angekommen lauft ihr auf die riesige Hand mit dem Vogel zu. Nun solltet ihr eigentlich Prometheus befreien, dazu müsst ihr euch aber zuerst nach unten und dann nach rechts durchschlagen. Klettert an der Seite des Berges die Kletterwand nach unten und ein klein wenig später die nächste Wand wieder nach oben.

Oben vernichtet ihr die angreifenden Gegner und geht schließlich in die Höhle.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


4. Typhons Höhle

von: BadNero / 27.09.2007 um 22:37

Folgt dem Gang und hangelt euch bei der ersten Gelegenheit mittels eines Stalaktiten auf die andere Seite wo ihr schon nach einigen Metern eine Medusa trefft, die euch prompt versteinern will. Zuerst könnt ihr der Angriffen der Medusa mit Rollen ausweichen und sie anschließend mit einer schlagkräftigen Combo (mittels eines Knopfdruck-Marathons) bekämpfen. Doch Medusa hat Gesellschaft, welche euch ebenfalls an den Kragen will.

Hier könnt ihr dasselbe Verfahren anwenden. Sorgt euch danach um die Harpyien, wobei ihr auf die leuchtende Felswand Acht geben solltet. Diese bricht nach einigen kräftigeren Schlägen zusammen wodurch der Weg zum Höhlenkern frei wird. Nun macht ihr Bekanntschaft mit Typhon, dem Titanen, welcher euch ebenfalls nicht besonders freundlich gestimmt ist, da er euch mit Hilfe seines Atems vom Steg pusten will.

Versucht euch durch zu schlagen, sorgt dafür dass ihr bei einem Fall in die Tiefe sofort wieder nach oben kommt und probiert euch nur zu bewegen während der Titan Pause macht; versteckt euch in der übrigen Zeit hinter einem Felsvorsprung. Während den Pausen, könnt ihr euch um die angreifenden Harpyien kümmern. Schlagt euch auf diese Weise bis zum Kopf des Titanen durch und zerschmettert dort den Felsen, wodurch er zur Brücke umfunktioniert wird.

Attackiert dann den Titanen mittels R1 und verletzt anschliessend das andere Auge von Typhon mit dem Bogen, welchen ihr sogleich erhaltet. Nehmt euch weiterhin vom Atem des Titans in Acht, begebt euch aber wieder auf den Rückweg. Einen Moment später findet ihr über euch an der Decke eine Stahlkiste, welche ihr mit dem Bogen zersplittern könnt. Schwingt euch dann auf die andere Seite rüber und beschießt die auftauchenden Bogenschützen.

Haltet dabei aber immer eine kleine Sicherheitsdistanz. Danach lauft ihr den Weg zurück, wieder aus der Höhle raus. Draußen angekommen beschießt ihr den Käfig und hangelt euch dann in Richtung von Prometheus. Setzt dann euren Bogen ein um ein Brett nach unten zu befördern und an das Seil auf der gegenüberliegenden Seite zu erreichen. Unterwegs gelangt ihr zu Prometheus, den ihr mit einigen gezielten Bogenschüssen befreien könnt, wodurch ihr zudem eine weitere Spezialkraft namens „Wut der Titanen“ erlangt.

Diese könnt ihr mit L3 + R3 einsetzen. Macht nun kehrt und lauft den Weg bis zum Holzgerüst zurück, wo ihr die dortigen Gegner mit eurer neu erlernten Kraft problemlos ausradiert und zudem die markierte Tür einschlagt, wodurch ihr wieder zurück zur Hand des Titanen gelangt, die nach wie vor euer Pferd hat. Greift nun auch die Hand bzw. deren Finger mit eurer neuen Superkraft an und sie lassen das Pferd schon nach wenige Zeit später los.

Begebt euch dann nach oben, steigt auf und fliegt weiter.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


5. Flug zur Insel

von: BadNero / 27.09.2007 um 22:40

Auch hier werdet ihr nicht in Ruhe gelassen und werdet von Greifenreitern sowie Harpyien angegriffen. Um euch die Kämpfe etwas einfacher zu gestalten ist es ratsam, den Feuerbällen auszuweichen und dabei mit dem Bogen auf die Vögel zu schießen. Wenn euch die Reiter zu nahe kommen sollten, greift ihr sie direkt an und schießt sie aus ihrem Sattel. Den nun folgenden schwarzen Vogel könnt ihr mit einem Speed-Burst (was ein weiteres Mal endloses Knopfdrücken bedeutet) angreifen.

Anschließend taucht ein weiterer Feind auf, den ihr mit Rammstößen sowie weiteren Attacken bekämpfen könnt, achtet aber unbedingt darauf, nach jeder von euren Schlägen, mit einer Rolle seiner Waffe ausweichen. Sollte er sich vor euch stellen, holt ihr ihn per Speed-Burst wieder ein und versucht ihn weiterhin im Nahkampf zu erledigen. Es folgt eine weitere Verfolgungsjagd in der ihr vorerst den Energiestrahlen aus dem Weg gehen solltet bis es zum großen Finale, inklusive einem weiteren Knopfdrücken, kommt.

Wenn dieser hartnäckige Typ endlich erledigt ist, steigt Kratos selber von seinem Pferd ab. Er bewegt sich dann ziemlich schnell auf die Insel zu wo er sich, sobald ihr ihn wieder steuern könnt, an der Wand festhalten sollte und anschließend nach oben klettern sollte.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung God of War 2: 6. Der Tempel von Lahkesis / 7. Die Streitrösser der Zeit / 8. Tempel von Lahkesis / 9. Der Barbarenkönig / 10. Der Tempel von Euryale


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu God of War 2 (5 Themen)

God of War 2

God of War 2 spieletipps meint: Großartiges aber brutales Spiel, das die PlayStation 2 bis an die Belastungsgrenze ausreizt. Artikel lesen
Spieletipps-Award93

Tipp gehört zu diesen Spielen

God of War 2
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

God of War 2 (Übersicht)

beobachten  (?