6. Der Tempel von Lahkesis: Komplettlösung God of War 2

6. Der Tempel von Lahkesis

von: BadNero / 27.09.2007 um 22:48

Klettert vorerst weiter bis ihr den Laufsteg erreicht, auf dem ihr weiter laufen könnt bis ihr einen Speicherpunkt erreicht. Danach geht es über die Leiter daneben gleich weiter nach oben wo euch wieder einige Wächter erwarten. Nach deren Ableben ist weiter rechts eine weitere Leiter über die ihr noch weiter nach oben gelangt. Als wären Wächter nicht schon genug, greifen jetzt auch noch Hunde an, diese sind jedoch viel harmloser sofern ihr euch nicht von ihnen einkreisen lasst.

Begebt euch in die linke hintere Ecke, nehmt dort die Leiche vom Haken, tragt sie auf die vordere linke Plattform und betätigt dann den Schalter wodurch ihr weiter nach unten gelangt. Anschließend könnt ihr die Leiche auf den Schalter im Boden legen und einen weiteren Schalter davor aus der Wand ziehen. Rennt so schnell wie möglich durch die sich nun öffnenden Tore. Lauft weiter, bleibt aber auf der linken Seite, passiert die Brücke und führt, sobald nötig, einen Doppelsprung aus um einen Fall in die Tiefe zu vermeiden.

Nehmt lieber das Geländer um eine Etage nach unten zu gehen, diese ist sicherer. Dort bekommt ihr es aber mit einem stärkeren Feind zu tun: Cerberus der Höllenhund wartet auf euch. Seine kleineren Komplizen müsst ihr nicht beachten. Wehrt primär seine Angriffe ab und versucht, sobald es möglich ist, ihn anzugreifen um schließlich immer wieder einen seiner Köpfe zu entfernen. So wird er nach kurzer Zeit den Löffel abgeben.

Danach zermürbt ihr die zweite Statue von rechts, wodurch ein Steinblock frei wird, den ihr dorthin zieht, wo ihr von Cerberus angegriffen wurdet und von dort aus springt ihr schließlich nach oben. Passiert den etwas schmaleren Abschnitt, hangelt euch nach unten wo es zur nächsten Leiter geht. Nun geht es per Kletterwand wieder hinauf, durch die schimmernde Wand und weiter nach oben. Leider werdet ihr auch hier nicht in Ruhe gelassen.

Bekämpft zuerst die Bogenschützen, attackiert erst danach die Hunde. Sobald auch diese das Zeitliche gesegnet haben, kraxelt ihr zum Freigang hoch, wo bis vor kurzem noch Bogenschützen gelauert haben und schlussendlich zum Lift, welcher nach unten fährt. Natürlich wartet auch hier bereits das Empfangskomitee bestehend aus mehreren eher aggressiven Sirenen, die euch sofort attackieren. Nebst dem dass ihr ihren Angriffen ausweichen solltet, müsst ihr besonders Acht auf ihre Schreie geben, da euch diese für einen kurzen Augenblick außer Gefecht setzen.

Lasst euch dadurch aber nicht beängstigen und attackiert sie solange bis sie endlich ihr Maul halten. Führt eure Attacken sowohl bei der Anführerin wie auch bei ihren Kolleginnen durch, bis die linke Wand einbricht und euch den weiteren Weg freigibt. Lauft nach draußen wo sich ein weiterer Speicherpunkt befindet. Zudem wird eine Zwischensequenz abgespielt nach dessen Ende ihr der großen Kette entlanglaufen müsst.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


7. Die Streitrösser der Zeit

von: BadNero / 27.09.2007 um 22:52

Anfangs müsst ihr links an der Wand hochklettern. Oben lauft ihr weiter den Stufen entlang und stoppt vor der Tür an der ein Zeichen zu finden ist, welche leider verschlossen ist. Um sie zu öffnen braucht ihr den Schlüssel, den aber momentan gerade Theseus der Wächter hat. Um zu ihm zu gelangen, betätigt ihr den Schalter im Hintergrund und rutscht nach unten wo euch Theseus bereits erwartet. Zu Beginn des Kampfes solltet ihr vorrangig seinen Attacken ausweichen und zwischendurch immer wieder versuchen kurze Angriffe zu starten.

Nehmt euch aber von den aus dem Boden schießenden Eisstacheln in Acht. Nachdem ihr Theseus einige Male getroffen habt, springt es über das Tor und nimmt den Bogen hervor um euch zu bekämpfen. Tut, falls ihr es nicht schon gemacht habt, das Gleiche, währenddessen ihr die plötzlich erscheinenden Minotauren mit der Wut der Titanen zu Boden werft. Aber auch Theseus selbst wird sehr bald einmal fallen. Ist dies der Fall müsst ihr ihm mit einigem Knopfdrücken den Rest geben.

Nehmt euch dann den Schlüssel und öffnet damit die direkt vor euch liegende Tür und lauft danach den rechten Gang, dann klettert ihr die Leiter hoch und gelangt mit einem Sprung schließlich auf die Plattform. Begebt euch dann mit Hilfe des Seils zu der eben noch verschlossenen Tür mit dem Zeichen. Öffnet sie und steckt den Schlüssel ins Podest wodurch ihr einen weiteren Zauber erhaltet: Die Wut des Chronos. Anschließend geht ihr durch die linke Tür wieder nach draußen, klettert die Leiter nach oben wo ihr einerseits einen Speicherpunkt und andererseits einen direkten Weg zu den Steinpferdköpfen vorfindet.

Geht diesen entlang und ihr werdet schon nach kurzer Zeit vier farbige Schalter finden. Betätigt zuerst den Grünen, steigt dann die Wand links nach oben wo ihr den Schlüssel ins grüne Schloss stecken könnt. Dann wieder zurück zu den Schalter, den roten Hebel umlegen, rechts die Wand hochklettern und das rote Schloss aktivieren. Nun ist der blaue Hebel dran. Um zum blauen Schloss zu gelangen, müsst ihr zuerst wieder zum roten Schloss, wo ihr links vorbei lauft und euch an der Harpyie auf die linke Seite schwingt.

Zum Schluss ist der gelbe Hebel an der Reihe. Zum Schloss gelangt ihr, indem ihr rechts neben dem grünen Schloss vorbei geht und euch mit den Ketten auf die andere Seite schwingt. Dann ist es euch möglich die Pferde zu aktivieren. Zum Schluss folgt eine weitere Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


8. Tempel von Lahkesis

von: BadNero / 30.03.2009 um 21:49

Über die große Kette geht ihr dann den Weg zurück und erledigt unterwegs die Feinde mit Energiekugeln, bis ihr schließlich zu der Wand kommt die zusammenbricht. Dort kraxelt ihr weiter nach rechts, zieht euch dann nach oben und lauft vom Speicherpunkt aus in Richtung Wasserfall, wo ihr noch einige Nymphen bekämpfen müsst. Tut dies am Besten mit eurem Bogen. Bleibt nun rechts, kämpft euch zu der oberen Fackel durch, von wo ihr in linker Richtung weiter zur nächsten Fackel lauft.

Über die Kletterwand gelangt ihr zu einer spröden Wand rechts unten. Gebt ihr den Rest und hackt sie klein, um zu einer Truhe zu gelangen. Anschließend begebt ihr euch wieder nach oben zur Plattform und wendet euch dort nach links zu einem Tor welches ihr mit R1 öffnen könnt. Lauft dann in Richtung der großen Statue, deren Hände geöffnet sind. Bei Betätigung des Bodenschalters sinken sie zwar, es ist aber beinahe unmöglich auf sie aufzuspringen.

Stattdessen springt ihr rechts runter wo ihr den großen Brunnen nach hinten zieht und ins freigewordene Loch ab. Taucht auf die andere Seite und durchbrecht die Mauer um wieder aufzutauchen. Habt ihr dies geschafft so erhaltet ihr ein Schicksalsamulett mit dem ihr die Fähigkeit habt ( L1 + R1 ), für einen kurzen Moment die Zeit zu stoppen. Begebt euch wieder ins Wasser und schwimmt zum Raum mit der Statue zurück, wo ihr den Bodenschalter unmittelbar vor dem Brunnen betätigt.

Haltet mit dem eben erst errungenen Amulett die Zeit an und klettert an den Säulen in die Höhe auf die nächste Ebene. Anschließend betätigt ihr mehrere Male den Schalter womit ihr die Hände der Statue absenkt. Dann stoppt ihr die Zeit ein weiteres Mal und hüpft auf die Hände worauf eine kleine Zwischensequenz abgespielt wird. Dann hämmert ihr mehrfach auf den Kopf ein und springt schlussendlich durch das Fenster. Nun tauchen einige Monster auf, aber auch diese mit dem Zeitstopp sehr gut zu bewältigen.

Nach einigen weiteren Schlagattacken auf den Kopf, springt ihr in einen kleinen Hof. Die Ausgänge des Hofs sind mit Energiefeldern versehen. Den Zyklopen könnt ihr fürs Erste vernachlässigen und die Schweine attackieren. Währenddessen weicht ihr den Angriffen des Zyklopen aus und greift ihn ab und zu immer wieder an. Sobald er dann beginnt zu schwanken könnt ihr ihn endgültig auslöschen. Es öffnet sich ein neuer Raum in dem ein Feuerspucker zu finden ist, den ihr aber nicht beachten müsst.

Steigt die Leiter rechts nach oben und löst dann die Statue mit dem Schild aus ihrer Verankerung. Senkt dann mit Hilfe des Schalters den Boden ab, stellt die Statue darauf und betätigt den Schalter ein weiteres Mal. Springt nun auf den Boden der sich zu heben beginnt und und schießt dann die Statue mit einem Tritt von der Plattform (über die Absenkung hinweg). Weiter links ist dann eine weitere Statue mit Schild zu finden - schiebt sie vor den linken Strahl.

Nachdem ihr euch dann eine weitere Zwischensequenz angeschaut habt, solltet ihr das Spiel speichern bevor ihr euch weiter in den Wald begebt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


9. Der Barbarenkönig

von: BadNero / 27.09.2007 um 23:02

Im Wald lauft ihr erst einmal geradeaus. Falls ihr es nötig habt, ist in den Truhen noch ein wenig Proviant versteckt. Kurz danach taucht der Barbarenkönig in einer Zwischensequenz auf, der wieder einmal pausenloses Knopfdrücken, inklusive Analog-Stick, erfordert. Seid vorsichtig, wenn ihr zu viele Fehler macht, hat euer letztes Stündchen geschlagen.

Sobald ihr dann auf die Lichtung gelangt, fängt die eigentliche Schlacht erst an, bei der ihr zu Beginn nur dem Pferd aus dem Weg gehen müsst und ihm anschließend, nachdem ihr ihm mit einer Rolle ausgewichen seid, einige Schläge versetzen könnt. Es dauert nicht lange und der König fällt aus dem Sattel womit die nächste Phase des Kampfes beginnt, wobei ihr auf keinen Fall von der Plattform in den Abgrund stürzen dürft.

Zu Beginn solltet ihr die Untoten aus dem Weg schaffen um sich vom König zu distanzieren und ihn schließlich mit Pfeil und Bogen angreift. Nach einigen Schüssen wird aus dem König ein Riese, der euch aber weiterhin attackiert. Allgemein solltet ihr seinen Schlägen ausweichen, in den Pausen könnt ihr ihn zusätzlich mit der Wut der Titanen angreifen, worauf er schon bald wieder schrumpfen wird.

Sobald er die Seelen beschwört, schlagt ihr ihn einige Male und rollt auf ihn zu bis es euch möglich ist, den Hammer zu stehlen, was ein weiteres Knopfdrücken auslöst.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


10. Der Tempel von Euryale

von: BadNero / 27.09.2007 um 23:04

Nachdem ihr den König besiegt habt, springt ihr über den Sumpf und lauft bis zu den Schweinen die ihr eliminieren könnt. Lauft auf dem Pfad rechts weiter, vorbei an einem Tor mit einem Gesicht, mit einem Sprung über die Plattform auf die gegenüberliegende Seite und weiter den Weg entlang. Sobald ihr auf die Leiche trefft, leiht ihr euch den Schlüssel auf und kümmert euch um die Monster die euch plötzlich an den Kragen wollen.

Lauft zum Tor mit dem Gesicht, vernichtet die Skelette und öffnet schließlich die Tür hinten links mit dem vorhin aufgenommenen Schlüssel.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung God of War 2: 11. Die Ruinen der Vergessenen / 12. Der Tempel von Euryale (2) / 13. Die Halle von Atropos / 14. Ausserhalb von Atropos / 15. Atlas

Zurück zu: Komplettlösung God of War 2: 1. Rhodos / 2. Interlude / 3. Höhle des Titanen / 4. Typhons Höhle / 5. Flug zur Insel

Seite 1: Komplettlösung God of War 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu God of War 2 (5 Themen)

God of War 2

God of War 2 spieletipps meint: Großartiges aber brutales Spiel, das die PlayStation 2 bis an die Belastungsgrenze ausreizt. Artikel lesen
Spieletipps-Award93

Tipp gehört zu diesen Spielen

God of War 2
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

God of War 2 (Übersicht)

beobachten  (?