Rome - Total War: Rom einnehmen

Rom einnehmen

von: BondFreak / 26.03.2010 um 10:40

Mit der Zeit könnt ihr Rom einnehmen in einer Kampagne.

Hier der Weg zum Einnehmen:
  • Erfüllt nie oder selten die Missionen des Senats.
  • Ungefähr im Radius von 230 v.Chr. und 200 v.Chr. kommt, wenn ihr 1. erfüllt habt, eine Meldung des Senats, in der steht, dass unser Anführer Selbstmord begehen soll. Macht dies nicht, egal welche Konsequenz das hat.
  • Nun sind eure Verbündeten (Grün (Bruti), Blau und Violett (Rom)) gegen euch.
  • Nehmt Rom und den Rest ein.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Und was hat das mit der Einnahme Roms zu tun? Wenn du einen Tipp zur Einnahme Rom machen möchtest, solltest wenigstens ein bisschen über die Einnahme selbst reden anstatt nur drumherum ein bisschen was zu erzählen.

09. Juli 2012 um 19:11 von Lord-of-Coolness melden

Ja naund. Man kann Rom trotzdem nicht so einfach einnehmen.

03. Juli 2012 um 20:56 von gelöschter User melden


Dieses Video zu Rome - Total War schon gesehen?

Leicht Kriege gewinnen

von: master_lol / 26.03.2010 um 10:42

Nehmt am Anfang Karthago. Ist wie ich finde die ausgeglichenste und mit den Elefanten auch die Stärkste Seite. Setzt am Anfang einige Male den "Geldcheat" ein (ab Version 1.5 kann man ihn mehrmals ohne rausgehn einsetzen). Baut euch in dem Städten, die ihr besitzt ne Menge Pferdereiter (die Standard) und mit denen kann man locker Gallien, Spanien und die Rebellen ausschalten.

Wenn man sich dann nach Nordosten bis an die Grenzen von Germanien und Rom vorgearbeitet hat, reicht es nicht mehr nur mit Standard-Kavallerie anzugreifen. Also baut man in Karthago Elefanten und die Punier-Infanterie, welche man aber nur in aufgerüsteten Kasernen und Reitställen bauen kann. Schickt sie dann mit ner Flotte nach Gallien, das jetzt euch gehört und wiederholt das, bis alle eure Städte mit Puniern besetzt sind und ihr einige Elefanten Einheiten habt.

Dann könnt ihr mit eurer vorher produzierten Kavallerie und den Elefanten locker die Römer und Germanen angreifen. Wenn man Italien erobert und sich bis zum nördlichen Spielfeldrand vorgearbeitet hat, hat man eine gute ausgangsposition um die andern Völker niederzumachen.!Passt aber immer auf, dass die blauen Römer nicht bis nach Karthago kommen, weil sonst hat man seine wichtigste Stadt verloren! Noch 2 Tipps:

Nehmt euren Anführer oder Erben immer mit wenn ihr etwas erobert, weil so habt ihr deutlich bessere Truppen durch die Moral und ca 80-90 sehr gute Reiter. Oder ihr nehmt die deutlich leichtere aber nicht so sichere Variante: Schickt einige Generäle los und erobert wie vorher erwähnt die Provinzen. Aber dieses Mal nur mit Söldnern. Diese sind auch recht ausgeglichen aber lange nicht so stark wie die normalen Truppen.

Und falls ihr diese Variante wählt: Lasst eure Generäle mit euren Armeen nebeneinander herlaufen weil sie so immer mit Verstärkungen kommen können. Ich habe beide Methoden versucht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass die erste die bessere ist. Aber nich vergessen: KARTHAGO FTW!

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Tipps die den Geldcheat erfordern sind überflüssig. Gib einem lieber einen Tipp, wie man mit Karthago OHNE cheats gewinnt. Wenn man den Geldcheat verwendet braucht man sowieso keine Taktik weil man sowieso Geld für unendlich viele Truppen hat.

09. Juli 2012 um 19:15 von Lord-of-Coolness melden


Online Schlachten

von: LeonPcFreak / 26.03.2010 um 10:43

Die meisten meinen ja, dass die besten die griechischen Städte mit ihren Spartanern und den gepanzerten Hopliten sind. Aber das stimmt gar nicht, denn ich besiege jeden Griechen bei einer Onnline Schlacht mit Karthago oder Makedonien.

1. Die Stärke der griechischen Städten sind ganz klar die Spartaner und die gepanzerten Hopliten. Aber die Schwächen sind die Kavallarie und die Gefährten.

2. Regeln:

Cwb: 6 Gleiche, 2 Berseker, 2 berritene Bogis, keine Elephanten, keine Artillerie, 8 Kavalleristen, max 8 Bogis

Karthgo: Mit den Steinschleuderern ist man klar in der Übermacht im Gegensatz zu den Bogis vom Griechen. Die Spartaner und die restlichen Phalanxen hält man dann mit den heiligen Banden fest (nicht die cav). Die gegnerische Cav mit den heiligen Banden Cav in die Flucht schlagen. Wenn die heil. Banden Phalanxen die gegnerischen Phalaxen festhält mit der cav von hinten bei jeder Truppe darauf. SIE FLIEHEN ZU 100%!

Makedonien: Fast die gleiche Strategie, bloß lässt man erstmal die Pfeile auf sein Kanonen Futter lenken (Karthago benötigt kein Kanonenfutter). Und dann, wenn sie kaum oder keine Munition mehr haben, mit deinen Bogis darauf. Gefährten haben gleichen Vorteil wie die Heilige Bande cav. Dann die Gegnerischen Phalaxen mit Hilfe von Königlichen Piken und dann mit der Cav. von hinten!

0 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ernsthaft STEINSCHLEUDERER die sind nie im leben besser als die Griechischen Kretas (ich weiß das sie Söldner sind) auch keine Balearen Steinschleuderer können die besiegen.

27. April 2013 um 11:49 von Romeee melden

Spartaner halten die Linie auch wenn sie umzingelt sind. Mit etwas Geschick und Geduld kann man die gegnerische Kav mit seiner eigenen in die Flucht schlagen da sie mit den Spartanern beschäftigt sind. So schlecht sind die Griechen also garnicht.

01. August 2012 um 15:46 von Cakes melden

Die Griechen sind zwar nicht die besten aber vielleicht bist du viel besser und der andere ist voll schlecht.

03. Juli 2012 um 21:00 von gelöschter User melden


Schalchten ganz einfach gemacht

von: Lordi07 / 26.03.2010 um 10:46

Wenn ihr eine Schlacht schlagt, bedenkt einige Faktoren:

  • Nutzt das Gelände,. Truppen bergauf stürmen zu lassen ist über größere Distanzen schlecht für die Kondition. Bogenschützen treffen in Wäldern schlecht, etc
  • Reiter sind schlecht gegen Speerkämpfer (griechische Phalanx)
  • Jede Truppe hat Vor/Nachteile

Nun zu einem Beispiel: Der Feind stellt sich gern in einer langen Linie auf, ein Haufen Nahkämpfer und ein paar Schützen sowie ein General. Greift mit der Infanterie entweder auf ganzer Linie an oder nur in die Mittel - der Feind wird alles dorthin werfen. Nun nutzt ein bis zwei Kavallerieeinheiten, um mit eurem General in den Rücken zu gelangen. Stoßt mit Macht in diesen rein (am besten an einer Flanke, wo der General nicht steht).

Wenn die Feinde fliehen, sterben sehr viele von ihnen und am Schluss haut der feindliche General ab. Nutzt leichte Reiter und tötet ihn! Sobald das Bild kommt, ob ihr fortsetzen wollt, drückt dies und reitet so viele Gegner wie möglich nieder und erledigt so am Ende die gesamte Armee des Feindes.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Mit einer so einfachen und riskanten Taktik gewinnt man nur wenn man ein deutlich überlegenes Heer hat. Wenn es ausgeglichen ist, wird der Feind auf einen Flankenangriff rechtzeitig reagieren und deine Kavallerie vernichten.

09. Juli 2012 um 19:18 von Lord-of-Coolness melden


Stadt Verteidigen

von: Nemesis59 / 25.12.2008 um 22:58

Eure Stadt wird von einer übermächtigen Streitmacht belagert und ihr seht keine Möglichkeit euch dagegen zu wehren?

Kein Problem. Alles was ihr braucht ist ein Trupp Bogenschützen (je höher die Reichweite desto besser) oder Steinschleuderer. Postiert eure Fernkampfeinheiten nahe am Tor und startet die Schlacht. Schickt eure Fernkampfeinheiten vor die Stadt, bis sie in der Lage sind die gegnerischen Einheiten zu beschießen, ohne gleichzeitig von gegnerischem Fernkampffeuer getroffen werden zu können. Oft müsst ihr eure Einheiten kurzzeitig zurückziehen, wenn der Gegner einen Ausfall versucht.

Bombardiert ihn so lange, bis euren Fernkämpfern die Munition ausgeht und zieht sie anschließend zurück in die Stadt. Sobald sich die Tore hinter ihnen geschlossen haben könnt ihr die Schlacht beenden und euer Ausfall gilt als erfolgreich.

Speichert nun das Spiel ab und ladet direkt wieder neu. Ihr könnt nun einen neuen Ausfall starten und so die gegnerische Streitmacht Stück für Stück auseinander nehmen. Am besten geeignet sind Bogen schützen die "Langstrecken-Fernkampfwaffen" verwenden, da sie den Feind über große Distanzen hinweg unter Beschuss nehmen können und sich gleichzeitig außer Reichweite seiner Bogenschützen befinden.

So könnt ihr nahezu jede Stadt mit nur einer Einheit Fernkämpfer halten.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Rome - Total War - Taktiken: Der Weg zum Sieg - Legionäre, Roms stärkste Waffe / Köder und Falle / Sturm gegen Epische Stadtmauern / Strategische Positionen - 1 - Rhodos / Strategische Positionen - 2 - Salamis

Zurück zu: Rome - Total War - Taktiken: Tipps zu den Kämpfen 2 / Gegner verseuchen / Infanterietaktik / Mit Bauern und Leichter Kavallerie Speer. schlagen / Geöffnete Tore bei Städten

Seite 1: Rome - Total War - Taktiken
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Rome - Total War (8 Themen)

Rome - Total War

Rome - Total War spieletipps meint: Echtzeit-Strategie trifft auf das römische Reich, der Anspruch ist nichts für Neulinge. Erfahrene Strategen werden sich als Cäsar dagegen pudelwohl fühlen. Artikel lesen
86
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rome - Total War (Übersicht)

beobachten  (?