Schatten zum halben Preis: Komplettlösung Blue Dragon

Schatten zum halben Preis

Gerade aus dem Gierwald heraus folgt ihr dem Weg zum eingeschneiten Dörfchen Notula, wo, wie könnte es anders sein, Nene für Chaos gesorgt hat. Um die Schatten zurück zu erhalten müsst ihr mit den Dörflern sprechen, welche die Herzen der drei Schattenlosen erweichen. Denkt daran Frado zweimal anzusprechen und wenn euch ein Kind für Maro fehlt, so steht dieses etwas abseits der Dreiergruppe von Kindern.

Habt ihr so alle Schatten zurück, erhaltet ihr auch die Sprungfähigkeit zurück - ABER - ihr springt noch nicht zurück nach Gibral, um nach Zola zu suchen. Sprecht mit den Gibral Soldaten vor Ort und im Gasthaus, untersucht die Ahnenmaschine am Dorfplatz, sprecht wieder mit dem Hauptmann im Gasthaus und reist erst dann zurück nach Gibral. Ihr findet den König den in dessen Privatgemächern, die sich auf der selben Etage wie der Thronsaal befinden.

Der König gibt euch das weiße Gerät, doch bevor ihr es benutzen könnt, müsst ihr noch den Irren Wissenschaftler im Kellergewölbe beim Mechat aufsuchen. Dieser gibt euch dann ein Kennwort, das ihr euch weder merken noch notieren müsst. Zurück in Notula setzt ihr dann das weiße Gerät in die Ahnenmaschine ein und lasst Giro den örtlichen Bossgegner rufen.

Er hat etwa 4000 TP und anfangs eine gute Verteidigung, die aber schnell zusammenbricht, wenn ihr ihn mit Feuer-Attacken einschmelzt. So sollte er kein Problem sein, Notula taut auf und ihr erhaltet das weiße Gerät für weiße Barrieren. Macht euch bevor es weitergeht auf die Suche nach weißen Truhen wie in der Stadt der Wandbilder und dem Gierdorf.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

der boss hat bestimmt keine 4000tp weil ich schon mehr als 8 000 schaden gemacht habe also stimmt das nicht

23. August 2013 um 08:41 von Nuggert melden


Über den Wolken

Als nächstes geht es zu den Glastürmen, die ihr durch eine Straße erreicht, die aus einem Tor vom Notula entspringt. Auf dem Weg dorthin gibt es einige lächerliche Gegner, ein Schafvolk-Lager und einen Wasser-Erdwolf Boss, der seine Resistenz gegen die jeweiligen Elemente spontan ändert, etwa 8000 TP hat und sich aufspalten kann, um ein paar weitere TP zu ergaunern, da nach der Spaltung beide Wölfe die Ausgangs-TP haben.

Untersucht nun die Halbinsel mit den Glastürmen, bis Zola mit ihrem neuen Mechat bei euch landet. Fliegt dann etwas rum und besucht die Verlassene Insel im Osten, die auch auf der Karte markiert wird. Besiegt hier den neuen Dämonenbaum, der etwa 10.000 TP hat, sammelt das Geheimteil und die Mechatverbesserung ein. Als nächstes wollen wir endlich das schwarze Gerät haben. Also fliegen wir in Richtung der Burg Gibral und landet im Wasserwürfel.

Nehmt euch viel Zeit für dieses Dungeon, denn es kann schon ein oder zwei Stunden dauern, bis man alles abgegrast hat und es gibt nur einen Speicherpunkt im Startraum. In diesem Labyrinth müsst ihr euch durch die verschiedenen Etagen schlachten. Ist eine Tür versperrt, so müsst ihr den Etagenschlüssel im Kampf gegen die Kelolon-Verteidiger der Etage gewinnen. Und die Geister schwächen im Monsterkampf die Verteidigung der Kristallmonster.

Seid ihr endlich auf der Tiefsee-Etage angekommen und steht dem Wasserschlangen-Boss gegenüber, der irgendwas zwischen 12000 und 17000 TP hat, müsst ihr dessen Körperteile nach einander angreifen. Er mag weder Schatten noch Erdmagie, kann jedoch nicht an jedem Körperteil mit Erde getroffen werden, also ist Schattenmagie eure erste Wahl. Je nachdem bei welchem Körperteil ihr gerade seid, variiert der Boss seine Angriffe und attackiert mal mit Wasser 2, mit direkten Angriffen, Wasserlasern auf die hintere Reihe oder Niedermähen.

Shu kriegt also auch einiges zu blocken. Ist er besiegt, kriegt ihr hier und in den Folgeräumen ein weiteres Geheimteil, womit ihr die nummerierten vollständig habt und dem Irren Forscher von Gibral geben könnt und endlich erhaltet ihr auch euer schwarzes Gerät mit dem ihr auch augenblicklich einige Barrieren im Würfel ausschaltet. Anschließend geht es in die Nähe Taltas, wo ihr beim "Wald bei der alten Ruine" landet und diesen ausräumt.

Im Wald besiegt ihr auch den Landhai C, der bei jämmerlichen 4000 TP den Namen Bossgegner nicht verdient. Außerdem drückt ihr alle Knöpfe der Ahnenmaschinen, bis die Meldung kommt, dass ihr alle habt. Ich weiß zwar noch nicht wozu dies gut ist, aber wird nicht schaden. Zuletzt geht ihr dann in bereits besuchten Gebieten wie der Exilhöhle auf Suche nach schwarzen Truhen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


3, 2, 1 ... Mein Mechat

Nachdem der Wald bei der Ruine ausgeräuchert ist, fliegen wir nach Westen, wo wir die wandernde Mechat-Festung südlich von Nenes Basis ausräuchern. Die Gegner sind kein Problem und den Boss kennt ihr schon. Um Sicherheitstüren zu öffnen, müsst ihr die Räume mit "fiesen Sicherheits-Bots" aufsuchen und alle besiegen. Ist auch diese Basis gesäubert geht es zurück nach Notula, wo ihr etwa 8 bis 10 Polartränen für die Auroraruinen einsammelt.

Fliegt damit zum zentralen gelben Stern im Norden, wo ihr die Auroraruinen findet. Dort gibt es abgesehen von Toripo, dem ihr früher bereits eure erste Träne gegeben habt, nur einen Bossgegner, der bei etwa 7500 TP auch schnell fällt. Fliegt nun in Richtung des Schafvolk-Lagers in den Bergen, wo ihr das Mechat-Dock findet. Landet dort und ihr könnt euren Mechat mit den bisher ergatterten Teilen aufbessern könnt.

Ist dies erledigt fliegt ihr zum gelben Stern auf den Meeren im Süden. Hier macht sich das Verbessern des Mechats bezahlt, da ihr eine fliegende Festung angreift. Ihr umkreist eine mehrstufige Basis. Greift als erstes mit euren Raketen die gegnerischen Geschütze an, bis davon keine mehr übrig sind. Um neue Raketen zu erhalten, schießt ihr wie gehabt feindlich Raketen ab, die aus den rot-leuchtenden Kreisen fliegen.

Sind die Geschütze erledigt, greift ihr diese Raketenkreise an und achtet darauf, dass ihr sie je an der Front- und Rückseite ihrer Halterungen abschießt. Dadurch wird der Schild der Basis fallen. Um nicht in die verteidigenden Ringlaser zu fliegen, sind die großen Kugeln eurer Primärziel. Zwischen den Kugelstücken schießt ihr weitere Geschütze der Basis ab und sind alle Ringlaser-Kugeln besiegt, kümmert ihr euch um die dahinter gelegenen Raketenkreise/-rampen.

Letztens Endes kann die Basis nicht mehr auf euch feuern und ihr müsst nur noch die helle laternenartige Antenne im Zentrum zerlegen, ehe ihr zum Entern ansetzen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Nene so nicht

Bei den Innenbereiche dieser Basis wurde das fahrende Mechat-Schloss recycelt, also solltet ihr euch gut zurecht finden. Die Gegner sind auch schwächlich und das einzig Interessante dürfte wohl die zweite Etage darstellen, da ihr hier nur durch 4 Laserschranken laufen dürft, ehe ihr zurück geschickt werdet. Der wohl einzig hierfür geeignete Weg ist immer der äußerst linke, bis ihr wieder zum Zentralgang kommt.

Nachdem ihr auch in dieser Basis siegreich wart, gilt es sich Nene zu stellen. Also fliegen wir zu seiner Festung bei den Schneefeldern. Auch wenn euch hier gesagt wird, es gebe kein Zurück, ignoriert ihr dies, denn tatsächlich gibt es einen Weg zurück. Im Flugkampf gegen den Landhais konzentriert ihr euer Feuer vor allem auf dessen Raketen, während ihr sekundär eigene Raketen gegen diesen schießt.

Ihr kommt in einen Raum zwischen den Planetenhälften, wo ihr verschiedene Würfel (Instant-Klimazonen) anfliegen könnt. Fliegt ihr den käsig Gelb-Schwarzen an, so landet ihr in einer Mechat-Stadt, wo ihr euch neu ausrüsten könnt und über ein Wurmloch auch zurück fliegen könnt, um beispielsweise den Königshaufen in den alten Ruinen zu bekämpfen oder den Nichtse-Mann in Gibral zu besuchen. Ein anderer anfliegbarer Würfel hat eine Atmosphäre-Kuppel und empfängt euch mit einen Bosskampf gegen einen gepircten Robosaurus.

In diesem letzten Teil wird es massenhaft Bosskämpfe geben und alle haben gemein, dass ihr zu stark für diese seid und die meisten Gegner gar nicht an die Reihe kommen, um auch nur einmal anzugreifen. Hinter dem Dino geht es in das Würfel-Innere. Bei allen folgenden Bosskämpfen ist Geschwind 2 der einzig benötigte Push, da die Gegner eh fallen, ehe sie angreifen können. Das gilt auch für Nene und Szabo. Hier gibt es drei Sorten von Rätseln.

  • Nummer eins sind einfache Schlüsselrätsel. So müsst ihr den richtigen Gegenstand wie Mond oder Leere-Items finden, um spezielle Türen zu öffnen.
  • Nummer zwei sind einfache Schieberätsel, wo ihr immer Plattformen über Konsolen verschieben müsst, um verschiedene Wege frei zu geben.
  • Nummer 3 sind drehbare Räume, welche ihr mit Konsolen dreht, um neue Korridore zu erreichen.

Also, alles ist hier recht einfach gehalten, weil auch Kinder hier erfolgreich sein sollen. Irgendwann steht ihr dann Szabo gegenüber, der bei etwa 25.000 TP Schaden besiegt ist und euch zu Nene führt. In der ersten Runde gegen Nene müsst ihr nur Schaden austeilen, bis Szabo die Spiegel zerstört. Anschließend müsst ihr in zwei richtigen Kämpfen gegen Nene alles austeilen was ihr habt. Wenn eure Schatten unter Level 80 sind und eure Charakterlevel unter 60, so könnt ihr auch Panzerungs- und Schildzauber wirken.

Doch ansonsten sollte Geschwind 2 euer einziger Push sein. Lohnend sind Feuer und Glanz Attacken. Ist Nene besiegt, so stellt sich Zola gegen euch. Ihr greift sie jedoch nicht an! Verteidigt euch einfach solange, bis Zola an ihre zweite Aktion kommt und sich euch wieder anschließt, da sonst das Spiel verloren ist, wenn ihr Zola tötet. Daraufhin folgt der finale Kampf gegen Totreu, der sich nun Destroy nennt.

Gegen Destroy sind Schattenzauber recht stark und er wird zwar einige Male angreifen können, doch auch kaum Schaden anrichten. Wenn er dann stirbt, ist das Spiel gewonnen. Ihr müsst nun nur noch mit Shu eine Blume pflücken und diese an Klug verschenken, um den Abspann zu sehen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Komplettlösung Blue Dragon: Vier Gewinnt / Pack es in Pachess / Shopping Tour / Shu gibt auf / Schneller als der eigene Schatten

Seite 1: Komplettlösung Blue Dragon
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Blue Dragon (5 Themen)

Blue Dragon

Blue Dragon spieletipps meint: RPG mit netten Einfällen und viel Unterhaltung. "Blue Dragon" brennt sich auch ohne Innovationen in die Herzen der Rollenspieler. Artikel lesen
83
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Blue Dragon (Übersicht)

beobachten  (?