Half-Life Orange Box: Heavy

Heavy

von: OllyHart / 09.11.2007 um 16:45

Lebensenergie: 300 HP

Waffen: Chain Gun, Shotgun, Fäuste

Stärken: Sehr robust, mit dem Medic beinahe unbesiegbar

Schwächen: Sehr langsam, Chain Gun ist bei grösserer Distanz ungenau

Auf einen Blick könnte man denken, dass der Heavy in die Offensive gehört, doch wenn man gut überlegt, wird klar, dass er sich besser eignet als Unterstützung für die anderen Klassen. Als alleinstehender Spieler kann der Heavy problemlos von gegnerischen Snipern getötet werden. Auch die Pyros, die dem Heavy zu nahe kommen, können ihn ohne grössere Schwierigkeiten erledigen. Wenn der Heavy jedoch mit einem Medic in Verbindung gebracht wird, ändert sich die Taktik – bei ständiger Heilung von einem Medic kann der Heavy zahlreiche Gegner töten, da er über so viel Lebensenergie verfügt. Ziel dabei ist es, so lange auszuhalten, bis der Medic seinen Übercharge-Balken gefüllt hat, um danach unverletzbar zu werden. Ein unverletzbarer Heavy ist ein ernstzunehmender Faktor und kann, von einem geübten Spieler gesteuert, problemlos ein ganzes Team ausschalten. Wenn die Kombination der beiden Klassen in grösserem Masse ausgeführt wird – das heisst, mehrere Spieler der Heavy-Klasse mit ein paar Medics – kann ein Gebiet im Nu gesichert werden. Diese Taktik ist besonders auf Levels mit Control Points effektiv, wenn es darum geht, möglichst schnell vorzurücken.

Als Verteidung eignet sich der Heavy besonders gut, wenn er mit einem Demoman zusammenarbeitet oder gleichzeitig Geschütze als Deckung hat. Der Heavy kann in solchen Situation die Überlebenden töten, nachdem sie durch Granaten geschwächt worden sind.

Wenn man mit dem Chain Gun in kleinen Korridoren herumläuft, kann man mit dem Alternativfeuer-Knopf den Lauf des Gewehrs am Laufen halten, um auf Gegner gefasst zu sein – leider läuft man dabei so langsam, wie wenn man mit dem Gewehr schiessen würde, doch dabei wird die „Aufwärmezeit“ des Gewehrs auf null reduziert. Wenn ein Gegner zu nahe kommt, sollte sich der Shotgun als nützlich erweisen – im Notfall können auch die Fäuste verwendet werden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Engineer

von: OllyHart / 09.11.2007 um 16:45

Lebensenergie: 125 HP

Waffen: Shtogun, Pistole, Schraubenschlüssel

Stärken: Kann unterstützende, offensive und defensive Einrichtungen bauen

Schwächen: Nur wenig Lebensenergie, alleine recht nutzlos

Der Engineer gehört meistens in die Defensive eines Teams, doch er muss sich auch an die Situation anpassen können. Die Geschütztürme sind für jeden Engineer lebensnotwendig – sie können verwendet werden, um Korridore sicher zu halten oder um die Flagge oder einen Control Point zu verteidigen. Zudem kann ein Engineer Teleporter-Ein- und -Ausgänge bauen – diese sollten an sicheren Orten aufgestellt werden, die aber möglichst nahe beim Gegner sind. Somit können gefährliche Bereiche, die vom Gegner stark bewacht sind, überwunden werden. Um für das Wohlsein seiner Mitspieler zu sorgen, kann man als Engineer auch Automaten aufstellen, die Munition liefern und Spieler in der Nähe heilen.

Bevor man ein Geschützturm aufstellt, sollte man den Ort gut auswählen und in der Nähe des hervorgesehenen Orts ein Automat aufstellen, damit man Upgrades an seinem Geschützturm ausführen kann und nicht nach Munition suchen muss. Man sollte möglichst schnell aufrüsten, denn ein mit Raketen bewaffnetes Geschütz kann für den Gegner eine grössere Gefahr darstellen als mehrere Spieler zusammen. Nachdem der Geschützturm gebaut ist, sollte man schauen, dass keine gegnerischen Demomans in die Nähe der Einrichtung kommen – doch wenn es trotzdem passiert, gilt es, die Shotgun in die Hand zu nehmen und die Gefahr zu entfernen, bevor man ans Reparieren geht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Medic

von: OllyHart / 15.11.2007 um 10:04

Lebensenergie: 150 HP

Waffen: Spritzen-Gewehr, Heilungs-Gewehr, Knochensäge

Stärken: Mitspieler heilen verleiht Lebensenergie. Unverwundbarkeit kann in schwierigen Situation die Seiten wechseln

Schwächen: Praktisch nutzlos als Offensive

Diesen wichtigen Punkt muss man sich als Medic merken: Gehe nicht in die Offensive! Die Gewehre des Medics sollten als letzte Verteidigung verwendet werden. Wenn man in eine solche Situation gedrängt wird, sollte man im Kopf behalten, dass das Spritzen-Gewehr in einem Bogen und nicht gerade aus schiesst. Ein toter Medic bringt dem Team nichts – im Gegenteil: jede Sekunde, die man nicht heilend verbringt, hilft sogar dem Gegner beim Angriff, da deine Mitspieler nicht geheilt werden. Heilen ist deine einzige Aufgabe und sie ist lebensnotwendig. Halte Ausschau nach Mitspielern, die um Hilfe rufen und behalte gleichzeitig den Überblick über das Spielfeld. Es ist besser, wenn man beim Heilen abwechselt, statt immer beim gleichen Spieler zu bleiben – dabei wird der Übercharge-Balken schneller aufgefüllt. Ausserdem kann man die Lebensenergie von anderen Spielern über ihre normale Grenze erhöhen, doch die zusätzlichen HP bleiben nur solange man heilt.

Um die Unverwundbarkeit am besten einzusetzen sollte man vor einer feindlichen Begegnung den Übercharge-Balken füllen – es geht am schnellsten, wenn man verletzte Gegner heilt, statt beim gleichen Spieler zu bleiben, obwohl er vollständig geheilt ist. Wenn der Balken gefüllt worden ist, muss man das Fadenkreuz auf den Mitspieler richten, der Unverwundbar sein soll. Danach kann man andere Spieler aus seinem Team unverwundbar machen, indem man gleich vorgeht wie beim heilen. Dieser Effekt dauert jedoch nicht sehr lange und man sollte sich gut überlegen, wie, wann und wo er angewendet werden sollte.

Als Medic sollte man besonders auf gegnerische Pyros und Spione achten, da diese sich problemlos von hinten zu dir schleichen können. Ein Pyro kann mit seinem Flammenwerfer einen kurzen Prozess aus einem unwissenden Medic machen. Ein geschickter Spion kann sich mit Verkleidung ins Speilgeschehen einmischen – achte darauf, dass du deine Gegner nicht auch noch heilst.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sniper

von: OllyHart / 15.11.2007 um 10:04

Lebensenergie: 125

Waffen: Scharfschützengewehr, SMG, Machete

Stärken: Kills können mit einem Schuss erfolgen. SMG ist effektiv bei Gegnern in der Nähe

Schwächen: Beim Zoomen mit dem Scharfschützengewehr sieht man keine Gegner in seiner Nähe

Als Sniper muss man die richtigen Positionen suchen und vor Allem auch Geduld haben. In der Rolle eines Scharfschützen sollte man nicht durch die Gänge rennen und alles abschiessen, was in die Nähe kommt. Am Besten wartet man geduldig auf einer erhöhten Stelle des Levels und schiesst mit einem völlig aufgeladeten Schuss in den Kopf von bedrohlichen Gegnern. Es gilt, sein Team zu unterstützen – gebe deinen Kameraden Deckung und schalte die Bedrohung aus, bevor sie in deine Nähe kommt. Es braucht viel Übung, um als Sniper erfolgreich zu sein. Zudem müssen deine Reflexe müssen schnell sein – wenn sich etwas bewegt, ziele möglichst schnell in die Richtung des gesichteten Gegners und drücke ab. Mit der Zeit wird man mit Genauigkeit in kürzester Zeit seine Gegner ausschalten können, besonders wenn man Kopfschüsse gemeistert hat.

Wenn Gegner in die Nähe kommen, muss das Scharfschützengewehr weggeräumt werden. Die SMG ist hier eine viel bessere Wahl und kann viel Schaden zufügen. Die Waffe hat ausserdem eine ziemlich gute Reichweite, doch es können nur wenige Schüsse aufs Mal abgefeuert werden, bevor es wieder ans Nachladen geht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Spion

von: OllyHart / 15.11.2007 um 10:04

Lebensenergie: 125

Waffen: Pistole, Messer, Electro Sapper

Stärken: Verkleidung, kann unsichtbar werden

Schwächen: Wenig HP, braucht viel Übung zum meistern

Als Spion muss man den Gefechten aus dem Wege gehen und mit guter Planung unbemerkt an sein Ziel kommen. Wer schon Spiele wie Splinter Cell gespielt hat, wird schon eine Ahnung haben, was zu tun ist. Es ist wichtig, dass man sich einen Plan im Kopf zusammenstellt – dabei können alternative Wege zur gegnerischen Basis oft hilfreich sein, damit man nicht vom Gegner gesehen wird. Zum Beispiel kann man auf dem Level „2Fort“ durch den Abwasserkanal in die gegnerische Basis dringen. Wenn ein Gegner kommt, kann man sich für eine kurze Zeit unsichtbar machen und unbemerkt an ihn vorbeilaufen. Wenn man sich verkleidet, sollte man im Kopf behalten, dass dabei keine anderen Spieler in der Nähe sein dürfen, da beim Vorgang Rauch um den Charakter aufsteigt, wobei Gegner auf deine Präsenz aufmerksam gemacht werden.

Wenn man sich in die Basis geschlichen hat und als Gegner verkleidet ist, kommt der schwierige Teil. Man muss sein Verhalten an seine „Klasse“ anpassen – ein Medic würde nicht im Freien herumlaufen, wenn keine anderen Spieler in der Nähe sind. Wer sich auffällig verhält, wird getötet – ein Scout würde normalerweise nicht in die eigene Basis zurückkehren, ohne einen wichtigen Grund zu haben (zum Beispiel, wenn sie schwer verletzt sind oder den gegnerischen Aktenkoffer gesichert haben).

Um Gegner auszuschalten, sollte man die effektivste Methode verwenden – Ein Messer in den Rücken tötet mit einem Schlag. Man muss nur beachten, dass dabei keine Gegner in der Nähe sind, die die Tat sehen können. Beim Einsatz einer Waffe wird die Verkleidung entfernt und Geschütztürme erkennen dich als Gegner. Danach gilt es wieder, sich an einer versteckten Stelle zu verkleiden und unbemerkt Gegner zu töten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Half-Life Orange Box - Team Fortress 2: Die Kunst des Verkleidens / Der Scout / Der Soldier / Der Pyro / Demoman

Seite 1: Half-Life Orange Box - Team Fortress 2
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Half-Life 2 - The Orange Box (17 Themen)

Half-Life Orange Box

Half-Life 2 - The Orange Box spieletipps meint: Wer Half-Life 2 bisher verpennt hat, kriegt jetzt den Marschbefehl: Diese Box ist ein Muss für Actionspieler. Punkt! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Zum zwanzigsten Jubiläum der kultigen Pokémon-Reihe darf eine brandneue Edition nicht fehlen. Und dabei (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Half-Life Orange Box (Übersicht)

beobachten  (?