Nascar 08: Fahrtipps

Fahrtipps

von: OllyHart / 21.11.2007 um 14:13

Entscheidend für gute Rundenzeiten sind die Geschwindigkeiten auf den Geraden. Diese hängen von der Geschwindigkeit beim Kurvenaustritt ab, die wiederum von der restlichen Kurvenfahrt abhängt. Das heißt im Endeffekt, dass schon ein schlechter Kurveneintritt die Runde schlecht ausfallen lassen kann.

Generell gilt, „langsamer ist manchmal schneller“. Soll heißen, nur wer die Gewichtsverlagerung und Reibung in den Kurven durch das richtige Tempo und geschmeidige Lenkbewegungen minimiert, kann die Geraden voll ausnutzen und die besten Rundenzeiten erreichen.

Dabei gilt es, die eigene Ideallinie zu finden und diese konstant zu halten. Ein guter Nascar-Fahrer zeichnet sich dadurch aus, dass seine Rundenzeiten über ein langes Rennen kaum abweichen. Erst dann macht es Sinn, durch Setup-Einstellungen noch mehr rauszuholen.

Für die grobe Fahrlinie kann man sich an dem dunklen Reifenabrieb auf der Strecke orientieren. Dann sollte man die Kurven auf die folgende Art angehen:

Kurveneintritt

Hier ist es enorm wichtig, den Nascar nicht ans Limit zu pushen, sondern vorausschauend die Kurvenfahrt vorzubereiten. Wenn man zu schnell von der Geraden kommt und erst kurz vor der Kurve vom Gas geht oder abbremst, schiebt sich das Gewicht schlagartig nach vorne und die Balance des Wagens geht verloren.

Die richtige Methode ist, frühzeitig sanft vom Gas zu gehen, so dass beim Einlenken die Gewichtsverschiebung gleichmäßig stattfindet. Dabei kann man bei den meisten Kurven auf 50-70% des Gases bleiben. In seltenen Fällen muss man auch mal Bremsen oder das Gas ganz wegnehmen, doch auf den meisten Strecken reicht das leichte Anheben des Gasfußes.

Kurvenmitte

Ist der Kurveneintritt geglückt, geht es darum, eine Geschwindigkeit zu halten, die weder zum Untersteuern führt (die Vorderräder rutschen) noch zum Übersteuern (der Wagen bewegt sich zu weit nach unten bis zur gelben Linie). Diese Geschwindigkeit kann bei jeder Kurve wieder anders sein und muss durch viele Übungsrunden herausgefunden werden.

Kurvenaustritt

Gegen Ende der Kurve gibt man analog zum Kurveneintritt wieder gleichmäßig mehr Gas, bis man wieder 100% erreicht hat. Entscheidend ist hier, an welchem Punkt man wieder Gas hinzunimmt. Fängt man zu früh damit an, landet man in der Mauer, fängt man zu spät an, hat man nicht die optimale Geschwindigkeit auf der Geraden und die Rundenzeit fällt schlecht aus. Folglich muss man die goldene Mitte durch einige Übungsrunden finden, bei der man dicht an der Wand mit maximalem Tempo aus der Kurve herauskommt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wenn man das gelesen hat,weiß man,wie man fahren sollte!

29. Juli 2008 um 21:07 von vetttel melden



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Nascar 08 (9 Themen)

Nascar 08

Nascar 08
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Nascar 08 (Übersicht)

beobachten  (?