Assassin's Creed: Kämpfen und Informanten Herausforderung

Kämpfen und Informanten Herausforderung

von: heresy / 25.06.2008 um 22:58

Kampftricks:
Sofortiger Tod:

Wird ein Gegner zu Boden geworfen - entweder durch einen Wurf oder durch einen nicht-tödlichen Konter - kann man ihn durch schnelles ziehen des Hiddenblades einen tödlichen Angriff ausführen. Das ist vor allem gegen wenige, starke Gegner hilfreich. Dieser Trick wirkt gegen alle möglichen Gegner sofort tödlich und ist vor allem am Anfang des Spiels sehr nützlich. Meistens muss man bei der Aktion aus dem Kampf kurzzeitig aussteigen, um schnell genug beim Gegner zu sein.

Kurzschwert Kampf:

Solange man genügend Wurfmesser übrig hat sollte man immer versuchen gegen viele Gegner mit dem Kurzschwert zu kämpfen. Wenn Altair genau mit dem Rücken zu einem Gegner steht kann dieser dessen Angriff eventuell nicht immer mit dem normalen Schwert abblocken. Zudem gibt es noch einen besonderen Vorteil des Kurzzschwertes.

Dabei sollte man offensiv kämpfen und so versuchen die Gegner ein wenig zu streuen, hat man genug Distanz zu einem Kämpfer der ca. im 90° Winkel zu einem steht, kann man diesen eventuell durch einen gezielten Wurf mit dem Messer sofort ausschalten. Dieser Trick funktioniert nicht immer, aber wenn man es ein bisschen übt kann man z. B. bei Kämpfen gegen acht Gegner gleichzeitig drei bis vier von ihnen dadurch schnell zur Strecke bringen. Man verliert dabei eventuell ein bisschen Synchro, aber dafür kann man so viel schneller eine Masse an Gegnern auszuschalten.

Informanten-Herausforderungen:

Attentat:

Gerade die Attentate in den letzten 2 Kapiteln sind besonders knifflig, weil man Gefahr läuft sehr schnell entdeckt zu werden. Wenn man Pech hat, kann man hier wenn man zu schnell und unüberlegt vorgehen möchte schnell die Geduld verlieren. Wichtig ist, dass man sich zuerst die Laufwege aller Ziele anschaut bevor man einfach blind drauf los meuchelt. Hat man dann die Laufwege erspäht, kann man bei Bedarf die Fest stationierten Wachen erst erledigen.

Wichtig ist dabei, dass man diese nicht an Ort und Stelle tötet, da eventuell die Leichen dort eine Weile liegen bleiben und man dann gesucht wird. Also lockt man diese erst auf ein Dach und erledigt sie dort (Wichtig: nicht runterschmeißen). Hat man dies erledigt, sollte man mit dem Auftrag beginnen. Man geht dabei immer nach dem gleichen Schema vor. Zuerst bringt man sich hinter dem Opfer in Position, wartet bis keine Patrouille mehr im Sichtbereich ist, schaut sich einmal kurz um, und stürzt sich dann mit etwas Anlauf auf das Opfer.

Dabei sollte man nicht zu spät angreifen, weil man sonst Gefahr läuft das Ziel anzurempeln und dadurch einen Abbruch zu erreichen. Wahlweise kann man auch mit Wurfmessern angreifen, aber dabei immer drauf achten, dass man freies Schussfeld hat.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Assassin's Creed schon gesehen?

Gegner leicht töten

von: Perfectplayer / 25.06.2008 um 22:59

Es gibt einen sehr einfach Weg, Wachen bei Bürgerrettungsmissionen zu erledigen. Dazu muss man einfach auf eine erhöhte Position gehen. Aus dieser Höhe sollte der Gegner aber schon, beim runterfallen, sterben. Nun visiert ihr die Wachen an und sie suchen sich die beste Möglichkeit aus, um zu euch zu kommen. Wenn sie bei euch angekommen sind müsst ihr es nur schaffen sie mit angriffen über die Mauerkante zu stoßen. Diese fallen dann 5-6 Meter tief und sterben sofort.

Diesen Tipp werden schon viele kennen aber Neulinge brauchen ihn vielleicht sehr, vor allem anfangs wenn man noch nicht viele DNA Synchronisationsbalken besitzt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Verschiedene Tipps

von: Yunsung / 27.01.2009 um 18:02

  • Hier ein paar Kampftipps: Im späteren Spielverlauf trefft ihr immer wieder auf stärkere Patrouillen (ihr erkennt sie an den goldenen Rüstungen und der Anführer ist in Silber gekleidet mit einem Silbernen Fähnchen auf dem Helm). Wenn ihr gegen sie kämpft, merkt ihr, dass sie nicht sofort getötet werden (z.B mit einem Konter). Außerdem greifen sie euch mit Verteidigungsbrechern usw. an. Wenn es mal schneller gehen soll (z.B eine starke Truppe bei Bürger helfen) benutzt die kleine Klinge. Diese ist am stärksten, da hier jeder Konter SOFORT tötet (auch bei Bossgegnern).
  • Deshalb empfehle ich euch, die kleine Klinge zwischendurch mal zu "trainieren". Sie kann jedoch nicht angreifen und parieren. Ist zwar ungewohnt, aber der Konter funktioniert genau wie beim Langschwert/Kurzschwert. Hilfreich ist dies dann z.B. beim Abschnitt Robert de Sable, wenn ihr nach Arsur reitet.
  • Direkt hierzu solltet ihr auf das Verhalten von euren Gegnern achten. Gerade die Anführer (meistens die mit höherem Rang) rufen manchmal Angriffsbefehle. Dabei geben sie ihre Deckung komplett auf. Wenn ihr die kleine Klinge habt, könnt ihr ihn sofort töten. Oder wenn ihr Schwertmeister seid könnt ihr ihn manchmal mit einem starken Hieb töten.
  • Dann solltet ihr sowohl eure Waffen als auch euren Modus zwischenzeitlich ändern, weil sich eure Gegner sonst drauf einstellen. Gerade am Anfang ist es nicht gut, nur im defensiven Modus (Kontern, Parieren) zu stehen, da eure Gegner dann meist Verteidigungsbrecher und ähnliches machen und ihr dem machtlos ausgeliefert seid.
  • Und ein Tipp beim Springen/Klettern. Wenn ihr auf Geländer oder ähnliches spring, kniet Altair sich leicht hin. Dies könnt ihr nutzen, wenn ihr zu hoch abspringt und dann die DNA-Streifen verliert(sprich euch verletzt). Springt einfach auf Geländer, erhöhte Podeste usw. Ihr werdet euch nicht verletzten. Aber Achtung: Wenn ihr von sehr hohen Türmen springt, springt Altair jedoch unkontrolliert und landet sehr unsanft

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Kampftechniken mit der versteckten Klinge

von: charlie_ / 27.01.2009 um 18:03

Geheimes Attentat:

Geht vor bzw. hinter den Gegner und drückt die Waffenhandtaste. Das Opfer bleibt kurze Zeit stehen und kippt dann um. Das könnt ihr zur Ablenkung benutzen, wenn ihr in ein bewachtes Gebiet reinkommen wollt und keine Gelehrten in der Nähe sind. Im späteren Spielverlauf werdet ihr sogar bei Geheimen Attentaten erwischt, wenn ein Soldat in der Nähe ist. Um 100% ungesehen zu werden solltet ihr auf Dächer klettern und mit Wurfmessern werfen.

Auffällige Attentate:

Sprung des Todes: Sprintet auf einen Gegner zu und drückt im Aufälligen Modus die Waffenhandtaste. Dann springt Altair in die Luft und sticht sein Opfer zu Boden. Das ist ein guter Trick bei Bogenschützen, wenn sie euch sehen bleibt ihr immer noch Anonym. Sie warten ein paar Sekunden und fangen an mit den Bogen auf euch zu schießen. Sprintet auf sie zu und wendet den Sprung des Todes an, so schafft der Bogenschütze nicht sein Schwert rauszuholen und Alarm zu schlagen. (Wenn man an die Bogenschützen nah ran geht, dann schlagen sie Alarm)

Die Hinrichtung:

Altair schmeißt sein Opfer auf die Knie und richtet sein Opfer hin, indem er die Klinge in sein Hals stößt. (So wie im aller ersten Gedächnissabschnitt beim alten Mann im Tempel.) Dannach legt er das Opfer vorsichtig auf den Boden.Drückt einfach, wenn ihr hinter dem Opfer steht die Waffenhandtaste im Auffälligen Modus. Es gibt noch so ein Auffäliges Attentat da sticht ihr dem Opfer die Klinge in den Hals und legt ihn sanft zu Boden.

Geht genau so wie bei der Hinrichtung nur von vorne. Die Hinrichtung bringt eigentlich im Spiel nicht viel, aber die Attentatsziele muss man mit der Versteckten Klinge töten, da sieht das einfach besser aus. Mit der Versteckten Klinge im Kampf: Ihr könnt mit der Versteckten Klinge keine Soldaten angreifen, wenn ihr gejagt werdet.

Der Gnadensstoß:

Gegner die am Boden liegen und sich vor Schmerzen krümmen, könnt ihr nochmal die Klinge in sein Hals rammen. Ihr könnt Gegner auch einfach packen und werfen, zu ihnen rennen und den Gnadensstoß machen. (Um den Gnadensstoß zu machen müsst ihr vor einem Gegner der am Boden liegt, aber noch lebt, die Waffenhandtaste drücken.)

Konterangriffe mit der Versteckten Klinge: Das ist zwar schwerer wie mit dem Dolch oder mit dem Schwert, aber im Gegensatz dazu sind die Gegner immer 100% tot. Ihr müsst den Gegner anvisieren, dann zieht Altair automatisch das Schwert, wechselt zur Versteckten Klinge, dann geht es erst! Mit dem Schwert und dem Dolch, muss der Gegner nicht anvisiert sein.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Kontern mit verborgener Klinge

von: Skacor09 / 22.02.2009 um 17:21

Wenn ihr euch im Kampf befindet und bereits die Fähigkeit gelernt habt zu Kontern, dann könnt ihr auch ganz leicht mit der verborgenen Klinge kontern. Ihr visiert einfach einen beliebigen Gegner an und kontert genau so wie mit dem Kurzschwert oder mit dem normalen Schwert. Das wichtigste ist das ihr den Gegner anvisiert, weil sonst steht ihr nur rum und kassiert Schläge.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Assassin's Creed - Kampftipps: Tipps für den Kampf / Kampftipps / Gute Taktik / Fortbewegen auf Dächern / Leichtes Töten gegen jeden Feind

Zurück zu: Assassin's Creed - Kampftipps: Der vorletzte Kampf / Einfacher Kampf! / Kein Problem mit schweren Gegnern / Am wirksamsten Kämpfen / Templer leicht Töten

Seite 1: Assassin's Creed - Kampftipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Assassin's Creed

Assassin's Creed spieletipps meint: Dank überzeugender Spielwelt ein wegweisendes Spiel. In Sachen Atmosphäre über jeden Zweifel erhaben. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Assassin's Creed (Übersicht)

beobachten  (?